gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

18. Juni 2018
von Bernd Harder
4 Kommentare

SkepKon-Video: Fragwürdige Testverfahren in der Personalarbeit mit Prof. Kanning

Ein weiteres SkepKon-Video (von Andreas Weimann) ist jetzt online:

Wenn Chancen nicht genutzt werden – Fragwürdige Testverfahren in der Personalarbeit“

mit Prof. Dr. Uwe Peter Kanning.

Vor allem große Unternehmen setzen heute im Rahmen der Personalauswahl sowie der Personalentwicklung immer häufiger Testverfahren ein. Im Prinzip ist dies durchaus sinnvoll, allerdings nur dann, wenn die Verfahren auch wissenschaftliche Qualitätskriterien erfüllen. Genau hier liegt das Problem vieler Testverfahren.

Die in deutschen Unternehmen populärsten Instrumente sind solche, deren Grundkonzeption aus wissenschaftlicher Sicht völlig überholt erscheint und/oder deren diagnostische Qualität bestenfalls fragwürdig zu nennen ist. Der Vortag gibt einen Überblick über den Einsatz von Testverfahren in der deutschen Wirtschaft und stellt grundlegende diagnostische Gütekriterien (Objektivität, Reliabilität, Validität) vor.

Anschließend werden Testverfahren vorgestellt, die nicht zu empfehlen sind. Dies gilt unter anderem für typologische Instrumente also Persönlichkeitsfragebögen, die Menschen in Gruppen einteilen (rationaler Typ, emotionaler Typ etc.) und für den Versuch aus einer Sprachprobe rechnergestützt ein Persönlichkeitsprofil abzuleiten.

Zum Abschluss wird der Frage nachgegangen warum es fragwürdige Testverfahren auf dem Markt so leicht und wissenschaftliche Verfahren vergleichsweise schwer haben sich durchzusetzen. Wichtige Gründe hierfür sind Marketingstrategien der Anbieter, die fehlende Fachkompetenz der Entscheidungsträger sowie die Orientierung an dem „was die Anderen machen“.

Zum Weiterlesen:

  • Video: Professor Uwe Kanning über „NLP-Modeling“, GWUP-Blog am 11. Juni 2018
  • Personalauswahl: „Alles mit KI und Algorithmen ist in“ – aber was bringt es? GWUP-Blog am 15. Mai 2018
  • „An exciting science event“: Der SkepKon-Report 2018, GWUP-Blog am 13. Juni 2018

18. Juni 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Vortrag von Natalie Grams in Walldorf: „Homöopathie & Co. – eine Alternative zur Medizin?“

Am 1. Juli (Sonntag) ist Dr. Natalie Grams in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg) zu Gast.

Homöopathie & Co. – eine Alternative zur Medizin?“

Veranstalter ist die Initiative „punktsieben – Foyer am Sonntagabend“ der Evangelischen Kirchengemeinde Walldorf.

Aus der Ankündigung:

Viele Bürger haben eine eher kritische Einstellung zum herkömmlichen Medizinbetrieb und schwören aufgrund guter Erfahrungen auf Homöopathie und weitere „sanfte“ Verfahren. Für wissenschaftlich orientierte Menschen hingegen stehen solche alternativmedizinischen Methoden auf einer Stufe mit mittelalterlicher Quacksalberei. Müssen sich die streng geprüfte, wissenschaftlich orientierte Medizin und eine kaum kontrollierte „Wohlfühlmedizin“ in gegenseitiger Ablehnung gegenüberstehen oder könnten sie sich auch ergänzen?“

Die Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Weiterlesen:

18. Juni 2018
von Bernd Harder
21 Kommentare

Da hilft auch kein Vril: Revell nimmt „Reichsflugscheibe“ aus dem Modellbau-Sortiment

Tja – eigentlich dachten wir ja, dass die Story nicht mehr als ein kurzer Lacher zum Wochenende für Wissenschaft & Skeptizismus sei:

Eine fliegende Untertasse aus dem dritten Reich für das Kinderzimmer: Damit hat sich ein Hersteller aus NRW viel Kritik eingehandelt. Der Vorwurf: Verbreitung rechter Verschwörungstheorien.“

Indessen meldet der Westfälische Anzeiger, dass Revell den Modellbausatz für eine „Reichsflugscheibe“ nach heftigen Beschwerden nicht mehr ausliefert.

Klar hat der Hersteller sich mit dem Ding extrem dämlich angestellt.

Aber irgendwie hat auch Vice recht:

Ja, Geschichtsrevisionismus ist auch in Plastikform nichts für Kinder. Dafür könnte sich der Bausatz aber umso mehr für Neonazis, Verschwörungstheoretiker und andere Einzeller eignen: als extrem frustrierende Beschäftigungstherapie. Sollte es einem dieser Leute dennoch gelingen, den Bausatz zu vollenden, empfehlen wir, ihn als Frisbee zu benutzen. Die deutsche Wundertechnologie aus Neuschwabenland hält das ganz bestimmt aus.“

Zum Weiterlesen:

  • Revell nimmt nach Kritik vermeintliches Nazi-Produkt vom Markt, Westfälischer Anzeiger am 18. Juni 2018
  • Hersteller in der Kritik : Ein fiktives Nazi-Ufo für die Kleinen, FAZ am 17. Juni 2018
  • Modellbauhersteller verkauft Nazi-Ufos und behauptet, es habe sie wirklich gegeben, Vice am 18. Juni 2018
  • Artikelsammlung „Reichsflugscheiben und deutsche Ufos“ bei ufo-information.de
  • Skepkon: Nazis über uns? Der Mythos „Neuschwabenland“, GWUP-Blog am 19. Mai 2013
  • Verschwörungstheorien: Das geheime Dahinter, Zeit-Online am 18. Juni 2018

17. Juni 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Ziegen, Hasen, Nasenbären: die Orakeltiere der Öffentlich-Rechtlichen

Es geht wieder los …

Übermedien zeigt die acht „öffentlich-rechtlichen“ Orakeltiere, die auf den WM-Auftakt der deutschen Mannschaft einstimmen.

Der bislang erste Kommentar dazu:

Also süß ist es ja, aber wieso können die sich nicht auf ein Tier einigen? Wieso müssen alle öffentlich-rechtlichen Sender von unserem Geld denselben dummen Mist produzieren?“

Warum? Weil zur Wahrsagerei immer die Optionsvielfalt gehört.

Zum Weiterlesen:

  • Wer wird Weltmeister? Keiner, GWUP-Blog am 15. Juni 2018
  • Paul die Orakelkrake – mathematisch betrachtet, Frischer Wind am 9. Juli 2010

17. Juni 2018
von Bernd Harder
2 Kommentare

„Vom Reiz des Übersinnlichen“ in Nürnberg: „Giftige Gene?“ mit Dr. Martin Moder

Den nächsten Vortrag in der Reihe „Vom Reiz des Übersinnlichen – Paranormales und Skepsis“ in Nürnberg bestreitet am 26. Juni (Dienstag) der Molekularbiologe Dr. Martin Moder:

Giftige Gene? Ein vernunftorientierter Zugang zum Thema Grüne Gentechnik“

Aus der Ankündigung:

Seit zwei Jahrzehnten verändern wir gezielt das Erbgut von Nutzpflanzen, um sie für unsere Bedürfnisse zu optimieren. Dreizehn Prozent der globalen Anbaufläche sind mittlerweile mit gentechnisch modifizierten Nutzpflanzen besetzt. Auch Deutschland importiert jährlich Millionen Tonnen gentechnisch verändertes Futtermittel für die Tierzucht.

Ist das ein wünschenswerter Trend oder bedenklich? Rechtfertigt der Nutzen etwaige Risiken? Wie steht es um Resistenzbildung, Pestizideinsatz, Ertrag und Einkommensveränderungen der Bauern? Ein relevantes Thema, zu dem viele Mythen in Umlauf sind. Der Vortrag diskutiert Streitpunkte der Grünen Gentechnik auf Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage.“

Die Veranstaltung im Planetarium (Am Plärrer) beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 7,50 € (erm. 5 €).

Zur Anmeldung geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • „Vom Reiz des Übersinnlichen – Paranormales und Skepsis“ im Juni und Juli in Nürnberg, GWUP-Blog am 1. Juni 2018
  • Martin Moder: Treffen sich zwei Moleküle im Labor. Ecowin, Salzburg 2016, 240 Seiten, 24 €
  • Gentechnik: Twitter-Schlagabtausch zwischen Max-Planck-Forscher und Grünen-Politikern, GWUP-Blog am 15. Mai 2018
  • Mark Lynas: Die Gentechnik-Sicherheitsdebatte ist vorbei, GWUP-Blog am 27. Mai 2016

16. Juni 2018
von Bernd Harder
1 Kommentar

Skeptics in the Pub Wien: Klima und Bevölkerungswachstum

Am Mittwoch (20. Juni) ist GWUP-Vorsitzender Amardeo Sarma bei Skeptics in the Pub in Wien zu Gast:

Klima und Bevölkerungswachstum: Wo liegen die Handlungsspielräume?“

Aus der Ankündigung:

Die industrielle Revolution inklusive der Kohleverbrennung hat uns Wohlstand gebracht und uns von viel harter Arbeit entlastet. Nun droht die fossile Verbrennung die Erde aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Der Vortrag geht auf die Hintergründe der globalen Erwärmung und die Geschichte der Forschung zum Thema ein und zeigt, warum wir sicher von einer von Menschen verursachten Erwärmung ausgehen müssen.

Da Energiearmut in der Zukunft keine praktikable Lösung ist und das Bevölkerungswachstum wieder steigern kann, geht der Vortrag auf Möglichkeiten ein, wie man gleichzeitig Wohlstand sichern kann und die Emissionen runterfahren kann und muss.

Nach einem Ländervergleich werden die Optionen erneuerbare Energien und Kernkraft behandelt, aber auch andere Möglichkeiten vorgestellt.“

Die Veranstaltung im „Aera“ beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Weiterlesen:

  • Klima: Keine Abkühlung in Sicht, Telepolis am 15. Juni 2018
  • The U.S. just observed its warmest 3-, 4-, and 5-year spans on record, Washington Post am 12. Juni 2018
  • Antarctic ice loss has tripled in a decade. If that continues, we are in serious trouble, Washington Post am 13. Juni 2018
  • Versinkende Staaten von Amerika, tagesschau.de am 15. Juni 2018
  • Klimawandel: Weniger Autofahren reicht nicht mehr, Zeit-Online am 13. Juni 2018
  • „Ich will nicht mehr sagen: Das hat mit dem Klima nichts zu tun“, klimafakten am 7. Juni 2018
  • Unheimlich schön: Die Erdüberhitzung als farbiger Strichcode, klimafakten am 6. Juni 2018
  • Energiepolitik: Wider das Schwarz-Weiß-Denken der Puristen, GWUP-Blog am 18. September 2017

16. Juni 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

„Skeptics in the Pub“ in Bern und in Basel

Für unsere Leser in der Schweiz:

„Skeptics in the Pub“ gibt es jetzt auch in Bern.

Und am 29. Juni gibt es den nächsten „Skeptics in the Pub“ in Basel.

Infos dazu bei den Schweizer Skeptikern.

Zum Weiterlesen:

  • Humbug des Monats: Beim Buchhändler aus Händen lesen, Skeptiker Schweiz am 8. Juni 2018

15. Juni 2018
von Bernd Harder
14 Kommentare

Wer wird Weltmeister? Keiner

Wer wird eigentlich Fußball-Weltmeister?

Keiner – weil am 24. Juni (dem zweiten Spieltag der Gruppen G und H) die Erde mit irgendeinem anderen Planeten zusammenstößt.

Sollte dieses prophezeite Ereignis allerdings nicht eintreten – nun ja, dann sehen die Auguren eine leichte Tendenz zu Brasilien, erklärt Michael Kunkel im Wahrsagerchecks-Blog.

Kleiner Wermutstropfen:

Die bei den letzten Fußballevents hier in epischer Breite aufgelisteten Orakeltiere müssen dieses Mal ohne meine Kommentare auskommen, es sei denn dabei gibt es sehr spannendes oder ungeheuer unterhaltsames Viehzeug – ansonsten ist diese Variante Abschreckung genug.“

Zum Weiterlesen:

  • Wer wird Fußballweltmeister 2018? Wahrsagerchecks-Blog am 11. Juni 2018
  • Vormerken: Am 24. Juni fällt wieder ein Weltuntergang aus, Wahrsagerchecks-Blog am 8. Mai 2018
  • Erste Zwischenbilanz der Prognosesammlung 2018: Fußball-WM, Royale Hochzeit und mehr, Wahrsagerchecks-Blog am 8. Januar 2018
  • WM-Orakel Viele Tiere sind auf den Spuren der Krake Paul, tagesspiegel am 13. Juni 2018
  • Paul die Orakelkrake – mathematisch betrachtet, Frischer Wind am 9. Juli 2010

15. Juni 2018
von Bernd Harder
Keine Kommentare

Neu im „Nachgefragt“-Podcast: Evidenzbasierte Medizin mit Christian Weymayr

In der aktuellen Nachgefragt-Folge spricht Michaela Voth mit Dr. Christian Weymayr über Evidenzbasierte Medizin.

Die Wirkung von Medikamenten muss bewiesen sein und Ärzte dürfen nur wissenschaftlich untermauerte Therapien verordnen. Ärzte und Patienten stellen in der Praxis jedoch häufig ihre eigenen Erfahrungen über Schlussfolgerungen aus Studien. Anekdotische Wirkungsbeobachtungen sind allerdings keine Belege für eine tatsächliche Wirksamkeit. Wenn wir zuverlässig wissen wollen, ob Substanzen wirksame Medikamente sind, dann brauchen wir die Methode der Evidenzbasierten Medizin (EbM).

Was das genau bedeutet und worauf es in der EbM ankommt, erklärt mir der Autor und Wissenschafts-/Medizinjournalist Christian Weymayr. Wie kommt man mit Hilfe von Studien zu einer wissenschaftlichen Evidenz für Entscheidungen in der medizinischen Versorgung individueller Patienten?“

Zum Weiterlesen:

  • Nachgefragt 014: „Was ist evidenzbasierte Medizin?“ vom 14. Juni 2018
  • Neu im „Nachgefragt“-Podcast: Klimawandel und Landwirtschaft, GWUP-Blog am 21. Mai 2018
  • „Gefährliche Hybris“: Interview mit Dr. Christian Weymayr über das Heilpraktiker-Unwesen, GWUP-Blog am 24. Januar 2018
  • „Die Homöopathie-Lüge“ – Ein Interview, GWUP-Blog am 23. Dezember 2012

14. Juni 2018
von Bernd Harder
12 Kommentare

Mit den „Spinnern“ Geld verdienen: Sonnenglobuli und Erzengel-Produkte

Was sind das eigentlich für Leute, die „energetische Sonnenglobuli“ zur „Chemtrail-Entgiftung“ anbieten? Und wieso dürfen die das überhaupt?

Der Branchendienst Apotheke adhoc hat den Mann hinter dem Anbieter „Sonnenherz“ („Feinstoffliche Globuli, Essenzen & Öle – Universelle Lebensenergie für die ganze Familie“) in Lüdenscheid besucht. Und dabei ebenso Erstaunliches wie Deprimierendes zutage gefördert:

Registrieren muss [Thomas] Müller seine Produkte nicht, denn juristisch sind sie keine Homöopathika – geschweige denn Arzneimittel –, sondern Lebensmittel. „Chemisch gesehen sind das ja nur Zuckerkügelchen“, räumt er ein. Die versprochene Wirkung komme erst durch ebenjene Frequenzen: Die Globuli-Rohlinge bestellt er bei Amazon, nimmt einen Träger der Frequenz – meist Steine oder Flüssigkeiten – und überträgt die Schwingungen mittels Meditation auf die Globuli.

14,95 Euro kostet das dann beispielsweise für 5 Gramm „Amethyst-Globuli“ oder 24,95 Euro für das „600 in 1 Multi-Energie-Globuli Maximum Flow“. Mit den wissenschaftlichen Standards der Schulmedizin hat das nichts zu tun – dessen ist er sich vollkommen bewusst […] Seine Globuli würden nicht chemisch oder physikalisch wirken, sondern rein emotional.“

So gesehen, können wir uns nur wünschen, dass möglichst viele Chemtrail-Gläubige den Artikel lesen, denn:

Zu den Spinnern zählt er [Müller] auch die Anhänger der Chemtrail-Theorie, eine der bekanntesten Verschwörungstheorien unserer Zeit. „Ich halte das für dummes Zeug“, stellt Müller klar. Dennoch: Geld kann man damit verdienen. 14,95 Euro kosten 5 Gramm.“

Fazit: Nirgendwo steht geschrieben, dass man sein Geld mit harter, ehrlicher Arbeit verdienen muss.

Zum Weiterlesen:

  • Sonnenherz: Glaube statt Pharmakologie, apotheke adhoc am 12. Juni 2018
  • Gewerbsmäßiger Betrug? Im Wunderland der Globuli, die kolumnisten am 25. Februar 2016
  • Ex-Homöopathin: „Globuli sind Betrug am Patienten“, Berliner Kurier am 24. Juli 2015
  • So finden Homöopathen ein neues Mittel: Game of Thrones und vergewaltigte Engel, GWUP-Blog am 12. Juni 2016
  • Einhorn-Essenzen und Werwolf-Diäten, GWUP-Blog am 9. Februar 2014