gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Natalie Grams: Homöopathie als Einstieg in den Ausstieg aus dem rationalen Denken

| Keine Kommentare

Interview mit Natalie Grams in der Südwestpresse (hinter Bezahlschranke):

Ein Auszug:

Sie haben mal gesagt, die Homöopathie sei eine Art „Glaubenssystem“. Schaltet man da das rationale Denken aus?

Grams: Die Homöopathie bedient das „schnelle“ Denken, und ich fürchte, dass sie oft der Einstieg in den Ausstieg aus dem rationalen Denken ist. Keiner würde seine Steuererklärung mit dem Bauchgefühl machen. In der Medizin verleitet uns aber die Homöopathie dazu, dieses Bauchgefühl-Denken, das Dran-Glauben, über alles zu stellen. Und das ist eben mitunter gefährlich.

Wie kann man der Wissenschaftsfeindlichkeit begegnen?

Um sich der Wissenschaft anzunähern, muss man zunächst deren Prinzipien erklären. Dann fällt es schon mal leichter, ihr zu vertrauen. Zum anderen müssen wir uns auch alle an die eigene Nase packen: Ich habe selbst erlebt, dass man niedergemacht und gehasst wird, wenn man für die Wissenschaft eintritt. Wer wissenschaftliche Fakten transportiert, dem sollte man zumindest zuhören.

Bei den Querdenker-Demonstrationen ist eine bunte Mischung unterwegs, darunter auch Menschen, die auf Homöopathie schwören. Warum?

Weil man bereit ist, das rationale Denken nicht als wichtigsten Maßstab zu nehmen. Wir wissen aus der Forschung: Wer an den einen Verschwörungsmythos glaubt, glaubt auch leichter an den nächsten. Ich kann das aus meiner eigenen Erfahrung sagen: Man ist dann in einer gewissen Blase drin, in der manche Dinge „common sense“ sind.

Wer Homöopathie gut findet, der findet eher auch Impfungen blöd und will sich „von denen da oben“ nichts sagen lassen, weil die ja auch die Homöopathie nicht anerkennen. Da ist die eine Fehleinschätzung der nächsten sehr nahe.

Oder so:

Zum Weiterlesen:

  • Natalie Grams: „Homöopathie ist der Einstieg in den Ausstieg aus dem rationalen Denken“, Südwestpresse am 3. Mai 2021
  • Homöopathie als Einstieg in Verschwörungsdenken, GWUP-Blog am 7. Januar 2021
  • „Herzensmenschen“ und Naturverklärer: Warum laufen Esoteriker und Homöopathen bei Anti-Corona-Demos mit? GWUP-Blog am 28. März 2021
  • „Biontech-Globuli“ bauen keinen homöopathischen Impfschutz auf, GWUP-Blog am 30. April 2021
  • „A schlampige G’schicht“: Der Umgang mit homöopathischem Humbug, Stiftung Gurutest am 21. April 2021

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.