Unterdrückt „Big Pharma“ die Homöopathie?

Eines der Lieblingsargumente von Homöopathie-Fans nimmt das INH unter die Lupe:

inng

Das idyllisch verklärte Bild von der Homöopathie-Branche, das sich Globuli-Konsumenten machen, muss wohl eher als eine schönfärberische Illusion bezeichnet werden. Tatsächlich handelt es sich ganz einfach um eine Homöopathie-Großindustrie und Big Business.”

Zum Weiterlesen:

  • Argument: Die mächtige Pharmaindustrie unterdrückt die Homöopathie, Informationsnetzwerk Homöopathie am 21. Januar 2017
  • Skeptiker als Pharma-Söldner? GWUP-Blog am 21. April 2013
  • Zehn Gründe, warum es keine Krebsverschwörung gibt, GWUP-Blog am 8. Juli 2015
  • Esoterisches Ärzte-Bashing, Mythen und die Erwiderungen (2), GWUP-Blog am 12. April 2015
  • Esoterisches Ärzte-Bashing, Mythen und die Erwiderungen (1), GWUP-Blog am 11. April 2015
  • Na sowas: Homöopathie ist ein „Geschäftsfeld der pharmazeutischen Industrie“, GWUP-Blog am 25. Mai 2016

Von Ufos bis Impfstoffe: CIA veröffentlicht Geheimakten

Der amerikanische Geheimdienst CIA hat wieder einige Millionen Seiten ehemals geheimer Dokumente aus den Jahren 1940 bis 1990 online gestellt – von “Ufos” bis “Fidel Castro”, titelt Welt-Online.

Dr. Joseph Kuhn vom Science-Blog Gesundheits-Check hat sich im “CIA Freedom of Information Act Electronic Reading Room“ mal umgesehen.

ufos

Man kann z.B. nach prominenten Nazis suchen und in einem Dokument lesen, wie man im Krieg den US-Präsidenten über Martin Bormann unterrichtet hat und dass man ihm als einzige Alternativen zu Hitler die Wehrmacht und Himmler nannte. Letzteres ist uns immerhin erspart geblieben.

Oder man kann sich Dokumente zu Robert Oppenheimer ansehen und hoffen, dass man auf etwas Interessantes zum Thema Verantwortung von Forschern stößt.

Medizinhistoriker werden vielleicht eher einen Blick in Berichte über sowjetische Impfstoffe, Epidemien und Impfaktionen in China, die Gesundheitsversorgung in der DDR oder dergleichen werfen.”

Zum Weiterlesen:

  • Die CIA-Papers: Leseempfehlung für Verschwörungstheoretiker und solche, die es werden wollen, Gesundheits-Check am 21. Januar 2017
  • Ufos und Fidel Castro – CIA stellt zwölf Millionen Geheimpapiere online, Welt-Online am 20. Januar 2017
  • CIA stellt ehemalige Geheimdokumente online, heise.de am 18. Januar 2017
  • Nicht so wirklich „geheim“, die Ufo-Akten des Project Blue Book, GWUP-Blog am 22. Januar 2015
  • Das sind die “Ufo-Akten”, GWUP-Blog am 23. November 2013
  • Die geheimen Ufo-Akten der Regierung, GWUP-Blog am 5. August 2010
  • Geschichten aus dem Gewölbe: Das FBI-Ufo-Memo, GWUP-Blog am 4. April 2013
  • Jimmy Carter’s UFO Sighting – Was it Venus, or a Space Cloud? Bad Ufos am 17. Januar 2017
  • Chemtrails und Co: “Verschwörungstheorien sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen” – Interview mit Dr. Sebastian Bartoschek, euronews am 6. Januar 2017

Welchen Schulabschluss haben Heilpraktiker? Eine Umfrage

Eine interessante Umfrage ist auf der Seite ausbildungheilpraktiker.info veröffentlicht worden:

hp1

Die Umfrage von ausbildungheilpraktiker.info, an der insgesamt 2.379 Heilpraktiker teilgenommen haben, hat ergeben, dass 20 Prozent der befragten Heilpraktiker über die Allgemeine Hochschulreife und sieben Prozent über die Fachhochschulreife verfügen. 41 Prozent gaben an, die Mittlere Reife absolviert zu haben, und 32 Prozent der befragten Teilnehmer hatten einen Hauptschulabschluss.”

Zum Weiterlesen:

  • Wie viele Heilpraktiker/innen gibt es eigentlich in Deutschland? Gesundheits-Check am 16. Februar 2015
  • Heilpraktiker: Beruf sucht Berufsordnung, DocCheck am 15. Juli 2015
  • Der Heilpraktiker: Narrenfreiheit, Größenwahn und gefährliche Folgen, Ratgeber-News-Blog am 20. Januar 2014
  • Jetzt online: Die Heilpraktiker- Debatte mit Dr. Natalie Grams im MDR-Fernsehen, GWUP-Blog am 9. Januar 2017
  • Heilpraktiker: Bundesminister Gröhe sucht sein Heil im leisen Rückzug, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016
  • Karl Lauterbach kritisiert die typischen Heilpraktiker-Märchen, GWUP-Blog am 14. September 2016

Der BGH bestätigt, dass es kein Masern-Virus gibt? Lankas neues Lügengebäude

Nach Lankas eigenen Angaben (Newsletter vom 17. Januar) hat der Bundesgerichtshof das Urteil des OLG Stuttgart im sogenannten “Masern-Prozess” bestätigt.

Nach dem Prozess am 16. Februar 2016 hatte Dr. David Bardens beim BGH eine Nichtzulassungsbeschwerde eingereicht, weil das OLG Stuttgart keine Revision zugelassen hatte.

Wie Lanka und ihm nahestehende Seiten vermelden, stehe damit endgültig fest, dass …

… die im Jahr 2011 von mir ausgelobten 100.000 € für einen wissenschaftlichen Beweis der Existenz des behaupteten Masern-Virus dem Kläger [Bardens] nicht ausgezahlt werden müssen.”

Das Ausmaß des Lügengebäudes und der Realitätsverleugnung, das Lanka und seine Anhänger in der aktuellen Veröffentlichung offenbaren, ist indes erschreckend.

Schon die Überschrift

lanka

gibt den tatsächlichen Sachverhalt so grotesk falsch wieder, dass man sich fast die Frage stellt, ob der BGH hier keine Gegendarstellung verlangen könnte.

Weder bei der Berufungsverhandlung in Stuttgart letztes Jahr noch bei der Nichtzulassungsbeschwerde vorm BGH ging es auch nur im Entferntesten um die Existenz des Masern-Virus – sondern um die rein formaljuristische Frage, ob Lanka in seiner Auslobung “mindestens eine” oder “genau eine” wissenschaftliche Publikation zum Nachweis verlangt hatte.

Auch die “fünf Gutachter”, die Lanka erneut ins Spiel bringt, interessierten das OLG Stuttgart nicht die Bohne, das nur und ausschließlich den exakten Wortlaut von Lankas Auslobung zu klären hatte.

zddk

Eine gute Zusammenfassung hat eben Mimikama/ZDDK veröffentlicht.

Unsere Berichte von den Prozessen in Ravensburg und Stuttgart kann man hier und hier nachlesen.

Zum Weiterlesen:

  • Bestätigt das BGH wirklich die Nichtexistenz von Masern-Viren? ZDDK am 19. Januar 2017
  • Masern-Prozess: Sieg in der Sache, Niederlage in der Form, GWUP-Blog am 16. Februar 2016
  • Masern-Prozess: Bardens gewinnt, Lanka muss zahlen, GWUP-Blog am 12. März 2015
  • Skepkon-Video: 100 000 Euro für den Beweis der Existenz des Masernvirus – im Ernst?!? GWUP-Blog am 23. Mai 2015
  • Video: Dr. David Bardens über die “Alternativmedizin”, GWUP-Blog am 16. Januar 2017
  • Mir ist schlecht, Keine Ahnung von garnix am 18. Januar 2017
  • Bundesgerichtshof hält sich aus Masernstreit heraus, DAZ.online am 20. Januar 2017

Video: „Hoax als Hobby“ – ZAPP berichtet über Hoaxilla

Auch sie gehören zum “Fight Club” (Süddeutsche) gegen “irre Thesen” und “für die Vernunft”.

Gestern hat nun das NDR-Magazin Zapp über “Hoaxilla” berichtet:


Direktlink zum Video auf Youtube

Unter den Verschwörungstheoretikern herrscht “oft eine aggressive Grundstimmung”, erzählt Alexa Waschkau. Auf manche Folgen haben sie erschreckend viele Hassmails gekriegt. Da wird ihnen angedroht, “in der Hölle zu schmoren” oder Mails sind mit “Sieg Heil!” unterzeichnet. Diese Anschreiben, die in den Bereich der Volksverhetzung reichen, geben die beiden direkt an den Verfassungsschutz weiter.

“Allzu oft gehen die Feindbilder der Verschwörungstheoretiker in den antisemitischen Bereich”, erklärt Alexander Waschkau, “dann steckt hinter allem Bösen plötzlich das Weltjudentum”.

Angst haben die beiden davor, dass das, was sich gerade im Internet untereinander verstärkt, irgendwann in das reale Leben schwappt. Dagegen, dass “sich diese Aggressionen im realen Leben ausleben”, senden die beiden an.”

Zum Weiterlesen:

  • Der „Fight Club“ gegen die Wirrwuzzis in der Süddeutschen, GWUP-Blog am 9. Dezember 2016
  • 200 Mal “Hoaxilla” auf die Ohren: Rund um den Mond, GWUP-Blog am 2. November 2016
  • Chemtrails und andere Mythen: Hoaxilla im Skeptiker-Interview, GWUP-Blog am 7. April 2015
  • Hoaxilla: Verschwörungstheorien auf der Spur – Die Fratze der Wahrheit, taz am 24. September 2016
  • Alexa & Alexander Waschkau: The HoaX-Files II. JMB-Verlag, 200 Seiten, 14,95 €

Mit Elektroden, Pilzen und Homöopathie gegen Krebs

Interessanter Beitrag bei nano (3sat):

Tödliche Alternative”

nano

Die Galvanotherapie ist gegen Krebs wirkungslos. Trotzdem versuchen Heilpraktiker, mit der Methode Geld zu machen – für die Patienten kann das tödlich enden.”

Hier geht’s zum Video.

blicks

Auch das Kinderspital Zürich sieht sich mit einer bedenklichen Entwicklung konfrontiert:

So durften teils Kinder mit Krebs nicht behandelt werden, weil die Eltern sich dagegen wehrten – die Schützlinge sollen mit Alternativmedizin geheilt werden. Statt auf eine Chemotherapie setzen die Erwachsenen auf homöopathische Mittel, verabreichen dem Kind Aprikosenkerne und Zusatzmittel aus japanischen Shiitake-Pilzen.”

Zum Weiterlesen:

  • What’s The Harm: Neue Opfer von Impfgegnern, Virenleugnern und Heilpraktikern, GWUP-Blog am 1. Juli 2015
  • Im WDR: Tödliche Ehe – Die Krebskranke, der Heilpraktiker und seine Versprechen, GWUP-Blog am 1. Dezember 2016
  • Heilpraktiker: Bundesminister Gröhe sucht sein Heil im leisen Rückzug, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016
  • Heilpraktiker sollen strenger überprüft werden. So ein bisschen jedenfalls, irgendwie, GWUP-Blog am 2. November 2016
  • Die Unheiler fordern weitere Todesopfer, GWUP-Blog am 18. Dezember 2015
  • Pseudomedizin: Die Schäden sind vielfältig und verheerend, GWUP-Blog am 2. Oktober 2015
  • Homöopathie bei Krebs – es ist alles noch viel schlimmer, GWUP-Blog am 23. Juni 2014
  • Nein, Homöopathie heilt keine “ernsten Krankheiten”, GWUP-Blog am 12. Juni 2013
  • Behandlung von Krebspatienten mit Homöopathie, Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 15. Juni 2013
  • Aprikosenkerne und Pilze statt Chemotherapie, blick.ch am 18. Januar 2017

Neues Video von Harald Lesch: “Die Wahrheit über Astrologie”

Neues Video von Terra X Lesch & Co:


Direktlink zum Video auf Youtube

Gerade zu Jahresbeginn findet man überall Horoskope, die einem sagen sollen, wie die kommenen Monate werden. Kann man den Propgnosen glauben? Harald Lesch klärt auf.”

Zum Weiterlesen:

  • „ZDF heute“-Fake-News: Es gibt so etwas wie seriöse Astrologie, GWUP-Blog am 6. Januar 2017
  • “Seriöse” und “unseriöse” Astrologie, GWUP-Blog am 3. Januar 2011
  • “Mein Horoskop stimmt immer!” Ja und? GWUP-Blog am 4. Mai 2013 (mit zahlreichen Links zum Thema Astrologie und Wahrsagen)
  • Vortragsvideo: Michael Kunkel über den „Wahrsagercheck“ und die beliebtesten Ausreden, GWUP-Blog am 16. Dezember 2016
  • Prognosencheck 2016, GWUP-Blog am 15. Dezember 2016
  • Schock! Entsetzen! Empörung! Die NASA verschiebt eben mal einfach so die Sternzeichen, GWUP-Blog am 21. September 2016

Die unvermeidlichen Verschwörungstheorien: „Es gab gar keine Toten in Berlin“

Bild berichtet heute über eine Berliner Studentin, die bei dem Weihnachtsmarkt-Attentat ihre Eltern verlor.

bilda

Wie kann das sein – wo es doch angeblich gar keine Toten gegeben hat?

bildb

Diesen und anderen Verschwörungs-Spinnereien widmet sich Mimikama/ZDDK in einem aktuellen Beitrag:

Das scheint viele Menschen zu stören: Es gibt keine „Todesliste“. Das geht ja mal gar nicht, wie soll man denn neben all dem Gräuel auch noch trauern, wenn man nicht mal weiß, wer die Toten sind?

Tatsächlich wurden am 23.12.2016 alle Toten identifiziert, es wurde aber keine offizielle Liste der Verstorbenen veröffentlicht.

Und genau das stört aber auch viele Menschen, da die Toten für uns „abstrakt“ bleiben, sie haben kein Gesicht, sondern sind nur eine Zahl in einer Statistik. Eine deutschlandweite Trauer ist somit für Menschen kaum möglich. Wir trauern mit einem Bild vor uns, nicht mit einer Zahl. Genau dieser Umstand wurde auch in einem Artikel der „Welt“ ausführlich kritisiert.

Aber nur, weil die Namen und Gesichter der Toten nicht veröffentlicht wurden, heißt dies noch lange nicht, dass sie nicht existieren.”

Zum Weiterlesen:

  • Der Anschag in Berlin: Wirre “False Flag”-Behauptungen, ZDDK am 15. Januar 2017
  • Terroropfer drohen Berlin Klagen an, tagesspiegel am 13. Januar 2017
  • Sind die Deutschen unfähig zu trauern? FAZ am 12. Januar 2017

Im BR-Fernsehen: „Heilpraktiker und Krebsbehandlung“

Aktualisierung: Der Beitrag ist kurzfristig auf den 25. Januar verschoben worden.

Morgen Abend (Mittwoch, 18. Januar, 21 Uhr) im BR Fernsehen:

sanne

Es geht um den tragischen Fall der Susanne Reichardt, über den wir hier berichteten.

Auch BR Fernsehen hatte die Geschichte vor zwei Jahren schon einmal aufgegriffen.

Zum Weiterlesen:

  • Wenn Heilpraktiker ihr Unwesen treiben – Ein Horror-Erlebnisbericht einer Krebspatientin, Ratgeber-News-Blog am 29. Juni 2015
  • Gefährliche Alternativmedizin: Mit Aprikosenkernen gegen den Krebs, Spiegel-Online am 16. August 2015
  • What’s The Harm: Neue Opfer von Impfgegnern, Virenleugnern und Heilpraktikern, GWUP-Blog am 1. Juli 2015
  • Im WDR: Tödliche Ehe – Die Krebskranke, der Heilpraktiker und seine Versprechen, GWUP-Blog am 1. Dezember 2016
  • Heilpraktiker: Bundesminister Gröhe sucht sein Heil im leisen Rückzug, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016
  • Heilpraktiker sollen strenger überprüft werden. So ein bisschen jedenfalls, irgendwie, GWUP-Blog am 2. November 2016
  • Die Unheiler fordern weitere Todesopfer, GWUP-Blog am 18. Dezember 2015
  • Pseudomedizin: Die Schäden sind vielfältig und verheerend, GWUP-Blog am 2. Oktober 2015

„Die Globulisierungsgegnerin“: Süddeutsche Zeitung porträtiert Dr. Natalie Grams

Morgen (Dienstag, 17. Januar) auf Seite 3 in der Süddeutschen Zeitung:

gram

Ein Auszug:

Als ihr Buch 2015 erscheint, schickt Natalie Grams Exemplare an Kollegen. Ist ja jetzt doch ein ganz anderes Buch geworden, schreibt sie dazu, sag doch mal, was du ehrlich meinst.

Wochen vergehen, niemand antwortet. Sie hakt nach, ein paar antworten dann doch. “Ich kann nicht verstehen, was du da gemacht hast”, schreibt einer. Ein anderer wirft ihr vor, sie betreibe “Verrat”. Nur eine Kollegin reagiert ohne Wut: “Du hast ja recht, Homöopathie ist keine Wissenschaft, sondern Esoterik.”

Grams’ Buch löst bis heute heftige Kritik aus. Der Verband klassischer Homöopathen Deutschlands bezeichnet es als “ermüdende Lektüre ohne substantielle neue Erkenntnisse”. Der Pressesprecher des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte unterstellt Grams in einer E-Mail an die SZ, sie habe “ihre Promotion augenscheinlich auf unlautere Weise durchlaufen”. (Einen Beweis liefert er nicht.)

Der Zentralverein verbreitete im Dezember via Twitter auch den “Artikel” einer Fake-News-Internetseite weiter, der behauptet, Grams habe das Buch nicht selbst geschrieben. Sie hat inzwischen eine Unterlassungserklärung gegen die Urheber der Falschnachrichtenseite erwirkt.”

Online gibt’s den Artikel kostenpflichtig bei SZ plus.

Seit 1. Januar ist Dr. Natalie Grams für die GWUP als Kommunikationsmanagerin tätig.

Zum Weiterlesen:

  • Die Globulisierungsgegnerin, Süddeutsche am 17. Januar 2017
  • Die Ketzerin, brand eins 9/2016
  • Lebensentscheidungen: Ich würd’s wieder tun, DRadio Wissen am 25. November 2016
  • Dann hagelt es Kommentare“: Dr. Natalie Grams bei VICE, GWUP-Blog am 19. April 2016
  • Homöopathie ist “bad” und bizarr – und das INH setzt seine erfolgreiche Aufklärung fort, GWUP-Blog am 1. Januar 2017
  • Deutsches Krebsforschungszentrum empfiehlt INH als Informationsquelle, GWUP-Blog am 12. Januar 2017
  • Recovering from a ‘heavy cold’ the Queen has been trying homeopathic cures, Daily Mail am 4, Januar 2017




NEU: Skeptiker 4/2016

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web