gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

22. Mai 2018
von Bernd Harder
15 Kommentare

Das Bot-Netzwerk der Homöopathie: so etwas „kannst du dir nicht ausdenken“

Cool:

Weil die Recherche zu diesem Thema teilweise so absurd war, haben wir in der Redaktion beschlossen, dass wir dich mitnehmen wollen auf diese Reise durch eine der im wahrsten Sinne buntesten Ecken des deutschen Internets.“

Zum Weiterlesen:

  • Ein Netzwerk von rund 70 Bots macht auf Twitter Stimmung für Homöopathie und wow, die Recherche war ein wilder Ritt, BuzzFeedNews am 22. Mai 2018
  • „Focus Online“ hilft beim Einstieg in die Homöopathie, Über Medien am 16. Mai 2018
  • Wer hätte das gedacht: Homöopathie-Artikel bei Focus-Online sind bezahlt, GWUP-Blog am 16. Mai 2018
  • Homeopathy for Ebola: The Quackery That Knows No Limits, Debunking Denialism am 19. Oktober 2014

22. Mai 2018
von Bernd Harder
1 Kommentar

Verschwörungstheorien: Vortrag im Kulturzentrum AkuT in Thun

Derzeit läuft im alternativen Kulturzentrum und Kollektiv „AKuT“ im schweizerischen Thun eine Vortragsreihe zum Thema Verschwörungstheorien. Mitveranstalter ist Zelfmade.

Am Mittwoch (23. Mai) bin ich selbst dort zu Gast und referiere darüber,

… was Verschwörungstheorien eigentlich sind und warum Gegenaufklärung wichtig ist.“

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Zum Weiterlesen:

  • „Vor allem Männer über 40 posten viel über Verschwörungstheorien“, Süddeutsche am 21. Mai 2018
  • Neue Studie: Verschwörungstheorien und Wahrscheinlichkeit, skeptiker.ch am 19. April 2018
  • Bernd Harder: Verschwörungstheorien. Alibri 2018, 168 Seiten, 10 €

21. Mai 2018
von Bernd Harder
1 Kommentar

Skeptical-Video mit „Dr. Anna“: Die Impfgegnerbewegung in den sozialen Medien

Das Skeptical-Video von Anna Zakrisson ist jetzt online (Film: Andreas Weimann).

Die Biologin beschäftigt sich unter anderem in ihrem Youtube-Kanal „Doctor Anna’s Imaginarium“ mit MMS, Homöopathie, kolloidalem Silber, Impfgegnern und vielen ähnlichen Themen.

Mehr von „Doctor Anna’s Imaginarium“:

Zum Weiterlesen:

  • Skeptical: Busting the Bullshit, hpd am 18. Mai 2018
  • Live beim Skeptical 2018 in Köln: „Doctor Anna‘s Imaginarium“, GWUP-Blog am 3. März 2018
  • Reality Trip EP080: Dr. Anna Zakrisson – Addressing the Anti-Science Problems, Youtube-Video vom 10. Dezember 2017

21. Mai 2018
von Bernd Harder
2 Kommentare

Jetzt voten für die Wahl zum Europäischen Impfchampion

Zwei Hinweise:

  • Der Kinderdoc schreibt heute über „Impfdiskussionsdeeskalation“:

In meinem Alter wird man altersweise, und gerade bei der Diskussion ums Impfen – und davon gibt es derer viele – bin ich nicht mehr so streng und abweisend wie noch vor Jahren. Dennoch gibt es Grenzen.“

  • Der Kinderarzt Ralph Köllges (Mönchengladbach) ist als „Europäischer Impfchampion“ nominiert worden.

Bei dem Wettbewerb der pharmagesponserten Online-Plattform Vaccines Today kann jeder mit abstimmen.

Hier geht’s zum Voting.

Weiterlesen:

  • Impfdiskussionsdeeskalation, kinderdoc am 21. Mai 2018
  • Immer mehr Masernfälle in Köln, koeln.de am 20. Mai 2018
  • Süddeutsche: „Eine Impfpflicht korrigiert unsoziales Verhalten“, GWUP-Blog am 8. Mai 2018

21. Mai 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Neu im „Nachgefragt“-Podcast: Klimawandel und Landwirtschaft

In der aktuellen Nachgefragt-Folge spricht Michaela Voth mit Dr. Benjamin Bodirsky vom Potsdam Institute for Climate Impact Researchum über „Klimawandel und Landwirtschaft“:

Die Wissenschaft ist sich einig: Es gibt den Klimawandel und er ist größtenteils menschengemacht. Dennoch haben viele eine ablehnende oder zweifelnde Haltung bezüglich der gegenwärtig zu beobachtenden globalen Erwärmung und verschließen sich den Argumenten der Wissenschaftler.

Wie sieht es in der Realität wirklich aus? Mit dem Klimafolgenforscher Benjamin Bodirsky spreche ich über den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Landwirtschaft. Wir diskutieren über Maßnahmen gegen den Klimawandel, wie etwa die Lösung des Wegwerfproblems oder eine angepasste Ernährung. Welchen Teil muss hierbei die Politik leisten, um angemessen auf den Klimawandel zu reagieren?“

Zum Weiterlesen:

  • NGF013: Klimawandel und Landwirtschaft vom 21. Mai 2018
  • Der Klimawandel ist wie der Einschlag eines Asteroiden, Süddeutsche am 14. Mai 2018
  • Wie der Klimawandel auf die Psyche schlägt, Süddeutsche am 25. April 2018
  • Autobauer formen in den USA Allianz der Klimawandel-Zweifler – auch VW, BMW und Daimler sind dabei, handelsblatt am 17. Mai 2018
  • In the Arctic, the Old Ice Is Disappearing, New York Times am 14. Mai 2018
  • Warming Waters Push Fish To Cooler Climes, Out Of Some Fishermen’s Reach, National Public Radio am 17. Mai 2018
  • Here’s how big a rock you’d have to drop into the ocean to see the rise in sea level happening now, Washington Post am 17. Mai 2018

18. Mai 2018
von Bernd Harder
1 Kommentar

„Skeptical: Busting the Bullshit“ heute bei hpd-online

Der Humanistische Pressedienst berichtet heute über unser „Skeptical“ vergangenen Donnerstag in Köln.

Ausführliche Interviews mit dem Ermittler Dirk Bosse und dem Satanisten „Francis Dollarhyde“ lesen Sie in der kommenden Ausgabe des Skeptiker, die Mitte Juni erscheint.“

Zum Weiterlesen:

  • Skeptical: Busting the Bullshit, hpd am 18. Mai 2018
  • Ritueller Missbrauch im Satanismus, Sekteninfo NRW
  • Skepkon-Video: Lydia Benecke über „Satanistenmorde“ und rituellen Missbrauch, GWUP-Blog am 1. November 2015
  • Axel Ebert/Christoph Wirl: Bullshit Busters – Irrtümer und Mythen aus Vorträgen, TV und Büchern. Goldegg-Verlag 2017, 22 €
  • Video: Dr. Norbert Aust erklärt die mit 50 000 Euro dotierte Homöopathie-Challenge, GWUP-Blog am 16. Mai 2018

18. Mai 2018
von Bernd Harder
12 Kommentare

Video: „Neuschwabenland – Was ihr laut Dr. Axel Stoll wissen müsst“ von Walulis

In der Szene Hamburg geben Hoaxilla einen Zwischenstandsbericht zum Projekt „Neuschwabenland – Das Buch“:

Und auch Walulis hat sich jetzt das Thema vorgenommen:

Sie ist so etwas wie die Mutter aller Verschwörungstheorien und die Grundlage für so vieles, was unser lieber Dr. Axel Stoll zu Lebzeiten von sich gegeben hat. Die Verschwörungstheorie um Neuschwabenland.

Laut Dr. Axel Stoll sollen dort die Nazis ab Ende der 1930er Jahre in der Antarktis angefangen habe, geheime Festungen zu errichten und dort auch ihre Wunderwaffe zur Serienreife gebracht haben: die Reichsflugscheibe, auch „Die Glocke“ genannt. Ein Thema, über das Dr. Axel Stoll sogar im internationalen Fernsehen berichten durfte.

Doch was ist an der Theorie dran? Sind die Nazis nach dem 2. Weltkrieg tatsächlich in die Antarktis geflohen und sind sie da vielleicht immer noch? Dr. Axel Stoll hat darauf natürlich eine Antwort parat, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.“

Zum Weiterlesen:

  • Verschwörung reloaded – Hoaxilla im Gespräch, Szene Hamburg 5/2018
  • Nazis über uns? Der Mythos „Neuschwabenland“, GWUP-Blog am 19. Mai 2013
  • Alexa Waschkau/Alexander Waschkau/Sebastian Bartoschek: “Muss man wissen”. Ein Interview mit Dr. Axel Stoll. JMB-Verlag, Hannover 2013
  • Nazi-Flugscheiben aus Neuschwabenland, Hoaxilla-Podcast Nr. 38 vom 20. März 2011

16. Mai 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Video: Dr. Norbert Aust erklärt die mit 50 000 Euro dotierte Homöopathie-Challenge

Beim „Skeptical“ am vergangenen Donnerstag in Köln hat Dr. Norbert Aust vom INH die mit 50 000 Euro dotierte Homöopathie-Challenge vorgestellt (Film: Andreas Weimann).

Zur Challenge-Webseite mit allen Details plus Bewerbungsformular geht es hier.

Zum Weiterlesen:

16. Mai 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Was tun gegen Fake News? Ein Interview mit Dr. Nikil Mukerji

Zum SkepKon-Vortrag von Dr. Nikil Mukerji

… ist heute ein Interview bei wissenschaftskommunikation.de erschienen.

Ein Auszug:

Herr Mukerji, sie haben sich in Ihrem Beitrag bei der Skepkon – eine Konferenz für Wissenschaft und kritisches Denken – mit der Frage beschäftigt, was man gegen Fake News tun kann. Warum setzen Menschen überhaupt falsche Informationen in die Welt?

Dafür gibt es im Wesentlichen zwei Gründe. Der eine ist, dass man damit Geld verdienen kann. Wenn man Fake News mit den richtigen Keywords herausgibt, kann man damit viele Klicks auf seiner Website und dementsprechend auch Werbeeinnahmen generieren. Eine Zeitlang hatten beispielsweise junge Leute in einem Dorf in Mazedonien die Fake News als Geschäftsmodell für sich entdeckt und mit der Verbreitung von Falschmeldungen über den US-amerikanischen Wahlkampf Geld verdient.

Diese Seiten sind oft sehr kurzlebig und versuchen andere Seiten, zum Beispiel die von Fernsehsendern, zu imitieren. Hier werden oft politische oder emotionale Themen als Aufhänger genutzt, weil sie über die Sozialen Medien besonders gerne geteilt werden und dementsprechend gut funktionieren. Wenn diese Seiten dann entdeckt werden, sind sie meistens schnell wieder weg. Andere Fake News sind hingegen politisch oder ideologisch motiviert und werben für eine gewisse Weltsicht. Einige sind auch verschwörungstheoretisch unterwegs.“

Was kann man als Einzelperson oder auch als wissenschaftliche Institution gegen falsche Informationen im Netz tun?

Das kommt wieder auf die Zielgruppe an. Wenn man eine Gruppe hat, die sehr fest vom eigenen Weltbild überzeugt ist, sind diese Personen oft immun gegen Fakten von außen. Bei der großen Gruppe der Unentschlossenen lohnt es sich aber durchaus, Informationen bereitzustellen und den offenen Dialog zu suchen. Und das kann man mit einer breiten Kommunikation erreichen, die auf eine Laienzielgruppe ausgerichtet ist.

Statt bloßer Fakten helfen hier eher Anwendungsfälle, die sich auch im Alltag der Menschen wiederfinden. Wie bei anderen Kommunikationsformen auch, hilft hier eine Adressatenanalyse, die klärt, für welche Informationen sich die Menschen eigentlich interessieren und für welche Gedankengänge sie offen sind. Wenn sie dann auch ein wenig gesunden Menschenverstand mitbringen, können wir sie mit unseren Argumenten erreichen.“

Weiterlesen:

  • Geld oder Ideologie: Motiva­tionen für Fake News und Strategien dagegen, wissenschaftskommunikation am 16. Mai 2018
  • Video: Nach Nizza und München – Anatomie eines konspirologischen Shit-Tsunamis, GWUP-Blog am 16. Mai 2018
  • Video: Fake News, Bullshit und was man dagegen tun kann mit Nikil Mukerji von der Buchmesse, GWUP-Blog am 29. März 2018
  • Nikil Mukerji: Die 10 Gebote des gesunden Menschenverstands. Springer-Verlag, Heidelberg 2016, 329 Seiten, 16,99 €

16. Mai 2018
von Bernd Harder
20 Kommentare

Wer hätte das gedacht: Homöopathie-Artikel bei Focus-Online sind bezahlt

Natürlich glaubten wir keine Sekunde, dass der Schmarrn, den Focus-Online sich gestern über „Tierhomöopathie“ zusammengeschmiert hat, ein seriös recherchierter redaktioneller Beitrag war – dazu braucht man nur kurz die Autorin zu googeln.

Die Dame schreibt zusammen mit einem Arzt Homöopathie-Bücher. Und „interviewt“ dann ihren Koautor zum Thema Homöopathie. Für Focus-Online.

Trotzdem schön, dass Stefan Niggemeier heute das Ganze bei Über Medien aufgreift.

Kurz die Fakten:

Der gestrige Schrieb „Alternative Tiermedizin“ gehört zu einem vorgeblichen „Special Naturheilkunde“, hinter dem sich indes ein sogenanntes „Editorial Branded Hub“ verbirgt, das Focus-Online „in Kooperation“ mit der DHU gestartet habe. Ein „Editorial Branded Hub“ sei ein eigenes Ressort, das ein Werbekunde bekommt und präsentiert:

Ein solches „Hub“ kostet laut Unternehmensbroschüre von Burda Forward mindestens 95.000 Euro netto ab drei Monaten. Dafür gibt es standardmäßig sechs gesponserte Artikel plus mindestens neun redaktionelle Artikel.“

Um den vollständigen Bericht von Niggemeier zu lesen, kann man ein Abo/Probeabo bei Über Medien abschließen.

In einer Woche ist der Beitrag frei verfügbar.

Zum Weiterlesen:

  • „Focus Online“ hilft beim Einstieg in die Homöopathie, Über Medien am 16. Mai 2018
  • Werbung – aufgepasst: Versteckte Homöopathie, GWUP-Blog am 4. Januar 2018
  • Homöopathie-Berichterstattung: „Aus meiner Sicht ist das Pharmawerbung“, Spiegel-Online am 6. Dezember 2016