gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Mediziner gegen Kabarettistin oder Wie man mit klarer Ansage die False Balance geraderückt

| 10 Kommentare

Der Terra X-Moderator Dirk Steffens hat sich schon öfter zur „False Balance“-Problematik in den Medien geäußert, zum Beispiel hier und hier.

In einem Interview mit dem Mediendienst teleschau hat Steffens seine Haltung noch einmal bekräftigt:

Angenommen, eine Astrophysikerin sagt in einer Talkshow, die Erde sei eine Kugel. Dann sitzt da noch einer, der behauptet, die Erde sei eine Scheibe. Die Wahrheit liegt verdammt noch mal nicht in der Mitte. Wenn von zwei Aussagen eine völliger Unsinn ist, darf der Journalismus den Unsinn nicht genauso zu Wort kommen lassen wie die Wahrheit. Das ist unverantwortlicher Quatsch.

Ein erschreckendes Beispiel zeigte gestern Abend mal wieder „Talk im Hangar-7“ bei ServusTV.

Da muss man schon die Chupze von Dr. Werner Bartens haben, um sich gegen eine Hobby-„Virologin“ und Impf-„Expertin“ wie die Kabarettistin Monika Gruber durchzusetzen.

Oder man lässt solche absurden Konstellationen erst gar nicht zu.

Zum Weiterlesen:

  • Moderator Dirk Steffens: „Es ist falsch, Verblendeten das Wort zu erteilen“, rnd am 11. November 2021
  • Dirk Steffens: „Es ist ein journalistisches Grundversagen“, dwdl am 11. November 2021
  • Impfdurchbrüche: Ungeimpfte 9-mal häufiger auf Intensivstation als Geimpfte, volksverpetzer am 11. November 2021
  • Klimawandelleugner und Corona-Verharmloser in den Medien: „Keine Zeit für Vollidioten“, GWUP-Blog am 20. September 2020
  • Video: „Die Wahrheit liegt nie in der Mitte“ – Terra X über Verschwörungstheorien, GWUP-Blog am 18. Oktober 2020
  • „Wissenschaftsfeindlichkeit“ in der heute-show: Wer seinen Unsinn hundertmal wiederholt, hat immer noch nicht Recht, GWUP-Blog am 20. August 2021
  • Die Wahrheit liegt nicht in der Mitte, futurezone am 9. Januar 2021
  • Die Sache mit der Ausgewogenheit, Onkel Michael am 19. August 2021
  • Zwischen PLURV und False Balance: Was lernen die Medien aus der Corona-Krise? GWUP-Blog am 3. Mai 2021

10 Kommentare

  1. Ich habe mir Monika Grubers Auftritte bei „Nuhr im Ersten“ immer ganz gerne angeschaut. Dass sie augenscheinlich auch in den Dunstkreis der Schwurbler um #allesdichtmachen eingetreten ist, war mir nicht bewusst. Daher finde ich es gut, dass sie ihren Rücktritt verkündet hat und zumindest teilweise von der Bildfläche verschwindet.

    Ach ja, Kristina Schröder, die sich vor einiger Zeit als Sympathisantin der Leerdenker geoutet hatte, war ja auch dabei.

  2. Wie sollten TV-Talkshows und sonstige Medien mit Menschen umgehen, die den Klimawandel oder das Coronavirus leugnen? Seit einiger Zeit wird über Fragen wie diese bisweilen heftig diskutiert. ZDF-Journalist Dirk Steffens äußerte sich dazu nun in einem Interview klar und deutlich: „Es ist falsch, über Unsinn zu berichten und Verblendeten das Wort zu erteilen“, so der „Terra X“-Moderator im Gespräch mit der Nachrichtenagentur teleschau.

    Gutes Beispiel dafür: Die gestrige Talk-Show mit Illgner, wo Bundestagsvizepräsident „Schlucki“ Kubicki seine denkbefreiten Thesen zum wiederholten Male zum besten geben durfte.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.zdf-sendung-maybrit-illner-kubicki-und-die-falschen-beispiele.45f7676c-860d-4246-92a2-c060b0ad643b.html

    Disclaimer: Mir ist bewusst, dass Kubicki kein Corona-Leugner ist. Aber er spielt ihnen mit seinem Verhalten ganz gewaltig in die Hände, und alle Talkshows, die ihn trotzdem noch einladen, machen sich mitschuldig.

  3. Es gab mal eine Zeit, da konnte ich sowohl Monika Gruber, wie auch Wolfgang Kubicki einigermaßen gut leiden. Und dann kam Corona. Wir leben in einer Zeit, in der man seine Voruteile, positive wie negative, auf den Prüfstand stellen und mit der Realität abgleichen muss.

    Wenn die beiden jetzt über die Mattscheibe flimmern – zapp und weg.

  4. hier mal was positives, manche kommen wieder zurück…

    https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-11/querdenker-aussteiger-corona-impfung-umdenken-freundschaft-radikalisierung-erfahrungsbericht

    und die sind dann glaub ich nimmer so anfällig für so quatsch beim nächsten mal…

  5. Habe mir gerade die ganze Sendung angetan. Grubers Argumente sind alle, ausnahmslos, quergedacht. Offensichlich schöpft sie ihre Denke aus diesem Milieu.

  6. Genau so stößt mir auf, wenn in gesundheitsthematischen Diskussionsrunden im TV Heilpraktikerinnen auf Augenhöhe mit Professorinnen der Virologie debattieren dürfen.

  7. @RPGNo1

    Ist Kristina Schröder überhaupt noch in der Öffentlichkeit? Also nicht die „sozialen“ Medien, sondern Rundplatte und Schallfunk (Heinz Erhard). Was hat sie denn Inkriminierendes gesagt?

  8. @2xhinschauen

    Kristina Schröder hat bei #allesaufdenTisch mitgemacht.

  9. Pingback: Kritik an der Coronapolitik, reaktionär-katholische Kreise und eine offene Frage – Gesundheits-Check

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.