gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

So funktioniert die RNA-Impfung – und warum sie nicht das Erbgut verändert: Video mit Martin Moder

| 12 Kommentare

Neues Video von Dr. Martin Moder im Rahmen von #EUmythbusters:

Warum die Covid-19 RNA-Impfung dein Erbgut nicht verändert und wie genau sie funktioniert. Frisch erklärt von deinem Impf-fluencer.

Zum Weiterlesen:

  • Corona: Impfungen, Forscher, Impfgegner und Ängste, GWUP-Blog am 22. November 2020
  • Grams‘ Sprechstunde: „Warum will die Pharmaindustrie uns vergiften?“ vom 3. November 2020
  • Impfen mit RNA oder DNA, Pharmazeutische Zeitung am 24. Juni 2020
  • Warum mRNA-Impfstoffe nicht das Erbgut verändern, Pharmazeutische Zeitung am 20. November 2020
  • So wirken mRNA-Impfstoffe gegen das Coronavirus, BR24 am 25. November 2020
  • „Steigen die Coronazahlen nur, weil man mehr testet?“ – Video mit Martin Moder, GWUP-Blog am 19. Oktober 2020
  • Video: „Zu viel CO2 durch Masken?“ mit Martin Moder, GWUP-Blog am 21. September 2020
  • Video von Martin Moder: Stirbt man an Corona oder mit Corona? GWUP-Blog am 5. August 2020
  • Video: „Covid-19 ist viel tödlicher als Grippe“ mit Martin Moder, GWUP-Blog am 10. November 2020
  • Gesundheitsentscheidungen sind anstrengend, riffreporter am 27. November 2020
  • Werden Föten für die Impfstoff-Forschung abgetrieben? rp-online am 28. November 2020

12 Kommentare

  1. Martin ist klasse, super verständlich und unterhaltsam. Die Impfgegner sitzen bestimmt schon am videoschneidetool und produzieren schon mal Horrorvideos vor, die die Impfung diskreditieren soll und unsichere Bürgerinnen und Bürger verunsichern und ängstigen soll. Zum Kotzen. Danke für die Aufklärung

  2. So super und trotzdem unterhaltsam erklärt! Danke, Dr. Moder :-)

  3. Super Erklärung die mich zu die Frage führt: wozu dient die andockstelle auf der menschliche Zellen die das virus mit seinen Spike-protein ausnutzt?

  4. @ Michael Arts:

    Es handelt sich um das Enzym ACE-2,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Angiotensin-konvertierendes_Enzym_2#Rezeptor_f%C3%BCr_Coronaviren)

    das normalerweise für Blutdruckregulation und Steuerung des Flüssgkeitsvolumens im Körper eine wichtige Rolle spielt. Hieran bindet das Corona-Virus.

    ACE-Hemmer, wie bspw. Enalapril, Ramipril oder Captopril, sind gängige Medikamente, um den Blutdruck zu senken.

    Der zugehörige Rezeptor auf der Zelloberfläche für ACE-2 heißt AT1. AT1 läßt sich zur Blutdrucksenkung z.B. mit Candesartan oder Valsartan beeinflussen.

  5. @Skeptikertante

    Die weggefeuerte Spritze am Anfang, welche so herrlich mit einem Aufsetzer ihren Weg hinter die Sofalehne findet, ist sicher der Beweis, dass auch bisherige Befürworter sich nun von der „RNA-Todesspritze“ abwenden!1!!

    Muss man halt nur herausschneiden, alles andere an Material weglassen und fertig ist die Desinformation.

  6. Sollte man in diesem Video nicht auch eine klare Abgrenzung zu Retroviren machen?

    Denn über virale Integration ins menschliche Genom kann man natürlich sehr viel finden.

    Es handelt sich dabei aber um eine ganz andere Kategorie, soweit ich das beurteilen kann, denn das ist nicht mein Gebiet.

    Ich kann mir also gut vorstellen, dass man mit dem Hinweis auf real stattfindende Integration, das Video als Fehlinformation, Pharma-Lobbyismus oder was auch immer, herabwürdigt.

  7. Nie zuvor ist ein mRNA-Impfstoff zugelassen worden. Gegen Corona könnte es bald soweit sein. Wie sicher ist die Impfung und welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/impfstoffentwicklung-corona-impfstoff-erbgut-klinische-phasen-forschung

    Diese Impfstoffe sind auf dem Weg zur Zulassung

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/impfstoffentwicklung-corona-impfstoff-klinische-phasen-forschung

  8. Moderna beantragt eine bedingte Zulassung in der EU für seinen Impfstoff. Zeitgleich läuft das sogenannte Rolling-Review-Verfahren weiter.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-moderna-will-zulassung-fuer-impfstoff-in-eu-beantragen-a-443a9f11-5f23-42f7-b2a2-49f609076543

  9. KLAR SOWEIT? #80 Wie funktioniert eigentlich… eine RNA-Imfpung?

    https://blogs.helmholtz.de/augenspiegel/2020/12/klar-soweit-80/

  10. Hier in diesem Podcast wir der Impfstoff auch erklärt.
    Beginn Kapitel 5
    https://therandomscientist.de/2020/12/06/trs059-telomere/

  11. Besser, plastischer und verständlicher kann man es für die Allgemeinheit kaum erklären. Bitte weiter so, denn nur mit viel Erläuterungen und Kommunikation kommen wir 1. mit dem Verständnis bei interessierten und 2. gegen all die Ver-Querdenker Lügen voran.
    Danke !!! Ich werd es weiterreichen….

  12. Man ist also in der Lage eine mRNA von außen in den menschlichen Körper zu injizieren, die am vom körpereigenen System translatiert und an die Zelloberfläche expremiert wird.

    Dort wird es vom körpereigenen Immunsystem erkannt und bekämpft —

    Ok, es ist schön, wenn wir bereits absehen können, dass die Geimpften sich nicht aufgrund von Autoimmunreaktionen selber auflösen, aber wie schafft man eine solche mRNA in die Zellen,

    OHNE dass der Körper an der Stelle bereits reagiert

    und WARUM wird ein solches selbsterzeugtes Protein erkannt, die anderen aber nicht?

    Was unterscheidet es von den anderen eigenen?

    Hier ergeben sich doch noch einige Fragen, die je nach Standpunkt interessant bzw. beunruhigend
    sind.

    MFG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.