gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Dämonen, Terroristen, False Flag – Die Verschwörungstheorien zum Notre-Dame-Brand

| 34 Kommentare

Schon klar:

Macron selbst hat Notre Dame angezündet, damit er sein geplantes Gespräch mit den „Gelbwesten“ absagen konnte. Der Brand ist die „große Reinigung“, schließlich ist Notre Dame „DAS europäische ZENTRUM für schwarzmagische Rituale zur Unterdrückung der Frau“. Der Alois Irlmaier von Freilassing hat’s schon 1950 vorausgesagt. Ganz zu Anfang des Brandes wurden Laserstrahlen gesehen. Die Migranten waren’s. Die Attacken auf christliche Hoheitsabzeichen werden in den nächsten Jahren massiv zunehmen. Es ist wie ein französischer 9/11. Die Apokalypse hat begonnen, denn die Quersumme vom 15.4.2019 ist 22 und davon ist die Quersumme 4 – und es gibt vier apokalyptische Reiter.

Das Feuer ist gelöscht, die Verschwörungstheorien schießen weiter ungehemmt ins Kraut. Juden, Muslime, False Flag, Dämonen, Eurabia, Deep State … Alles ist dabei. Infos dazu gibt’s unter anderem beim Volksverpetzer, bei BuzzFeed und wie immer bei Mimikama.

Zum Weiterlesen:

  • Rayk-Anders-Video für alle „Wahrheitssucher“: „Die Notre Dame Lüge“, GWUP-Blog am 18. April 2019
  • Feuer in Notre Dame: Rechte wünschen sich Terroranschlag, Volksverpetzer am 16. April 2019
  • So instrumentalisiert die AfD das Feuer von Notre Dame – Verschwörungstheorien & Unterstellungen, Volksverpetzer am 16. April 2019
  • Notre Dame: Die ersten Fakes, Mimikama am 16. April 2019
  • Brand von Notre Dame sorgt für rechte Verschwörungstheorien, derStandard am 16. April 2019
  • Verschwörungstheorien um Notre-Dame-Brand, mdr sputnik am 16. April 2019

34 Kommentare

  1. Es ist einfach traurig, wenn man sieht wieviele „Idioten“ in den sozialen Medien jetzt schon Videos mit Verschwörungstheorien verbreiten. Ich wollte eigentlich ein paar Beispiellinks einstellen, aber man sollte diesen „A…………“ (sorry für den deutlichen Ausdruck) aber nicht noch mehr Verbreitung geben, außerdem kennt Ihr ja wahrscheinlich die Kanditaten !

    Wenn ich solche Videos und Posts sehe, mache ich mir langsam echt Sorgen, um unsere freie Gesellschaft.

  2. hat die GWUP nichts besseres zu tun, als fällt-ein-Sack-Reis-um-Artikel in Fließbandproduktion zu bringen? „Verschwörungstheorie“ – gähn

  3. @Mario

    Die Freiheit in einer Gesellschaft erlaubt es eben auch so etwas ins Netz zu stellen.

    Ich hatte früher eher naive Vorstellung von einer freien Gesellschaft. Ich ging fälschlicherweise davon aus, dass Freiheit die Vernunft und Rationalität in Menschen fördert. Inzwischen weiß ich dass dem nicht so ist.

    Freiheit ohne diese Vernunft und Rationalität ist keine Freiheit in dem Sinne wie ich sie verstehe. Den Verschwörungstheoretikern reicht diese Art von Freiheit die sie jetzt haben aber aus. Sie fühlen sich schon frei wenn man denen nicht widerspricht. Wenn man ihnen widerspricht fühlen sie sich unterdrückt und damit unfrei. Gar gehetzt und verfolgt.

    Nicht ohne Grund schrieb ich als Kommentar unter dem Vlog von Verschwörung und Fakten „Ich traue dem Volk aber auch nicht *gg“

    https://www.youtube.com/watch?v=ZNjwW9Gp70c

    Und das schrieb ich zwar lachend aber meinte das schon sehr ernst. Ich habe schlicht Angst wenn manche Menschen frei agiere können. Sie könne sich von mir aus frei bewegen, heiraten wen sie wollen, sollen mit jedem ins Bett springen mit wem sie wollen, reisen wohin sie wollen, einkaufen was sie einkaufen wollen. Da wünsche ich ihnen viel Freiheit und Selbstbestimmung.

    Trotzdem würde ich ihnen gerne das Maul stopfen. Sie können frei sein aber am besten wenn sie schweigsam bleiben *g

    Und von diesen „freien Menschen“ habe ich in meiner unmittelbaren Umgebung auch sehr viele. Das sind auch diejenigen die das am stärksten ausgeprägte Mitteilungsbedürfnis besitzen. Wie viele meiner Arbeitskollegen. Zu guten 98% von dessen was sie mir Tag ein und Tag aus mitteilen wollen ist relevant. Schlimmer noch. Sie haben so einen pathologischen Drang dauernd über Politik zu reden.

    Über Interpretationen die eigentlich nicht ihre Interpretationen sind sondern die ihrer Vorbeter die dann einfach nur nachgeplappert werden. Nur mit den wenigen kann man schliche und interessante Diskussionen führen. Auch wenn sie andere Meinungen oder Sichtweisen auf ein Thema haben. Es gibt sogar Menschen die ich nicht unbedingt persönlich mag, schätze aber dennoch ihre Meinungen. Oder eher gesagt, ihren Umgang mit dem gegenüber in Gesprächen.

    Aber wie schon gesagt. Es sind nur wenige. Die allermeisten machen mir eher Angst oder Sorgen.

    Freiheit ist was schönes, allerdings nur solange sie dem Allgemeinwohl dient und friedliches Mitteilender stiftet. Ich habe Angst vor der Freiheit die zur Unmenschlichkeit oder asozialen Verhalten führt. Wenn sie dazu genutzt wird Minderheiten aus zu schließen aber eben auch wenn diese Freiheit dazu genutzt wird Blödsinn in die Welt heraus zu posaunen.

  4. @Sebastian:

    Ihr „Kommentar“ war schon im Spam-Ordner – und normalerweise wäre er dort auch geblieben, weil ich es längst aufgegeben habe, den tieferen Sinn von hingeworfenen, kryptischen One- oder Two-Linern nachzuvollziehen – ja, dafür ist mir die Zeit tatsächlich zu schade.

    Weil heute aber die Sonne scheint, würde ich gerne versuchen, es zu verstehen:

    Was genau ist Ihr Anliegen?

    Was genau sind „Fällt ein Sack Reis um“-Artikel? Artikel, die Sie persönlich nicht interessieren?

    Wenn ja – wieso glauben Sie, dass das auch für alle anderen zu gelten hat? Zur Minute ist das einer der meistgelesenen Beiträge in diesem Jahr.

    Was genau heißt: „Verschwörungstheorie – gähn“?

    Langweilt Sie das Thema grundsätzlich? Oder denken Sie, dass die genannten VT um Notre Dame irgendwie belanglos und keiner Erwähnung wert sind?

    Oder halten Sie „Verschwörungstheorie“ für einen „Kampfbegriff“ (dazu werde ich die Tage ohnehin noch was Längeres schreiben), mit dem die tapferen „Wahrheitssucher“ und „Aufdecker“, die sich gerade an Notre Dame abarbeiten, „diskreditiert“ werden?

    Vielleicht können Sie es uns ja erklären?

  5. @nihil jie, mario

    Ich teile Eure Sorgen.

  6. Dr. Bartoschek:

    Der Brand von Notre Dame ist nicht _die_ Möglichkeit euch über mangelndes Engagement für diesundaswasnichtsdamitzutunhat zu beklagen.
    Der Brand von Notre Dame ist keine witzige Steilvorlage zu behaupten, dass Gott dies oder das straft.
    Der Brand von Notre Dame ist nicht lustig.
    Der Brand von Notre Dame hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Einfach. Klarkommen.

    https://www.facebook.com/sebastian.bartoschek.5/posts/10219625110006467

  7. Und weiter geht’s:

    „Der „mysteriöse“ Mann auf Notre-Dame“

    https://www.mimikama.at/allgemein/video-mann-auf-notre-dame/

  8. nihil jie, Zustimmung.

    Und ich muss mal wieder die Feuerwehrleute bewundern, was die weltweit alles machen, um Leben zu retten, egal welcher Abstammung usw …

  9. P.S.: Weil die Löscharbeiten bzw. Gefahren hier so schön beschrieben werden, https://www.spektrum.de/news/warum-brannte-notre-dame-lichterloh/1639404

  10. Ein Analyse von Sascha Lobo: „Für Rechtsextreme ist die brennende Pariser Kathedrale natürlich eine Abendland-Untergangsmetapher – egal, was die Ursache war. Aber die Schadenfreude einiger antichristlicher Muslime zu leugnen, ist auch falsch“

    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/notre-dame-in-paris-verschwoerungstheorien-und-rechtschaffenheitsreflexe-a-1263295.html

  11. Hat denn niemand die Flugzeuge gefilmt, die in das Gebäude gesteuert wurden?!? :P

  12. Scheiss fuckinhg false flag Aktion von macron

  13. @Beatrice Guber:

    Danke, ich freue mich immer, wenn Leute wie Sie bestätigen, dass wir hier das Getue von Verschwörungsgläubigen tatsächlich realistisch abbilden.

  14. Et ceterum adnoto: Form&Inhalt! ((c) Bullet)

  15. Es ist wie die Schallplatte mit Sprung: HAt nichts mit dem Islam zu tun.
    Das wissen wir doch alle. Langweilt doch nicht mit solchen nichtssagenden Parolen.
    Ich finde es jedenfalls aufschlussreich, dass die Statements, Brandstiftung wäre ausgeschlossen und ein Terroranschlag völlig undenkbar, bereits laut verkündet wurden, als das Dach noch brannte. Seht Euch die Bilder an. Und dann stellt endlich eure doktrinäre Polemik ab, beendet die Hetze gegen die einen oder die anderen und bringt endlich mal Fakten. Die Bilder sind NICHT gefälscht. Da sieht man die Fakten. Und dann erzählt uns mal, wie in 10 Minuten der gesamte Dachstuhl brennen konnte. Ja, es waren Holzbalken, das wissen wir. EIchenholz, das nicht bei jedem Funken gleich brennt. Es war Holz, aber das wussten doch alle. Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit für Brandschutz bei Holz? Also sind die Verantwortlichen unverantwortliche Trottel? Oder wurde doch mit Brandbeschleuniger nachgeholfen? Fragt mal euren Dorfpolizisten oder den Bezirksschornsteinfeger.
    Wenn Ihr was wisst, bringt Fakten! Aber beendet die Hetze gegen jeden, der anders denkt!

  16. @Ari Ostrovsky:

    Danke, wieder ein schöner Beleg für die Vorgehensweise von Verschwörungstheoretikern.

    Sie merken nicht mal, dass man Ihre Ausführungen auch genau andersrum deuten kann, oder?

    Wir finden es jedenfalls aufschlussreich, dass diese ganzen Verschwörungstheorien in den einschlägigen Foren und Medien bereits laut verkündet wurden, als das Dach noch brannte und als niemand auch nur irgendwas wissen, bestätigen oder ausschließen konnte.

    Wieso glauben Sie, dass die Ermittler *sofort* die vollständige Brandursache, den Hergang und die weitere Entwicklung parat haben müssen?

    Das ist auch jetzt, zwei Tage später, noch nicht möglich. Die Ermittlungen dauern an, warten Sie das doch einfach mal ab, bevor Sie haltlose Spekulationen verbreiten.

    Das, was man bis jetzt weiß, wird laufend aktualisiert, zum Beispiel:

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-04/brand-kathedrale-notre-dame-brandursache-feuer-ermittlungen-paris

    „Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit für Brandschutz bei Holz? Also sind die Verantwortlichen unverantwortliche Trottel?“

    Und wenn es so wäre?

    Auch das ist ein typisches Kennzeichen von Verschwörungstheorien: Alle Menschen sind perfekt, es gibt keinerlei Zufälle, Fehler, Versagen, Unzulänglichkeiten auf der Welt, und wenn etwas passiert, kann das nur gesteuert sein.

    Die Realität sieht anders aus. Die allermeisten schlimme Dinge passieren durch Zufall oder durch menschliches Versagen. Wieso sollte es hier anders sein? Zur Minute sieht es sogar stark danach aus:

    https://www.sueddeutsche.de/panorama/notre-dame-brand-feuer-schuld-ursache-1.4413582?reduced=true

    „Fragt mal euren Dorfpolizisten oder den Bezirksschornsteinfeger.“

    Auch Blödsinn. Was soll mein Dorfpolizist oder Schornsteinfeger zu einem mittelalterlichen Bauwerk in Frankreich sagen können, über das er nichts weiß?

    Genau derselbe Unsinn, wie wenn irgendwelche Ingenieursstudenten der örtlichen FH meinen, sie könnten vom Schreibtisch aus den Einsturz von WTC 7 genau erklären. Sie können es nicht – wie auch?

    „Ich finde es jedenfalls aufschlussreich, dass die Statements, Brandstiftung wäre ausgeschlossen und ein Terroranschlag völlig undenkbar, bereits laut verkündet wurden, als das Dach noch brannte.“

    Niemand hat etwas Derartiges „lautstark verkündet“. Was gesagt wurde, ist, dass nichts auf Brandstiftung oder auf einen Anschlag hindeutet – das ist etwas deutlich anderes als „völlig undenkbar“ und „ausgeschlossen“.

    Und solche vorsichtigen Aussagen kann man bei solchen Ereignissen ziemlich schnell treffen, weil man mittlerweile einige Erfahrung mit Brandstiftung und Terroranschlägen hat. Auch hier maßen Sie sich Kenntnisse und ein Urteilsvermögen an, das üblicherweise Experten auf diesem Gebiet vorbehalten ist – aber nicht den Möchtegern-„Aufdeckern“ im stillen Kämmerlein am heimischen PC.

  17. @Bernd Harder
    Bleiben Sie sachlich und beachten Sie bitte kausale Zusammenhänge! Nicht ich habe mögliche Ermittlungsrichtungen von vornherein und ohne die Spur einer Erkenntnis ausgeschlossen. Das waren die Fake-Medien, für die Sie hier versuchen die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Die haben ohne jede Erkenntnis sowohl Brandstiftung, als auch Terrorismus vollständig ausgeschlossen. Die sind damit so voreingenommen, dass man ihnen die „Ermittlungen“ aus der Hand nehmen muss. Da können nur noch Fake-Erkenntnisse herauskommen. Und genau das ist der Größe der Katastrophe nicht angemessen. Wer so borniert voreingenommen ist, kann und wird die Wahrheit niemals finden. Und das ist für mich die Bestätigung, dass Verzreter Ihres Dogmas nicht das geringste Interesse an der Wahrheit haben. Wir aber schon!
    Und wieso lassen Sie zuerst Zweifel an der Kompetenz der Brandschutzverantwortlichen zu, aber schließen es völlig aus, dass ein Böswilliger bei Anbruch der Dunkelheit über das Gerüst geklettert ist und den Brand gelegt hat? Diejenigen, die das Gerüst NICHT bewacht haben, sind eventuell inkompetent. Aber nicht die Leute, die seit Jahrhunderten für den Brandschutz arbeiten! Diese Kathedrale hat 800 Jahre überstanden, unzählige Kriege, Besatzungen, Revolutionen, aber die aktuelle Situation überstand sie nicht. Was ist anders in der heutigen Situation? Und wie wahrscheinlich ist es, dass eben genau dieser Unterschied auch zu dem Brand geführt hat? Ich denke realistisch und habe für Ihre Dogmen überhaupt kein Ohr! Auf jeden Fall ist es absolut UNZULÄSSIG, aus ideologischen Gründen vor jeder Erkenntnis bestimmte Ermittlungsrichtungen konsequent auszuschließen. Wir werden diese Ermittlungsrichtungen nicht ausschließen und wir lassen uns weder durch Polemik noch durch Zensur bremsen. Diese KThedrale stand für den Geist Europas. Das opfert man nicht aus Nachlässigkeit!

  18. @Ari Ostrovsky:

    Gut, wir haben mal wieder den gut gemeinten Versuch unternommen, mit Verschwörungsgläubigen vernünftig ins Gespräch zu kommen – es ist und bleibt aber leider sinnlos.

    Sie hören nicht zu bzw. haben meine Antwort gar nicht gelesen, sondern predigen einfach nur immer wieder dasselbe.

    „Auf jeden Fall ist es absolut UNZULÄSSIG, aus ideologischen Gründen vor jeder Erkenntnis bestimmte Ermittlungsrichtungen konsequent auszuschließen.“

    Eben das hat niemand getan und tut auch jetzt niemand. Lesen Sie bitte meine Antwort, anstatt Unsinn zu behaupten.

    Nichts ist „konsequent ausgeschlossen“ worden, sondern es deutet derzeit nichts auf einen Anschlag auf oder Brandstiftung hin.

    Wenn Sie nicht mal diesen Unterschied verstehen oder auch nur zur Kenntnis nehmen wollen, dann sind Sie der Dogmatiker.

    „Das opfert man nicht aus Nachlässigkeit!“

    Ach so, Sie sind völlig unvoreingenommen, aber gehen fraglos davon aus, dass die Kathedrale „geopfert“ wurde.

    „und habe für Ihre Dogmen überhaupt kein Ohr!“

    Nö, Sie haben kein Ohr für vernünftige Argumente oder auch nur für irgendwas, was Ihrer Auffassung widerspricht. Also tun Sie bitte nicht so, als wären Sie sachlich und alle anderen Idioten. Sieht eher umgekehrt aus.

    Ok, schönen Tag noch, suchen Sie sich lieber ein Forum, wo man Sie für Ihren Blödsinn feiert und nicht auslacht.

  19. @Ari:

    Ich wüsste gerne, wo das steht, was du behauptest?

    Beim Domradio zum Beispiel lese ich:

    „Noch sind die Brandursachen nicht erforscht. Am Abend deutete zunächst vieles auf einen Handwerksfehler hin.“

    „Die Brandursache war zunächst unklar. Am wahrscheinlichsten hängt sie mit den aufwändigen Renovierungsarbeiten zusammen, die am Dachstuhl im Gange waren.“

    https://www.domradio.de/themen/weltkirche/2019-04-15/feuer-pariser-wahrzeichen-unter-kontrolle-einsturz-von-notre-dame-wohl-abgewendet?page=3

    Da steht nichts von „Dogmen“ und „völlig ausgeschlossen“ – sondern nur von „wahrscheinlich“ und „könnte sein“.

    Wo hast du das her?

  20. @Martina:

    Sorry, ich gebe gerne jedem eine Chance, hier sinnvoll zu diskutieren. Aber wenn dann auch auf konkrete Nachfrage nur verquaster Unsinn kommt, wie von „Ari“, ist Schluss.

    Der Spam-Filter übernimmt dann automatisch …

  21. @Ostrovsky:

    Auch die Links hier bei den Kommentaren zu lesen, lohnt sich, zum Beispiel von Wednesday:

    https://www.spektrum.de/news/warum-brannte-notre-dame-lichterloh/1639404

    „Die Staatsanwaltschaft ermittelt, aber das ist bei derartigen Feuern normal. Die Behörden gehen bislang nicht von einem Terroranschlag oder Brandstiftung aus. Vielmehr vermuten sie einen Zusammenhang mit den umfangreichen Renovierungsarbeiten, die an der Kirche begonnen wurden.“

    Capisce?

    „bislang nicht“ und „vermuten“ sind die Schlüsselwörter.

    Niemand schließt etwas „völlig aus“ oder ist „dogmatisch“ – außer vielleicht einem einzelnen Herrn, dessen Name mit „A“ anfängt und mit „i“ aufhört, und dazwischen ist irgendwo noch ein „r“.

  22. Pariser Ermittler gehen von einem Kurzschluss als Ursache für das verheerende Feuer in der Kathedrale Notre-Dame aus. Dies sei nach dem bisherigen Ermittlungsstand höchst wahrscheinlich, sagte ein Polizeibeamter der Nachrichtenagentur AP.

    https://www.welt.de/vermischtes/live191997423/Notre-Dame-Polizei-spricht-ueber-Ursache-fuer-Brandkatastrophe.html#live-ticker-entry-22519

  23. Was rechte Trottel, besorgte Bürger und AfD Fans so von sich geben, zeigt, wie irrational, pseudoskeptisch und unseriös sie vorgehen.

    Unglaublich, wie armselig muss das Weltbild sein, wenn man überall und bei allen Themen dann Moslems, Juden, Eliten und Merkel vermutet.

    Erstmal die Fakten klären, dann urteilen.

  24. Nochmals zu Ari, auch wenn’s einen ankäst:

    „Was ist anders in der heutigen Situation?“

    Na ja, heute gibt es elektrische Geräte, mit denen man einen „Kurzen“ bauen kann.

    Übrigens: die Zahl einstürzender oder brennender Kathedralen, ist Legion. Die Kathedrale von Beauvais z.B. stürzte im 13. und im 16. Jahrhundert gleich zweimal ein, beim zweiten Mal sogar über den Häuptern eines Prozessionszuges.

    In Zeiten, in denen Statik und Baugrundkunde Trial-and-Error-Disziplinen waren, gehörte das zum Geschäft. Während der Bauarbeiten ging schon vieles daneben, und was stehenblieb, war ok.

    Und die Kirchen, die mit ihren von teilweise hunderten ständig kokelnder Kerzen ausgetrockneten Holzdecken in Brand gerieten, kann sowieso niemand mehr zählen.

    Ergo: im Prinzip ist gar nix anders als in den letzten 800 Jahren, nur die Unglücksursachen sind moderner geworden.

  25. Bei einer Verschwörung müssten mehrere Personen beteiligt sein. Da der Brand aber auch von einem Einzeltäter gelegt werden konnte, trifft dieser Begriff nicht zwingend zu.

    Und wenn Sie meinen, bei der Ursachensuche das Faktum außer Acht lassen zu können, dass in Frankreich im Schnitt täglich (!) drei Kirchen geschändet (und mitunter auch angezündet werden), dann belegen Sie damit, dass sie voreingenommen an die Sache herangehen.

    https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2019-04/frankreich-kirchenschaendung-entweihen-vandalen-brand-notre-dame.html

  26. https://www.nbcnews.com/news/amp/ncna994791?__twitter_impression=true

    >> Michel Picaud of the Friends of Notre Dame, a U.S.-based foundation dedicated to fundraising for the cathedral’s reconstruction efforts, said the entire roof was destroyed.
    „The fire started up near the roof top, while another fire started in the north bell tower,“ Picaud told NBC News. <<

    ZWEI Feuer, die zur selben Zeit ausbrechen? Wie erklärt sich die GWUP denn das? Ich bin neugierig!

  27. @Thomas P.:

    Keine Ahnung, was Sie mit Ihren Kommentaren wollen?

    „Die GWUP“ muss hier weder etwas „erkären“, noch betreibt „die GWUP“ irgendeine „Ursachensuche“.

    Wir sagen nur: Lassen Sie (und alle anderen) diese Spekulationen und warten Sie erst mal die Ergebnisse der Untersuchungen ab.

    Und unterlassen Sie es bitte, denselben Kommentar mehrmals unter verschiedenen Pseudonymen einzukopieren – das deutet in aller Regel nicht auf eine seriöse Diskussionsbereitschaft hin und führt sehr schnell automatisch in den Spam-Filter.

  28. Herr, schmeiss Hirn oder Backsteine. Hauptsache, Du triffst!

  29. @Noch’n Flo:

    Ja, die letzten Tage waren ziemlich erschütternd, was zu den Themen Notre Dame, Klimawandel, Satanic Panic und Yoga-Grill hier so ankam.

    Sorry, aber diesen unfassbaren Unsinn kann man unmöglich freischalten.

  30. @ Bernd Harder:

    Ist doch schön – jede Menge Anschauungsmaterial für die bevorstehende SkepKon. ;)

  31. Extrem trockenes Holz, Staub, fehlender Brandschutz, schwere Zugänglichkeit – das Feuer hatte leichtes Spiel. Ein wenig Glut oder ein Funke genügt unter solchen Bedingungen, um einen Großbrand auszulösen.
    Die New York Times hat eine animierte Erklärseite erstellt:

    https://www.nytimes.com/interactive/2019/04/17/world/europe/notre-dame-cathedral-fire-spread.html

  32. „Extrem trockenes Holz, Staub, fehlender Brandschutz, schwere Zugänglichkeit – das Feuer hatte leichtes Spiel.“

    Klingt irgendwie bekannt:
    https://www.mdr.de/thueringen/waldbrand-plaue-loeschen-100.html

    Heißt das jetzt in der wirren Logik der VT’ler, dass die Waldbrände in Thüringen zu Ostern ebenfalls von dem großen Unbekannten gelegt wurden?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.