gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

28. Februar 2021
von Bernd Harder
6 Kommentare

Video: „Streitfrage Jenseitskontakte“

Heute (Sonntag, 28. Februar, 10 Uhr) im SRF:

Streitfrage Jenseitskontakte

in der Reihe „Sternstunde Religion“.

Nachrichten, Zeichen, Botschaften aus dem Jenseits zu erhalten – es ist eine faszinierende Vorstellung. Menschen mit besonderen «medialen» Fähigkeiten bieten an, Botschaften von Verstorbenen zu übermitteln. Was passiert da genau, und wie sind diese Praktiken zu bewerten? Ein Streitgespräch.

Mit dabei ist GWUP-Vorstand Dr. Claudia Preis.

Das angefragte „Medium“ Pascal Voggenhuber sagte seine Teilnahme übrigens kurzfristig ab.

Hier geht’s zum Video (zirka 60 Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Wo ist Herr Voggenhuber? GWUP-Blog am 5. Januar 2014
  • Quoten-Beschwörung bei RTL: „Das Medium“, GWUP-Blog am 29. September 2010
  • Studie: „Medien“ können nicht mit Toten reden, rp-online am 23. September 2004

27. Februar 2021
von Bernd Harder
4 Kommentare

Video: Attila Hildmann und sein „Opfer der Impfdiktatur“

Das hat in den beiden jüngsten TV-Dokus über Attila Hildmann (bei SAT.1 und Spiegel-TV) gefehlt:

Ein Betroffener von Hildmanns aggressiven Ausfällen geigt dem „Sojawurst-Johnny“ die Meinung:

In einem aktuellen Youtube-Video bringt der Rettungssanitäter Timo Sievert (aka Der Sievi) Hildmann nahe, dass dieser seine eigene Community belügt und …

… alles, was du von dir gibst, reiner Müll ist.

Was war passiert?

Sievert hatte vor einer Woche über massive Gesundheitsprobleme nach der Corona-Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff berichtet (hier plus Update).

Hildmann stilisierte daraufhin den Hamburger Rettungssanitäter zum Beispiel für ein „Opfer der Impfdiktatur“ und dichtete ihm eine dauerhafte halbseitige Lähmung an.

Allerdings ignorierte er, dass es dem 39-Jährigen bald wieder gut ging und er sich auch im Nachhinein ausdrücklich für die Impfung aussprach.

Gestern berichtete Walulis darüber, wie „Hildmann sich mit dämlicher Impfschaden-Story blamiert“:

Bei Welt+ erklärt Sievert:

Ich musste erst mal auf Toilette laufen, weil ich mir vor Lachen fast in die Hose gemacht habe. Spaß beiseite: Ich war auch extrem erschüttert.

Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt ist eines der höchsten Güter, die wir in unserer Gesellschaft haben. Attila Hildmann aber hat mein Video für seine Anti-Impf-Propaganda benutzt. Erst hat er es geteilt, dabei spreche ich mich am Ende ja ausdrücklich für das Impfen aus. In einem zweiten Schritt hat er Teile aus meinem Video herausgeschnitten und sie mit Aufnahmen von weiteren Menschen, die von ihren Nebenwirkungen berichten, zu einem reißerischen Video verarbeitet.

Das halte ich ihm vor. Ich möchte nicht das Werbegesicht für Verschwörungstheoretiker sein, die mit gefährlichem Halbwissen irgendetwas in die Welt setzen.

Auch von Hildmanns „Online-Schergen“ und von einem „Daumen runter-Blitzkrieg“ gegen ihn erzählt Sievert in seinem neuen Video und im Welt-Interview:

Ins Auge gestochen sind mir Kommentare wie: „Mach mal ein neues Video, ich will dich wieder aus der Fresse sabbern sehen.“ Oder: „Hol dir endlich die nächste Giftspritze.“ Es gibt auch ekelhafte rechtsextreme Sachen: Einige haben mir angedroht, sie kämen zu mir und trieben mich in die Gaskammer.

Derweil spricht die Berliner Staatsanwaltschaft von „tausend Äußerungen Hildmanns, bei denen man den Verdacht eines Äußerungs- oder Propagandadelikts“ verfolge. Es gehe um Volksverhetzung, Beleidigung und Bedrohung.

Hildmann selbst ist allerdings abgetaucht – und die Ermittler stehen nun „mit leeren Händen da, erst einmal“.

Ein Gesprächsangebot von Timo Sievert hat Hildmann dennoch angenommen, berichtet der Notfallsanitäter in der Welt:

Ich möchte ihn verstehen. Es ist natürlich zwecklos, diesen Mann von der Wahrheit zu überzeugen. Diese Leute gehen auf die Straße und fordern Meinungsfreiheit, respektieren aber andere Meinungen nicht. Ich spreche mich für das Impfen aus und werde überflutet mit hetzerischen Kommentaren.

Vielleicht kann ich nach einem Gespräch verstehen, wie Hildmann tickt. Wie es gekommen ist, dass er seine Karriere in knapp einem Jahr zerstört hat. Mal sehen, wie es in der Sache weitergeht, das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Zum Weiterlesen:

  • „Einige haben mir angedroht, sie kämen zu mir und trieben mich in die Gaskammer“, Welt+ am 26. Februar 2021
  • Rettungssanitäter ruft zum Impfen auf – trotz starker Nebenwirkung, tagesspiegel am 27. Februar 2021
  • Sanitäter klagt Attila Hildmann an: Hat mich „für Anti-Impf-Propaganda benutzt“, focus-online am 26. Februar 2021
  • Haftbefehl erlassen: Attila Hildmann ist abgetaucht, Süddeutsche am 24. Februar 2021
  • Ermittlungen gegen Attila Hildmann: Passwörter und andere Hemmnisse, Süddeutsche am 22. Februar 2021
  • Polizei sucht mit Haftbefehl nach Attila Hildmann, Spiegel-Online am 23. Februar 2021
  • Martin Moders Impf-Videos sind bei Attila Hildmann angekommen, GWUP-Blog am 30. Januar 2021
  • Wegen „Impf-Chip“: Attila Hildmann hat Probleme mit einem Edeka-Markt in Friedberg, GWUP-Blog am 8. Januar 2021
  • „Goldener Vollpfosten“ für Attila Hildmann – und Ermittlungen der Berliner Staatsanwaltschaft, GWUP-Blog am 19. Dezember 2020
  • Schmierentheatraliker und Verschwörungsideologe Attila Hildmann hat Angst vor Wissenschaftlerinnen, GWUP-Blog am 13. Juni 2020
  • Veganer Koch und Verschwörungsideologe, Belltower News am 6. Mai 2020

27. Februar 2021
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Buchtipp: „Die Macht des Charlatans“ – historisch aktuell

Heute hat Welt-Online ihre Empfehlungsliste der besten Sachbücher für den März veröffentlicht.

Auf Platz eins:

Die Macht des Charlatans

von der österreichisch-jüdischen Gelehrten Grete de Francesco.

1937 erschienen, „zeigt die Neuausgabe, wie überraschend aktuell das Thema gerade jetzt ist“, rezensiert die FAZ das Buch:

Goldmachern, Quacksalbern, Wurm- und Wundärzten, Magnetiseuren, Taschenspielern, Salbenkrämern und anderen Marktschreiern ist die Abhandlung gewidmet. Ihr Inhalt ist tatsächlich rein historisch. Jeden aktuellen Bezug hat sich die Autorin versagt.

Es sind Alchemisten wie Leopold Thurneißer und Marco Bragadino, Wiedergänger wie der Graf St. Germain, Heiler wie Doktor Eisenbarth, John Taylor, James Graham oder Franz Anton Mesmer, Zauberkünstler wie Jacob Philadelphia, beamtete Scharlatane wie der Helmstedter Hofrat Gottfried Christoph Beireis oder schlicht anarchische Charaktere wie Giuseppe Balsamo alias Comte Alessandro Cagliostro, deren Leben und Taten de Francesco verhandelt.

Und doch sind in dem, was für die Autorin den normativen Kern von Scharlatanerie ausmacht, mühelos die heutigen Nachfolger zu erkennen:

Der Scharlatan liebt Latinismen und erfundene Worte. Die Sprache ist sein wichtigstes Requisit. Er nutzt sie mit überbordender Gelehrsamkeit. In Wahrheit ist er oberflächlich, setzt auf vages Wissen.

Seine empirische Basis ist allein das persönliche Erlebnis. Tatsächlich ist er ein Meister der Fälschung. Zugleich gibt er vor, Fertigkeiten auf den entlegensten Gebieten zu haben.

Explizit nennt der Verlag die Homöopathie. Zu Recht.

Zum Weiterlesen:

  • Geschichte alternativer Fakten: Die Meister der Fälschung, FAZ am 23. Januar 2021
  • Grete De Francesco: Die Macht des Charlatans. Die Andere Bibliothek 2021, 456 Seiten, 25 €
  • #ferngespräch „Mentalisten, Magier und mehr“ jetzt auch als Hoaxilla-Podcast, GWUP-Blog am 23. Februar 2021
  • Wie werde ich ein Scharlatan? Garantierter Erfolg nach 9 Lektionen, publikum.net am 31. Januar 2021

27. Februar 2021
von Bernd Harder
8 Kommentare

„Fünf Kilo Altpapier“: Anwalt Jun zur Klage von Wodarg/Fuellmich gegen den Volksverpetzer

Die „Klage“ von Wolfgang Wodarg und seinem Anwalt Reiner Fuellmich gegen den Volksverpetzer ist nun endlich eingegangen – beziehungsweise das, was die beiden dafür halten:

Ein großes Paket mit einem 5,7 kg-Ungetüm voller juristischem Blödsinn und Unwissenschaftlichkeit. Fuellmich hat anscheinend halb Telegram ausgedruckt und uns per Post geschickt.

Heute hat Anwalt Jun eine Stellungnahme dazu veröffentlicht:

Die Klage von Dr. Wolfgang W., vertreten durch RA F. ist zugestellt worden.

Der Klägervertreter hat offenbar nicht einmal den Versuch unternommen, eine schlüssige Klage vorzubringen, worauf auch das Gericht in einem Hinweis nach § 139 Abs. 2 ZPO hinweist. Auf Erfolgsaussichten kommt es den Klägern wohl auch gar nicht an, wenn sie den Prozess als Vorwand nutzen, um fünf Kilo Altpapier mit allerhand PCR-Meinungen als Anlage beifügen, die mit dem Streitgegenstand nichts zu tun haben.

Die Klageanträge scheitern bereits, weil Äußerungen untersagt werden sollen, die gar nicht getätigt wurden. Selbst wenn sie aber getätigt worden wären, wären sie von der Meinungsfreiheit gedeckt. Wir erklären hier die Grundzüge des Presserechts.

Allerdings bleiben am Ende dennoch Kosten hängen – deshalb hat der Volksverpetzer ab sofort „Soli-Sparschweine“ im Verkaufsshop.

Update vom 28. Februar:

  • Wir haben Fuellmich abgemahnt

Zum Weiterlesen:

  • 2000 Seiten Klage-Fail! So absurd wollen Wodarg & Fuellmich uns vor Gericht mundtot machen, volksverpetzer am 26. Februar 2021
  • Wolfgang Wodarg will vom Volksverpetzer eine Viertelmillion Euro für sein „verlorenes Ansehen“, GWUP-Blog am 10. November 2020
  • Lachnummer „Sammelklage“? GWUP-Blog am 22. Januar 2021

26. Februar 2021
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Verschwörung & Fakten: Gunnar Kaiser und der PCR-Test

Immerhin lässt Gunnar Kaiser mittlerweile selbst keinen Zweifel mehr an seiner Positionierung:

Passend dazu ist heute ein drittes Video zu Gunnar Kaiser bei Verschwörung & Fakten erschienen:

Es legt Kaisers haarsträubenden Rechercheschwächen rund um die Frage nach PCR-Tests offen. Kaiser scheint eher auf Videos der YouTube-Uni und die Kraft der Bibel zu vertrauen, als auf seriöse Wissenschaft.

Dies wirft die Frage auf, ob er an der Wahrheit interessiert ist und die seinen Fans auch mitteilen mag, oder ob er lieber an seinem Verschwörungsmythos festhält, um keine Fans zu verlieren.

Zum Weiterlesen:

  • Gunnar Kaiser bei „Sinans Woche“, GWUP-Blog am 12. Februar 2021
  • Video: Gunnar Kaiser bei „Verschwörung & Fakten“, GWUP-Blog am 15. Januar 2021
  • Video: Gunnar Kaiser bei „Verschwörung & Fakten“, Teil 2, GWUP-Blog am 5. Februar 2021
  • Gunnar Kaiser bei Psiram
  • Interview mit Michael Blume zum Great Reset: „Ich befürchte, dass es zu Gewalt kommt“, Zeit-Online am 23. Februar 2021
  • Der „Corman-Drosten-Reviev“ und der PCR-Test, GWUP-Blog am 12. Dezember 2020
  • Video: PCR-Test – Gibt es gar keine Epidemie nach dem Infektionsschutzgesetz? GWUP-Blog am 26. November 2020

26. Februar 2021
von Bernd Harder
1 Kommentar

Neu bei „Sinans Woche“: Samuel Eckert und seine Interpretation der Corona-Übersterblichkeit

Sinan Kurtulus befasst sich diese Woche mit dem „Querdenker“ Samuel Eckert und dessen eigenwilliger Interpretation der Sterbezahlen in Deutschland:

Sorry, Samuel, wenn ich das jetzt mal in aller Deutlichkeit sagen muss: Aber du laberst einfach nur Scheiße.

Deine statistische Auswertung ist top. Doch deine Interpretation – und nichts anderes machst du da – biegst du dir einfach so, wie du sie eben brauchst.

Zum Weiterlesen:

  • Die Faktenresistenz des Eckert-Empires, Belltower News am 6. November 2020
  • Samuel Eckert bei Psiram
  • Mit dem netten Querdenker Samuel Eckert in die Apokalypse, t-online am 7. Oktober 2020
  • Covid-19: Youtuber legt Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Übersterblichkeit irreführend aus, correctiv am 12. Juni 2020
  • Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen der Jahre 2020/2021, destatis am 23. Februar 2021
  • Deutliche Übersterblichkeit in Deutschland, ÄrzteZeitung am 15. Januar 2021
  • Übersterblichkeit – Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? Deutschlandfunk am 21. Februar 2021
  • Corona-Pandemie: Was die Übersterblichkeit aussagt – und was nicht, nordbayern.de am 2. Februar 2021
  • Covid-19-Tote: Amtliche Zahl erklärt Übersterblichkeit nur zum Teil, rnd am 10. Februar 2021
  • COVID-19-Krankheitslast in Deutschland im Jahr 2020, Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 145-51
  • COVID-19: Weltweit 20,5 Millionen verlorene Lebensjahre – Lebenserwartung in den USA um 1 Jahr gesunken, aerzteblatt am 19. Februar 2021
  • „Querdenken“ auf Kinderfang, GWUP-Blog am 20. Dezember 2020
  • Gunnar Kaiser bei „Sinans Woche“, GWUP-Blog am 12. Februar 2021

26. Februar 2021
von Bernd Harder
2 Kommentare

„Irreführend“: INI-Rezension zu Clemens Arvays Impfbuch

Auch der INI-Blog (Informationsnetzwerk Impfen) hat heute eine Rezension zu Clemens Arvays Buch „Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?“ veröffentlicht.

In seiner ausführlichen Analyse kommt Dr. med. Jan Oude-Aost zu dem Fazit:

Ich finde, ein Sachbuchautor, der mit anderen Forschern so hart ins Gericht geht, sollte […] Zusammenhänge ausreichend gut kennen, um sie vernünftig erklären zu können. Wenn er das nicht kann, kann er auch Studien nicht vernünftig bewerten.

Und wer das nicht kann, sollte sich von wissenschaftlichen Herkulesaufgaben, die gesundheitliche Entscheidungen anderer Menschen beeinflussen, fernhalten.

Zum Weiterlesen:

  • Rettung oder Risiko? – Eine Buchkritik, INI am 26. Februar 2021
  • Corona-Impfung: Die „inszenierte Opferrolle“ des Clemens Arvay, GWUP-Blog am 25. Februar 2021

25. Februar 2021
von Bernd Harder
3 Kommentare

Corona-Impfung: Die „inszenierte Opferrolle“ des Clemens Arvay

Wie schon kurz erwähnt versucht der österreichische Pflanzenwissenschaftler Clemens Arvay noch schnell ein paar Euros mit Impfpanik einzusacken.

Werbung für sein Buch macht Arvay zum Beispiel, indem er sich an einer Art Parasit-Wirt-Koevolution mit reichweitenstarken Promis versucht.

So produzierte er vor einigen Tagen ein Video, in dem eigentlich erklären will, „Was euch MaiLab [zum Thema Impfungen] verschweigt“.

Stattdessen „freut“ er sich darin in erster Linie darüber, dass sein „neuestes Buch jetzt überall im Handel erhältlich ist“ – das erste Mal schon nach genau zwei Minuten, kaum dass er den Namen Mai Thi Nguyen-Kim auch nur einmal ausgesprochen hat.

Arvays knapp 30-minütige Luftnummer ist von dem Arzt und Youtuber Dr. Janos Hegedüs …

… und vom Volksverpetzer auseinandergenommen worden, worin Arvay sogleich eine weitere Chance für sein Buchmarketing erblickte und sich mit einem neuerlichen Video an die Popularität des Volksverpetzer-Blogs dranhing.

Kann man natürlich machen, wenn einem nichts mehr peinlich ist.

Dummerweise hat der Landschaftsökologe auch in diesem Filmchen wieder vergessen, die Kritik an seinen Darstellungen tatsächlich zu entkräften.

Und so bleibt Arvay mal wieder nur die „inszenierte Opferrolle“, wie der Volksverpetzer heute in seiner Erwiderung schreibt. Bisschen arm für einen Autor, der überall „Impf-Propaganda“ aufdecken will.

Update:

  • „Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?“ – Eine Buchkritik, INI am 26. Februar 2021

Zum Weiterlesen:

  • Arvay hat in 33 Minuten vergessen, uns plausibel zu widerlegen: maiLab & Impfstoffe, volksverpetzer am 25. Februar 2021
  • Anti-Impfstoff-Propaganda: Wie euch CGArvay über maiLab manipuliert, volksverpetzer am 18. Februar 2021
  • Wer steckt hinter der STIKO – und warum macht Clemens Arvay Anti-Impfstoff-Propaganda? GWUP-Blog am 18. Februar 2021
  • maiLab-Video: Sieben kritische Frage zur Impfung, GWUP-Blog am 11. Februar 2021
  • Was quakt wie Wissenschaft, muss noch lange keine Wissenschaft sein, Relativer Quantenquark am 15. September 2020
  • Rettung oder Risiko? – Eine Buchkritik, INI am 26. Februar 2021

25. Februar 2021
von Bernd Harder
Keine Kommentare

#ferngespräch „Trump dumped! Gefahr gebannt?“ jetzt auch als Hoaxilla-Podcast

Das #ferngespräch vom 26. Januar gibt’s jetzt auch als Hoaxilla-Podcast:

Im 44. Special bei den WildMics haben uns mit dem Wahlergebnis in den USA beschäftigt. Mit Tommy Krappweis haben wir überlegt, was die Wahl von Joe Biden bedeutet.

Ist nun alles gut und man wird nichts mehr von Donald Trump hören? Oder ist die Evangelikale Bewegung in den Vereinigten Staaten von Amerika immer noch eine Gefahr für eine moderne Demokratie?

Darüber diskutierten wir mit Annika Brockschmidt und Holm Hümmler.

Brockschmidts Buch „Amerikas Gotteskrieger – Wie die christliche Rechte die Demokratie gefährdet“ erscheint im September.

Zum Weiterlesen:

  • WildMics Special #44 – „Trump dumped!“ vom 25. Februar 2021
  • Das Comeback des Spalters: Trump will den Republikanern das Fürchten lehren, tagesspiegel am 25. Februar 2021
  • Donald Trump – So viel Umsatz soll er als US-Präsident gemacht haben, Frankfurter Rundschau am 25. Februar 2021
  • Evangelikale Propheten glauben an Donald Trumps Rückkehr ins Weiße Haus noch 2021, Frankfurter Rundschau am 22. Februar 2021
  • Die religiöse Rechte in den USA nach Trump, mdr am 22. Februar 2021
  • Donald Trumps Milliarden schmelzen dahin: Ist sein Luxusleben bald vorbei? focus-online am 25. Februar 2021
  • QAnon-Bewegung: Zwischen Resignation und Radikalisierung, GWUP-Blog am 24. Januar 2021

25. Februar 2021
von Bernd Harder
4 Kommentare

Neues maiLab-Video: „Versöhnung“

Das neue maiLab-Video war sicher schon vor der gestrigen „Lanz“-Sendung fertig:

Über Corona reden heißt streiten, offenbar. Muss das sein? Ein Versöhnungsversuch.

Zum Weiterlesen:

  • Mai Thi Nguyen-Kim wirbt für Impfstoff: Astrazeneca? „Keine Frage. Ich würde nicht zögern“, tagesspiegel am 25. Februar 2021
  • Mai Thi Nguyen-Kim wechselt zum ZDF, Spiegel-Online am 25. Februar 2021
  • Mai Thi Nguyen-Kim erhält eigene Show bei ZDFneo, meedia am 25. Februar 2021
  • Warum Mai Thi Nguyen-Kim zum ZDF kommt, FAZ am 24. Februar 2021
  • „Markus Lanz“: Autor flippt aus und attackiert Karl Lauterbach aufgrund von Corona-Politik, watson am 25. Februar 2021