gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Vom „Aufwachen“ in den Kaninchenbau und zurück: Bekenntnisse eines ehemaligen Verschwörungsideologen

| 3 Kommentare

Video-Tipp von unserem Kommentator Peter Friedrich:

Ich war mal Querdenker …

Dass ihr jetzt einen schwarzen Bildschirm seht, das ist gewollt. Denn ich hatte richtig Schwierigkeiten, Bilder oder Videoschnipsel zu finden, die das, was ich erzählen werde, irgendwie unterstützen, statt zu verwässern oder einen falschen Kontext herzustellen.

Ihr könnt die Augen schließen, zuhören und versuchen, das alles nachzuvollziehen.

In zirka 75 Minuten erzählt DerHalbtagsPhilosoph anschaulich, was wir zum Beispiel hier theoretisch beschrieben haben und was auch der Verschwörungsaussteiger Gerald hier schildert: wie man in den euphorisierenden Rausch des „Aufwachens“ gerät und ein neues, stark gefiltertes verschwörungsideologisches Weltbild aufbaut.

Der Begriff „Querdenker“ wird vom Erzähler synonym für „alle Verschwörungsideologen“ gebraucht, von Flacherdlern über Chemtrailer bis hin zu Corona-Leugnern.

Auslöser war beim HalbTagsPhilosoph vor zehn Jahren ein Ken Jebsen-Video, das einfache Antworten auf seinen gefühlten Frust und seine Desorientiertheit in einer überkomplexen Welt bereithielt.

Zum Ausstieg trug dann vierundzwanzig Monate später der Rechtsdrift der „Bewegung“ und die heftigen Reaktionen seiner Bubble auf kritische Fragen bei.

Aber:

So ganz vorbei ist es immer noch nicht […] Es dauert Jahre, bis man das alles verarbeitet und aufgearbeitet hat.

Zum Weiterlesen:

  • „Walulis“ versucht, eine Verschwörungstheorie zu verbreiten – verbreitet aber nur überflüssiges Geblödel, GWUP-Blog am 14. Dezember 2022
  • Video: Zehn Fragen an einen Ex-Verschwörungsanhänger, GWUP-Blog am 27. März 2022
  • Der schwierige Umgang mit Verschwörungsgläubigen: Interview mit einem Aussteiger, GWUP-Blog am 24. Dezember 2021
  • Video: „Mo Asumang und die Welt der Querdenker“ bei 3sat – mit Jebsen, Ballweg und Rosen, GWUP-Blog am 20. November 2022
  • „Epistemische Laster“ machen anfällig für den Glauben an Verschwörungstheorien, GWUP-Blog am 18. Juli 2021
  • Verschwörungsglaube: Die Metapher vom Kaninchenbau-Syndrom, spektrum am 5. November 2022
  • 500 Jahre nach der ersten Umrundung der Erde: Ist unser Planet eigentlich flach? derStandard am 6. September 2022

3 Kommentare

  1. tagesspiegel: Das große Jammern der Verschwörungsideologen: „Ich weiß nicht, wovon ich das alles bezahlen soll“

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/das-grosse-jammern-der-verschworungsideologen-ich-weiss-nicht-wovon-ich-das-alles-bezahlen-soll-8926858.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.