gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„In den Tod gehasst“: Der Spiegel zum Fall Lisa-Maria Kellermayr

| 7 Kommentare

In der aktuellen Ausgabe (41/2022) versucht nun auch Der Spiegel das, was die Süddeutsche schon im August tat: das Gedenken an Dr. Lisa-Maria Kellermayr lebendig zu halten.

Und leider muss man wohl das Gleiche dazu sagen, was wir damals schrieben: Die Absicht hinter dem Artikel mag aller Ehren wert sein – aber der Erkenntnisgewinn erschließt sich nicht so recht.

Der Anspruch der drei Autoren wird zunächst klar formuliert:

Wer Lisa-Maria Kellermayr war, ist diffus geblieben. Deshalb kommen hier Menschen zu Wort, die diese Lücke füllen wollen. Nach Wochen der Trauer haben sie nun die Kraft dafür. Sie wollen, dass der Tod dieser Ärztin etwas markiert, dass es eine Zeit davor und eine Zeit danach gibt, damit sich so etwas nicht wiederholt.

Und sie wollen den Erzählungen etwas entgegensetzten, die im Land kursieren. Die das Bild einer schon immer psychisch hoch belasteten Frau zeichnen. Um sich „abzuputzen“, wie es auf Österreichisch heißt; um die Verantwortung von sich zu weisen.

Aber genau das tun „die Menschen“, die in dem unzusammenhängenden Beitrag zu Wort kommen. Sie zeichnen das Bild einer Frau, die „sehr polarisierte“, die „eine spezielle Art hatte“, die sich einsam fühlte. Auch von „Suizidversuchen in der Vergangenheit“ ist die Rede.

Natürlich ändert das alles nichts daran, dass Dr. Kellermayr ohne die Hass-Mails von „Claas“ (noch immer auf der Praxishomepage nachzulesen) wohl noch leben würde, wie die Befragten versichern.

Aber Neues sucht man in dem Artikel weitgehend vergebens:

In Hintergrundgesprächen mit dem SPIEGEL gestehen österreichische Spitzenpolitiker, dass sie nicht wissen, wie sie den Hass im Netz in den Griff kriegen sollen. Es fehle an Kompetenzen und Ressourcen. Viele zeigen aufeinander. Die Ärztekammer auf die Sicherheitsbehörden. Der Gesetzgeber auf die Sicherheitsbehörden. Und andersherum.

Auch das wissen wir längst.

So wichtig es auch ist, den Fall Lisa-Marie Kellermayr im öffentlichen Bewusstsein zu verankern – aber gerade von großen Medien sollte man mehr erwarten können, als ein permanentes Auf-der-Stelle-Treten.

Zum Weiterlesen:

  • In den Tod gehasst, Spiegel 41/2022
  • „War was?“ Vier Wochen nach dem Tod von Dr. Kellermayr, GWUP-Blog am 26. August 2022
  • „Das Handbuch des Hasses“: Wie Bedrohungsopfer im Internet drangsaliert werden, GWUP-Blog am 16. August 2022
  • „Redezeit“ über Hass im Netz – Was muss endlich passieren? GWUP-Blog am 14. August 2022
  • Neues Video von Anwalt Jun: „Wie Morddrohungen auf mich und Fr. Kellermayr wirkten und was wir dagegen tun können“, GWUP-Blog am 9. August 2022
  • Gehen oder bleiben? Natalie Grams und Christian Lübbers diskutieren in der FAZ, GWUP-Blog am 8. August 2022
  • Ärzte auf Twitter : „Es geht oft nur noch darum, den Gegner zu zerstören“, FAZ+ am 8. August 2022
  • Natalie Grams, Christian Lübbers und Christian Kröner über Drohungen und Hass im Netz, GWUP-Blog am 7. August 2022
  • Der Fall Kellermayr und die Folgen: „Ich möchte eigentlich nur noch schreien“, derStandard am 6. August 2022
  • „Ich bekam Zuschriften wie: Wir hängen dich auf“, Zeit-Online am 4. August 2022
  • Interview: Natalie Grams über Lisa-Maria Kellermayr und die Löschung ihres Twitter-Accounts, GWUP-Blog am 3. August 2022
  • Dr. Janos Hegedüs: „Wir müssen zusammen weiterkämpfen“, GWUP-Blog am 3. August 2022
  • Dr. Lisa-Maria Kellermayr – wie geht es jetzt weiter? GWUP-Blog am 1. August 2022

7 Kommentare

  1. „Ja, Haintz, reicht jetzt!“

    https://anonleaks.nl/2022/optinfoil/markus-haintz/markus-haintz-es-reicht/

    „Schon nimmt man sich die nächste Arztpraxis vor.“

  2. „Shitstorm, Terror & Morddrohungen: Kinderarztpraxis Ziel von Querdenkern“

    https://www.volksverpetzer.de/querdenker/querdenker-hetzt-shitstorm-auf-kinderarztpraxis-morddrohungen/

  3. „Praxis wollte nur noch geimpfte Kinder behandeln – und wird zur Zielscheibe von Impfgegnern“:

    https://www.stern.de/digital/online/kinderaerzte-wedel–kinderarztpraxis-wird-ziel-von-impfgegnern-32855198.html

  4. „Hassrede auf Twitter – KI-Expertin: „Das Problem wird sich weiter verschärfen“

    https://www.deutschlandfunk.de/fake-news-bei-twitter-100.html

  5. „Seit Jahren mobben Menschen den YouTuber Rainer Winkler, digital und analog. Die neue Podcaststaffel von „Cui Bono“ ist eine kluge Annäherung an das Phänomen Drachenlord. “

    https://www.zeit.de/digital/2022-11/cui-bono-wer-hat-angst-vor-dem-drachenlord-podcast

  6. „Urteil über 5 Jahre 10 Monate im #NSU20-Prozess ist die höchste Strafe, die je für „Herumtrollerei“ verhängt wurde. Der Rechtsstaat nimmt endlich zur Kenntnis, dass Bedrohungen keine Kavaliersdelikte sind á la „Es ist doch nichts passiert“.

    https://twitter.com/Anwalt_Jun/status/1593273478123487233

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.