Einflussreiche Stimme: Chef des G-BA fordert Verbotsmöglichkeit von „Alternativ“-Behandlungen

Wir sind an einem Punkt angelangt, wo wir eine breite öffentliche Diskussion brauchen. Dafür bin ich auch bereit, mich öffentlich schelten zu lassen.“

Der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Josef Hecken, findet deutliche Worte zum Heilpraktikerunwesen.

He

Behandlungen durch Heilpraktiker, deren medizinischer Nutzen nicht eindeutig erwiesen ist, sollten verboten werden können. Krankenkassen dürften solche Leistungen auch freiwillig nicht mehr finanzieren.

Das fordert Josef Hecken, der Vorsitzende der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen, im Gespräch mit der FAZ.

„Es sollte den Kassen untersagt werden, Dinge zu bezahlen, für die es keine Evidenz gibt“, sagt Hecken.”

Das gelte auch für die Homöopathie:

Die Autoren einer Studie in Australien hätten unlängst ein „vernichtendes Urteil“ über homöopathische Präparate gefällt: “Es gibt keine Überlegenheit gegenüber Placebos”, fasst Hecken das Ergebnis zusammen [...]

Bei den „klassischen medizinischen Angeboten wird alles mit dem Hundert-Watt-Strahler bis ins letzte Mauseloch untersucht“, klagt er. Bei der „alternativen Medizin“ tappe man dagegen im Dunkeln.

Verwundert zeigte er sich darüber, dass auch Ärztekammern eigene Abteilungen für die „Komplementärmedizin“ gründeten, „obwohl die von der Evidenz her betrachtet eine riesige Black Box ist“.

Wir sind gespannt.

Der Gemeinsame Bundesausschuss ist das höchste Gremium der “Gemeinsamen Selbstverwaltung” im deutschen Gesundheitswesen. Er gilt als mächtigste Institution im Gesundheitsmarkt. Der G-BA bestimmt in Form von Richtlinien den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung.

Josef Hecken war saarländischer Justiz- und Gesundheitsminister und Staatssekretär im Bundesfamilienministerium. “Kenner halten ihn für einflussreicher als den Gesundheitsminister”, schrieb Spiegel-Online bei seinem Amtsantritt als G-BA-Chef.

Zum Weiterlesen:

  • Heilpraktiker schwer unter Beschuss, FAZ am 26. August 2016
  • Nach Todesfällen: Politiker fordern schärfere Gesetze für Heilpraktiker, GWUP-Blog am 17. August 2016
  • Fast jeder Trottel kann Heilpraktiker werden, Ruhrbarone am 17. August 2016
  • „Irgendwas mit Heilpraktikerin“: Pseudo-Promi drängt in die Pseudomedizin, GWUP-Blog am 16. August 2016
  • Interview mit Anousch Mueller: Sollten wir uns den Besuch beim Heilpraktiker künftig sparen? GWUP-Blog am 1. Juli 2016
  • Skeptiker-Interview mit Anousch Mueller, GWUP-Blog am 14. Juni 2016
  • Von der Gutgläubigkeit hin zu Faktendenken: Anousch Müller über ihr Buch „Unheilpraktiker“, GWUP-Blog am 15. Mai 2016
  • Tote nach Krebstherapie: Heilpraktiker durfte experimentellen Wirkstoff verwenden, Spiegel-Online am 26. August 2016

Die Ketzerin: Dr. Natalie Grams im „brand eins“-Magazin

Im aktuellen brand eins-Heft (9/2016):

nati

Gerade ist sogar eine erste freundliche Rezension von “Homöopathie neu gedacht” auf einer alternativmedizinischen Seite erschienen:

Homöopathie neu gedacht ist empfehlenswert für:

ÄrztInnen, HomöopathInnen und wissenschaftlich interessierte Laien, die bereit sind, sich kritischen Fragen zu stellen. Und die sich gern anregen lassen von klugen Autorinnen wie Natalie Grams – einer Meinung zu sein ist dabei nicht das Ziel.

Die Heilnetz-Redaktion ist jedenfalls überzeugt, dass Bücher wie diese zu differenzierter und hilfreicher Diskussion beitragen – deren Ergebnisse alle Beteiligten ein bisschen klüger machen können.”

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie und die Frage, was Patienten wirklich hilft, heilnetz-owl am 25. August 2016
  • Die Ketzerin, brand eins 9/2016
  • Homöopathie: Magischer Kinderglaube, brand eins 1/2016
  • SkepKon-Video: Fragen und Antworten zur Homöopathie von Dr. Natalie Grams, GWUP-Blog am 20. August 2016
  • SkepKon-Video: Dr. Natalie Grams über Homöopathie, GWUP-Blog am 15. Mai 2016
  • „Dann hagelt es Kommentare“: Dr. Natalie Grams bei VICE, GWUP-Blog am 19. April 2016

Fachtagung: “Eine Welt voller Verschwörungen?“ – das vollständige Programm

Zur Fachtagung “Eine Welt voller Verschwörungen?” vom 11.-13. September in Weingarten (Baden-Württemberg) liegt jetzt das vollständige Programm vor.

Sonntag, 11. September: Systematik der Verschwörung. Eine epistemologische Annäherung

  • Bekanntheit und Zustimmung von Verschwörungstheorien (Sebastian Bartoschek)
  • Unwirkliche Wirklichkeiten – Zur Wissenssoziologie von Verschwörungstheorien (Andreas Anton)
  • “Was geht hier eigentlich vor?” Potenziale des Rahmenanalyse-Konzepts für eine systematische Verschwörungstheorieforschung (John Seidler)

Montag, 12. September: Verschwörung und Gesellschaft

  • Der Demiurg als Motiv von Verschwörungstheorien (Michael Blume)
  • Ideologie, Herrschaft und Verschwörung – Kritik der Kritik am Verschwörungsdiskurs (Daniel Kulla)
  • Die FIFA als Bauernopfer der Weltpolitik? Der Einfluss semantischer Verknüpfung von Information in der frühen Entstehungsphase einer Verschwörungstheorie (Marius Raab)
  • Geschäftsmodell Verschwörungstheorie? (Holm Hümmler)
  • Podiumsdiskussion: Verschwörungstheorien – und jetzt? Zum Umgang mit Verschwörungsdenken in der Gesellschaft
  • Film: “Ein Interview mit Dr. Axel Stoll”, anschließend Diskussion über den Umgang mit Verschwörungsheorien in der Bildungsarbeit

Dienstag, 13. September: Rationalität und Verschwörung?

  • Do not trust the powerful? Zur Psychologie der Verschwörung (Pia Lamberty)
  • Epistemologische und medienphilosophische Probleme im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien oder: Wie die Aufklärung (vielleicht) doch noch zu retten ist (Alexander Capistran)
  • “Gestern Verschwörungstheorie, heute Geschichte?” Wissenssoziologische Untersuchungen zum Statuswandel von Verschwörungstheorien (Alan Schink)
  • Diskussion: Quo vadis Verschwörungstheorieforschung? Möglichkeiten der Vernetzung

Zur Anmeldung geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Fachtagung am 11. September in Weingarten: „Eine Welt voller Verschwörungen?“, GWUP-Blog am 16. August 2016
  • Vortragsvideo: Verschwörungstheorien und warum so viele Menschen dafür anfällig sind, GWUP-Blog am 9. April 2016
  • Gehirn und Geist beleuchtet Verschwörungstheorien, GWUP-News am 14. August 2016

Gericht: Homöopathische Behandlung war Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Wieder ein Fall, der zeigt, dass die Gefahren der Homöopathie vor allem in der Überschätzung ihrer Möglichkeiten liegen:

homö

Der Landwirt habe in Absprache mit dem Tierarzt die Entzündung mit Globuli behandelt und versprochen, sich zu melden, falls sich der Zustand verschlimmern sollte, heißt es einem ausführlichen Bericht der Allgäuer Zeitung vom vergangenen Wochenende.

Das unterblieb.

Zum Weiterlesen:

  • Aber bei Kindern und Tieren hilfts doch auch – die können sich die Wirkung doch nicht einbilden, Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Argument: Tierhomöopathie funktioniert, Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Bei Tieren kann es keinen Placeboeffekt geben – ein Beweis für die Homöopathie? Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 22. Oktober 2013
  • Homöopathie bei Kindern und Tieren, GWUP-Blog am 5. März 2010
  • Homöopathie – auch wenn wir es leid sind, GWUP-Blog am 5. Januar 2012 (mit Links zum Thema “Homöopathie bei Tieren”)
  • Auch bei Tieren ist Homöopathie nur eine Lüge, GWUP-Blog am 22. Oktober 2013
  • Neue EU-Verordnung: Homöopathie-Hersteller fürchten Einschränkungen für Quecksilber, DAZ-online am 23. August 2016

Krank? Selber schuld

 Gestern Abend durfte sich mal wieder “der Chuck Norris der Feinstofflichkeit” aka Rüdiger Dahlke im Fernsehen darstellen.

Für seinen “Krankheit als Sprache der Seele”-Quark findet heute Dr. Florian Aigner von der GWUP Wien deutliche Worte:

sel

Davon ist auch der Verschwörungstheoretiker Gerhard Wisnewski überzeugt: Brustkrebs ist die Krankheit der modernen Powerfrauen, die nicht rechtzeitig heiraten und Kinder bekommen.

Solche Aussagen enthüllen das wahre Gesicht dieser verrückten Seelenkrankheits-Theorie: Es geht nicht darum, nach psychischen Komponenten körperlicher Leiden zu suchen – das könnte ja durchaus sinnvoll sein.

Es geht vielmehr darum, das Gesundheitsempfinden von Patienten als Geisel zu nehmen, um ihnen dann irgendein Verhalten einzureden, sich als Experte feiern zu lassen und zehntausende Bücher zu verkaufen.

Wer wirklich gesund werden will, sollte lieber auf echte Medizin vertrauen.”

Zum Weiterlesen:

  • Die Krankheit als Sprache der Seele, futurezone am 23. August 2016
  • Positiv denken gegen Krebs? GWUP-Blog am 20. Januar 2011
  • Homöopathie, Krebs und Psychoonkologie, GWUP-Blog am 21. Februar 2014
  • Dahlkes „Krankheit als Weg“: Ein übles Machwerk abseits aller Menschlichkeit, GWUP-Blog am 15. August 2015
  • Morbus Dahlke: Mein Schnupfen und ich, GWUP-Blog am 17. Januar 2011
  • “Du musst positiv denken!“ – Wie Ratschläge fehlschlagen können, Mamma Mia am 10. März 2014
  • Does happiness itself directly affect mortality? The prospective UK Million Women Study, The Lancet am 27. Februar 2016

Video: „Wahrheit oder Verschwörung? – Medizin macht uns krank” bei Puls 4

Teil 4 des “Pro und Contra Sommer Special” zum Thema Verschwörungstheorien bei Puls 4:

Sind Krankheiten wie Krebs, Schweinegrippe oder Aids Erfindungen der Pharmaindustrie um den Umsatz zu steigern? Werden Menschen aus Entwicklungsländern unwissentlich als Versuchskaninchen missbraucht? Und ist die Pharma-Branche nur auf Profit aus und unterdrückt alternative Heilmittel?

puls

Um die Pharmaindustrie ranken sich allerlei Verschwörungstheorien. Doch was steckt dahinter?

Das diskutiert Corinna Milborn u.a. mit dem Pharma-Lobbyisten Jan Oliver Huber, dem Bestsellerautor und Alternativmediziner Rüdiger Dahlke und dem MS-Spezialisten und Autor von „Die Pharma-Falle“ Fahmy Aboulenein.”

Mit dabei: Dr. Krista Federspiel von der GWUP Wien.

Hier geht’s zum Video.

Zum Weiterlesen:

  • „Wahrheit oder Verschwörung“ bei Puls 4: die Chemtrail-Folge als Video online, GWUP-Blog am 2. August 2016
  • „Wahrheit oder Verschwörung“ bei Puls 4: die „Reichsbürger“- Folge jetzt als Video online, GWUP-Blog am 8. August 2016
  • Verschwörungstheorien: “Lange Zeit totaler Mainstream”, Deutschlandfunk am 22. August 2016
  • Verschwörungstheorien im Check: Gab es Profiteure des 9/11-Terrors? jumpradio am 17. August 2016
  • Wie Verschwörungstheorien funktionieren, Youtube am 22. August 2016
  • Dahlkes „Krankheit als Weg“: Ein übles Machwerk abseits aller Menschlichkeit, GWUP-Blog am 15. August 2015
  • Zehn Gründe, warum es keine Krebs-Verschwörung gibt, GWUP-Blog am 8. Juli 2015
  • Esoterisches Ärzte-Bashing, Mythen und die Erwiderungen (1), GWUP-Blog am 11. April 2015
  • Esoterisches Ärzte-Bashing, Mythen und die Erwiderungen (2), GWUP-Blog am 12. April 2015
  • Neu: “Die Pharma-Lüge”, GWUP-Blog am 6. August 2013
  • Vorabdruck “Die Pharma-Lüge” in der Wirtschaftswoche vom 12. August 2013
  • Tödliche Medikamente und Organisierte Kriminalität, Psiram am 17. Oktober 2013

Nichts gelernt? Flüchtlingshilfe Solingen will Mitarbeiter von Heilpraktikerin fortbilden lassen

Prima Idee:

Mitten in der Diskussion um den “merkwürdigen Therapeuten” (Süddeutsche), der mit Heilpraktikerschein und Pseudoverfahren den Ansbacher Selbstmordattentäter “behandelt” hatte, bittet die Flüchtlingshilfe Solingen e.V. um Spenden für das Seminar einer Heilpraktikerin:

psy

Kleiner Schönheitsfehler:

Die Dame ist keine Psychologin, sondern “Heilpraktikerin/Psychotherapie” mit Weiterbildung in “energetischer Psychologie”. In dem Seminar, das sich an die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer richtet, soll die “Trauma Buster Technique TBT nach Rehana Webster” vermittelt werden. Dahinter verbirgt sich eine Kombination “aus Meridian-Klopfen und Formaten des NLP”.

Nun gibt es weder “Meridiane” noch ist NLP in der akademischen Psychologie anerkannt. Psiram stuft die “Emotional Freedom Techniques” daher als pseudowissenschaftliche Methoden ein.

Die „energetische Psychologie“ behauptet, dass man durch das Klopfen auf „Meridiane“ psychische Störungen beseitigen kann”,

schreibt der Psychologe Dr. Christoph Bördlein dazu im Skeptiker (2/2013):

Die bislang einzige placebokon­trollierte Studie [...] legt nahe, dass es sich bei den Erfolgen um reine Placebo-Effekte handelt [...] Die Anhänger [geben an], sich mehr auf ihre Intuition zu verlassen, sie hatten mehr magische Vorstellungen im Bereich der Gesundheit und schnitten im Test zum kritischen Denken schlechter ab.”

Nichtsdestotrotz will die Flüchtlingshilfe Solingen ihre Mitarbeiter von einer “TBT-Practitioner, ausgebildet von Rehana Webster im April 2014″, für den Umgang mit psychisch belasteten Flüchtlingen trainieren lassen.

Honorarnote: 3300 Euro (2800 Euro soll das Kompaktseminar kosten, eine spätere Supervision wird mit 500 Euro veranschlagt).

Bislang ist bei der Spendenplattform Betterplace lediglich ein Prozent der Summe (von einem Spender) eingegangen.

Dass die Zurückhaltung gute Gründe hat, zeigt auch eine kontroverse Diskussion zu dem Spendenaufruf:

NLP

Traumatheraphie und Traumatherapeut sind nicht gesetzlich geschützt”,

warnte der Münchner Psychologie-Professor Willi Butollo nach Ansbach in der Süddeutschen Zeitung.

Fatal, wenn gutmeinende Flüchtlingsinitiativen in diesem hochsensiblen Bereich Heilpraktiker und andere Laien dilettieren lassen.

Zum Weiterlesen:

  • Ansbacher Selbstmordattentat: Mit kleinem Heilpraktikerschein an Flüchtlingen rumdilettieren, GWUP-Blog am 1. August 2016
  • Nach Todesfällen: Politiker fordern schärfere Gesetze für Heilpraktiker, GWUP-Blog am 17. August 2016
  • Fast jeder Trottel kann Heilpraktiker werden, Ruhrbarone am 17. August 2016
  • „Irgendwas mit Heilpraktikerin“: Pseudo-Promi drängt in die Pseudomedizin, GWUP-Blog am 16. August 2016
  • Interview mit Anousch Mueller: Sollten wir uns den Besuch beim Heilpraktiker künftig sparen? GWUP-Blog am 1. Juli 2016
  • Skeptiker-Interview mit Anousch Mueller, GWUP-Blog am 14. Juni 2016
  • Von der Gutgläubigkeit hin zu Faktendenken: Anousch Müller über ihr Buch „Unheilpraktiker“, GWUP-Blog am 15. Mai 2016
  • Klopf-Klopf und die Angst ist weg? Energiemeridiantechniken, Skeptiker 2/2013 (PDF)

SkepKon-Video: Fragen und Antworten zur Homöopathie von Dr. Natalie Grams

Neu im Youtube-Kanal des Informationsnetzwerks Homöopathie (INH):

Die Fragerunde nach dem SkepKon-Vortrag von Dr. Natalie Grams.


Direktlink zum Video auf Youtube

Ein Film von Andreas Weimann.

Zum Weiterlesen:

Der Schwurbelkalender 2017 vom charismatischen Guru ist da

Achtung, Schwurbel-Alarm!

Neben dem “Unglaublich spirituellen Kalender” hat der charismatische Guru Lorenz Meyer auch einen “Schwurbelkalender 2017″ herausgebracht:

413FdYY7IZL._SX355_BO1,204,203,200_

So sieht echter Rätselsport aus: Der garantiert einmalige Schwurbelkalender für 2017 enthält Redewendungen, Sprichwörter und Phrasen – aber nicht im Original-Wortlaut: Lorenz Meyer, der ”Bullshit-Bingo-Guru“ (Deutschlandfunk), hat diese kunstvoll in ein nüchternes Behördendeutsch übersetzt.

So steckt z. B. hinter der rätselhaften Formulierung ”Eine Zeitspanne von möglichst geringer Ausdehnung, die eine besondere Schmackhaftigkeit beinhaltet.“ das Sprichwort ”In der Kürze liegt die Würze“.

Wer sich dem Schwurbekalender stellt, beginnt jeden Tag mit einer kleinen und witzigen Herausforderung.”

Laut dem Guru ist das Lachwerk bereits vom Start weg ein Bestseller (derzeit Platz 221.911 in Bücher bei amazon).

Zum Weiterlesen:

  • Jetzt wird’s richtig lustig: Die Netzfrauen und der charismatische Guru, GWUP-Blog am 1. August 2016
  • Es passiert noch im Sommer: Die taggenauen Vorhersagen des charismatischen Gurus für 2017, GWUP-Blog am 18. Juni 2016
  • Ein Interview mit dem charismatischen Guru und Meister des Sheng Fui, Astronomieschule-Blog am 9. Juni 2015

Video: Dr. David Bardens über Homöopathie

Dr. David Bardens hat bei der diesjährigen Vortragsreihe “Außer Sinnen” in Nürnberg über “Alternativmedizin” referiert.

In diesem Ausschnitt daraus geht es speziell um die Homöopathie:


Direktlink zum Video auf Youtube

Ein Film von Andreas Weimann.

Zum Weiterlesen:

  • Masern-Prozess: Sieg in der Sache, Niederlage in der Form, GWUP-Blog am 16. Februar 2016
  • Homöopathie – Zahlen, Daten, Fakten, Informationsnetzwerk Homöopathie am 12. August 2016
  • Homöopathie heute in der FAZ: Wie war das mit der wissenschaftlichen Redlichkeit? GWUP-Blog am 6. August 2016




NEU: Skeptiker 2/2016

SKEPTIKER 2/2016

GWUP im Social Web