gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

22. Juni 2021
von Bernd Harder
1 Kommentar

Heute im #ferngespräch: Esoterik

Heute im #ferngespräch:

Los geht’s um 20 Uhr. Als Gast ist Sophia Krappweis mit dabei.

Dazu das unvergessene Puls-Video:

Warum ich NIE WIEDER auf eine ESOTERIK-MESSE gehe

Zum Weiterlesen:

  • „Das bereitet mir zunehmend Schmerzen“: BR-Reporter und Skeptiker auf der Esoterikmesse, GWUP-Blog am 1. Juli 2017
  • Zwei Skeptiker auf der Esoterikmesse (2), GWUP-Blog am 3. Mai 2010
  • Zwei Skeptiker auf der Esoterikmesse (1), GWUP-Blog am 2. Mai 2010
  • „Erschreckend“: Drei Skeptiker auf der Esoterikmesse, GWUP-Blog am 1. Dezember 2014
  • ARTE-Video: Der neue Esoterikboom in Europa, GWUP-Blog am 5. Mai 2021
  • Video: Ufos und tödlicher Froschschweiß – die neue New-Age-Welle in den USA, GWUP-Blog am 3. Mai 2021
  • ZDFinfo-Video: „Zauber, Hexen, Heilsversprechen“ – Esoterik boomt in der Coronakrise, GWUP-Blog am 21. Dezember 2020
  • Esoterik in der Corona-Krise: Ganzheitliche Sinnsuche oder Gefahr für die Demokratie? GWUP-Blog am 16. Januar 2021
  • Der gemeinsame Nenner von Homöopathie, Esoterik und Verschwörungstheorien, GWUP-Blog am 17. Oktober 2020
  • Schnupfen als Katastrophenfall, Husten als Notstand: Die Esoterik und die Coronakrise, GWUP-Blog am 6. April 2020

21. Juni 2021
von Bernd Harder
5 Kommentare

Video: „Im Gespräch bleiben mit Verschwörungsgläubigen“

Die „Kulturzeit“ (3sat) mit einem einnehmend kurzen Video über den Umgang mit Verschwörungsgläubigen:

Gerade in Krisenzeiten sind Verschwörungserzählungen reizvoll, weil sie psychologische Grundbedürfnisse bedienen, sagt Katharina Nocun, Co-Autorin von „True Facts“.

Wer zu einer kleinen Gruppe mit vermeintlichem Geheimwissen gehört, ist besonders und fühlt sich nicht mehr ausgeliefert. Doch die anfängliche Entlastung kann zur belastenden Angstspirale werden.

Eine Beratungsstelle hilft Menschen, die in ihrem Umfeld mit Verschwörungstheoretiker*innen konfrontiert sind.

Mit dabei sind Katharina Nocun, Tobias Meilicke (Veritas) und Eva Horn.

Zum Weiterlesen:

  • Katharina Nocun/Pia Lamberty: True Facts – Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft. Quadriga 2021, 176 Seiten, 12 €
  • Erste Beratungsstelle für Opfer und Betroffene von Verschwörungserzählungen, GWUP-Blog am 6. Juni 2021
  • Was tun gegen Verschwörungstheorien? rbb am 15. Juni 2021
  • Verschwörungstheorien: Bernd Harder erzählt warum die Querdenker gerade verschwinden und warum Promis den Verschwörungstheorien verfallen sind, radio primaton am 15. Juni 2021

21. Juni 2021
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Online-Vortrag: „Klimaschutz in Zeiten der Pandemie“

Am Mittwoch (23. Juni) ist GWUP-Vorsitzender Amardeo Sarma zu Gast bei der Gesellschaft für kritische Philosophie Nürnberg.

Sein Zoom-Vortrag hat das Thema

Klimaschutz in Zeiten der Pandemie – Chancen und Probleme

Beginn ist um 19.30 Uhr. Den Zugangslink gibt’s per Mail von frank.schulze [at] gkpn.de

Zum Weiterlesen:

  • Was wir heute übers Klima wissen: Faktenpapier zum Klimawandel aktualisiert, klimafakten am 9. Juni 2021
  • Verleugnen, verzögern, verharmlosen: Wie Konzerne den Klimawandel umgehen, topagrar am 21. Juni 2021
  • Nein, der Physikprofessor Nir Shaviv hat den Klimawandel nicht als „Schwindel“ entlarvt, correctiv am 18. Juni 2021

21. Juni 2021
von Bernd Harder
8 Kommentare

Money, Money, Money: Bodo Schiffmann zeigt, wie das Verschwörungsbusiness geht

Die „Zahlschafe“ haben sich mal wieder melken lassen.

Gestern rief Bodo Schiffmann dazu auf, sein Geschäftskonto mit angeblich mehr als 100 000 Euro in den Miesen doch bitte auszugleichen:

Aber wieso eigentlich?

Nichtsdestotrotz floss sofort Geld:

Und schon heute konnte Schiffmann sich freuen:

Tja, was sagt uns das?

Auch das ist mit ein Grund, warum wir die Schwurbler niemals loswerden,

erklärt Cinemaware:

Das ganze Schwurbelgeschäft, das ganze Verschwörungsmythen-, Verschwörungstheorien-Geschäft ist viel zu lukrativ, um das einfach aufzugeben.

Auch von Milos Welten gibt es ein Video dazu:

Der Kanal ist prinzipiell interessant (und wird auch von querdenken.watch empfohlen) – allerdings sind technische Qualität und Inszenatorik gewöhnungsbedürftig.

Zum Weiterlesen:

  • Video: „Sektenführer“ Bodo Schiffmann bei Sinans Woche, GWUP-Blog am 28. Mai 2021
  • Neu bei Verschwörung & Fakten: „Reich mit Verschwörungen?“ GWUP-Blog am 21. Mai 2021
  • Markenrechte, Merchandising, Schenkungen, Bustransfers: Womit „Querdenken“ Geld verdient, GWUP-Blog am 27. November 2020

20. Juni 2021
von Bernd Harder
7 Kommentare

Nichts klappt: Wenn Impfgegner zeigen wollen, dass Impfungen „magnetisch“ machen

„Nichts klappt“ war eigentlich Catweazles Standard-Spruch in der 1970er-Jahre-Serie.

Passt aber auch prima zu der Krankenschwester Joanna Overholt, die bei einer Anhörung im Sitzungssaal des Senats von Ohio beweisen wollte, dass „vaccines do harm people“ – weil der COVID 19-Impfstoff gefährliche magnetische Substanzen oder aber einen Chip enthalte.

Das versuchte Overholt zuerst mit einem Schlüssel und dann mit einer Haarnadel zu demonstrieren (ab Minute 1:07, kurze Ausschnitte gibt’s auch hier und hier bei Twitter zu sehen):

Nichts klappte.

Overholt hatte behauptet, „that her vaccine made her magnetic“:

By the way, so, I just found out something while I was on lunch, and I wanted to show it to you. We were talking about… magnetic vaccine crystals. So I have a key and a bobby pin here.

Zuvor wollte die bekannte Impfgegnerin Sherri Tenpenny den Abgeordneten das „Problem“ mit Worten nahebringen.

Jetzt hat auch das Center for Inquiry einen Artikel dazu veröffentlicht, der im Wesentlichen das wiedergibt, worauf wir am 27. Mai bereits hinwiesen:

The real key to understanding this phenomenon lies not in magnetism nor in any sort of mystical ability but instead in the physics of friction.

Kurz gesagt: an der Adhäsionskraft.

Zum Weiterlesen:

  • Woman fails to prove the COVID-19 vaccine made her magnetic during Ohio House hearing, The Hill am 12. Juni 2021
  • Warum Magnete am Arm haften können und das nichts mit der Covid-19-Impfung zu tun hat, correctiv am 17. Juni 2021
  • Nein, die Einstichstelle nach der COVID-19 Impfung ist NICHT magnetisch, mimikama am 17. Mai 2021
  • Impfgegnerin blamiert sich, als sie magnetisch machende Impfung beweisen wollte, volksverpetzer am 10. Juni 2021
  • Magnetic Vaccine Rumors Attract the Gullible, cfi am 15. Juni 2021
  • dpa-Fact Graphics: Macht die Impfung einen Arm magnetisch?
  • Walulis-Video: „Der Genspritzen-Genozid“ und andere dumme Vorhersagen – Janich und Co. schieben Panik, GWUP-Blog am 27. Mai 2021
  • Impfungen für Kinder: Wie gezielt Angst gemacht wird, tagesschau.de am 18. Juni 2021
  • Schon wieder eine „Magnetfrau“, GWUP-Blog am 4. Oktober 2013

20. Juni 2021
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Science Cops: Langzeitfolgen nach mRNA-Impfung? Der Fall Reitschuster.de

Aufmerksamkeit bekommt Boris Reitschuster derzeit ja genug – aber ob ihm das so recht ist?

Die Science Cops fühlen ihm auf den Zahn, weil er völlig unkritisch ein Video von Clemens Arvay promotet:

Im Podcast erklären die Science Cops, warum die bei Reitschuster.de als Quelle dienende „Studie“ völlig unbrauchbar ist und warum bei den Impfstoffen nichts auf eine Gefahr durch infektionsverstärkende Antikörper hindeutet. 

Zum Weiterlesen:

  • Böse Langzeitfolgen nach mRNA-Impfung? Der Fall Reitschuster.de, quarks am 18. Juni 2021
  • Video: Reitschuster – 2.707 Menschen nach Impfung an Covid-19 gestorben, Sprechstunde mit Dr. Hegedüs am 16. Mai 2021
  • Sinans Woche: Boris Reitschuster, GWUP-Blog am 23. April 2021
  • Der große Reitschuster-Faktencheck: Warum der Blog reitschuster.de keine seriöse Seite ist, volksverpetzer am 18. April 2021
  • Querulanten um jeden Preis: Gefährliche Experten, lokalkompass am 27. Mai 2020
  • Trauriger Abstieg: Til Schweiger posiert mit berüchtigtem Rechtsaußen-Fake-News-Blogger, volksverpetzer am 14. Juni 2021
  • Der Geist des Waldes kommt nicht zur Ruh: Dr. Jan Hegedüs zum neuen Arvay-Video, GWUP-Blog am 13. Juni 2021
  • Podcast: Die „Science Cops“ über den Fall Clemens Arvay, GWUP-Blog am 6. Juni 2021

19. Juni 2021
von Bernd Harder
6 Kommentare

Heilpraktiker-Prozess in Ingolstadt: „Die Not der Menschen ausgenutzt“

Der Medizinrechtler Christian Nobmann kommentierte dieser Tage noch einmal den Fall einer Heilpraktikerin, die nach dem Krebstod einer Patientin zur Zahlung von Schmerzensgeld verurteilt wurde („Schlangengift statt Chemo“):

Nobmann:

Das OLG München sprach der Patientin eine Mitschuld zu, weil sie sich freiwillig für den Abbruch der möglicherweise lebensrettenden Therapie entschieden hatte. Das zeigt umso mehr, wie wichtig die Aufklärung über sog. Alternativmedizin ist.

Eventuell trägt dazu auch ein Prozess bei, der gestern vor dem Landgericht Ingolstadt eröffnet worden ist:

Es geht um eine Heilpraktikerin aus Schrobenhausen (Bayern), die Krebspatienten mit dem „Scharlatanerieprodukt“ BG-MUN behandelte. Nach einem stern TV-Bericht verhängte das Landratsamt ein Berufsverbot.

Jetzt muss sich die 55-jährige noch wegen Betrugs verantworten:

Der Prozess wird sich über Monate ziehen, vor allem wegen der Beweisaufnahme. Als Grund für die umfangreiche und lange Beweisaufnahme nannte der Sprecher des Landgerichts Ingolstadt die Vielzahl der angeklagten Betrugsfälle, hinter denen entsprechend viele Einzelschicksale von Patienten stünden.

Insgesamt hat die Strafkammer rund 40 Termine angesetzt. Das Urteil wird erst im nächsten Jahr erwartet.

Eines jedoch nimmt der Science-Blogger Dr. Joseph Kuhn heute schon vorweg – nämlich „die fruchtlose Endlosschleife der immer gleichen Argumente“:

„Es handelt sich um Einzelfälle“ und „In der Schulmedizin gibt es noch viel schlimmere Fälle“.

Dazu ist natürlich schon längst alles gesagt. Hoffen wir also, dass Politik und Justiz endlich „ab da“ weiterdiskutieren.

Zum Weiterlesen:

  • Heilpraktikerreform in der Endlosschleife, Gesundheits-Check am 19. Juni 2021
  • Landgericht Ingolstadt: Betrug mit wirkungslosem Krebs-Mittel, BR24 am 18. Juni 2021
  • Heilpraktikerin muss nach Tod von Patientin Schmerzensgeld zahlen, lto am 25. März 2021
  • Nach „stern TV“: Landratsamt entzieht BG-Mun-Heilpraktikerin die Zulassung, GWUP-Blog am 9. Oktober 2019
  • Stern-TV-Video: Tödliche Abzocke bei der Heilpraktikerin mit einem Krebs-„Wundermittel“, GWUP-Blog am 29. September 2019
  • Schrobenhausener Heilpraktikerin bekommt Berufsverbot, donaukurier am 7. Oktober 2019
  • Gesundheit in Gefahr – unter den Augen der Politik? Gesundheits-Check am 3. Oktober 2019
  • Grams‘ Sprechstunde: Heilpraktiker beschränken, um Patienten zu schützen, spektrum am 17. November 2020
  • Heilpraktiker können jubeln: Das lang erwartete „Rechtsgutachten zum Heilpraktikerrecht“ ist da, GWUP-Blog am 21. Mai 2021

19. Juni 2021
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Kritischer Homöopathie-Vortrag beim Internistenkongress 2021

Am 19. April schrieb Dr. Christian Lübbers:

Heute (besser spät als nie) hat auch die Medical Tribune mit einem Vortragsbericht vom Internistenkongress 2021 nachgezogen:

Ihre Wirkung beruht auf unspezifischen Effekten, die genauso bei jeder anderen Therapieform eine mehr oder minder wichtige Rolle spielen. Der Spontanverlauf der Erkrankung kann einen Erfolg vortäuschen.

Beispiel: Wenn Kopfschmerzen nach der Einnahme von Globuli verschwinden, muss dies nicht an den Globuli gelegen haben. Positive unspezifische Auswirkungen können auch der Placeboeffekt und die Zuwendung des Betreuers haben.

Legt man den Maßstab der evidenzbasierten Therapie an, schneidet die Homöopathie schlecht ab. Seit 1991 sind elf größere indikationsübergreifende systematische Übersichtsarbeiten erschienen, die den Nutzen untersucht haben. Ein beträchtlicher Teil davon stammt sogar von Autoren, die die Homöo­pathie befürworten. Keines dieser Reviews fand in irgendeiner Indikation verlässliche Evidenz für eine Wirksamkeit. 

Und noch eine gute Nachricht:

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie ist keine Naturheilkunde – Irreführende Werbung sorgt für falsche Vorstellungen, Medical Tribune am 19. Juni 2021
  • Homöopathie – Internisten im postfaktischen Zeitalter, ÄrzteZeitung am 19. April 2021
  • Ärztliche Vergütungsordnung: Zu wenig Geld fürs Gespräch, Weser-Kurier am 19. Juli 2021
  • Wissenschaftliche Sensation oder Betrug? Studie zu Homöopathie bei Lungenkrebs am Prüfstand, derStandard am 17. Juni 2021
  • Homöopathiestreit: Ende einer Zusatzbezeichnung, Medical Tribune am 15. Juni 2021
  • Ärztekammer Bremen gewinnt Homöopathie-­Rechtsstreit, aerzteblatt am 9. Juni 2021
  • Samuel Hahnemann liest seinen Anhängern die Leviten, publikum.net am 15. Juni 2021

19. Juni 2021
von Bernd Harder
7 Kommentare

Natalie Grams im Gespräch: Impfen oder nicht?

Im April sprach Natalie Grams für ihren Podcast mit dem Meditationscoach Veit Lindau – was hier im Blog auch zu Kritik an der Folge führte.

Allerdings gab es jetzt eine Gegeneinladung von Lindau an Grams, bei der die Ärztin über „die große Frage“ sprechen konnte:

Impfen oder nicht?

Grams‘ Fazit:

Das war eins der spannendsten Gespräche beruflicher Natur für mich in der letzten Zeit. Ich habe ganz bewusst mal über das Thema Impfen und #COVID19 in einer ganz anderen ,Bubble’ gesprochen. Das Gespräch war aber eins der besten!

Zum Weiterlesen:

  • Grams‘ Sprechstunde: Spirituelle Wirksamkeit, detektor.fm am 29. April 2021
  • Grams‘ Sprechstunde: Willkommen bei „Wissenschaft live“, spektrum am 15. Juni 2021

19. Juni 2021
von Bernd Harder
2 Kommentare

Reflexionen über Corona-Leugner und Impfgegner („Querdenker“)

Schönes Video von Prof. Bernd Mayer (Graz), Pharmakologe und langjähriges GWUP-Mitglied:

Reflexionen über Corona-Leugner und Impfgegner („Querdenker“):

In meinem (hoffentlich) abschließenden Video rund um die Corona-Pandemie diskutiere ich die Behauptungen und mögliche Motive der sogenannten Querdenker-Szene mit Fokus auf den „Corona-Ausschuss“.

Und wer wissen möchte, was heute bei diversen „Querdenken“-Demos los war, kann das zum Beispiel bei querdenken.watch oder Schwurbelwatch nachlesen.

Einen Rück- und Ausblick auf die Aktivitäten der „Querdenker“ gibt’s im neuen Skeptiker (2/2021), der kommende Woche erscheint.

Zum Weiterlesen:

  • Von „Querdenken“ lernen heißt zu erkennen, wie man es nicht machen sollte, GWUP-Blog am 2. Juni 2021
  • Nach Corona-„Querdenkern“ die Klima-„Querdenker“? GWUP-Blog am 26. Mai 2021
  • Schwurbler auf Speed: Jebsen und Schrang im „Interview des Jahres“ und Neues von den „Querdenken“-Klagen, GWUP-Blog am 12. Juni 2021
  • Kritik und Pseudokritik: Querdenker als nützliche Idioten der dunklen Seite der Macht? Gesundheits-Check am 5. Juni 2021
  • Dreist oder naiv? „Querdenker“ fallen (wieder) auf Postillon-Satire herein, volksverpetzer am 17. Juni 2021