James Randi und die Science Busters beim „Spektakuli 2017“ im Juni in Zürich

Das “Spektakuli 2017″, Zürichs größtes Kabarett- und Kleinkunst-Festival, erwartet James Randi und die Science Busters.

Am 7. Juni spielen die Science Busters ihr aktuelles Programm “Bierstern, ich dich grüße” (mit dem Molekular-Koch Rolf Caviezel als Gaststar).

zür

Einen Tag später (8.6.) wird’s dann skeptisch, wenn Dr. Florian Freistetter, Prof. Helmut Jungwirth und Martin Puntigam zusammen mit dem Journalisten und Sektenblog-Betreiber Hugo Stamm “über Lamas, Scientologen und Lichtfaster schwadronieren”.

züri

Am 16. Juni ist der Oberhummer-Award-Preisträger James Randi in Zürich zu Gast und stellt die Filmbiografie “An honest liar” vor.

Der Eintritt kostet jeweils 55 CHF.

Dazwischen gibt’s Solo-Programme von Martin Puntigam (15.6.) sowie Harald Lesch und Gunkl (13.6.).

Zum Weiterlesen:

  • “Ein bisschen Show”: Interview mit James Randi im Skeptiker, GWUP-Blog am 17. März 2017
  • Jetzt als Video: „Oberhummer Award 2016“ mit der Preisverleihung an James Randi, GWUP-Blog am 11. Januar 2017
  • Menschen, die glauben, die Erde sei eine Scheibe – es gibt sie wirklich! sektenblog am 20. Mai 2017
  • James Randi: Magier und Urvater der Skeptiker, profil am 22. November 2016
  • James Randi: An Honest Liar – Interview with Documentary Filmmakers Justin Weinstein and Tyler Measom, CSI am 21. März 2012
  • James Randi tritt in den abenteuerlichen Ruhestand, GWUP-Blog am 28. Januar 2015

Ärztetag: Heilpraktiker sind nicht integrierbar in ein modernes Gesundheitswesen

Beim Impfen macht Gesundheitsminister Gröhe Ernst – in Sachen Heilpraktiker dagegen ist aus seinem Ministerium nichts mehr zu hören.

Dafür fordert jetzt der Deutsche Ärztetag neben einem Homöopathie-Verbot für Krankenkassen auch Gesetzesänderungen, um Patienten vor Gefahren durch Heilpraktiker zu schützen.

ät

Der Beschluss erteilt zugleich Phantastereien von einer “Integrierten Medizin” eine klare Absage:

Die Berufsgruppe lässt sich nach Einschätzung des Ärztetages auch überhaupt nicht in ein hochqualitatives Gesundheitswesen integrieren. „Denn es ist gerade das zentrale Merkmal des Heilpraktikerwesens, außerhalb geltender Standards und allgemein anerkannter Wirksamkeitsmechnismen tätig werden zu dürfen.”

Genau das hatte SkepKon-Referentin Anousch Mueller bereits im Skeptiker-Interview erklärt:

Das Irrationale und somit auch verschwörungstheoretisches Denken [ist] integraler Bestandteil der Paramedizin. Sie braucht starke Feindbilder und große Ängste, um ihre mickrige Wirksamkeit zu kompensieren. Um ihre Mittel und Methoden überhaupt plausibel zu machen [...]

Es ist fraglich, ob sich Heilpraktiker lediglich mit Wellness zufriedengeben. Sie wollen ja auch eine Deutungshoheit über die Ursachen von Erkrankungen, sie wollen eigenmächtig Diagnosen stellen und ungehindert Therapien einleiten.

Dieser gefährlichen Ermächtigung kann man nur durch ein restriktiveres Heilpraktikergesetz Einhalt gebieten. Man würde dadurch mehr gewinnen, nämlich echten Patientenschutz und letztlich seriösere Behandler und Behandlungen.”

Wir verweisen dazu auch noch einmal auf unseren Beitrag “Ein Bund zwischen Ärzten und Heilpraktikern? Das freut nur die Pseudomediziner.”

Zum Weiterlesen:

  • Ärzte wollen Heilpraktiker entmachten, DAZ.online am 26. Mai 2017
  • Ein „Bund“ zwischen Ärzten und Heilpraktikern? Das freut nur die Pseudomediziner, GWUP-Blog am 21. Juni 2015
  • Kassenärzte fordern Homöopathie-Verbot für Krankenkassen, DAZ.online am 22. Mai 2017
  • Video: Heilpraktiker-Kritik bei plusminus und nano, GWUP-Blog am 10. Mai 2017
  • Gesundheitsminister kündigt Geldstrafen für Impfgegner an, Zeit-Online am 26. Mai 2017
  • Geldstrafen für Impfverweigerer geplant, Deutschlandfunk am 26. Mai 2017
  • So gefährlich sind Heilpraktiker in Deutschland, Stern-Online am 1. Mai 2017
  • Heilpraktiker: Bundesminister Gröhe sucht sein Heil im leisen Rückzug, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016
  • Interview mit Anousch Mueller: Sollten wir uns den Besuch beim Heilpraktiker künftig sparen? GWUP-Blog am 1. Juli 2016
  • Skeptiker-Interview mit Anousch Mueller, GWUP-Blog am 14. Juni 2016
  • Von der Gutgläubigkeit hin zu Faktendenken: Anousch Müller über ihr Buch „Unheilpraktiker“, GWUP-Blog am 15. Mai 2016
  • Jetzt online: Die Heilpraktiker- Debatte mit Dr. Natalie Grams im MDR-Fernsehen, GWUP-Blog am 9. Januar 2017
  • Karl Lauterbach kritisiert die typischen Heilpraktiker-Märchen, GWUP-Blog am 14. September 2016

Neues von der Esoteriker-, äh Techniker Krankenkasse

Mehr braucht man dazu eigentlich nicht zu sagen:

tk_5

Schon vor drei Jahren haben wir darüber berichtet, dass die Techniker Krankenkasse eine Veranstaltung des dubiosen “Vereins zur Hilfe umweltbedingt Erkrankter” (mit Psiram-Eintrag) unterstützt.

Ein Ausrutscher aus Unkenntnis?

Mitnichten – sondern geschäftstüchtiges Kalkül. Auch 2017 ist die TK beim VHUE wieder mit an Bord, lesen wir im Science-Blog Gesundheits-Check:

Christian Bredl, Leiter der Landesvertretung der TK Bayern, eröffnet diese Tagung und die TK fördert die Tagung ausweislich des Tagungsflyers auch. Ob die TK damit die richtigen Akzente beim Thema Krebsprävention setzt?

Mir scheint, bei den Krankenkassen gibt es im Moment ein ganzheitliches Versagen, was die Abgrenzung gegenüber seltsamen Therapieangeboten und deren Vertretern angeht.”

Tatsächlich wirbt die TK allen Ernstes mit dem Slogan:

Von Homöopathie bis Hightech-Medizin – wir zahlen, was Ihnen hilft und wozu Sie das größte Vertrauen haben.”

Darauf könnte man jetzt ironisch antworten (Was ist zum Beispiel mit Quantenhomöopathie, Geistheilung, Feuerlaufen oder schlicht Single-Malt-Whisky?).

Oder dezent ein paar Tränen wegen Versichertengelder verdrücken, die von durchgeknallten Kassenfunktionären einfach mir nichts, dir nichts zum Fenster rausgeworfen werden.

Zum Weiterlesen:

  • Zum Beispiel TK: Was die Kassen so alles unterstützen, GWUP-Blog am 2. Februar 2014
  • Erstattung: Homöopathie-Fans bei der Techniker Krankenkasse geraten ins Schwimmen, GWUP-Blog am 7. März 2017
  • Umwelt und Krebs: Die Techniker-Krankenkasse und eine seltsame Tagung, Gesundheits-Check am 20. Mai 2017
  • Verein zur Hilfe umweltbedingt Erkrankter e.V. (VHUE) bei Psiram
  • John Gruia Ionescu bei Psiram
  • Schamanismus als Kassenleistung? derStandard am 6. Juni 2016

Lehrreicher Lehrfilm Teil 2: Chemtrails & Geo-Engineering – Die Wahrheit

Teil zwei von “Chemtrails & Geo-Engineering – Die Wahrheit” in der YouTube-Reihe “Tommys lehrreiche Lehrfilme”:


Direktlink zum Video auf Youtube

Nachdem ich mein letztes Video zum Thema Chemtrails veröffentlicht habe, welches lediglich auf eine unterhaltsame Art und Weise eine grobe Übersicht über die Thematik der Chemtrail-Verschwörungstheorien geben sollte, hat sich in der Kommentarsektion unterhalb des Videos eine rege Diskussion entwickelt, und es wurden mir etliche “Beweise” zur Existenz von Chemtrails zugeschickt, welche ich im Nachfolgenden mal gemeinsam mit euch anschauen werde.”

Zum Weiterlesen:

  • Lehrreicher Lehrfilm: Chemtrails – Die Wahrheit, GWUP-Blog am 18. Mai 2017
  • Video: Walulis über Chemtrails, GWUP-Blog am 14. April 2017
  • „Chemtrails“ sind bloß Homomutatus-Wolken, GWUP-Blog am 2. April 2017
  • Vortragsvideo: Chemtrails – Weltverschwörung oder Wetterphänomen? GWUP-Blog am 4. Februar 2017

Falsche Tageszeit, zu viel Kaffee, Schlacken: Der Homöopath hat immer recht

Bei amazon findet sich eine neue Rezension zu “Homöopathie neu gedacht”, die trefflich illustriert, warum Homöopathen nie etwas falsch machen können – nach dem schrägen Selbstverständnis ihrer Anhänger jedenfalls.

amazon

Eine ehemalige Globuli-Anwenderin schreibt:

Seit ca. 17 Jahren nehme ich in unregelmäßigen Abständen Globuli, aber geholfen hat mir das nie, was mich aber nicht davon abhalten konnte, es immer wieder aufs Neue zu versuchen. Zu überzeugend waren die Argumente der Homöopathie-Befürworter in meiner persönlichen Umgebung.

Ich wurde im Laufe der Jahre geradezu indoktriniert, an die Wirksamkeit der Globuli zu glauben. Dass sich bei mir aber nie ein heilender Effekt einstellte, konnten die selbsternannten Experten jedesmal plausibel erklären und wie folgt sinnvoll begründen:

- Ich hatte in der Vergangenheit zuviel Kaffee und Schwarztee getrunken.
- Ich hatte in der Vergangenheit auch schon Antibiotika und Kortison genommen.
- Ich putze meine Zähne mit Fluorid-haltiger Zahnpasta, und ich lasse mich impfen.
- Mein Körper war einfach zu verschlackt und zu verdreckt, um effektiv auf Globuli reagieren zu können, und mir wurde nahegelegt, DRINGEND eine wochenlange Heilfastenkur nach Buchinger zu machen, um meinen Körper zu reinigen! (habe ich aber nie gemacht)
- Ich habe angeblich die falschen Globuli genommen.
- Ich habe mit Sicherheit auch die falsche Potenzierung genommen.
- Ich habe die Globuli natürlich zur falschen Tageszeit genommen.
- Und ich habe die Globuli nicht lange genug genommen.
- Mir wurde nahegelegt, DRINGEND einen erfahrenen Homöopathen aufzusuchen, der mir zeigt, wo’s langgeht.

Allem Anschein nach war ich an meiner Misere selber schuld, denn ich habe wirklich alles falsch gemacht, was man nur falsch machen konnte. Trotzdem hielt ich den Zuckerkügelchen die Stange, denn soviele Leute konnten sich unmöglich gleichzeitig irren.”

Können sie eben doch.

kbv

Und deshalb fordert der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), dass Krankenkassen keine homöopathischen Leistungen mehr bezahlen dürfen:

Es ist doch absurd, wie viel Geld manche gesetzliche Versicherung für Kügelchen und Tinkturen aus dem Fenster wirft, deren Wirksamkeit – selbst nach eigenem Bekunden der Kassen! – nicht belegt ist.”

Politische Unterstützung dafür gibt’s von der Bremer SPD.

Zum Weiterlesen:

  • Kassenärzte fordern Homöopathie-Verbot für Krankenkassen, DAZ.online am 22. Mai 2017
  • Ärzte fordern: Homöopathie nicht mehr erstatten, tagesspiegel am 22. Mai 2017
  • Globuli werden als “falsche Heilsversprechen” oder gar “Voodoo” umschrieben, und trotzdem behandelt eine Tessiner Klinik damit Krebs, NZZ am 19. Mai 2017
  • LMHI – Es geht um den Wurster, dieausrufer am 20. Mai 2017
  • Flut der Pseudowissenschaft – ein Tidenstandsbericht, Keine Ahnung von Garnix am 22. Mai 2017
  • Wie die Homöopathie den gesunden Menschenverstand außer Kraft setzt, INH am 20. März 2016
  • Warum man der Homöopathie so gerne Glauben schenkt, INH am 20. März 2016
  • Homöopathieverträgliche Zahnpasta – warum das? INH am 7. Januar 2017
  • SPD-Bundesparteitag stimmt über strengere Homöopathie-Regeln ab, DAZ-online am 9. Mai 2017
  • How to kill patients with (‘risk-free’) homeopathic remedies, edzardernst am 23. Mai 2017
  • Heute in der taz: Homöopathie und die Krankenkassen, GWUP-Blog am 15. Mai 2017

Impfgegnerin unterliegt vor dem BGH: Impfungen dienen dem Kindeswohl

Die Mutter hat Angst vor Impfschäden, doch der (getrennt lebende) Vater will den kompletten empfohlenen Impfschutz. Jetzt hat der Bundesgerichtshof den Eltern-Disput entschieden – und zwar unmissverständlich:

Die Durchführung von Schutzimpfungen stellt keine alltägliche Angelegenheit dar, welche [...] in die Entscheidungsbefugnis des Elternteils fiele, bei dem sich das Kind aufhält, sondern eine Angelegenheit von erheblicher Bedeutung für das Kind [...]

Das Oberlandesgericht Jena [als Vorinstanz] hat den Vater mit Recht als besser geeignet angesehen, um über die Durchführung der aufgezählten Impfungen des Kindes zu entscheiden. Es hat hierfür in zulässiger Weise darauf abgestellt, dass der Vater seine Haltung an den Empfehlungen der STIKO orientiert.

Die Impfempfehlungen der STIKO sind vom Bundesgerichtshof bereits als medizinischer Standard anerkannt worden. Da keine einschlägigen Einzelfallumstände wie etwa bei dem Kind bestehende besondere Impfrisiken vorliegen, konnte das Oberlandesgericht auf die Impfempfehlungen als vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse zurückgreifen.

Die von der Mutter erhobenen Vorbehalte, die aus ihrer Befürchtung einer “unheilvollen Lobbyarbeit von Pharmaindustrie und der Ärzteschaft” resultieren, musste das Oberlandesgericht dagegen nicht zum Anlass für die Einholung eines gesonderten Sachverständigengutachtens über allgemeine Impfrisiken nehmen.”

bgh

Heißt:

Der Bundesgerichtshof …

… hält die üblichen Schutzimpfungen für medizinisch angebracht. Streiten sorgeberechtigte Eltern über dieses Thema, müssen Familiengerichte künftig dem Elternteil die Entscheidung darüber überlassen, dessen Lösungsvorschlag dem Wohl des Kinds besser gerecht wird.”

Zum Weiterlesen:

  • Getrennt lebender Vater darf Tochter impfen lassen, Süddeutsche am 23. Mai 2017
  • Entscheidungsrecht bei Uneinigkeit der Eltern über Schutzimpfung ihres Kindes, Pressestelle des BGH am 23. Mai 2017
  • Video: „Tommys lehrreiche Lehrfilme” über Impfgegner, GWUP-Blog am 19. Mai 2017
  • Italien führt Kinder-Impfpflicht ein, tagesschau.de am 19. Mai 2017
  • “Vaxxed” und die Helden von Mikes Kino, Chiemgau Gemseneier am 19. Mai 2017
  • Essen: 37-Jährige stirbt an Masern, Spiegel-Online am 23. Mai 2017
  • Scheidende WHO-Chefin greift Impfverweigerer an, NZZ am 22. Mai 2017
  • 10 Gründe, warum wir die Impfgegner nicht gewinnen lassen dürfen, Huffington Post am 1. März 2017
  • Der Tod einer Mutter aus Essen sollte alle aufrütteln, die über Impfungen diskutieren, Huffington Post am 23. Mai 2017

Jetzt neu in der Wikipedia: Natalie Grams und das INH

Sowohl das INH

INH_W

… als auch Natalie Grams haben jetzt einen Wikipedia-Eintrag.

Grams_W

Und in der Homöopedia gibt es einen neuen Beitrag zu dem deutschen Laienheiler und Homöopath Arthur Lutze, der in Köthen die nach ihm benannte “Lutze-Klinik” als damals weltweit größte homöopathische Klinik gründete, weshalb ihm die Stadt Köthen ein Denkmal errichtet hat.

Zum Weiterlesen:

  • Homöopedia: Arthur Lutze
  • Homöopathen-Verband: Keine kritischen Frage, bitte, GWUP-Blog am 18. Mai 2017
  • Homöopathie: Mythen und Fakten über Globuli, heilpraxis.net am 16. Mai 2017

Video: „Tommys lehrreiche Lehrfilme” über Impfgegner

Im Zusammenhang mit einem Anti-Chemtrail-Video haben wir schon auf den YouTube-Kanal “Tommys lehrreiche Lehrfilme” hingewiesen.

Dort findet sich auch ein unterhaltsamer Kommentar zu Impfgegnern:


Direktlink zum Video auf Youtube

Ich bin noch nie mit einem Helm Fahrrad gefahren und mir ist bis dato noch nichts passiert – folglich sollen meine Kinder auch keinen Helm tragen.”

Müttern und Vätern, die sich in Bezug auf Impfungen unsicher sind, Fragen haben o.ä., empfehlen wir die Facebook-Gruppe “Ich lasse meine Kinder impfen”.

Sie finden dort sachkundige Ärzte und auch andere Eltern mit möglicherweise ähnlichen Erfahrungen.

Zum Weiterlesen:

  • Wie eine Minderheit esoterischer Impfgegner die ganze Gesellschaft verunsichert, datum 4/2017
  • Neue Zahlen beweisen, wie gefährlich die absurden Lügen der Impfgegner wirklich sind, Huffington Post am 24. April 2017
  • Was tun Impfgegner bei Masernausbrüchen? Sie lesen keine Zeitung mehr, GWUP-Blog am 26. Februar 2017
  • Schwammige „Natürlichkeit“ und Gefühl statt Wissen: Über die Motive von Impfverweigerern, GWUP-Blog am 14. April 2017
  • Das unlösbare Problem mit den Märchen der Impfgegner, Welt-Online am 21. März 2016
  • Impfgegner und Aids-Leugner, FAZ am 16. März 2010
  • Vaccines, Autism, and the Promotion of Irrelevant Research: A Science-Pseudoscience Analysis, Skeptical Inquirer Vol. 41.3, May/June 2017

Video: Das Foucaultsche Pendel als Beweismittel für die Kugelgestalt der Erde

Anschaulich erklärt: der Pendelbeweis für die Kugelform der Erde.


Direktlink zum Video auf Youtube

Ist die Erde flach oder eine Kugel? Wir wollen das ein für alle Mal klären, mit einem einfachen Experiment, für das man nicht ins All fliegen muss, sondern das theoretisch jeder zu Hause nachmachen kann.”

Zum Weiterlesen:

  • Video- und Bildersammlung: die “Flache Erde”-Verschwörung, GWUP-Blog am 20. April 2017
  • Die “Flat Earth Theorie”, Der Goldene Aluhut am 25. Juli 2015

Die Science Busters in München: „Bierstern, ich dich grüße“ zweimal im Lustspielhaus

München-Premiere des aktuellen Science-Busters-Programms:

Am Sonntag (21. Mai, 11.30 Uhr) und Montag (22. Mai, 20 Uhr) gibt’s die Show “Bierstern, ich dich grüße” im Lustspielhaus.

scienbus

Ob Weitspeiben beim Oktoberfest, physikalisch richtiges Nüsseknacken oder Steppen auf der Schweinsbratenkruste: Wenn es darum geht, Essen und Trinken im Angesicht der Naturgesetze gütlich zu vermählen, dann sind die Science Busters eine der ersten Adressen. Selbstverständlich universumsweit.

Diesmal wenden sich die naturwissenschaftlichen Wonneproppen dem Bier zu, das dieser Tage vermutlich seinen bereits mindestens zirka 9.000 Geburtstag feiert. Herzlichen  Glückwunsch und die Science Busters feiern mit!

Science Blogger & Astronom Dr. Florian Freistetter, Prof. Dr. Helmut Jungwirth (Mikrobiologie, Uni Graz) und Martin Puntigam (Kabarettist, Master of Ceremony & seit kurzem frisch gebackener Univ.-Lektor an der Uni Graz) erklären, wie Vorglühen bei  Hefepilzen ausschaut, in welcher Galaxie man einen Bierstern findet und ab wie viel alkoholfreien Bieren man nicht mehr Autofahren darf.”

Zur Online-Reservierung und weiteren Infos geht’s hier.

Zum Weiterlesen:

Jetzt als Video: „Oberhummer Award 2016“ mit der Preisverleihung an James Randi, GWUP-Blog am 11. Januar 2017




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web