gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Video: Die Waldorfbewegung und die Corona-Krise

| 4 Kommentare

Gestern Abend bei Panorama:

Die Waldorfbewegung und die Corona-Krise

Die deutschen Waldorfschulen stehen vor eine Zerreißprobe: Wie umgehen mit dem Corona-Virus?

Dazu gibt’s einen Thread vom AnthroBlogger,

… der mit der Vorhersage endet:

Ich kann schon mal verraten: Unkritischer werden die Medien in nächster Zeit nicht.

In der Tat ist letzte Woche auch in der Zeit ein kritischer Artikel erschienen (allerdings auch eine Steiner-Verklärung) – und beim WDR die Doku

Wenn Rechtsextremisten freie Schulen unterwandern

mit dem Beispiel einer Waldorfschule in Minden (Mediathek):

Auch dazu gibt’s einen Beitrag beim AnthroBlogger.

Zum Weiterlesen:

  • Die Waldorfbewegung und die Corona-Krise, ndr am 11. Februar 2021
  • WDR-Dokumentation: Wenn Rechtsextreme freie Schulen unterwandern, Anthroposophie.blog am 2. Februar 2021
  • Ausbruch von britischer Corona-Variante in Freiburger Waldorfschule, Badische Zeitung am 11. Februar 2021
  • Waldorfschulen und Corona: Gefährliche Freiräume, taz am 4. Dezember 2020
  • Corona-Schutz eingefordert: Waldorfschule Müllheim setzt Schüler unter Druck, anthroposophie-blog am 24. November 2020
  • Warum Esoteriker und Rechte nicht zufällig gemeinsam auf die Straße gehen, BR am 4. Februar 2021
  • Corona-Proteste : „Querdenken“ mit Rudolf Steiner, Zeit+ am 3. Februar 2021
  • Demeter träumt von einer Welt ohne Wissenschaft und ohne „zerstörerische Geisteseliten“, GWUP-Blog am 6. Januar 2021
  • „Von Demeter bis Waldorfschule: Eine kritische Betrachtung der Anthroposophie“ jetzt online, GWUP-Blog am 28. November 2020

4 Kommentare

  1. Die Waldorfschulen müssen geschlossen werden.
    Und nicht wegen de Pandemie.
    Und, vor allem, für immer.
    Wenn wir unseren Kinder lieben.

  2. Ich hab gerade den Zeitbeitrag gelesen, in dem Steiner so positiv dargestellt wird. Da gruselt es einem ja von oben bis unten.

    Nein, die esoterischen Fantasien von Steiner helfen weder zu Verstehen, wie die Welt oder Realität ist, noch ergänzen sie den Medizin, Pädagogik und Co.

    Beim letzten Satz musste ich zumindest lachen „ Es kann sehr lange dauern, bis man begreift, dass der scheinbar weltferne Steiner ein großer menschenfreundlicher Realist war.“

    In der Tat, das kann sehr, sehr lange dauern und viel indoktrinierte Ideologie, Schwurbelesoterik, kognitive Verzerrungen en Masse und ne gute Flasche Wein bedürfen

  3. @Claudia

    Die Wirkung des Alkohols stößt irgendwann an seine Grenzen.

  4. Impfgegnerschaft:

    „Viele Anthroposoph*innen übertreffen ihren Gründer seit jeher an Fanatismus“

    https://www.belltower.news/impfgegnerschaft-viele-anthroposophinnen-uebertreffen-ihren-gruender-seit-jeher-an-fanatismus-112501/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.