gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Video: „Dunning Kruger Blues – Corona Edition 2020“ von Tommy Krappweis

| 9 Kommentare

Den Kortizes-Live-Online-Vortrag vom 12. Mai

Die Infodemie in der Pandemie: Fake News und Verschwörungstheorien um das Coronavirus

gibt’s jetzt als Video:

Daneben sind eine Reihe von weiteren Podcasts und Videos zum Thema erschienen, etwa bei Breaking Lab mit Jan Rathje von der AAS und Hoaxilla:

Etwas inflationär werden langsam die Vorschläge, was man anstelle von „Verschwörungstheorie“ sagen soll, um die Ideen von QAnon-Fans und Co. nicht als etwas wissenschaftlich Diskutables zu adeln.

Der Moderator Jacob Beautemps bringt hier „Verschwörungshypothese“ ein – was allerdings im nicht-akademischen, normalen Sprachgebrauch eher noch „wissenschaftlicher“ klingt und kaum jemand sich etwas darunter vorstellen kann. Aber diese Diskussion wird wohl nach der Coronakrise zu führen sein.

Beim Monitor-Kanal „studio M“ ist Katharina Nocun zu Gast:

Sie führt nach einigen allgemeinen Statements eine kurze, aber interessante Diskussion (ab Minute 26:50) mit dem Organisator der Corona-Proteste in Zittau, Steffen Golembiewski, über gute und schlechte Quellen und über den Begriff „Selberdenker“, den sowohl Verschwörungsgläubige wie auch seriöse Demonstranten gerne für sich pachten – als ob jeder andere Bürger nicht auch „selber denken“ würde, dabei aber eben zu anderen Schlussfolgerungen kommt.

Das ARD-Mittagsmagazin hat Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer interviewt, der bei einer Corona-Demo in Dresden das Gespräch mit Teilnehmern gesucht hatte, was unter anderem in der gedruckten Welt (und in dem obigen Welt-Video von dem Autor Jan Skudlarek) kritisiert beziehungsweise kontrovers kommentiert wurde:

Der CDU-Politiker ist davon überzeugt (ab Minute 9:40), dass „nichts anderes hilft als miteinander sprechen, erklären, zuhören und auch reflektieren“. Um die Frage, ob er damit nicht auch Extremisten, Impfgegner und Verschwörungsgläubige hoffähig mache, laviert Kretschmer sich herum, betont aber, dass die Politik bei ihren Entscheidungen in der Coronakrise ein „breites Meinungsspektrum“ eingeholt und „wohlbegründet und abgewogen“ agiert habe.

Einen Vergleich der Corona-Demos mit den Anfängen von Pegida weist der Ministerpräsident zurück. Das wird auch in den großen Medien unterschiedlich betrachtet.

Zeit-Online (Jana Hensel) warnt vor einem „Comeback des Wutbürgers“, vor „Systemverdruss“ bis hin zu „Systemverachtung“, während Spiegel-Online (Peter Maxwill) keine „Verbindungslinien zwischen beiden Krisen herbeireden“ will – schließlich „waren die Flüchtlinge 2015 eine Realität, die Echsenmenschen sind es 2020 nicht“.

Auch der SPON-Essayist Christoph Twickel glaubt, dass die aktuelle Gefühlslage der „Querdenkerszene“ nicht für eine neue politische Linie taugt:

Man könnte auch mal umgekehrt konstatieren: Ist es nicht erstaunlich, wie viele systemkritische Menschen angesichts der Pandemie den Hebel umgelegt haben? Spricht es nicht zum Beispiel für die linke Szene, dass sie Maßnahmen, gegen die sie etwa 2017 beim G20-Gipfel in Hamburg Sturm gelaufen ist, hier als medizinisch geboten akzeptiert – und allenfalls dagegen protestiert, dass man Geflüchteten die Schutzmaßnahmen vorenthält?

Linke und Liberale, die Versammlungsverbote in normalen Zeiten als grundrechtswidrig geißeln, halten plötzlich Merkel für die Stimme der Vernunft, weil sie sich gegen Lockerungsforderungen von Wirtschaftslobbyisten stellt. Dass angesichts der Pandemie so unterschiedliche Lager ein Zweckbündnis eingehen, kann man als Sieg der Vernunft verbuchen.

Zeit-Kollege Alard von Kittlitz plädiert dafür, Verschwörungsgläubigen ein „gesellschaftliches Ziel“ anzubieten, also positive Zukunftsentwürfe im Sinne einer Utopie.

Ein Gespräch mit Skeptiker-Autor Philipp Schmid über verschwörungsgläubige Impfgegner (zirka 20 Minuten) gibt’s bei der ÄrzteZeitung.

Und schließlich hat Tommy Krappweis heute seinen legendären „Dunning Kruger Blues“ abgedated – und zwar mit Blick auf die „Hygiene-Demos“:

Selbstverständlich gibt es Menschen, die unter den Corona-Maßnahmen leiden. Selbstverständlich muss jeder Mensch die Möglichkeit haben, seinen Unmut auszudrücken und auf fraglos existierende Misstände, Ungerechtigkeiten und Probleme hinzuweisen – egal ob laut, leise, via Medien, Social Media, politischer Einflussnahme oder auf Plakaten.

Wer aber aufgrund falscher Annahmen und aufgrund mangelhafter Vernunftbereitschaft dafür sorgt, dass dieser ganze Wahnsinn unnötig verlängert werden muss, dass sich noch mehr Menschen anstecken und dass noch mehr Leute in Existenznot geraten, sollte dringend mal den Begriff „Dunning Kruger Effekt“ googlen und überlegen, ob da nicht vielleicht was dran ist.

Zum Weiterlesen:

  • „Das Virus ist ein unbefriedigender Gegner“, Zeit-Campus am 19. Mai 2020
  • Corona-Proteste: Vereint nur im Unmut, Zeit-Online am 25. Mai 2020
  • Corona-Demonstrationen: „Es wird ein Protest mit Relevanz versehen, der keine hat“, Zeit-Online am 24. Mai 2020
  • Proteste gegen Corona-Regeln: „Die Revolte zielt auf die Abschaffung der Demokratie“, Welt-Online am 24. Mai 2020
  • Die Wohlstandsschwestern von Pegida, Zeit-Online am 23. Mai 2020
  • Die Gefahr, „Hygiene-Demonstranten“ hoffähig zu machen, Welt-Online am 21. Mai 2020
  • Kretschmer und Verschwörungstheoretiker: Warum begibt er sich auf dieses Niveau, rnd am 22. Mai 2020
  • Distanz zu Deppen, Zeit-Online am 21. Mai 2020
  • Was Impfgegner und Verschwörungsanhänger eint, ÄrzteZeitung am 18. Mai 2020
  • Wenig Impfgegner, viel Lärm, spektrum am 22. Mai 2020
  • #failoftheweek: Wo bleibt die Impfung gegen Geschichtsvergessenheit? br am 22. Mai 2020
  • Impfgegner: „Ärzte müssen kämpfen“, sagt der Psychologe Philipp Schmid, GWUP-Blog am 4. Juni 2019
  • Ja, ist denn schon wieder 2015? Spiegel-Online am 21. Mai 2020
  • Sieg der Vernunft, Spiegel-Online am 22. Mai 2020
  • Protest gegen Corona-Maßnahmen: Bloß nicht ignorieren, taz am 18. Mai 2020
  • Teilnehmer der „Hygiene“-Demos: Mit Zollstock und Grundgesetz, taz am 22. Mai 2020
  • Rechte Ideologie auf Hygienedemos: Links und rechts vereint auf Demos? taz am 21. Mai 2020
  • Corona-Videos auf Youtube: Hinter der Verschwörung, Spiegel-Online am 21. Mai 2020
  • Corona-Demos: Plötzlich abgedriftet, faz am 23. Mai 2020
  • Warum sich Menschen gerade jetzt in Verschwörungen flüchten – und wie wir sie da wieder rausholen, perspective daily am 20. Mai 2020
  • Das kannst du tun, wenn Freund*innen Verschwörungsmythen verbreiten, ze.tt am 23. Mai 2020
  • Verschwörungstheorien im Netz, handysektor am 22. Mai 2020
  • Demonstrationen wegen Corona : Keiner protestiert wie die Deutschen, faz am 19. Mai 2020
  • „Bauanleitung für eine Verschwörungsideologie“, confessio am 18. Mai 2020
  • Cory Doctorow: „Wer an Verschwörungen glaubt, ist nicht verloren“, Zeit-Online am 23. Mai 2020
  • Corona-Folgen: Neue Weltordnung? Aber bitte, Zeit-Online am 23. Mai 2020
  • Verschwörungstheorien werden Thema bei der Innenministerkonferenz, rnd am 23. Mai 2020
  • Deshalb spricht Xavier Naidoo ständig von „Adrenochrom“, mimikama am 22. Mai 2020
  • Video: Verschwörungsideologe brüllt berechtigte Anliegen bei Corona-Demo nieder, GWUP-Blog am 19. Mai 2020
  • Der schwierige Umgang mit Verschwörungsgläubigen, GWUP-Blog am 15. Mai 2020
  • Seit heute leben wir also in der Corona-Diktatur – und Q hat immer noch nichts dagegen unternommen, GWUP-Blog am 16. Mai 2020
  • Der Dunning Kruger Blues live beim Skeptical 2017 in Berlin, GWUP-Blog am 2. Mai 2017

9 Kommentare

  1. Was man statt „Verschwörungstheorie“ sagen könnte? Kollektive Wahnidee? Ist aber auch kritisch, weil kollektive Wahnideen weit über das hinausgehen, was man zurzeit als „Verschwörungstheorie“ abstempelt.

    Und ich glaube, das ist das größte Problem bei der Benennung. ;)

  2. @Elias:

    Zudem sieht die aktuelle Forschung keinen „Wahn“ oder Paranoia bei Verschwörungsgläubigen.

  3. Ohne Gitarre und Gesang:

    Liebe „Schwurbler“, „Erwachte“ und „Widerständler“.

    Ich gehöre zu den Schlafschafen, zu den Menschen die tatsächlich den bösen studierten Virologen glauben, zu den Menschen, die freiwillig eine Maske beim Einkaufen tragen. Und ich bin einer von denen, die entsetzt sind, was vermeintlich intelligente, mir bekannte Menschen teilweise an Beiträgen, Textbildern und Videos in ihren Profilen teilen. Für die habe ich ein paar Antworten auf ungestellte Fragen.

    1. Wir sollen alle zwangsgeimpft werden?

    Nein! Es gibt keine Zwangsimpfungen gegen SARS-CoV2 und wird auch keine geben. So etwas ist nicht geplant, auch wenn die AfD oder KenFM euch auf lustigen Bildchen oder YouTube Videos etwas anderes sagen. Wie soll das auch gehen? Es gibt nicht einmal einen Impfstoff!

    2. Ihr habt eure Belege und Fakten aus dem Internet?

    Natürlich, man kann vieles googlen. Aber das heißt noch lange nicht, dass es auch der Wahrheit entspricht.
    Was irgendwelche Schwurbler online verfassen, ohne wirkliche Belege, ist ganz sicher vieles, aber nicht die Wahrheit.

    3. Die Eliten wollen euch versklaven?

    Klar, die Eliten wollen euch versklaven, aber kriegen es nicht hin, eure seltsamen Gruppen bei Facebook, wo ihr euer Geschwurbel teilt, zu löschen. Da hört die Macht der Eliten dann auf. Merkt ihr selbst, oder?

    4. Die Maßnahmen sind ein Eingriff in eure Grundrechte?

    Welches Grundrecht meint ihr? Das Grundrecht auf Haare schneiden oder Nägel machen zu lassen?

    5. Die Meinungsfreiheit ist in Gefahr!

    Klar, deshalb dürft ihr euer Geschwurbel auch frei äußern, eure Meinung frei äußern, oder stand die Polizei schon bei euch vor der Tür und hat euch mitgenommen, weil ihr bei Facebook euren Dünnpfiff verbreitet habt?

    6. Die Masken bringen nichts?

    Ok, ich erkläre es mal einfach für Leute, die Schuhe mit Klettverschluss benötigen:
    Wenn wir alle nackt rumlaufen und jemand pinkelt dich an, bist du nass. Trägst nur du eine Hose, kommt weniger durch, du bist also besser geschützt. Trägt der Pinkler aber auch eine Hose, kommt bei dir nichts mehr an, weil die Pisse bei ihm in seiner Hose bleibt.
    Ganz leicht zu verstehen, oder?

    7. Ihr fühlt euch mit den Masken eingeschränkt?

    Klar, verstehe ich ein Stück weit. Ich finde es auch sehr unangenehm, unter der Maske ist es nicht besonders angenehm zu atmen.
    Aber hey, mal ganz ehrlich. Für die 10 Minuten im Rewe bekommen wir das doch wohl hin, wenn wir damit uns und andere schützen. Und die Maskenpflicht wird ja kaum für immer gelten.

    8. Merkel möchte die Wirtschaft vor die Wand fahren?

    Ganz bestimmt. Davon hat ganz speziell und vor allen anderen gerade die Frau Merkel (die im übrigen nicht alleine entscheidet) natürlich total viel, wenn die Wirtschaft am Boden liegt, das Land pleite ist und wir Millionen von Arbeitslosen haben. *Achtung, Sarkasmus* – muss man ja hier dazuschreiben, falls es doch einer von euch Realitätsverweigerern und Staatsquerulanten liest.

    9. Ihr denkt in Deutschland werdet ihr mit den paar Tagen „Quarantäne‘ und „Ausgeverbot“ in Eurer Freiheit beschnitten?

    Dann geht Mal in andere Länder und versucht da zu demonstrieren und Euren Blödsinn zu verbreiten.

    Einerseits habt Ihr dort gar nicht die Möglichkeit, da Ihr dort von der Staatsmacht NICHT mit Samthandschuhen angefasst werdet und Euch zudem die Bevölkerung ganz schnell klar macht, das Ihr die Regeln zu befolgen habt, ansonsten ist nämlich nix mit einkaufen, tanken usw.

    10. Ihr seid der Widerstand, aufgewacht und wollt Deutschland retten?!

    Nein! Ihr seid einfach nur peinlich. Ihr meint, ihr denkt selbst, lasst aber lieber irgendeinen AfD Zahnarzt oder rechte Populisten und Reichsbürger oder am Ende auch noch Xavier Naidoo für euch denken, ihr hinterfragt nichts, sondern glaubt jeden Blödsinn ungefiltert. Und ihr teilt jeden noch so grossen, offensichtlichen B.U.L.L.S.H.I.T. in euren Timelines und vergesst dabei, dass das Netz nichts vergisst.

    Fazit

    Die Erde ist übrigens eine Scheibe, einfach weil isso!!!!!!
    Ihr gebt euch selbst öffentlich der Lächerlichkeit preis!
    Also, wenn ihr meint, ihr seid das Opfer einer großen Verschwörung, meinetwegen.

    Dann glaubt das gerne, aber geht uns Schlafschafen damit bitte nicht auf die Nüsse und auch nicht auf die Eier, lasst uns weiter schlafen, damit wir von den Reptiloiden zwangsgeimpft werden, die uns dann in die Hohlerde verschleppen, wo Bill Gates mit Elvis Presley zum Jailhouse Rock tanzen.

    Alle anderen: Bleibt gesund!

    https://www.facebook.com/johannes.guentert/posts/3275034035897504

  4. @ Martina Rheken

    „Ohne Gitarre und Gesang: …“

    Vielen Dank für diesen schönen und passenden Rant!

  5. Sie demonstrieren noch immer diesmal wieder in Ravensburg.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/demo-grundrechte-102.html

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/demo-grundrechte-ravensburg-3500-teilnehmer-100.html

    Wichtig: Die Veranstaltung hatte im Vorfeld für Ärger in der Stadt gesorgt, weil sie ausgerechnet auf den „Rutensonntag“ gelegt wurde – einen Höhepunkt des Ravensburger Rutenfestes, das wegen Corona abgesagt wurde.

    So kann man sich in der Stadt natürlich sehr „beliebt“ machen, wenn man ausgerechnet die Lücke des abgesagten Festes für seine obskuren Zwecke nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.