gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

11. Dezember 2009
von Bernd Harder
6 Kommentare

Skeptiker im „Zombieland“

(gwup) Aus Kinofilmen wie dem aktuellen „Zombieland“ kennen wir Zombies als menschenfressende Untote. Wenn man dagegen in Haiti von Zombies spricht, ist etwas ganz Anderes gemeint: geistig Verwirrte, die unter einem bösen Zauber stehen – Mediziner würden Erkrankungen wie Schizophrenie oder Hirnschäden diagnostizieren. Bernd Harder über alte Mythen und moderne Ängste. Weiterlesen

6. November 2009
von Bernd Harder
1 Kommentar

Und wieder ist … Freitag der 13.

(gwup) GWUP-Pressesprecher Bernd Harder ist bekennender Fan von Horrorfilmen. Sein Veranstaltungstipp fürs nächste Wochenende: „Weekend of Horrors“ mit Mark Benecke in Bottrop. A propos nächstes Wochenende: Harder zeigt außerdem, warum sich vor Freitag dem 13. niemand zu gruseln braucht. Weiterlesen

20. Oktober 2009
von Bernd Harder
11 Kommentare

Paranormal Activity

(gwup) Im November kommt „Paranormal Activity“ bei uns ins Kino, über zwei Monate früher als geplant. Begleitet wird der Hype um den Grusel-Schocker von allerlei Gerüchten – wie schon die Klassiker des Genres vor 30 Jahren. Weiterlesen

18. Oktober 2009
von Bernd Harder
7 Kommentare

Spinne am Morgen

(gwup) Groß wie ein Hochhaus war die Riesenspinne „Tarantula“, die im gleichnamigen Horror-Klassiker der 1950er Jahre Angst und Schrecken verbreitete. Zum Glück können Insekten und Spinnentiere in Wahrheit niemals so groß werden. Warum? Pure Physik, erklärt SKEPTIKER-Autor und Buchautor Bernd Harder. Weiterlesen

14. Oktober 2009
von Bernd Harder
6 Kommentare

Noch’n Gerücht: Die „Kiss“-Zunge

(gwup) Der Glamrock-Vierer „Kiss“ meldet sich mit einer neuen CD zurück. Während Generationen von Fans die spektakulären Bühnenshows und die ZUngen-Akrobatik von Sänger Gene Simmons lieben, stricken Tugendwächter fiese Gerüchte über die Schocker-Band: Hat sich Gene Simmons wirklich eine Kalbszunge einsetzen lassen? SKEPTIKER-Redakteur und Mythenkenner Bernd Harder weiß mehr Weiterlesen

20. Mai 2009
von Stefan Kirsch
Keine Kommentare

GWUP-Konferenz in Hamburg im ddp-Ticker

(gwup) Die ddp verweist heute auf die Konferenz der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Parawissenschaften e.V. (GWUP), die ab morgen in Hamburg stattfindet: Die Skeptiker treffen sich am Donnerstag, 21. Mai im Völkerkundemuseum und tagen bis Samstag, 23. Mai 2009 … Weiterlesen

18. Mai 2009
von Stefan Kirsch
3 Kommentare

GWUP in taz: Dr. Benecke über Parawissenschaften

(gwup) Der Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke referiert bei der GWUP-Konferenz in Hamburg am 21. Mai 2009 über die sogenannte „spontane menschliche Selbstentzündung“. Mit der „taz“ sprach der Forensiker über Parawissenschaften, selbsternannte Vampire und das Übersinnliche … Weiterlesen

10. April 2009
von Stefan Kirsch
6 Kommentare

GWUP in Hamburg: Skeptiker öffnen ihre Archive

(gwup) Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich die gemeinnützige Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) kritisch mit Phänomenen, die unerklärlich oder paranormal erscheinen. Am 21. Mai 2009 öffnen die Skeptiker in Hamburg ihre Archive. Zu den Referenten gehören der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke sowie der italienische Psychologe und „Geisterjäger“ Massimo Polidoro. Und dann gibt’s auch noch ausgezeichnetes Kabarett aus Wien: „Die Wahrheit bringt Heilung“ – ein satirisches Bühnenstück von und mit Anne Frütel und Jörg Wipplinger über Homöopathie und alternative Heilmethoden … Weiterlesen

5. April 2009
von Stefan Kirsch
4 Kommentare

SKEPTIKER jagt Werwolf: The Morbach Monster

(gwup) Soldaten aus dem US-Stützpunkt im deutschen Morbach erzählen sich eine gruselige Legende: Nachts streift dort ein riesiger Werwolf durch die Wälder, das Morbach-Monster! Im neuen SKEPTIKER geht der Volkskundler Matthias Burgard der Erzählung auf den Grund … Weiterlesen

7. Januar 2009
von Holger von Rybinski
21 Kommentare

Kritik an „Galileo Mystery“ mit Geller & Co.

(gwup) Es gibt gutes Fernsehen. Es gibt schlechtes Fernsehen. Macht nix. Wirklich ärgerlich ist aber wiederholt schlechtes Fernsehen. Ein Musterbeispiel dafür, wie gute Recherche einer vermeintlich guten Quote geopfert wird, liefert immer wieder mal „Galileo Mystery“ vom Uri-Geller-Kanal alias ProSieben. Holger von Rybinski hat sich den Schmarrn angesehen. Wir haben ihn nicht gezwungen! Hier seine Kritik … Weiterlesen