Alle Artikel aus Juni 2012

Gescheiterte EM-Orakel und neue Show mit Hoëcker

(gwup) Kleine Presseschau: Das Ausscheiden der deutschen EM-Mannschaft hat kein Viech vorausgesehen. Und der Skeptiker Bernhard Hoëcker hat eine neue TV-Sendung.

Chemtrail-Propaganda aus Steuergeld?

(gwup) Werbung für eine krude Verschwörungstheorie – und das in einem Projekt des Bundesforschugnsministerium? Fast sieht es so aus. Aber eben nur fast, wie Sebastian Bartoschek herausgefunden hat.

Video: “Reason Award” für Edzard Ernst und Simon Singh

(gwup) Ritterschlag für verdiente Skeptiker: Beim WSC in Berlin gab’s für Prof. Edzard Ernst und Simon Singh den *Reason Award*.

Neues Video vom WSC: Simon Singh im Interview

(gwup) Ein weiteres Video vom WSC ist online: Julia Offe spricht mit dem britischen Wissenschaftsjournalisten Simon Singh.

Deutschland: Langsame Wende zur Vernunft?

Es gibt erfreuliche Tendenzen durch Basisinitiativen und in Wissenschaftsredaktionen, die sich kritisch zur Verbreitung von Pseudowissenschaft und Pseudomedizin an Universitäten äußern. Es wird Zeit, dass dies auf breiter Ebene auch bei Entscheidungsträgern ankommt.

Kasse spendiert 20 Millionen Euro für Homöopathie

(gwup) Wohin mit den Überschüssen der Krankenkassen? Einen kuriosen Vorschlag hat die AOK Plus: Sie will mit dem Geld unwirksame, homöopathische Behandlungen bezahlen.

ZDFkultur: Immer schön skeptisch!

(gwup) Noch ein TV-Beitrag zum World Skeptics Congress in Berlin. Katrin Bauerfeind appelliert bei ZDFkultur an die Zuschauer: Immer schön skeptisch!

65 Jahre Ufologie: Woher kommen die Fliegenden Untertassen?

(gwup) Heute ist Welt-Ufo-Tag: Am 24. Juni 1947 prägte ein amerikanischer Privatpilot den Begriff *Fliegende Untertassen*.

Skeptiker 2/2012: Ins Gesicht geschrieben?

(gwup) Sind Männer mit breitem Gesicht aggressiver, dominanter oder gar die besseren Manager, wie es aktuelle Studien nahelegen? Im neuen SKEPTIKER 2/2012 erklärt der Wirtschaftspsychologe Prof. Uwe Kanning, warum wir uns bei der Beurteilung des Charakters besser nicht auf das Zentimetermaß verlassen.

Niederlande: Homöopathie muss Wirksamkeit beweisen

(gwup) Prima: In den Niederlanden muss die Homöopathie beweisen, dass sie wirkt – ansonsten gibt’s keine Befreiuung von der Mehrwertsteuer.