gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Video: Wenn Querdenker ihre Kritiker mit Quatschjura mundtot machen wollen

| 1 Kommentar

Wir haben in Deutschland ein SLAPP-Problem,

erklärt Anwalt Jun zu seinem neuesten Video:

Abmahnungen mit dicken Kostennoten auf Grundlage dünner Argumente, die sich nicht sofort enttarnen lassen, erreichen einen Silencing-Effect. Für Anspruchssteller lohnt es sich auch, mit Quatsch-Jura anzugreifen.

Beispiele kennt Jun aus eigener Erfahrung zur Genüge:

Jun bei Twitter:

Querdenker und Reichsbürger halten unser Rechtssystem für unwirksam, benutzen dann aber genau jenes, um Kritiker mit Abmahnungen zum Schweigen zu bringen. Wünschte, ich könnte sagen, dass die Justiz und Bürger das durchschauen.

In seinem Video erläutert der Jurist die Ansätze der Anti-SLAPP-Initiative der EU und formuliert zudem eigene Vorschläge.

Worum genau es in der Auseinandersetzung zwischen „Querdenken“-Anwalt Markus Haintz und Anwalt Jun geht, steht in einigen Twitter-Threads

… und beim Volksverpetzer.

Zum Weiterlesen:

  • Wenn Sie das schreiben, verklage ich Sie!“: Studie zu präventiven Anwaltsstrategien gegenüber Medien, Otto Brenner Stiftung vom 8. August 2019
  • 18.000 € Strafe: Strafbefehl gegen Fuellmich wegen Verhetzung, volksverpetzer am 13. Juni 2022
  • Anti-SLAPP-Richtlinie der EU, cms am 16. Mai 2022
  • Markus Haintz, der Rollenjongleur, Belltower News am 24. Januar 2022
  • Querdenker will verhindern, dass ihr DAS erfahrt und mahnt dafür Anwalt Jun ab, volksverpetzer am 2. Juni 2022

Ein Kommentar

  1. RA Haintz fordert von Kritikern Geld und Unterlassung und verliert jetzt seinen Google-Eintrag

    https://www.youtube.com/watch?v=koKoM10Q5-0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.