gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Gescheiterte EM-Orakel und neue Show mit Hoëcker

| 6 Kommentare

Fiasko für den „Orakelzoo“:

Das EM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft führt zugleich auch die Prognosen von „Muntiak Mimi“ oder „Tapirdame Evi“ ebenso ad absurdum wie die diversen Turnierhoroskope, die Michael Kunkel im Wahrsagerchecks-Blog akribisch aufgelistet hatte.

Fast ebenso spaßig: Ein Bericht bei Spiegel-Online über den „Alptraum beim Traumdeuter“:

Es gibt Dinge im Leben, an die sollte man glauben, oder man sollte sie lassen. Kartenlegen gehört dazu, Wahrsagen oder eben Traumdeuten. Frederik Jötten ist Skeptiker. Doch als ihn ein Alptraum quält, wagt er sich zum Experten – und erlebt eine Überraschung.“

Heute abend (Freitag, 29. Juni, 22.40 Uhr) startet im ZDF die neue Experimentalshow „Nicht nachmachen!“mit Bernhard Hoëcker und Wigald Boning.

Im Ulmer Südkurier gibt’s einen Bericht dazu, der so beginnt:

Es weiß vermutlich nicht jeder, aber es ist auch kein Geheimnis: Bernhard Hoëcker ist bekennender Skeptiker.

Aus diesem Grund ist er auch Mitglied der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften, zu denen man beispielsweise die Ufologie zählt.

Für die neue ZDF-Reihe „Nicht nachmachen!“ kann der 42-Jährige seiner skeptischen Neugier freien Lauf lassen und gemeinsam mit Wigald Boning nach allen Regeln der Kunst dem gesunden Menschenverstand trotzen.“

Ein Ufo-Jubiläum liegt gerade hinter uns („65 Jahre Fliegende Untertassen“) – das nächste steht schon vor der Tür.

Im Vorgriff auf den 2. Juli berichtet einestages über das „Ufo-Mekka Roswell“:

Invasion auf der Schafsweide“

Zum Weiterlesen:

 

6 Kommentare

  1. Die Show mit Hoecker und Boning war wirklich sehr lustig, die hatten wohl auch ihren Spass dabei. Wissenschaftlich gesehen war es meist abzusehen, was passieren würde. Jedenfalls: Danke für den Tipp!

  2. Hihi – „Diese Sendung ist für Zuschauer unter 12 Jahren nicht geeignet“ …

    Angewandter Skeptizismus ist eben nur etwas für starke Nerven. „Live And Let Die“ – ich hoffe nur, dass man beim „Zentrum Deutscher Freude“ das Format nicht vorzeitig sterben lässt.

  3. Die Sendung war sehr schöööön! Allerdings ist es doch recht gut, daß sie erst so spät lief, denn es gibt doch Nachmacher, die dann die Folgen nicht ermessen können.
    Ich hätte nicht gedacht, daß es sooo lange dauert, eine Mikrowelle zu sprengen….

  4. Hier eine besondere Würdigung von „Nicht nachmachen“ – aus der ganz speziellen ADHS-Erwachsenen-Perspektive:

    http://adhsspektrum.wordpress.com/2012/06/30/fernsehkritik-nicht-nachmachen/

    ;-)

  5. Gerade eben war Bernhard Hoëcker bei Lanz, dort war auch Herr Brüderle, als dieser von seiner Selbst-Heilungs-Akupressur redete, meldete sich Herr Hoëcker zu Wort und sagte: „Sie wissen aber, daß dies nach der westlichen Medizin nicht anerkannt ist…“, natürlich werte Brüderle ab und meinte: „Das sei bewiesen und westlicher Ärzte würden das auch machen“…man konnte richtig sehen, wie Herr Hoëcker unruhig auf dem Stuhl wurde…man konnte sehen, wie der Skeptiker in ihm hochkochte…;-) und als dann noch Lanz sagte: „Wer heilt hat recht“, konnte er sich fast nicht mehr beherrschen, hielt sich aber doch zurück…;-)
    Es handelt sich hierbei um ein Gedächtnisprotokoll von mir…

  6. @Hellsehen:

    < < Es ist persoenlich und sensibel. << Nein, "Wahrsagen" besteht aus Allgemeinplätzen, die vom Kunden als "individuell" empfunden werden: https://blog.gwup.net/2012/10/04/ein-tag-als-medium/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.