gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

18. August 2019
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Bücheronkel-Video: „Sie kommt von der Venus. Sie hat einen an der Waffel“

Nostalgische Erinnerungen an die Achtziger und Neunziger werden wach, als wir uns noch mit Ufos und „Alien-Kontaktlern“ beschäftigen mussten.

Der Bücheronkel lässt diese Zeit wieder auferstehen – mit einer Folge über „Omnec Onec“ (diese „Botschafterin der Venus“ ist unfassbarerweise immer noch aktiv).

Sie kam von der Venus! Sie brachte uns das Heil! Sie hat einen an der Waffel!

Beim ufo-info gibt’s einen Artikel über die Dame:

Vorsicht Falle! – Omnec Onec, Venusierin

Zum Weiterlesen:

  • Ufo-Info: Vorsicht Falle! – Omnec Onec, Venusierin
  • „Trutherschwachsinn vom Feinsten“ beim Bücheronkel: Impfen ist Satanskult, GWUP-Blog am 14. Juli 2019
  • Video: Der „Bücheronkel“ zeigt, dass Verschwörungstheorien eben nicht nur spaßig sind, GWUP-Blog am 5. Oktober 2018

18. August 2019
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Klimafakten jetzt auch als Video: „Geo-Engineering im Überblick“

Wie der Debunker Jörg Lorenz 2017 in unserem Interview erklärt hat, ist der überwiegende Teil der Chemtrail-Gläubigen der Überzeugung, dass „Chemtrails“ eigentlich „Geoengineering“ sind – und dass „es“ [Geoengineering] schon seit über 20 Jahren stattfindet und „sie“ (wer auch immer das sein soll) dafür erschossen gehören.

Eine vehemente Vertreterin der „Chemtrails = Geoengineering“-These ist zum Beispiel Nina Hagen, die es allerdings fertigbringt, in einem speziellen Rant gegen Geoengineering auf die Heinrich Böll Stiftung zu verweisen – obwohl die den Sachverhalt korrekt und ohne Alarmismus darstellt:

Eine interessante Podiumsdiskussion dazu gab es letztes Jahr im Rahmen des Formats „Die Debatte“ in Berlin:

Seit Neuestem produziert auch klimafakten.de Videos für Youtube. Die erste Folge geht um das Thema „Geo-Engineering im Überblick“:

Infos zu Geoengineering finden sich auch auf der Klimafakten-Seite.

Zum Weiterlesen:

  • „Klimafakten“ jetzt auch auf YouTube: Knapp zehn Minuten Faktencheck zum Thema „Geo-Engineering“, klimafakten am 6. August 2019
  • Behauptung: „Das Senken unserer CO2-Emissionen dauert zu lange und ist zu teuer – gegen die Erderwärmung hilft nur (noch) Geo-Engineering“, klimafakten im Mai 2019
  • „Chemtrails“ und die Realität: Zeit-Podcast zum Thema Geoengineering, GWUP-Blog am 23. April 2018
  • Geoengineering und Chemtrails: Interview mit Jörg Lorenz, GWUP-Blog am 12. Juli 2017
  • What is geoengineering—and why should you care? MIT Technology Review am 9. August 2019
  • Don’t Go Looking for Geoengineering Info on YouTube—It’s Mostly Lies, Study Finds, gizmodo am 25. Juli 2019

15. August 2019
von Bernd Harder
8 Kommentare

Holm Hümmler im Kortizes- Podcast: „Esoterik belegen mit moderner Quantenphysik?“

Neu im Kortizes-Podcast:

Relativer Quantenquark – Esoterik belegen mit moderner Quantenphysik?

Warum sind Quantentherapie-Geräte teurer Blödsinn? Wie lassen sich mysteriös erscheinende physikalische Phänomene so erklären, dass Missverständnisse vermieden werden? Der Physiker und Skeptiker Holm Hümmler setzt in seinem Blog Relativer Quantenquark und in seinem Buch „Relativer Quantenquark“ der esoterischen Vereinnahmung der modernen Physik etwas entgegen.

Im Gespräch mit Helmut Fink erzählt er, warum er sich in der Skeptiker-Bewegung engagiert. Er redet über seine Diplomarbeit und Promotion am CERN und wie sich die Arbeit in der freien Wirtschaft von der Wissenschaft unterscheidet.

Zum Weiterlesen:

  • Holm Hümmler: Relativer Quantenquark. Springer 2019, 274 Seiten, 19,99 €
  • „Relativer Quantenquark“ mit Dr. Holm Hümmler jetzt als Video, GWUP-Blog am 19. März 2015
  • Hoaxilla #234 – „Enttäuschende Gottesteilchen“ vom 31. Juli 2019
  • „Relativer Quantenquark“ von Holm Hümmler jetzt auch als Hörbuch-Download, GWUP-Blog am 9. Juni 2019
  • Ein Unfall in Nordrussland und was Radioaktivitätsmesswerte bedeuten, quantenquark am 15. August 2019
  • Wodka aus Tschernobyl – und wie wir mit Risiken umgehen, quantenquark am 11. August 2019

15. August 2019
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Evidenz: Was zeigt eine Auswertung des Therapieeffekts nach Sternzeichen?

Aus aktuellem Anlass weisen wir mal wieder auf den Podcast Evidenz-Geschichte(n) – Eine kurze Geschichte der evidenzbasierten Medizin hin.

Im August 1988 erscheint in der renommierten medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ eine Studie, zu der auch eine Auswertung des Therapieeffekts nach Sternzeichen gehört. Was auf den ersten Blick als esoterischer Unsinn erscheint, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als didaktischer Geniestreich des britischen Statistikers Richard Peto.

Weitere hörenswerte Folgen drehen sich beispielsweise um die berühmte „Fallschirm-Studie“ im British Medical Journal (“ Sollte man überhaupt Fallschirme beim Sprung aus dem Flugzeug verwenden? Schließlich gibt es für den Nutzen gar keine Belege aus randomisierten kontrollierten Studien. Ach, ihr wollt doch Fallschirme? Warum akzeptiert ihr dann nicht die gleiche Beweislage auch für andere offensichtlich wirksame medizinische Interventionen?“) oder um den statistischen Zusammenhang zwischen Schokolade und Nobelpreisträgern.

Zum Weiterlesen:

  • Fallschirm rettet nicht mehr Leben als leerer Rucksack? pharmakotherapie am 23. Dezember 2018
  • Verhindern Fallschirme Verletzungen? Ein Glas Rotwein am 24. Dezember 2018
  • Videosammlung „Grundbegriffe der Evidenzbasierten Medizin“ bei Cochrane Österreich
  • Evidenzbasierte Medizin, oder: Wie wir wissen können, was wirkt und was nicht, skeptiker.ch am 26. Mai 2015
  • Kann man Magie mit klinischen Studien testen? GWUP-Blog am 5. Oktober 2014

15. August 2019
von Bernd Harder
33 Kommentare

Klimawandelleugner: „Bullshit- Bingo“ und eine „Handreichung zum Argumentieren“

Achse des Guten schnappt mal wieder nach jedem Fitzelchen, das geeignet erscheint, die Klimakrise zu leugnen oder stark zu relativieren – diesmal ist es eine Nature-Studie, die für die nächste Zeit (2020 bis 2055) eine Phase verringerter Sonneneinstrahlung voraussagt, die dazu führen soll, dass die Erde sich „erheblich“ abkühlt.

Allerdings machte dieses sogenannte Maunder-Minimum bereits 2013 Schlagzeilen (zum Beispiel in der Irish Times und in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten), ist also weder neu noch originell.

Experten gehen davon aus, dass eine Ruhephase der Sonnenaktivität den Klimawandel allenfalls um 0,06 bis 0,3 Grad Celsius dämpfen könnte – und auch das erst im nächsten Jahrhundert:

Eine abnehmende Sonnenaktivität in den kommenden Jahrzehnten wird also, selbst wenn sie extrem ausfällt, nur sehr, sehr wenig an der menschengemachten Erderwärmung ändern.

Oder:

A grand solar minimum would barely make a dent in human-caused global warming.

Angesichts aktueller Erhebungen, nach denen Klimaleugnern immer noch eine höhere Medienpräsenz zuteil wird als Klimaforschern, hat der Volksverpetzer ein „Klimawandelleugner Bullshit-Bingo“ mit 15 Feldern veröffentlicht, von „Es ist gar nicht wärmer geworden“ bis „Ihr wollt alles verbieten!“

Auch bei klimafakten.de gibt’s eine neue „Handreichung zum konstruktiven Argumentieren in den sozialen Netzwerken“.

Auf einem Poster im Format A1 hat [die Tropenwald-Stiftung Oro Verde in Bonn] eine kleine Anleitung fürs Agieren in Sozialen Netzwerken zusammengestellt. Aus einer längeren Beobachtung von Facebook-Debatten und dem allgemeinen Kommentier-Verhalten wurden erst typische Argumentationsmuster bei umwelt- und klimapolitischen Debatten herausgearbeitet, sowohl von Kritikern einer nachhaltigen Politik wie auch von deren Befürwortern.

Sodann haben die Oro-Verde-Leute elf Reaktionsmuster identifiziert: zum Beispiel Beleidigung, Ablenkung, Gleichgültigkeit, Übertreibung, Widerstand und einige andere.

Eine kostenlose Handreichung zur Klimakommunikation („Das Klima zum Thema machen – so geht’s“) vom Bundesverband Klimaschutz und Klimafakten kann man hier downloaden.

Zum Weiterlesen:

  • A grand solar minimum would barely make a dent in human-caused global warming, skeptical science am 10. Januar 2018
  • Behauptung: „Wegen sinkender Sonnenaktivität wird der Klimawandel demnächst pausieren“, klimafakten im Juli 2014
  • Die 15 häufigsten Argumente von Klimawandelleugnern – Bullshitbingo, volksverpetzer am 14. August 2019
  • Online-Debatten auf Facebook & Co.: Eine Handreichung zu konstruktivem Argumentieren, klimafakten am 25. Juli 2019
  • Hitze, Brände, Kachelmann, klimalounge am 13. August 2019
  • Klimaleugner werden häufiger zitiert als Klimaforscher, Zeit-Online am 14. August 2019
  • Youtube: „Die Klimaleugner sind gut organisiert“, Zeit-Online am 5. August 2019
  • „Unverhältnismäßige“ Medienpräsenz, solarify am 15. August 2019
  • „Terra X“-Video: Missverständnisse zum Klimawandel aufgeklärt, GWUP-Blog am 2. August 2019
  • Empiricism and Dogma: Why Left and Right Can’t Agree on Climate Change, quilette am 30. Juli 2019
  • Klima: Medien verführen mit Wortwahl zu passivem Verhalten, infosperber am 14. August 2019

14. August 2019
von Bernd Harder
4 Kommentare

Buchtipp: „Klartext Impfen!“

Der Kinderarzt Dr. Thomas Schmitz von der Berliner Charité und der Biologe und Journalist Sven Siebert haben ein „Aufklärungsbuch zum Schutz unserer Gesundheit“ geschrieben.

Impfen ist ein Riesenthema und bringt große Verunsicherung mit sich. Vor allem junge Eltern fragen sich: Soll man wirklich sein erst wenige Wochen altes Baby etlichen Mehrfachimpfungen aussetzen? Was ist mit den Nebenwirkungen, Impfreaktionen und Impfschäden? Welche Rolle spielt die Pharmaindustrie?

Dabei wird oft übersehen: Die öffentliche Debatte zum Thema wird vor allem von Impfskeptikern und Impfgegnern bestimmt. Mit „Klartext: Impfen!“ bringen Thomas Schmitz und Sven Siebert die erhitzte Diskussion zurück auf eine Ebene der Sachlichkeit und Gelassenheit.

Sie bewerten die derzeit empfohlenen Impfungen, erklären – von Diphtherie bis Tetanus, von Rotaviren bis HPV – die verschiedenen Krankheiten und verdeutlichen, wie Impfen eigentlich funktioniert und wieso manche Fehlinformationen nicht aus der Welt zu kriegen sind. Und warum Impfzurückhaltung so gefährlich ist. Denn schon heute gibt es wieder eine Vielzahl von vermeidbaren Krankheitsfällen. In Europa steigt die Zahl der Masernfälle, vielfach kommt es zu schweren Krankheitsverläufen.

Unterhaltsam und fachlich kompetent appellieren Thomas Schmitz und Sven Siebert an unsere Vernunft: Impfungen retten Leben, im Zweifelsfall das Ihre.

Zum Weiterlesen:

  • Thomas Schmitz/Sven Siebert: Klartext Impfen! Ein Aufklärungsbuch zum Schutz unserer Gesundheit. HarperCollins 2019, 208 Seiten, 15 €
  • Rezension bei vorablesen am 14. August 2019
  • Masernfälle haben sich weltweit verdreifacht, Spiegel-Online am 13. August 2019
  • Stewardess steckt sich auf Flug mit Masern an und stirbt, morgenpost am 14. August 2019
  • SkepKon-Video: Impfen – Pro und Contra. Eine Einordnung, GWUP-Blog am 10. Juni 2019
  • Is today’s generation of children “the sickest generation”? Science-Based Medicine am 5. August 2019
  • Sesame Street Partners with Anti-vaccine Organization Autism Speaks, skepchick am 13. August 2019

14. August 2019
von Bernd Harder
1 Kommentar

Neu im „Nachgefragt“-Podcast: Mythen, Irrtümer und Bullshit in Coachings und Trainings

Neu im Nachgefragt-Podcast:

Glühende Kohlen, Positive Thinking, 10 Prozent Gehirnnutzung und Unterbewusstsein programmieren: Viele Firmen setzen auf einfach klingende Methoden und vertrauen Beratern, die diese und andere Geschichten erzählen.

Von Täuschung, unzulässigen Verallgemeinerungen, verdrehten Halbwahrheiten und Fehlinterpretationen, bis hin zu frei erfundenen Experimenten schleichen sich in der Wirtschaft immer wieder Methoden ein, an denen bei genauer Betrachtung nicht viel dran ist.

Der Psychologe Axel Ebert arbeitet selbst seit über 20 Jahren als Trainer und Berater und klärt in dieser Folge über die Mythen und Irrtümer auf. Wir besprechen, welchen Sinn diese Geschichten für Firmen haben und warum Berater, HR-Chefs und Personalentwickler immer wieder auf Bullshit zurückgreifen.

Zum Weiterlesen:

  • NGF026-Thema: Bullshit in der Wirtschaft vom 14. August 2019
  • Video: Der Bullshit-Buster Axel Ebert beim „Skeptical“ in Köln, GWUP-Blog am 2. Juni 2018
  • Das war die SkepKon 2019, hpd am 28. Juni 2019

13. August 2019
von Bernd Harder
3 Kommentare

SWR-Video: „Sag die Wahrheit“ mit Alexa Waschkau zum Thema Verschwörungstheorien

Alexa Waschkau von „Hoaxilla“ gestern Abend zu Gast in der SWR-Ratesendung „Sag die Wahrheit“:

Alexa Waschkau erforscht den Wahrheitsgehalt von Verschwörungstheorien und modernen Legenden. Und so viel ist sicher: Die Mondlandung hat stattgefunden und die weißen Streifen am Himmel entstehen durch Kondenswasser von Flugzeug-Triebwerken.

Zum Weiterlesen:

  • Tod & Verdammnis durch 5G: Diese Verschwörungstheorien sind einfach nur verrückt, futurezone am 9. August 2019
  • Hoaxilla #227 – „Antisemitismus und Verschwörungsmythen“ vom 31. März 2019

10. August 2019
von Bernd Harder
5 Kommentare

„Aus der Traum“? Gute Pillen – schlechte Pillen über die aggressive Globuli-Lobby

Welche Ausrede haben die Homöopathen eigentlich dafür, dass auch die unabhängige und werbefreie Zeitschrift Gute Pillen – schlechte Pillen kritisch über Homöopathie berichtet?

Es dürfte ihnen zunehmend schwerer fallen, dafür eine zu finden. Denn der Mythos von der großen Pharma-Verschwörung gegen die heroischen Globuli-Altruisten vergeht gerade so schnell wie die Eiswürfel im Sommercocktail.

In der aktuellen Ausgabe (4/2019) stellt auch GPSP klar, wer die Hahnemänner und -frauen massiv unterstützt:

In Deutschland werben der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) und der Bundesverband der pharmazeutischen Industrie (BPI) regelmäßig für die Homöopathie. DerBAH erklärte etwa, die homöopathische „Potenzierung“ sei als „Kraftentfaltung“ zu verstehen, die die Homöopathie von allen anderen Heilmethoden unterscheide. Der Verband betreibt ein eigenes Internetportal, bewirbt dort die vermeintlich „natürliche“ Homöopathie – und macht, wie auch der BPI, Lobbyarbeit auf politischer Ebene.

Außerdem weiß Gute Pillen – schlechte Pillen von „deutlichen Absatzrückgängen“ homöopathischer Mittel zu berichten (wie auch Inside Health), wogegen die Anbieter wie Hevert und Co. „aggressiv“ und mit „fragwürdigen Taktiken“ vorgingen:

In Wien ist es der österreichische Pharmaverband Pharmig, in dem neben Bayer, Boehringer Ingelheim oder Pfizer auch Homöopathie-Firmen wie Dr. Peithner vertreten sind. Nachdem die Patientenbeauftragten Pilz ihre [homöopathiekritischen] Forderungen aufgestellt hatte, verschickte der Verband eine Pressemitteilung mit der Überschrift „Aufklärung und Information wichtig“.

Stimmt, aber gehört dazu nicht auch, dass Ärzte und Apotheker darauf hinweisen sollten, dass Homöopathika lediglich eine Placebowirkung haben?

Nun ja, was soll’s? Schließlich haben die Globulisten längst neue Märkte im Blick, wenn sich die Lage im deutschsprachigen Raum weiter eintrüben sollte:

Von herausragender Bedeutung für unser Exportgeschäft ist insbesondere der chinesische Markt“, heißt es im Jahresbericht von Schwabe.

Allerdings gibt es auch dort Skeptiker wie Natalie Grams, die zusätzlich zu dem GPSP-Beitrag „Aus der Traum“ interviewt wird:

Homöopathie ist wie ein schönes Märchen

Die beiden Artikel kann man für 1,50 € einzeln downloaden, das ganze Heft kostet 4,50 €.

Zum Weiterlesen:

  • Patientenanwältin Pilz fordert Verkaufsverbot für Globuli, derStandard am 28. November 2018
  • Absatz sinkt weiter: Wie Lobbyisten für die Homöopathie kämpfen, medwatch am 27. Februar 2019
  • Neu in der Homöopedia: der Chinarindenversuch, GWUP-Blog am 10. August 2019

10. August 2019
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Videos: Illuminaten, Rap und Reichsbürger: Fachtagung der bpb zu Verschwörungstheorien

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat jetzt eine Multimedia-Reportage – genauer gesagt: zwölf kurze Videos – zu der Jugendfachtagung

Real-Life oder alles nur Fake? Verschwörungstheorien und was dahinter steckt

im März veröffentlicht.

Dabei geht es auch um ein Thema, das uns aktuell beschäftigt: Verschwörungstheorien im Rap.

Außerdem mit dabei:

Und der Humanistische Pressedienst gibt einen Rückblick auf die diesjährige Kortizes-Veranstaltungsreihe „Vom Reiz des Übersinnlichen“, die sich an vier Abenden dem Thema „Verschwörungstheorien“ widmete.

Zum Weiterlesen:

  • bpb-Spezial zum Thema „Verschwörungstheorien“
  • Ich weiß was, was Du nicht weißt, ikz-online am 10. August 2019
  • Vier Blickwinkel auf Verschwörungstheorien, hpd am 6. August 2019
  • Kollegah lässt abmahnen, GWUP-Blog am 8. August 2019