gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Klagemauer-TV“: Angst und Verunsicherung schüren, Vertrauen erschüttern

| Keine Kommentare

Bei Belltower ist ein Bericht über die „Organische Christus Generation“ (OCG) des Ivo Sasek und deren Medienpräsenzen wie „Klagemauer-TV“ erschienen.

Auf dem YouTube-Kanal mit über 85.000 Abonnent*innen ist das Themenspektrum breit: HIV/AIDS wird ebenso geleugnet wie der vom Menschen gemachte Klimawandel, zu Impfungen werden krude Ansichten verbreitet, die „Antifa“ würde Demonstrant*innen mit Bussen transportieren und Demo-Geld zahlen und der jüdische Milliardär George Soros manipuliere mit bösen Absichten angeblich die Weltpolitik, indem er Kriege auslöse.

Klagemauer.TV veröffentlicht aber auch Videos zu aktuellen politischen Ereignissen aus aller Welt: „Nachrichten“ aus einem Fernsehstudio, die die „Mainstreammedien“ angeblich unterdrücken würden. Und immer geht es um eine angebliche böse Elite, die einen Bürgerkrieg anstrebe, um die Menschheit zu dezimieren. Flüchtlingsbewegungen und „Völkervermischung“ seien eine Form der Kriegsführung.

Wer sind laut „kla.TV“ diese bösen Mächte? Die USA, beziehungsweise die „Finanz-Elite“ der USA, sprich: die Rothschilds. Und damit sind wir dann auch schon beim antisemitischen Feindbild, der angeblich gierigen und bösen Juden und Jüdinnen.

Bei unserem „Skeptical“ am 30. Mai in Augsburg hatten wir einen ehemaligen Mitarbeiter von „Klagemauer-TV“ zu Gast, der authentische Einblicke in die Strukturen und Hintergründe des Verschwörungs-Senders gab.

Für den aktuellen Skeptiker (2/2019) haben wir danach noch ein ausführliches Interview mit dem OCG-Aussteiger geführt. Ein Auszug:

Skeptiker: „5G – Kriegserklärung gegen die Menschheit“, „5G – Dringende Warnung und verschwiegene Fakten“, „Dringender Weckruf – 5G ist Gefahr für Leib und Leben“ … Offenbar hat klagemauer.tv gerade ein neues Lieblingsthema entdeckt.

Ja, 5G ist momentan ein großer Themenschwerpunkt. Das hat die OCG, die Organische Christus-Generation – also der Betreiber von klagemauer.tv –, bei der letzten Jahreskonferenz beschlossen. Das Thema wird derzeit als das beste angesehen, um möglichst viele Menschen mit klagemauer.tv in Berührung und möglichst auch in Vernetzung zu bringen.

Also eine Art Köder?

Gewissermaßen. Die Idee dahinter ist, dass Menschen, die wegen 5G besorgt sind, vorwiegend nach Informationen suchen, die ihre Befürchtungen bestätigen. Also holt klagemauer.tv sie genau dort ab – in der Erwartung, dass diese Zuschauer auch auf die alarmistischen Videos zu anderen Themen anspringen.

Als da wären: „Der große Betrug mit der globalen Erwärmung“ oder „Wird die Weidetierhaltung dem Wolf geopfert?“ oder „9/11 – Die Mutter aller Lügen“ oder „Ungeimpfte sind gesünder“ oder „Flüchtlingskrise oder geplanter Bevölkerungsaustausch?“ und ähnliches mehr. Was soll das eigentlich alles?

Auch wenn diese Beitragstitel irgendwie absurd klingen: Dahinter steckt eine ganz bestimmte Absicht. Zuallererst muss man sich klarmachen, dass klagemauer.tv kein Medium im herkömmlichen Sinne ist. Es geht nicht darum, Informationen zur Verfügung zu stellen – sondern eine Ideologie zu verbreiten. Nur das ist der Zweck dieses Youtube-Kanals.

Und was ist das für eine Ideologie?

Wie schon gesagt steckt hinter klagemauer.tv die Organische Christus-Generation (OCG) des Schweizer Sektenpredigers Ivo Sasek. Sasek versteht sich selbst als Apostel und Prophet. Er fühlt sich dazu berufen, die Herrschaft Gottes auf Erden aufzurichten, und die OCG betrachtet er als sein Werkzeug.

Nach innen zementiert Sasek seinen Absolutheitsanspruch mit einer dualistischen Weltsicht von Gott und Teufel, Gut und Böse, die ihren Ausdruck findet in Verschwörungstheorien und einem starken Misstrauen gegenüber der übrigen Gesellschaft, vor allem gegenüber staatlichen Institutionen und Autoritäten.

Nach außen versucht er, Angst und Verunsicherung zu schüren und das Vertrauen der Menschen in Politik, Medien und Gesellschaft zu erschüttern.

https://www.gwup.org/147-wurzel/archiv-zeitschrift-skeptiker/2108-zeitschrift-skeptiker-2-2019

Und an diesem Punkt kommt klagemauer.tv ins Spiel.

Genau. Der Name ist natürlich mit Bedacht gewählt. Klagemauer.tv wurde 2012 gegründet, als Sasek klar geworden war, dass er über das Internet viel mehr Publikum erreichen kann als mit seinen anderen publizistischen Initiativen zu dieser Zeit. Es sollte eine Plattform sein, auf der „Klagen“ über die angebliche Verlogenheit und die „bösen Taten“ der herkömmlichen Medien vorgebracht werden können.

Beispielhaft kann man das bei der Ansage eines Zweieinhalb-Stunden-Beitrags zum Thema „Flache Erde“ sehen. Da verkündet ein adrettes Moderatoren-Duo in schlecht gespielter Empörung, dass wir „im Zeitalter einer unmündigen Menschheit“ lebten, weswegen klagemauer.tv mit dem Dokumentarfilm „Was, wenn sie doch flach ist?“ nun „beachtenswerte Gegenstimmen“ liefere, die „uns eindringlich zur Mündigkeit rufen“.

Was Sasek wirklich will, ist Abhängigkeit, also das Gegenteil von Mündigkeit. Dieser Flache-Erde-Film hat dieselbe Intention wie all die anderen Beiträge bei klagemauer.tv über 5G, Impfen, Klimawandel, Flüchtlinge, Kindesmissbrauch, Genderismus, Amokläufe, Sexualerziehung, Terroranschläge und so weiter auch: nämlich zu „beweisen“, dass wir belogen werden, dass der Staat und seine Institutionen böse sind und uns schaden wollen.

Zugleich dient klagemauer.tv sich selbst damit als kompetentes, vertrauenswürdiges Alternativmedium an. So hofft man, die Zuschauer nach und nach empfänglich zu machen für die eigentliche Botschaft Saseks. Denn Menschen, die massiv verunsichert oder gar in Angst und Schrecken versetzt werden, sind manipulierbar.

Dann kann man ihnen die Mittel dagegen verkaufen, und das heißt in diesem Fall: ihnen die OCG beziehungsweise Saseks religiös-fundamentalistischen Gesellschaftsentwurf unter seiner Herrschaft schmackhaft machen.

Hat Sasek damit Erfolg?

Das ist ziemlich erfolgreich. Vielleicht nicht in dem Sinne, dass die Menschen massenhaft zur OCG konvertieren, das hat Sasek sich sicher anders vorgestellt. Aber Feindbilder zu erschaffen, für Erschütterung zu sorgen, Vertrauen zu erodieren, aufzuhetzen und zu destabilisieren – dazu trägt klagemauer.tv seinen Teil bei.

Ein Riesenthema war die Flüchtlingssituation 2015 und danach, darüber haben Sasek und seine Netzwerkpartner viel Boden gewonnen. Wie effektiv die OCG mittlerweile vernetzt ist, sieht man unter anderem daran, dass Jürgen Elsässers Compact-Online auf klagemauer.tv verlinkt. Schauen Sie sich an, wer alles in der Facebook-Gruppe AZK Freunde Beiträge postet. Oder nehmen Sie Saseks Auftritt beim „Spirit of Health“-Kongress 2018 in Berlin.

Auch die Gästeliste der AZK-Konferenzen spricht für sich. Wenn Sie auf der Homepage die bisherigen Referenten anklicken, finden Sie von dem Chemtrail-Aktivisten Werner Altnickel über den Mediensprecher von Scientology für Deutschland und die Schweiz Jürg Stettler bis hin zu den SVP-Politikern Ulrich Schlüer und Luzi Stamm fast alles, was in der rechtspopulistischen, rechtsesoterischen und verschwörungsgläubigen Szene einen Namen hat. Nicht umsonst wirbt die AZK damit, „die europaweit größte unabhängige Aufklärungsplattform für unzensierte Berichterstattung“ zu sein.

Und es bleibt ja nicht im Virtuellen. Jeder, der auf den OCG-Seiten einen entsprechenden Button anklickt, wird kontaktiert und lokalen OCG-Mitgliedern zugeführt, die den Interessenten zu Vernetzungstreffen einladen. Die OCG veranstaltet auch Demonstrationen und ruft Bürgerinitiativen ins Leben. Und immer wieder gibt es neue Mediengründungen.

Das Heft mit dem vollständigen Interview kann hier als Einzelausgabe oder hier als epaper bestellt werden.

Auf Anfrage erreichte uns dazu eine Stellungnahme von „Klagemauer-TV.“ Das Videoportal verweist darin allgemein auf „ausführliche Gegendarstellungen“ zu kritischen Medienberichten über die OCG und „Klagemauer-TV“ hier und hier.

Zum Weiterlesen:

  • Skeptiker-Interview: Hinter der Klagemauer – welche Ziele verfolgt das „alternative Medienportal“? GWUP-Blog am 24. Juni 2019
  • „Kontrovers“-Video: Verschwörungs-Sekte – Wir erlösen uns von dem Bösen
  • ORF-Video: Der letzte Apostel? Auf den Spuren des OCG-Sektengründers Ivo Sasek
  • Sekten-Info NRW: Fundamentalismus und Verschwörungsglaube am Beispiel der Organischen Christus-Generation
  • Die unsägliche Story des Ivo Sasek, hpd am 20. November 2018
  • Austrittswelle aus der OCG, relinfo am 21. Mai 2019
  • 5G-Mobilfunk und die Party der Verschwörungs-Schwurbler, Relativer Quantenquark am 14. April 2019
  • Antisemitische Bewusstseinsmanipulation in Schweizer Sekte, belltower-news am 24. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.