„Spooky beams of light“: Keine Entrückung, kein Todesstrahl – nur ein Viral-Phänomen

Ist es der Todesstrahl aus “Independence Day”?

ID

Trifft uns doch noch der geheimnisvolle “Synchronisationsstrahl” aus dem Zentrum der Milchstraße, der für 2012 angekündigt war?

Oder was hat es mit den “mystery beams of light in the clouds” auf sich, die weltweit Schlagzeilen machen?


Direktlink zum Video auf Youtube

Wenig Geheimnisvolles.

Metabunk hatte die Lichtstreifen schon vor einem Jahr mit dem Rolling-Shutter-Effekt erklärt, einem Lagefehler, der bei Fotos und Videoaufnahmen von bewegten Objekten auftreten kann.

Die aktuelle Häufung solcher Aufnahmen sei lediglich der Tatsache geschuldet, dass eines der eindrucksvollsten Fotos von “spooky beams of lights” …


Direktlink zum Video auf Youtube

… durchs Internet wandert und zahllose Hobby-Fotografen daraufhin ähnliche Bilder rauskramen und posten.

Keine Aliens, keine Entrückung – nur ein Viral-Phänomen.

Zum Weiterlesen:

  • Why People are “Suddenly” Seeing Strange Beams of Light Around the World – The Reddit Effect, Metabunk am 20. August 2015
  • Solved: Strange Beam of Light over Mayan Temple and Florida, Metabunk am 8. März 2014
  • Spooky beam of light appears in the sky, The Telegraph am 22. Juni 2015
  • Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstraße, Astrodicticum simplex am 30. September 2009
  • Seltsame Geräusche vom Himmel und Lichtstrahlen, die aus Maya-Pyramiden kommen, Astrodicticum simplex am 3. März 2012
  • Wirbel um Touristenfoto: Den Maya geht ein Licht auf, Spiegel-Online am 1. März 2012
  • Der Knall von Wedding und andere mysteriöse Booms, GWUP-Blog am 1. Januar 2015
  • “Strange Noises”: Eine kleine Geschichte der Himmelstrompeten, GWUP-Blog am 3. September 2013
  • Das Brummton-Phänomen, GWUP-Blog am 5. Januar 2015
  • Ziemlich entrückt, GWUP-Blog am 20. Mai 2011

Verschwörungstheorien: Adieu, Mondlandungs-Fake

Ja nee is klar:

Die USA haben die Sowjets mit Nahrungsmittelhilfen ruhiggestellt, und außerdem fuhr der Onkel Leonid gerne teure Autos, und deshalb hat der amerikanische Präsident ihm eins geschenkt, damit Breschnew nicht petzt, dass die Mondlandung nur ein Fake war.

Im Großen und Ganzen sind das die Antworten der Moon-Hoax-Gläubigen auf die Frage, warum die UdSSR einen Schwindel der Amerikaner nicht sofort hätte herausposaunen sollen?

Damit beschäftigt sich Telepolis im zweiten Teil der Serie

Die Mondverschwörungstheoretiker machen sich immer rarer und ihre Anhänger haben an Verve verloren”

Die aktuelle Folge dreht sich um “Das Schweigen der Sowjets”.

Der Autor Harald Zaun beschreibt das “Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Sowjets und den Amerikanern während und nach den Apollo-Missionen um die Vorherrschaft im Orbit und um die erste bemannte Mondlandung” und schlussfolgert:

In dieser spannungsgeladenen Epoche hatte keine Seite auch nur den geringsten Anlass, der anderen auf Kosten einer welthistorischen Lüge einen wie auch immer gearteten Kredit und technischen Vorsprung zu gewähren. Es ging um viel Prestige, um die nationale Ehre und um die Demonstration von Macht.

Die USA hätten genauso wenig einen Gagarin-Hoax toleriert wie die Sowjetunion den von den Verschwörungstheoretikern vielbeschworenen Moon-Fake.”


Direktlink zum Video auf Youtube

Dr. Florian Freistetter steuert in seiner Kolumne So ein Schmarrn ein weiteres Argument gegen das angebliche Stillhalteabkommen der Supermächte bei:

Warum hat man es dann nicht bei einer gefälschten Landung belassen und das Ganze danach noch fünfmal wiederholt (zuzüglich der in diesem Kontext völlig absurd erscheinenden Fälschung der fehlgeschlagenen Apollo-13-Mission)?”

Auch die Laserreflektoren auf dem Mond können selbst vom vernageldsten Verschwörungsgläubigen nicht wegdiskutiert werden:


Direktlink zum Video auf Youtube

Oder kurz und bündig:

Adieu, Moon Hoax Theory!”

Zum Weiterlesen:

  • Adieu, Verschwörungs-Apol(l)ogeten: Das Schweigen der Sowjets, Telepolis am 17. August 2015
  • Adieu, Moon Hoax Theory! Telepolis am 17. Juli 2015
  • Alles Lüge: Die Mondlandung ist eine Jahrhundertfälschung, derStandard am 21. Jui 2015
  • Games-Technologie widerlegt Mondlandungs-Leugner, GWUP-Blog am 22. September 2014
  • 10 Mythen über die Mondlandungen, spektrum.de am 17. Juli 2014
  • Warum die Mondlandung kein Fake sein kann, GWUP-Blog am 22. Januar 2013
  • Hoaxilla #23 – “Man on the Moon?” vom 21. November 2010
  • Die Mondlandungslüge, Astrodicticum simplex am 5. Dezember 2008
  • Die Mondlandungslüge einmal anders betrachtet, Astrodicticum simplex am 19. Juli 2009
  • So lief die Mondlandung wirklich ab! Astrodicticum simplex am 26. Juli 2010
  • Die Mondlandungslüge stirbt nicht, Astrodicticum simplex am 22. Juli 2008
  • Mondlandung: Wer filmte Armstrongs ersten Schritt? einestages am 14. Juli 2009

Esoterik ist die Rolex für die Aura – und kostet entsprechend

Auf 25 Milliarden Euro pro Jahr schätzen Experten den Esoterikmarkt in Deutschland. In Österreich ist von einem “dreistelligen Millionen-Umsatz” die Rede.

Gut angelegtes Geld?

Mitnichten, schreibt GWUP-Vorstand Dr. Florian Aigner in seinem aktuellen Wissenschaft & Blödsinn-Beitrag:

Genau das ist das Grundkonzept der Esoterik-Industrie: Man nimmt Alltägliches, verziert es mit einem Esoterik-Logo und verkauft es dann zu Phantasiepreisen.

Kerzen sind etwas Schönes. Aber das genügt nicht, es müssen schamanische Kosmos-Kerzen in Planetenfarben sein. Wasser trinken ist gesund. Aber wer etwas auf sich hält, investiert in einen Quantenwasserbeleber, der positive Energien ins Glas hineinschwingt.

In den Wald gehen und einfach mal ausspannen ist großartig. Aber stattdessen muss man an einem Spirit-Walk teilnehmen, mit Energy-Dance und Feenzauber [...]

Esoterik ist der Porsche für die Seele, die Gucci-Handtasche fürs Gemüt, die Rolex für die Aura. Mit individuellem oder alternativem Denken hat das nichts zu tun. Leute mit dem Bedürfnis, unabhängig und stark zu werden, geraten gerade dadurch in eine Abhängigkeitsfalle.”

Zum Weiterlesen:

  • Seelenheil im Sonderangebot, futurezone am 25. August 2015
  • Der “Hildegard-Orgon-Akkumulator”, GWUP-Blog am 30. März 2013
  • Buch: Wie Esoterik die Köpfe leert und die Kassen füllt, GWUP-Blog am 15. April 2013
  • Eso-Lifestyle: “Skrupellose und verachtenswerte Veranstaltung”, GWUP-Blog am 1. September 2013
  • Buchneuerscheinung: “Vier Frauen und ein Scharlatan”, GWUP-Blog am 12. Oktober 2014
  • Mondkalender für 18 Euro und Mondphasenuhren für 186 000, GWUP-Blog am 4. Januar 2015
  • Esoterische Weiterbildungen: Teurer Hokuspokus, GWUP-Blog am 18. November 2014
  • Das ICH im Mittelpunkt: Esoterik und Paramedizin, GWUP-Blog am 12. November 2014
  • Das Geschäft mit der Esoterik im BR-Fernsehen, GWUP-Blog am 22. Februar 2014
  • Staatlich geförderter Aberglaube, Hugo Stamm Blog am 20. Juni 2015
  • Esoterik als Ersatzdroge, Hugo Stamm Blog am 24. Mai 2014

Anti-Verschwörungs-Song: Das Internet (ist voll von Idioten)

Ganz nettes Lied von Robin von Youtube:

Das Internet (ist voll von Idioten)”


Direktlink zum Video auf Youtube

Setzt dich hin und logg dich ein, hier kannst du unter Freunden sein. Ist die Meinung auch verquer, im Internet mag man dich sehr.

„Wo lebt Adolf Hitler heut?“, „Ob Elvis seinen Tod bereut?“, „Wie bau ich mir ‘nen Aluhut?“ – Tipps und Tricks sind alle gut.

Deutschland als GmbH, das war dir schon immer klar. Von den USA bezahlt von den Chemtrails ganz verstrahlt.

Impfen bringt die Menschen um, Milch macht deine Kinder dumm, Mikrowellen machen krank, da lebt ein Monster in dem Schrank.

Wissen ist nicht dein Bereich, für dich sind BILD und Bildung gleich. Traurig, aber wahr, mach dir bitte eines klar:

Das Internet ist voll von Idioten, das Internet gehört für die komplett verboten.

Denn egal was du zu wissen glaubst, sie wissen alles besser. Also pass gut auf dich auf, denn im Internet sind die Gewässer wild. Und leider trotzdem furchtbar tief.

Selber denken brauchst du nicht, andre tuen das für dich. Kauen dir die Meinung vor, saugst es auf am Monitor.
Hass und Hetze sind der Hit, komm sei cool und mach schnell mit! „Juden, Neger – alle faul!“ Gib ihnen verbal aufs Maul.

Der Türke klaut dir deinen Job, also schließt du dich dem Mob im Internet an, bist dabei. Im Internet, da bist du frei.

Denn hier bist du anonym, Parolen sind dein Kokain, die Likes, sie sind dein Ecstasy. Du fühlst dich jetzt so geil wie nie.

Anonymität wie nie komprimiert Idiotie. Leicht, zu weit zu geh’n, es ist nicht zu überseh’n: Das Internet ist voll von Idioten, das Internet gehört für die komplett verboten.

Denn egal was du zu wissen glaubst, sie wissen alles besser. Also pass gut auf dich auf, denn im Internet sind die Gewässer wild.
Und leider trotzdem furchtbar tief.

Herzlich Willkommen im Internet!

Und kaum ein Mensch in diesem Land macht noch Gebrauch von dem Verstand, der ihn vom Nazi unterscheidet, Menschlichkeit – sie leidet.

Das Internet ist voll von Idioten, das Internet gehört für die komplett verboten. Denn egal was du zu wissen glaubst, sie wissen alles besser. Also pass gut auf dich auf, denn im Internet sind die Gewässer wild.

Und leider trotzdem furchtbar tief.”

Ein gutes Verschwörungs-Spezial gibt’s außerdem in der aktuellen Ausgabe von Wunderwelt Wissen (9/2015), mit skeptischen Beiträgen zu 11/9, Bilderberger, Osama bin Laden, Mondlandung, Klimawandel, JFK und HIV.

Zum Weiterlesen:

  • Elsässer, Jebsen und Co.: eine “Querfront”-Analyse, GWUP-Blog am 20. August 2015
  • Wie Verschwörungstheorien das Internet vergiften, Mainpost am 19. August 2015
  • Verschwörungstheoretiker, Pseudoskeptiker und Aufklärung im Internet-Zeitalter, GWUP-Blog am 5. Februar 2015
  • Sind Verschwörungstheoretiker “vernünftiger”? Natürlich nicht, GWUP-Blog am 18. Januar 2015
  • Hoaxilla-Interview bei SR2: Märchen aus dem Internet, GWUP-Blog am 15. August 2015
  • Chemtrails, Kopp und Politikverdrossenheit: Die Zeit über Verschwörungsmythen, GWUP-Blog am 9. August 2015
  • Verschwörungstheorien in den USA, GWUP-News am 23. August 2015
  • Das passiert, wenn Verschwörungstheoretiker dem WDR schreiben, Huffington Post am 23. August 2015
  • Die unerträgliche Leichtigkeit der Meinungsfreiheit, Huffington Post am 5. Januar 2015

Oliver Kalkofe zum Thema Übergriffe auf Flüchtlinge

Wie schon zum Charlie-Hebdo-Anschlag hat sich Oliver Kalkofe jetzt auch zum Thema Übergriffe auf Flüchtlinge zu Wort gemeldet:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Verschwörungstheorie mit sanfter Stimme: Die wirren Thesen des Xavier Naidoo, Focus-Online am 15. Oktober 2014
  • Udo Lindenberg: Xavier Naidoo singt nicht bei Soli-Konzert für Flüchtlinge in Berlin, GWUP-Blog am 28. August 2015
  • Homöopathen ohne Grenzen machen jetzt in „Flüchtlingshilfe“, GWUP-Blog am 26. August 2015

Friedberg und die „Querdenker“: Aktionsbündnis gegen einen Obskuranten-Kongress

Friedberg in Bayern hat seine Feng-Shui-Affäre. Friedberg in Hessen seinen “Quer-Denken.TV-Kongress”.

Ende Oktober treffen sich in der Stadthalle “Querdenker” wie Udo Ulfkotte, Gerhard Wisnewski, Harald Kautz-Wella und Rüdiger Dahlke, um Verschwörungsmythen und Pseudomedizin zu verbreiten.

Initiator ist Michael Friedrich Vogt, der das werbefinanzierte Video- und Internetprojekt Quer-Denken.TV betreibt.

Wie der Kongress-Homepage zu entnehmen ist, war Vogt bereits gezwungen, den Veranstaltungsort zu wechseln:

Nach dem ersten Schrecken und einigem Suchen fanden wir aber eine Halle, die sogar noch besser geeignet ist! In der Friedberger Stadthalle werden wir gern gesehene Gäste sein und die volle Unterstützung des Hauses genießen.”

Nun ja – “gern gesehen” wohl nicht gerade.

Die Friedberger agierten bei der Vermietung ihrer Räumlichkeiten offenbar ebenso plan- und sorglos wie das Hannover Congress Centrum oder der “Kongress Palais Kassel”, die 2014 und 2015 MMS-Quacksalber beherbergten.

Wie der Gießener Anzeiger berichtet, hat die Stadt Friedberg mittlerweile …

… beim Verfassungsschutz nachgefragt, um eventuell eine Handhabe zur Vertragskündigung zu bekommen.”

Die Chancen stünden aber “eher schlecht”.

Dafür hat sich ein Aktionsbündnis zusammengefunden, das vor Ort über die Hintergründe von “Quer-Denken.TV” und die Kongress-Referenten aufklären will:

Das Spektrum der Versammelten war breit, reichte von der Pfarrerin über den CDU-Politiker und den SPD-Vorstand bis zur Kreisvorsitzenden der Linken, vom jungen Antifaschisten bis zum in ehren ergrauten Flüchtlingshelfer, vom Bürger, der gekommen war, weil er von dem Treffen gehört hatte und das Thema ihn interessiert, bis zum Metallbildhauer, der zwei Meter große Flüchtlingsfiguren geschaffen hat, die er gerne für den Protest zur Verfügung stellen möchte [...]

Ruppert Neudeck von Ärzte ohne Grenzen soll als Referent gewonnen werden und weitere Experten, die sich mit Pseudowissenschaften und Verschwörungstheorien beschäftigen.”

Bei den Gegenveranstaltungen sollen auch die Filme “Die Mondverschwörung” sowie “Moderner Antisemitismus, Querfront und völkische Bewegung“ gezeigt werden.

Über “Die Mondverschwörung” von Thomas Frickel haben wir ausführlich berichtet.

Moderner Antisemitismus, Querfront und völkische Bewegung“

ist eine Vortrags-DVD mit Jutta Ditfurth und Thomas Ebermann, die im Februar 2015 in München aufgenommen wurde.

Der Film wird für acht Euro hier zum Kauf angeboten. Der Erlös fließt in einen Prozesskostenfonds für die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen Jutta Ditfuhrt und Jürgen Elsässer.

Der Elsässer-Ditfurth-Prozess ist auf einer eigenen Wikipedia-Seite dokumentiert.

In erster Instanz wurde Ditfurth im Dezember 2014 von der Pressekammer des Landgerichts München I verurteilt, es zu unterlassen, Elsässer einen „glühenden Antisemiten“ zu nennen.

Die Publizistin will in Berufung gehen.

Ein Interview mit Ditfurth über die Klage von Elsässer gibt es hier, einen Filmtrailer bei Youtube:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Protest gegen Quer-Denken-Kongress, Gießener Anzeiger am 24. August 2015
  • Elsässer, Jebsen, Kopp und Co: eine „Querfront“-Analyse, GWUP-Blog am 20. August 2015

Udo Lindenberg: Xavier Naidoo singt nicht bei Soli-Konzert für Flüchtlinge in Berlin

Nein, Xavier Naidoo wird nicht bei einem Solidaritätskonzert für Flüchtlinge am 4. Oktober vor dem Berliner Reichstag auftreten.

Das stellt Initiator Udo Lindenberg auf seiner Facebook-Seite klar:

Naidoo

Die Berliner Zeitung und andere Medien hatte heute gemeldet, dass neben Künstlern wie Campino, Peter Maffay, die Toten Hosen und Herbert Grönemeyer auch der “Reichsbürgeraktivist” (indymedia) bei der Open-Air-Veranstaltung auf der Bühne stehen solle.

In den sozialen Medien hagelte es daraufhin Proteste.

Ob Udo Lindenberg Naidoo ausgeladen hat oder es sich tatsächlich um ein Missverständnis handelte, ist unklar.

Naidoo hatte erst kürzlich eine einstweilige Verfügung gegen die antifaschistische Amadeu Antonio Stiftung beantragt und sich bei einem Gerichtstermin in Mannheim auf einen Vergleich geeinigt.

In der Nachberichterstattung zu dem Fall heißt es:

Xavier Naidoo belässt es aber nicht bei der Erpressung der Amadeu Antonio Stiftung, sondern erpresst auch Medien dazu, nicht über den Vergleich zu berichten.”

Die Ruhrbarone und wir haben es trotzdem getan.

Zum Weiterlesen:

  • Xavier Naidoo will kein “Reichsbürger” und kein Antisemit sein und zieht vor Gericht, GWUP-Blog am 21. August 2015
  • Reichsbürger Naidoo vor BRD-Gericht, Ruhrbarone am 25. August 2015
  • Reichsbürgeraktivist Xavier Naidoo erpresst Medien und antifaschistische Stiftung, indymedia am 27. August 2015
  • “Baron Totschild” vor Gericht, Jungle World am 27. August 2015
  • Xavier Naidoo: Von der Querfront-Demo zum ESC? Publikative am 7. Juni 2015
  • Xavier Naidoos Weg in die Reichsbürger-Szene? Publikative am 7. Oktober 2014
  • Xavier Naidoo: Soundtrack der “Wahrheits-” und Reichsbürgerbewegung, Antifaschistisches Infoblatt am 24. Februar 2015
  • Es ist, als würde dir jemand in den Kopf schießen, Rheinneckarblog am 29. August 2015

Homöopathen ohne Grenzen machen jetzt in „Flüchtlingshilfe“

Flüchtlinge aus Krisengebieten suchen Schutz vor Krieg, Gewalt und Not, sind häufig traumatisiert von Todesangst, Folter, Prügel und Hunger.

Etliche von ihnen leiden unter Angsterkrankungen, Depressionen oder PTBS.

Da drängt sich doch geradezu die Frage auf:

Was waren die Auslöser? Welche herausfordernden Lebensereignisse hatten diese Frau, dieser Mann, dieses Kind zu bewältigen?”

Ja, welche?

Und wer um alles in der Welt stellt so seine als “Anteilnahme” camouflierte egozentrische Ignoranz unter Beweis?

Die “Homöopathen ohne Grenzen” natürlich.

Kaum in Deutschland angekommen, müssen Flüchtlinge und Asylsuchende als Werbeträger für Pseudoheiler herhalten.

Auf ihrer Homepage kündigen die Globulisten heute ein “neues Projekt” an:

Homöopathie für Flüchtlinge in Deutschland”

Geplant sind – zusammen mit der Organisation Homöopathie in Aktion – “homöopathische Sprechstunden”, bei denen …

… die Gesamtsituation der Geflüchteten in einem ausführlichen Anamnesegespräch”

erfasst werden soll:

Bereits die empathisch geführte Erstanamnese empfinden die Menschen als hilfreich und erleichternd.”

Diese Aussage ist natürlich nicht falsch.

Ebenso ist unstrittig, dass Therapieplätze und finanzielle Mittel für die Behandlung traumatisierter Flüchtlinge knapp sind.

Initiativen wie das “Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachen” und andere sind daher unbedingt begrüßenswert.

Über die Ethik der “Homöopathen ohne Grenzen” jedoch haben die Schweizer Skeptiker bereits alles gesagt:

Es geht zunächst um Homöopathie, dann um Hilfe [...]

Bis auf die Punkte [... in der Satzung]  haben alle Aktivitäten von Homöopathen ohne Grenzen zum Ziel, Homöopathie zu verbreiten.

Es mag zunächst nur wenig nicht verwundern, dass Homöopathen ohne Grenzen Homöopathie verbreiten will, aber im Kontext einer angeblichen humanitären Organisation ist das ein Problem.

Eine humanitäre Organisation hat zum Ziel, Menschen zu helfen, und wählt Werkzeuge, mit denen das zu bewerkstelligen ist. Homöopathen ohne Grenzen hat offenbar nicht zum Ziel, Menschen zu helfen, sondern, Homöopathie zu verbreiten.”

Das wird auch aus der aktuellen Projektbeschreibung deutlich, die nicht bei einem Gesprächsangebot endet:

Vor allem aber stehen uns in der Homöopathie etliche Arzneien zur Verfügung, die ausgesprochen wirkungsvoll in der Verarbeitung traumatischer Erlebnisse sein können.”

Letztendlich geht es also mal wieder um zwei Dinge: Spendensammeln und Selbstdarstellung.

Wie auch immer sich Flüchtlinge und Asylsuchende Deutschland vorgestellt haben: Aberglaubenmedizin aus dem 18. Jahrhundert haben sie hier bei uns gewiss nicht erwartet.

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathen ohne Grenzen: Nützt es nicht, schadet es auch nicht? skeptiker.ch am 15. Dezember 2013
  • “Ebola-Mission” von Homöopathen in Liberia gescheitert, GWUP-Blog am 24. November 2014
  • Der grenzenlose Irrglaube der “Homöopathen ohne Grenzen”, GWUP-Blog am 4. Dezember 2013
  • Homöopathie ist Religion, GWUP-Blog am 25. April 2011
  • Unfassbarer Nonsens: Globuli gegen Kollaps-Symptome nach Wespenstichen, GWUP-Blog am 24. August 2015

Neue Studie: Impfpflicht möglicherweise kontraproduktiv

Was ist denn mit der Farmermafia los?

Statt vier Impfdosen gegen Pneumokokken sollen Säuglinge künftig nur noch drei erhalten.

Außerdem wird an einem universalen Grippeimpfstoff geforscht, der die jährliche Anpassung der Immunisierung an die aktuellen Virenstämme überflüssig machen und sogar dauerhaft (für zirka 30 Jahre) schützen könnte.

Dazu passt dieses Fundstück bei Nothing but the Truth:

bigp

Was indes eine Impfpflicht angeht, zeigt eine neue Studie dazu “paradoxe Effekte”.

Die Psychologin Dr. Cornelia Betsch, über die wir hier berichtet haben, wollte herausfinden, was …

… die Einführung einer teilweisen Impfpflicht für das gesamte Impfprogramm bedeuten würde, vor dem Hintergrund, dass die restlichen Impfungen freiwillig bleiben.”

Das Ergebnis in Kurzform:

Es zeigte sich, dass vor allem Personen mit negativer Einstellung gegenüber dem Impfen durch die Impfpflicht beeinflusst wurden: Deren Impfbereitschaft sank um ganze 39 Prozent im Vergleich zur Gruppe, in der beide Entscheidungen freiwillig waren.

Die Wissenschaft spricht hier von „psychologischer Reaktanz“, die dazu führt, dass sich Personen, deren Entscheidungsfreiheit eingeschränkt wird, diese bei der nächsten Gelegenheit „zurückholen“.

Eine Einführung einer teilweisen Impfpflicht kann also paradoxe Effekte haben – gerade die Impfskeptiker, denen durch Impfpflicht begegnet werden soll, könnten so einen weit größeren Effekt auf das gesamte Impfprogramm haben, als es bei freiwilligen Impfung der Fall ist.”

Betschs Resümee:

Wir schließen daraus, dass eine sinnvolle und gute Impfaufklärung der Bevölkerung effektiver wäre als die Einführung der Impfpflicht – vor allem einer nur teilweisen.“

Zum Weiterlesen:

  • Impfen: „Warum ich nicht mehr diskutiere und was die böse Farmafia damit zu tun hat”, GWUP-Blog am 11. August 2015
  • Neue Studie zur Impfaufklärung: Proaktiv auf die Gefahren der Unterlassung hinweisen, GWUP-Blog am 4. August 2015
  • Law & Order-Politik gegen Impfverweigerer? GWUP-Blog am 11. April 2015
  • Impfpflicht pro und contra, Gesundheits-Check am 26. Februar 2015
  • Kinder- und Jugendärzte fordern Impfpflicht in Deutschland, GWUP-Blog am 1. Februar 2015
  • Immun für immer, spektrum am 27. August 2015

Hoaxilla über Urban Myths in Berlin und Brandenburg

Berlin-Mythen bei Radio Fritz, mit den beiden Hoaxillas:

Was ist das für ein geheimnisvolles Licht, das Menschen in Brieselang immer tiefer in den Wald lockt? Was für schreckliche Dinge passieren im riesigen, dunklen Ruinenlabyrinth der Heilstätten in Beelitz? Wer steckt hinter der mysteriösen Sprengung des Nord-Süd-Tunnels in den letzten Stunden des 2. Weltkriegs?

Berlin und Brandenburg sind voll von Urban Myths – Legenden, Sagen und Halbwahrheiten, die teilweise bis heute nicht geklärt sind.

RadioFritze Matti Zachrau wollte solche Geschichten von euch hören, und er hat versucht, ihnen gemeinsam mit euch auf den Grund zu gehen. Unterstützung hat er dabei von Alexa und Alexander Waschkau bekommen, den Machern des skeptischen Podcasts Hoaxilla.”

Zum eineinhalbstündigen Podcast geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Glaub nicht jeden Scheiß: Hoaxilla bei DRadio Wissen
  • Hoaxilla-Interview bei SR2: Märchen aus dem Internet, GWUP-Blog am 15. August 2015
  • “Ein Interview mit Dr. Axel Stoll”: Kino-Premiere in Dortmund, GWUP-Blog am 20. August 2015
  • Sanatorium in Beelitz: So wurde Hitlers Heilstätte zur spukenden Geisterruine, Focus-Online am 26. Mai 2014
  • Hoaxilla #189 – „Brieselanger Licht“ vom 29. Juni 2015
  • “Teddybär” bei Psiram




NEU: Skeptiker 2/2015

SKEPTIKER 2/2015

GWUP im Social Web