Barbara Karlich Show mit Natalie Grams: „Homöopathie ist Geldverschwendung“

Morgen (Montag, 20. Februar, 16 Uhr) in der Barbara Karlich Show bei ORF2:

Homöopathie ist Geldverschwendung”

mit Dr. Natalie Grams.

karli

Die Homöopathie spaltet bis heute die Geister. Während manche davon berichten, dass homöopathische Mittel in den unterschiedlichsten Fällen zur Linderung von Beschwerden beitrug oder zur Heilung führte, sind andere überzeugt, dass es bloß ein Placeboeffekt ist, der hier wirksam wurde.”

Gegenpart ist die “Inhaberin eines Mietwagenunternehmens aus Niederösterreich”, die “nicht nur selbst auf Globuli [schwört], sie verabreicht die kleinen weißen Kügelchen auch ihrem Hund”.

Das Video gibt’s anschließend in der Mediathek.

Zum Weiterlesen:

  • Video: 100 Live-Fragen an Natalie Grams auf ZDF heute bei Facebook, GWUP-Blog am 7. Februar 2017
  • Video: „Homöopathie-Kritikerin Natalie Grams“ in der Landesschau Baden-Württemberg, GWUP-Blog am 6. Februar 2017
  • Natalie Grams im „Psychcast“: Ist Homöopathie eine Art Psychotherapie? GWUP-Blog am 14. Februar 2017
  • Was bleibt eigentlich von der Homöopathie übrig, wenn man die Globuli weglässt? DocCheck am 13. Februar 2017
  • Wenn Globuli-Hersteller vor Gericht ziehen, wird’s lustig, GWUP-Blog am 16. Februar 201
  • “Lachanfall”: Homöopathen und ihre Wattwurmsymptome, GWUP-Blog am 17. Februar 2017
  • “Aber bei Kindern und Tieren hilft’s doch auch!” Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Homöopathie bei Tieren: Warten, bis die Zeit vergeht, GWUP-Blog am 14. Oktober 2016
  • Argument: “Tierhomöopathie funktioniert”, Informationsnetzwerk Homöopathie

„Lautsprecher des Wahns“ will 100 Millionen Entschädigung für Ryke Geerd Hamer

Neues aus der Welt von Wirr & Warr – sprich der GNM-Sekte:

Hamer_2

Der treu ergebene Hamer-Adlatus Helmut Pilhar erwartet (“bitten” oder “fordern” kann man das nicht nennen) vom österreichischen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen viermal 100 Millionen Euro “Entschädigung” für sich, seine Frau, seine Tochter Olivia und Ryke Geerd Hamer.

Die Begründung: Der damals sechs Jahre alten Olivia sei durch die evidenzbasierte “Zwangstherapie” (die ihr das Leben rettete) schweres Unrecht widerfahren und das “unermessliche Verbrechen” an Hamer (der mehrfach rechtskräftig verurteilt und durch Approbationsentzug daran gehindert wurde, noch weitere Menschen ins Lebensgefahr zu bringen) harre der Sühne.

Hamer_3

Denn schließlich sei der GNM-Erfinder und “Goldenes Brett”-Preisträger mittlerweile vollständig rehabilitiert.

So?

Vor zehn Tagen hat das Verwaltungsgericht Frankfurt die Wiedererteilung der Approbation für Hamer abgelehnt.

Hamer_4

Das Verwaltungsgericht ist der Überzeugung, dass der Kläger allein seinen eigenen medizinischen Ansatz verfolgt, diesen in den Vordergrund stellt und herkömmliche schulmedizinische Auffassungen verunglimpft.

Insbesondere habe der Kläger in seinem Rundschreiben an die “Freunde der Germanischen Heilkunde” vom Januar 2016 unter anderem ausgeführt, dass es bei seinem Anliegen “um die täglich 3.000 mit Chemo und Morphium exekutierten Patienten” gehe.

Dies sei ein Indiz dafür, dass der Kläger die Schulmedizin nach wie vor vollständig ablehne und keine Gewähr für die ordnungsgemäße und zuverlässige Ausübung des ärztlichen Berufes biete.”

Zu diesem Urteil war bereits das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen letztes Jahr gekommen.

Und was hat es mit jenem “Prof. Merrick” und der “Ärztekammer Hessen” auf sich, womit Pilhar (“der Lautsprecher des Wahns” laut Wiesbadener Tagblatt) seit Jahren hausieren geht?

Joav Merrick hatte 2005 mit zwei Kollegen den Aufsatz

Rationality and Irrationality in Ryke Geerd Hamer’s System for Holistic Treatment of Metastatic Cancer”

veröffentlicht:

Aussagen zur Wirksamkeit treffen sie [die Autoren] nicht. Die beiden ersten „Naturgesetze“ zur Krebsentstehung durch psychosomatische Schocks halten sie für vereinbar mit Vorstellungen zu psychischen Ursachen von Erkrankungen, wie sie Aaron Antonovsky entwickelte.

Die drei anderen „Naturgesetze“ seien mit Vorstellungen der wissenschaftlichen Medizin und bei Hamers Verneinung von Metastasenbildung auch mit denen der Ganzheitsmedizin unvereinbar bzw. stünden in direktem Widerspruch zu ihnen.

Hamer habe sich durch sein erratisches Verhalten als auch durch teils fachlich völlig unhaltbare Interpretationen isoliert und stehe völlig abseits der medizinischen Fachgemeinde.”

Zur Salutogenese nach Antonovsky heißt es bei Psiram:

Das Prinzip der Salutogenese wird häufig von Alternativmedizinern fälschlich auf ihre eigenen alternativen oder komplementären Methoden bezogen und begrenzt.”

So auch hier.

hamer_5

Pilhar scheint Hamers Schriftverkehr zu Merricks Arbeit gar nicht zu kennen, denn Hamer wütet aufs Äußerste gegen deren Inhalt:

Für mich ist es unfassbar, daß Professoren, die sich doch vorgeblich lange Zeit und intensiv mit der Germanischen Neuen Medizin befasst haben wollen, solch krausen, wirren Unsinn schreiben und auf solch niedrigem Niveau.”

Merrick selbst wiederum ließ Hamer wissen:

The comments by Ryke Geerd Hamer, in my opinion, are not relevant or relation to the paper we wrote.”

hamer_6

Was nun die Hessische Landesärztekammer angeht, so liegt dieser das Gutachten eines niedergelassenen Facharztes für Allgemeinmedizin vor, der als Zusatzbezeichnungen “Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren” und als Forschungsschwerpunkt unter anderem “Geschichte und Entwicklung der Naturheilkunde und Homöopathie” angibt.

Darin heißt es:

Zwar stellt Herr Dr. Elies fest, dass die ersten beiden der fünf Grundgesetze dem etablierten Forschungsstand der Ganzheitsmedizin entsprechen. Dies war jedoch auch im Verfahren von 2007 bereits der Kenntnisstand, sodass insofern keine neuen Erkenntnisse vorliegen.

Gleichsam konstatiert Dr. Elies jedoch auch, dass das dritte der Grundgesetze in Teilen sowie das vierte und fünfte Grundgesetz in Ganze dem etablierten Forschungsstand der Ganzheitsmedizin widersprechen.

Da es sich nach der Stellungnahme des Herrn Dr. Elies bei den fünf Grundgesetzen des Hamer’schen Systems zudem um ein ganzheitliches und geschlossenes System handelt, ist davon auszugehen, dass sich diese Widersprüchlichkeit bzw. Nicht-Anerkennung von wesentlichen Teilen dieses Systems auch auf das System in Gänze auswirken.”

Kurz zusammengefasst: Unter wissenschaftlichen Aspekten sagt auch die erste Feststellung nichts aus. Offenbar wiederholt der hessische Gutachter nur, was Merrick et al. schon 2005 unter dem luftigen und weitgehend nichtssagenden Begriff “holistic medical theory” abgelegt hatten.

Ebenso gut könnte man behaupten: Das Prinzip der geistartigen Kräfte (= Luftnummer) belegt die Homöopathie (= Luftnummer).

Und so führte auch dieses Gutachten 2016 zur Ablehnung des Hamerschen Antrags auf Wiedererteilung der Approbation, was am 7. Februar 2017 vom Verwaltungsgericht Frankfurt bestätigt wurde.

Nun sehen wir der Antwort Alexander van der Bellens gespannt entgegen.

Zum Weiterlesen:

  • Hamer: Wiedererteilung der Approbation erneut abgelehnt, GWUP-Blog am 27. Juni 2016
  • Mein Studentenmädchen gegen Krebs: Neues Todesopfer der Germanischen Neuen Medizin, GWUP-Blog am 21. September 2015
  • Zynisch, schwachsinnig, tödlich: „Germanische Neue Medizin“, GWUP-Blog am 15. April 2015
  • Die absurden Lügen der GNM: “Praktisch kein jüdischer Patient stirbt an Krebs”, GWUP-Blog am 18. Februar 2016
  • Die Scharlatanerie der „Germanischen Neuen Medizin“, Vice am 20. Februar 2014
  • “Die angeblichen Verifizierungen der GNM” bei Psiram
  • Das Goldene Brett 2016: And the winner is … Ryke Geerd Hamer, GWUP-Blog am 11. Oktober 2016
  • “Neue Germanische Medizin”: Satire-Preis für Doktor Scharlatan, Spiegel-Online am 12. Oktober 2016

“Raus auf die Straßen“: Der March for Science am 22. April nimmt Fahrt auf

Der “March for Science” wird langsam populär.

mfs

Zeit-Wissen berichtet über die Situation in den USA:

Am 22. April, am Tag der Erde, wollen die “Helden in Laborkitteln und Park-Ranger-Uniformen” auf Washington marschieren Es sind mehrere Faktoren, die zu der explosiven Stimmung geführt haben. Der nachlässige Umgang der Trump-Regierung mit Tatsachen, man kann auch sagen: die Lügen der Regierung, sind für viele Forscher eine intellektuelle Beleidigung.”

DAZ-online ergänzt:

Auch in Deutschland wächst die Sorge um das weltoffene Klima für die US-Forschung.”

In den Niederlanden haben die Universitätspräsidenten einen offenen Brief verfasst:

Dark clouds are gathering on the horizon of scientific freedom.”

mfs_1

Der amerikanische Meteorologe Eric Holthaus spricht sich ebenso für den “March for Science” aus wie die Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschafts­kommunikation in Karlsruhe, Beatrice Lugger:

Als Reaktion auf den Mann mit dem blonden Schopf, der in unglaublicher Häufung über Twitter schlechte Botschaften unters Volk bringt, planen Wissenschaftler am 22. April 2017 einen „March for Science“.

Noch ehe die rund 220 Satellitenmärsche in Washington und in zahlreichen anderen Städten rund um den Globus stattfinden, warnen Bedenkenträger vor einer falschen Politisierung von Wissenschaft.

Dabei eröffnet diese Aktion eine große Chance. Sie bringt Forscher auf die Straße, sie zeigen ihr Gesicht, sie engagieren sich, sie setzen sich als Menschen dafür ein, dass Fakten etwas wert sind, ganz persönlich.”

mfs_3

 In Deutschland sind am 22. April Veranstaltungen in Berlin, Dresden, Heidelberg, Leipzig, München und Frankfurt geplant. In Köln, Hamburg, Bremen, Kassel, Stuttgart und weiteren Städten sind Gruppen im Aufbau.

Kontaktaufnahme ist über Facebook und Twitter möglich. Interessierte können sich zudem in eine Orga-Liste eintragen.

Eine interaktive Weltkarte findet sich hier.

Die US-Mitorganisatorin Caroline Weinberg erklärt dazu:

It’s time for everyone to get on board.”

Zum Weiterlesen:

  • Auch in Deutschland ist ein „March for Science“ geplant, GWUP-Blog am 1. Februar 2017
  • Amerikas Wissenschaftler machen mobil – ein Aufstand für die Vernunft, Zeit-Wissen am 17. Februar 2017
  • Forscher machen mobil gegen Trump, DAZ-online am 15. Februar 2017
  • Rectors concerned about the freedom of science, Utrecht University am 8. Februar 2017
  • Why I’m Marching for Science, Pacific Standard am 1. Februar 2017
  • Raus auf die Straßen! Und Türen auf! merton-magazin am 17. Februar 2017
  • The marches for science, on one global interactive map, Science am 8. Februar 2017
  • “March for Science” Organizer Says It’s About the Public, Not the Scientists, chronicle.com am 13. Februar 2017

„Lachanfall“: Homöopathen und ihre Wattwurmsymptome

Lasse meinen Hund aus meinem Wasserglas trinken.

Ich habe kein Zeitgefühl, die Umwelt ist nicht wichtig, ich bin nicht wichtig, einfach nur sein.

Ich bin nicht von dieser Welt, schaue auf mich herunter, bin über meinem Kopf, habe ganz lange Arme und Beine, habe das Gefühl, ein Riese zu sein, Arme und Beine sind ein Meter länger. Gleichzeitig bin ich völlig außerhalb meines Körpers, angenehmes Gefühl, nur während meiner beruflichen Arbeit ein Handicap.

Schrecke die Eier, anstatt mit kaltem Wasser, mit heißem ab, bemerke es erst beim Abschütten des Wassers, als ich mir die Finger verbrenne.

Linkes Nasenloch verstopft.”

Nonsens-Dichtung? Regieanweisungen für eine SAT.1-Impro-Comedy? Ein Tagebuch aus Absurdistan?

watt

Nein, sondern “Wattwurmsymptome” aus dem Protokoll einer homöopathischen Arzneimittelprüfung (hier geht’s zum PDF):

Ich lebe in Ostfriesland, umgeben von der Weite des Landes, unter der Veränderlichkeit dieses Himmels und der Unendlichkeit der Nordsee. Ich bin gerne hier, will nirgendwo anders sein.

Er lebt auch hier, der Wattwurm.

Durch Prüfung an gesunden Menschen, die uns zeigt , welche Kraft in diesem Sandbewohner gebunden ist.  In ihm, der da draußen wohnt im Watt, mit den Gezeiten lebend, im periodischen Wechsel durch die Gestirne.”

Zunächst muss der sympathische Geselle unsanft dran glauben:

In der Zwischenzeit wurde das zu prüfende Tier, während der Ebbe hier aus dem Watt in Neuharlingersiel entnommen, sogleich mit dem Auto zur Apotheke überführt und dort lebend verrieben. Ich erhielt die von mir gewünschten C12, C30 und C200 Potenzen zurück, sowie arzneilose Milchzuckerglobuli.”

watt_s

Dann üben sich 15 Frauen und Männer eine Zeit lang im freien Assoziieren, woraus ein umfangreiches Repertorium erstellt wird, aus dem man alles und nichts zur angeblichen Wirkung von “Arenicola marina” C12 und C30 herauslesen kann – von “freundlich/fröhlich” bis zu “aggressiv/irritiert”.

Am trefflichsten bringt die ganze Chose einer der Teilnehmer selbst zum Ausdruck:

Lachanfall, ich lache aus Fröhlichkeit, lache Tränen über die Anweisungen zur Arzneimittelprüfung, die ich gerade durchlese.”

Zum Weiterlesen:

  • So finden Homöopathen ein neues Mittel: Game of Thrones und vergewaltigte Engel, GWUP-Blog am 12. Juni 2016
  • Gefühllose Schaben und Typhus: Homöopathie zwischen Komödie und Tragödie, GWUP-Blog am 27. Mai 2013
  • Wenn Globuli-Hersteller vor Gericht ziehen, wird’s lustig, GWUP-Blog am 16. Februar 2017
  • Was bleibt eigentlich von der Homöopathie übrig, wenn man die Globuli weglässt? DocCheck am 13. Februar 2017
  • Homöopedia: Homöopathische Arzneimittelprüfung
  • Homöopathische Arzneimittelprüfung – scheinbare Wissenschaft, Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 7. Januar 2014

Interview mit David Bardens: Die Existenz des Masernvirus wurde vom Gericht nie infrage gestellt

Ein aktuelles Interview mit Dr. David Bardens bei DRadio Wissen belegt erneut, wie weit Impfgegner und Lanka-Fans neben der Realität leben:

Bisher gibt es ungefähr 30.000 Publikationen, die sich mit dem Thema Masern beschäftigt haben. Man hat das Masernvirus wirklich bis ins kleinste Detail, bis ins kleinste Molekül, inklusive dem Erbgut, inklusive der Verbreitung und so weiter bestens studiert.”

bardens_2

Noch einmal für alle Faktenverweigerer:

Die Existenz des Masernvirus wurde [vom Gericht] nie infrage gestellt.”

Zum Weiterlesen:

  • Sechs Beweise für das Masernvirus, DRadio Wissen am 17. Februar 2017
  • Der „Masern-Prozess“ und seine Ab- und Hintergründe: Interview mit Dr. David Bardens, GWUP-Blog am 9. Mai 2016
  • Masern-Prozess: Sieg in der Sache, Niederlage in der Form, GWUP-Blog am 16. Februar 2016
  • Der BGH bestätigt, dass es kein Masern-Virus gibt? Lankas neues Lügengebäude, GWUP-Blog am 19. Januar 2017
  • Bestätigt das BGH wirklich die Nichtexistenz von Masern-Viren? ZDDK am 19. Januar 2017

Wenn Globuli-Hersteller vor Gericht ziehen, wird’s lustig

Es bleibt dabei:

Die Firma Hevert-Arzneimittel darf nicht damit werben, dass ein bestimmtes homöopathisches Präparat die Selbstheilungskräfte stärkt.

hev

Wie DAZ.online berichtet, hat der Bundesgerichtshof die Beschwerde des Unternehmens gegen ein Urteil des OLG Koblenz vom Januar 2016 nicht zugelassen.

Die Einlassungen von Hevert muten in der Tat absonderlich an:

Wir haben eine Stärkung der Selbstheilungskräfte beansprucht, weil wir der Auffassung waren, dass dies ein allgemein anerkanntes Prinzip ist, wie die Homöopathie überhaupt wirkt“, hatte der Apotheker Rainer Mersinger von Hevert betont. „Wenn man Google bemüht, ist es eine Aussage, die häufig verwendet wird für homöopathische Arzneimittel.”

Soll das etwa heißen, ein Globuli-Hersteller googelt sich die Anwendungsgebiete seiner Zuckerkügelchen zusammen, weil er selber keine Ahnung hat, was da eigentlich wie wogegen wirken soll?

Bizarr.

Der BGH verwarf die Nichtzulassungsbeschwerde von Hevert indes aus folgendem Grund:

Das Gericht erlaubte nur Aussagen, die von der Zulassung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) direkt abgedeckt sind.”

Zum Weiterlesen:

  • Bundesgerichtshof: Hevert darf nicht mit Selbstheilung werben, DAZ.online am 14. Februar 2017
  • OLG Koblenz beanstandet “irreführende Werbung” für Homöopathika, GWUP-Blog am 21. April 2016
  • Von wegen “Potenz”: Kein besserer Sex mit Homöopathie, GWUP-Blog am 17. September 2013
  • Schüßler-Salze: Gericht verbietet irreführende Werbung, GWUP-News am 23. Februar 2013
  • Gericht verbietet Schüßler-Werbung mit Ursula Karven, GWUP-Blog am 7. Mai 2013
  • Heels Schwindelpräparate, GWUP-Blog am 9. Juli 2013
  • Alternative Homeopathy is the newest craze among physicians, The Science Post am 14. Februar 2017

Das Anti-Impf-Machwerk „Vaxxed“ auf Propagandatour in Deutschland

Nach dem Total-Desaster für Wakefield und sein Propaganda-Machwerk “Vaxxed” in Brüssel und London versuchen Impfgegner jetzt, die Zelluloidleiche in Deutschland zu perpetuieren.

Eine geplante Aufführung in der Karlsruher “Schauburg” ist nach massiven Protesten gestern von den Kinobetreibern abgesagt worden.

In diesem Zusammenhang findet sich im Blog Keine Ahnung von Garnix ein Musterschreiben, das jederman adaptieren und an Aufführungskinos versenden kann.

vaxe

Die Beschwörung der “Meinungsfreiheit” durch die Hintermänner des Hetzfilmchens ist mehr als lächerlich, denn was “Vaxxed” verbreitet, sind keine “Meinungen”, sondern die Falschbehauptungen eines mit Berufsverbot belegten Datenfälschers.


Direktlink zum Video auf Youtube

Oder, wie IndieWire schreibt:

vaxee

In a statement leading up to the film’s release, Wakefield’s co-writer Del Bigtree claimed that “Vaxxed” is “not an anti-vaccine movie”, which is kind of like saying “Triumph of the Will” is anti-Hitler.

Strung together in obvious ways to induce a constant sense of dread (look out for the slo-mo shot of a crying child!), “Vaxxed” shamelessly repeats the same non-arguments over and over again, drowning facts in murky proclamations.”

Eine fundierte Kritik hat auch der Pädiater Dr. Paul Offit im Hollywood Reporter veröffentlicht:

For people who believe that President Barack Obama is not a U.S. citizen, that the moon landing was filmed on a Hollywood soundstage and that an intergalactic board of elves and fairies are trying to get the IRS out of Puerto Rico, this movie is for you.”

Ständig aktualisierte Infos zu der versuchten “Vaxxed”-Kampagne in Deutschland gibt’s bei Keine Ahnung von Garnix.

Zum Weiterlesen:

  • “Vaxxed” auf Facebook, Keine Ahnung von Garnix am 16. Februar 2017
  • Warum ich Front gegen Impfgegner mache, Keine Ahnung von Garnix am 15. Februar 2017
  • Wakefield: “Vaxxed” in Karlsruhe, Keine Ahnung von Garnix am 14. Februar 2017
  • Wakefield-Alarm: “Vaxxed” in Deutschland, Keine Ahnung von Garnix am 14. Februar 2017
  • Virale Botschaft an alle Impfgegner macht die Runde, GWUP-Blog am 11. Februar 2017
  • Impfgegner-Ignoranz trotz Grippe- und Keuchhustenwelle, GWUP-Blog am 9. Februar 2017
  • Wakefield nochmal: Wie sieht’s aus? Keine Ahnung von Garnix am 10. Februar 2017
  • Autism Occurrence by MMR Vaccine Status Among US Children With Older Siblings With and Without Autism, JAMA 2015;313(15)
  • Andrew Wakefield ist kein Opfer, sondern Täter der Anti-Impf-Bewegung, GWUP-Blog am 21. Juli 2014
  • Poor, poor pitiful Andy (Wakefield): Dissed again, this time by the Oregon Senate Committee on Health Care, Respectful Insolence am 26. Februar 2015
  • Autismus: Evans Großmutter widerspricht Jenny McCarthy, GWUP-Blog am 14. Januar 2014
  • Video: Impfungen, Autismus und der Fall Hannah Poling, GWUP-Blog am 8. Juni 2014
  • Still No Association Between MMR and Autism, Science-Based Medicine am 22. April 2015
  • Impfen und Autismus: Sogar ein Zwölfjähriger versteht mühelos den Zusammenhang, GWUP-Blog am 1. Juni 2016
  • Ist der Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus nun endgültig vom Tisch? zoon politikon am 4. Februar 2010
  • Dangerous propaganda: The Cinema Snob verreißt „Vaxxed“ von Andrew Wakefield, GWUP-Blog am 14. Juni 2016
  • The fall of Andrew Wakefield, Science-Based Medicine am 22. Februar 2010
  • Film Review: ‘Vaxxed: From Cover-Up to Catastrophe’, Variety am 3. April 2016
  • ‘Vaxxed: From Cover-Up to Catastrophe’ is Designed to Trick You (Review), Indie Wire am 12. Mai 2016
  • Die Top 9 Denkfehler und Fehlschlüsse von Impfgegnern, skeptiker.ch am 12. Februar 2015

Verschwörungstheorien und Online-Hass: GWUP bei Europarat-Ausschuss in Berlin

Tolle Kulisse für eine sehr gelungene Veranstaltung.

Hass_4

Gestern hatte ich die Ehre, im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus des Bundestages in Berlin über die Gefahren von Verschwörungstheorien zu sprechen.

Und zwar bei einer internationalen Konferenz zum Thema “Online-Hass, Verschwörungstheorien und sinkendes Vertrauen in die Medien” vom Ausschuss für Gleichstellung und Nichtdiskriminierung bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Hass_1

Initiatorin der Veranstaltung war die Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich, die zugleich Koordinatorin für Deutschland bei der No Hate Speech Parliamentary Alliance der Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg sowie Mitglied im Nationalen Kampagnen-Komitee der No Hate Speech Movement Deutschland ist.

Eine reale Folge von Verschwörungstheorien im Internet ist zum Beispiel Impfverweigerung. Ein Ausschnitt aus dem SkepKon-Video mit Dr. David Bardens vermittelte den Parlamentariern, Medienvertretern und NGO-Mitgliedern etwas von der Gefährlichkeit dieser Szene.

Hass_3

Zu den weiteren Referenten gehörten Sascha Lobo, Johannes Baldauf von der Amadeu Antonio Stiftung, “Hoaxmap”-Betreiberin Karolin Schwarz, die Soziologin Dr. Jasmin Siri von der Uni Bielefeld und der Medienwissenschaftler Prof. Matthias Kohring von der Uni Mannheim.

Hass_5

Sebastian Hirsch von der Stiftung Warentest stellte “Eckpfeiler” für den Umgang mit Glaubenskriegern im Internet vor und riet dazu:

Gesicht zeigen, Kante zeigen, Authentizität.”

Außerdem empfahl er die Facebook-Gruppen Nothing but the Truth sowie Wissenschaft & Skeptizismus. Bei unserem “Skeptical” am 29. April in Berlin reden wir mit Sebastian Hirsch weiter darüber.

hass_6

Ein guter Tag – und schön zu sehen, dass die Themen Online-Hass und Verschwörungstheorien auch in den Fokus der Politik rücken.

Zum Weiterlesen:

  • Impfen ist böse! Wie sich ausgerechnet Impfgegner viral vermehren, Krautreporter am 16. Juli 2015
  • Stiftung Warentest warnt vor Online-Trollen und erntet Shitstorm, FNP am 18. Mai 2016
  • Die „Postfaktokalypse“ bei Tommy Krappweis und beim neunten Forum WissKomm, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016
  • „Meine Fresse, Lügenpresse”: Neuer Live-Talk mit Tommy Krappweis und Gästen, GWUP-Blog am 8. Januar 2017
  • Skepkon-Video: 100 000 Euro für den Beweis der Existenz des Masernvirus – im Ernst?!? GWUP-Blog am 23. Mai 2015
  • Was passierte, als ich alle Hass-Mails beantwortete, VICE am 31. Januar 2017
  • Geschlachtete Schwäne? Mimikama und die „Hoaxmap“ gegen Flüchtlingsgerüchte, GWUP-Blog am 20. Februar 2016
  • Sind Verschwörungstheoretiker “vernünftiger”? Natürlich nicht, GWUP-Blog am 18. Januar 2015
  • Impfgegner-Ignoranz trotz Grippe- und Keuchhustenwelle, GWUP-Blog am 9. Februar 2017
  • Crowdfunding für das Skeptical 2017 in Berlin gestartet: Wir brauchen Ihre Unterstützung! GWUP-Blog am 9. Februar 2017

Natalie Grams im „Psychcast“: Ist Homöopathie eine Art Psychotherapie?

Dr. Jan Dreher vom Medizin-Podcast Psychcast spricht mit Dr. Natalie Grams über das Thema

Was bleibt eigentlich von der Homöopathie übrig, wenn man die Globuli weglässt?”


Direktlink zum Video auf Youtube

In den homöopathischen Globuli ist kein Wirkstoff, alles viel zu verdünnt, da ist gar nichts mehr drin. Homöopathika sind teuer verbrämte Placebos. Homöopathen sind Quacksalber, die wirksamen Therapien im Weg stehen. Homöopathen schlagen aus der irrationalen Angst ihrer Patienten vor richtigen Medikamenten Profit.

So weit, so einfach. Aber warum sind die Patienten dann eigentlich so verrückt nach Homöopathie? Warum vertrauen viele sehr viel mehr auf ihren Homöopathen als auf ihren Allgemeinarzt, Psychiater oder Psychotherapeuten?”

Zum Weiterlesen:

  • Video: 100 Live-Fragen an Natalie Grams auf ZDF heute bei Facebook, GWUP-Blog am 7. Februar 2017
  • Video: „Homöopathie-Kritikerin Natalie Grams“ in der Landesschau Baden-Württemberg, GWUP-Blog am 6. Februar 2017
  • “Gefährliche Lügen”: Wird Deutschland zur letzten globalen Homöopathie-Bastion? GWUP-Blog am 11. Februar 2017
  • Homeopathy for infectious diseases: it is time for homeopaths to stop lying, edzardernst am 12. Januar 2017

„Gefährliche Lügen“: Wird Deutschland zur letzten globalen Homöopathie-Bastion?

Die russische Akademie der Wissenschaft stuft (wie berichtet) Homöopathie als Pseudowissenschaft und Gesundheitsrisiko ein.

Auch andernorts hält die Kritik an der Nonsens-Methode unverwandt an.

Das australische Portal The Age schreibt von den “gefährlichen Lügen” der Homöopathie:

theafe

Und der Deutschen Welle erklärt der Rheumatologe Prof. Hendrik Schulze-Koops vom Klinikum der Universität München:

Ich kann aus wissenschaftlichen Gründen die harte Position der Russischen Akademie der Wissenschaften gut verstehen.”

Ein Auszug:

DW: Wie kommt es, dass sich Homöopathie der wissenschaftlichen Methodik über die Jahrzehnte so gut entziehen konnte?

Schulze-Koops: Es sind historisch gewachsene Strukturen im Bereich der Medizin, die das weiterhin aufrecht erhalten – und wenn man ehrlich sein will: Gegen jedes bessere Wissen der Wissenschaft.

Auf der einen Seite haben wir in Deutschland eine unglaubliche Vielfalt verschiedener Möglichkeiten, sich zu entfalten. Das ist ein Liberalismus, der uns einerseits auszeichnet, andererseits aber manchmal auch Schwierigkeiten macht. Er ist Teil einer langfristig angelegten und geschützten Gesundheits-Strukturversorgung in Deutschland.

Dafür lässt er auch historische Argumente gelten, etwa nach dem Muster: ‘Die waren schon immer da, also können sie nicht schlecht sein.’ Das ist zwar Quatsch, aber es gibt tatsächlich historisch gewachsene Strukturen und dadurch gegebene Einflussnahmen.”

Jüngster Beleg dafür: Die Null-Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin im BGM, Annette Widmann-Mauz (CDU), auf eine kritische Anfrage zu ihrer geplanten Schirmherrschaft beim Homöopathen-Kongress.

Arm.

Zum Weiterlesen:

  • Russland stuft Homöopathie als Pseudowissenschaft ein, Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Sorry, alternative health people: feeling better after a therapy is no proof it works, Spectator Health am 8. Februar 2017
  • Homeopathy sells dangerous lies to patients, The Age am 8. Februar 2017
  • Medizinprofessor: Hätten Ärzte mehr Zeit für Patienten, wäre Homöopathie überflüssig, DW am 9. Februar 2017
  • Deutlich mehr Frauen als Männer haben schon einmal Therapien außerhalb der Schulmedizin angewendet, presseportal am 9. Februar 2017
  • Video: 100 Live-Fragen an Natalie Grams auf ZDF heute bei Facebook, GWUP-Blog am 7. Februar 2017
  • Video: „Homöopathie-Kritikerin Natalie Grams“ in der Landesschau Baden-Württemberg, GWUP-Blog am 6. Februar 2017
  • Gesundheits-Staatssekretärin als Homöopathen-Schirmherrin, GWUP-Blog am 9. Februar 2017
  • The ‘growing body’ of positive evidence for homeopathy… IN YOUR DREAMS !!! edzardernst am 11. Februar 2017
  • Placebo by proxy – was ist denn das? Informationsnetzwerk Homöopathie




NEU: Skeptiker 4/2016

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web

Aktuelle Kommentare