gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Porträt: Der „Stiftung Gurutest“- Blogger Christian Kreil

| 3 Kommentare

Im Standard ist ein Porträt über den „Stiftung Gurutest“-Blogger Christian Kreil erschienen.

Zu seinen Blogbeiträgen bekommt er viel positives Feedback – und gelegentlich Mails mit seitenlangen „wissenschaftlichen“ Erklärungen, warum er zumindest in diesem Fall absolut falsch läge.

Negatives Feedback stört ihn nicht („Da bin ich ganz sattelfest“), an den kleinen Erfolgen erfreut er sich: Die Landeskrankenhäuser Steyr und Rohrbach warben auf ihrer Website lange Zeit mit „gesundem Granderwasser“. Nach einem kritischen Blogbeitrag von Kreil und der Diskussion über den teuren Energiering um das KH Nord drehten sie die Granderwasser-Anlage ab.

Wodurch sich zwar faktisch nichts am Wasser änderte, aber ein bisschen mehr Wissenschaftlichkeit einkehrte.

Zu Kreils Blog „Stiftung Gurutest“ geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Gegen alle Gurus: Blogger Christian Kreil im Porträt, derStandard am 13. April 2019
  • Regenmacher und Homöopathen, GWUP-Blog am 7. Juni 2016
  • Kolumne: Was Granderwasser mit einem Kaninchenfurz in Sibirien zu tun hat, GWUP-Blog am 14. März 2018
  • Energetisches Live-Kabarett in Österreich – oder ist das etwa alles ernst gemeint? GWUP-Blog am 12. Juni 2018
  • Braco, das Christkind: Esoterik- Adventskalender Tür 24, GWUP-Blog am 24. Dezember 2019
  • Christina von Dreien, Grander und Co.: Heiler, Schamanen, Esoteriker im Adventskalender von „Stiftung Gurutest“, GWUP-Blog am 11. Dezember 2018

3 Kommentare

  1. „Stiftung Gurutest“ ist ein feiner Blog. Ich habe mit Genuss alle von Kreils Abhandlungen und Abrechnungen zu Pseudogedöns und Esoterik durchgelesen.

  2. Toller Blog, habe die Folgen mit Freude gelesen. Die Kommentarspalten waren teils sehr erhellend, da wurde heftig diskutiert.

    Kleine Rosinenpickerei: Wie „dreht“ man eine Granderwasser-Anlage „ab“? Es ist doch meist eine Kapsel mit „informiertem“ Wasser neben der normalen Wasserleitung in die Wand eingemauert. Da kann man höchstens mit der Spitzhacke `drangehen. :-)

  3. Neu von Christian Kreil:

    Granderwasser soll schneller kochen als herkömmliches Wasser. Damit besitzt Granderwasser gleich mehrere Anomalien.

    https://derstandard.at/2000101505822/Granderwasser-auf-dem-Weg-zum-Physik-Nobelpreis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.