gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Wer ist eigentlich „Das Volk“ gegen Corona? Geld, Klagen und Extremismus bei den Querdenkern

| 16 Kommentare

Vor einer Woche haben wir über das Finanzgebaren der „Querdenken“-Bewegung berichtet.

Jetzt sind netzpolitik.org und frontal_ (das YouTube-Format von frontal 21) der Frage nachgegangen, wo eigentlich das Geld für „die größte Klage in der deutschen Geschichte“ herkommt – konkret für die Aktion „Das Volk gegen Corona“.

Mittlerweile gibt es zwei Initiativen dieser Art:

Die „Corona-Schadensersatzklage“ von RA Dr. Reiner Fuellmich, der Geld einkassiert für eine Sammelklage in den USA und vor deutschen Gerichten gegen

… diejenigen, die behaupten, der PCR-Test erkenne Infektionen. Das sind vor allem der Virologe Prof. Dr. Christian Drosten und Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts. Im Visier der Klagen stehen auch die Politiker, die sich auf Drostens und Wielers Rat verlassen haben.

Und:

„Das Volk gegen Corona“ von einem Dennis Haberschuss („Geschäfsführer“), mit dem „Schirmherrn“ RA Ralf Ludwig (Gründer der „Klagepaten“) und weiteren bekannten Namen wie Bodo Schiffmann.

Anders als die „Corona-Schadensersatzklage“, die von jedem Kläger pauschal 800 € verlangt, bittet „Das Volk gegen Corona“ auf ihrer Webseite um Spenden („Geld ist Macht“), um ebenfalls „an erster Stelle“ Drosten, Wieler und das RKI vor den Kadi zu zitieren.

Direkte Verbindungen zwischen beiden Seiten sind aber nicht ersichtlich,

schreibt T-Online.

In dem Print- und Video-Beitrag von netzpolitik.org und frontal_ wird deutlich, dass „Das Volk gegen Corona“ sich in einem undurchschaubaren Geflecht von Auslandskonten, Briefkastenfirmen, Esoterik- und „Reichsbürger“-affinen Protagonisten bewegt.

ZDFheute live befasst sich mit der zunehmenden Radikalisierung der „Querdenker“ und stellt die Frage, ob die Bewegung „zum Fall für den Verfassungsschutz“ wird:

Die Stuttgarter ZDF-Korrespondentin Eva Schiller erklärt, dass die Corona-Proteste in Baden-Württemberg zunächst von einer großen Mehrheit aus der Mitte der Bevölkerung mit berechtigten Sorgen und Anliegen ausgingen, allmählich aber von Extremisten gekapert worden seien.

Das zeigt auch Walulis in seiner aktuellen SWR3-Story:

Wie groß ist der Einfluss von Nazis auf die Protestbewegung Querdenken? Der Verfassungsschutz zögert noch – aber unsere Story schaut genau hin, wie weit der Einfluss von Rechtsextremen bei den Querdenkern reicht. Spoiler: bis ganz nach oben.

Wie die Köpfe der Bewegung teils offen mit bekannten Rechten sympathisieren. Und mit welchen perfiden Taktiken sie die vielen arglosen Mitdemonstranten einlullen und aufstacheln.

Update vom 5. Dezember:

Wer davon überzeugt ist, dass ihm großes Unrecht angetan wird, ist empfänglich für ungewöhnliche Ideen. Eine davon ist eine amerikanische Sammelklage. Vielleicht war dieser Dialog die Überlegung, die der Aktion vorausging.

Oder anders:

Zum Weiterlesen:

  • Pandemie-Leugner: Die Spur des Geldes, netzpolitik am 3. Dezember 2020
  • Briefkastenfirma und ein Sex-Club: Die dubiosen Geldflüsse bei den „Querdenkern“, t-online am 4. Dezember 2020
  • Markenrechte, Merchandising, Schenkungen, Bustransfers: Womit „Querdenken“ Geld verdient, GWUP-Blog am 27. November 2020
  • Mit 800 Euro zum Schadenersatz für die Corona-Maßnahmen? Kanzlei WBS über die Aussichten der „Querdenker“-Sammelklage, GWUP-Blog am 30. Oktober 2020
  • Anwalt Jun über die Sammelklage der Corona-Leugner, den Begriff „Leugner“ und die PCR-Tests, GWUP-Blog am 1. Dezember 2020
  • Infektionsschutzgesetz: Gewalt und Judensterne – Impfgegner und Verschwörungsgläubige radikalisieren sich weiter, GWUP-Blog am 17. November 2020
  • Im Netz der Corona-Gegner, correctiv am 27. August 2020
  • Dubiose Spenden-Machenschaften von Querdenken & Klagepaten: Wo geht das Geld hin? volksverpetzer am 16. September 2020
  • Sind die „Querdenker“ ein Fall für den Verfassungsschutz? FAZ am 3. Dezember 2020
  • Sogenannte Querdenker: Ein Fall für den Verfassungsschutz? Deutschlandfunk am 3. Dezember 2020
  • „Querdenker“-Proteste: Neonazis mobilisieren für Dresden, tagesschau am 4. Dezember 2020
  • Warnung vor neuartigem Extremismus, Süddeutsche am 4. Dezember 2020
  • 21 Prozent der „Querdenker“ wählten die Grünen, Welt-Online am 4. Dezember 2020
  • Video: Zwei ehemalige Rechtsradikale über Jana aus Kassel, Attila Hildmann und die Corona-Proteste, GWUP-Blog am 1. Dezember 2020
  • Gibt es gar keine Epidemie nach dem Infektionsschutzgesetz? GWUP-Blog am 26. November 2020
  • Querdenkverweigerer: Wer sind die Anti-Corona-Demonstranten? confessio vom 6. November 2020

16 Kommentare

  1. Man kann es nicht glauben was es für destruktive Idioten gibt.
    Ich hoffe das solche Kanäle bald sperrt werden. Ich weis nicht mehr was schlimmer ist die Pandemie oder die Irren.

    Yt Kanal „Corona Plandemie“
    https://www.youtube.com/watch?v=WddtvWdrFUk

  2. Wirklich erstaunlich, dass die Querdenker sich auf ein solches Vabanquespiel einlassen, denn ihre Erfolgsaussichten sind, zumindest theoretisch, fast Null – ein Virusnachweis im Körper beweist immer eine Infektion, da Viren nur innerhalb von Zellen existieren können, und genau so ist eine Infektion definiert. Andererseits: Vor Gericht und auf hoher See… siehe den Fall Bardens/Lanka mit seinem völlig unerwarteten Ergebnis. Gute Winkeladvokatie könnte sich vielleicht doch bezahlt machen. Aber egal, wie der Fall ausgeht, die beteiligten Rechtsanwälte werden auf jeden Fall abkassieren.

  3. Jetzt mit Update von Anwalt Jun.

  4. @ nota.bene:

    Der Hinweis auf Lanka ist mehr als berechtigt. Zumindest in der Klageschrift von Füllmich gegen den Volksverpetzer geht es nämlich auch um angeblich getätigte Aussagen mit beleidigendem Inhalt.

    Die Kritik an der Klage ist aber wie gebannt von den Behauptungen zu PCR-Tests etc. – das Klagerisiko wird gar nicht gesehen.

    Die Klageschrift gegen Drosten/Wieler gibt es m.W. noch nicht, daher ist es müßig, über deren Erfolgsaussichten zu spekulieren. Im Moment verschafft man den Leuten mit all den Spekulationen nur Aufmerksamkeit und ggf. weitere „Kunden“, die 800 Euro einzahlen.

  5. @Joseph Kuhn:

    Die Kritik an der Klage ist aber wie gebannt von den Behauptungen zu PCR-Tests etc. – das Klagerisiko wird gar nicht gesehen.

    Sehr guter Hinweis – ich habe die Klageschrift auch gelesen.

  6. @ Jospeh Kuhn

    Der Zweck der Klage könnte also sein, bei den „beleidigenden Inhalten“ Recht zu bekommen, worauf die Wahnwichtel das Ergebnis wie bei Lanka umdeuten, dass das nun der „Beweis“ für die Untauglichkeit der PCR-Test wäre. Hat ja schon einmal funktioniert.

  7. Ich muss Herrn Jun wieder meinen Dank aussprechen. So eloquent und meinem gewissen Augenzwinkern hat mir noch nie jemand rechtliche Sachverhalte und verständig erklärt.

  8. Dank einiger KommentatorInnen zu den Videos, hab‘ ich zwei genial-treffende Bezeichungen für diese Leute gelernt:

    -„Zahlschafe“

    und

    -„Querspender“

  9. Gibt es einen Fanclub für Jun, dem ich beitreten kann? Der Mann ist große Klasse, danke für die aufklärenden und kurzweiligen Videos!

  10. „Psychologe und Konfliktforscher Jonas Rees erklärt, was Menschen gemeinsam haben, die an Verschwörungstheorien glauben und wieso sie sich oft als Opfer und Helden bezeichnen!“

    https://web.de/magazine/politik/corona-querdenker-opfer-helden-konstruieren-35324620

  11. Hier gibt es auch was Obskures: https://multipolar-magazin.de/artikel/was-steckt-hinter-der-corona-politik

    Nicht nur den Hinweis auf eine weitere Klage gegen das RKI, sondern auch geschmackloses Geraune um angeblich mysteriöse Todesfälle unter Politikern mit Kritik an der Coronapolitik.

  12. Du meine Güte, das ist ja eine üble Mixtur. Andererseits ist Multipolar jene „Fachzeitschrift“ (sic!!), in dem auch Wodarg sich verbreitet hat. Schlimm ist es, daß solche Medien kritische Wissenschaftler, die sicher nicht zu den Verharmlosern zählen (wie Herrn Schrappe), ungeniert (und ungefragt) vor ihren Karren spannen.

  13. Multipolar hat einen eigenen Psiram-Eintrag.

    https://www.psiram.com/de/index.php/Multipolar_Magazin

  14. Mit erhobenem Kruzifix: Sind christliche „Querdenker“ eine neue Gefahr für unsere Demokratie?

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/erhobenem-kruzifix-christliche-querdenker-gefahr-demokratie-35314698

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.