gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Schmierentheatraliker und Verschwörungsideologe Attila Hildmann hat Angst vor Wissenschaftlerinnen

| 19 Kommentare

Was haben folgende Ereignisse miteinander zu tun:

  • Ein Video, das offenbar in Wuhan aufgenommen wurde und zeigt, wie Männer eingefangene Hunde in einen Käfig werfen und wie, so scheint es, dieselben Tiere in einer Lehmgrube entsorgt werden.
  • Ein Artikel bei Spiegel-Online über autokratische Politiker, die die Coronakrise missbrauchen, um demokratische Regeln auszuhebeln.
  • Der unvollendete Film „Grey State“ eines Veteranen des Irakkriegs, der eine dystopischen Zukunft zeigt, in der persönliche Freiheit von einer ungezügelten föderalen Regierung beseitigt wird, und dessen Realisator 2015 vermutlich Selbstmord verübte.
  • Das Nato-Manöver Defender 2020, die größte Truppenverlegung der USA nach Europa seit 25 Jahren, mit Deutschland als (ursprünglich geplanter) Drehscheibe.
  • Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge, die durch die Straßen fahren und die Bürger über Lautsprecher aufrufen, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten.

Eigentlich nichts.

Für den Berliner Vegan-Koch Attila Hildmann aber waren das alles „einzelne Glieder seiner Kette“, die er in den Tagen rund um den Lockdown zusammensetzte – bis er „immer mehr gecheckt“ habe, was in Deutschland vor sich geht: „Ich habe verstanden, was für dunkle Mächte unser Land zerstören wollen.“

In einer Zeit-Reportage vom Mai hieß es über den Imbissbetreiber und Kochbuchautor:

Das Virus der Verschwörungstheorie ergreift immer mehr Besitz von Attila Hildmann. Er recherchiert wie ein Wahnsinniger. Je mehr er herauszufinden glaubt, desto paranoider wird er.“

Tatsächlich ist kaum noch rational nachvollziehbar, was Hildmann so von sich gibt.

Ein Postillon-Quiz

Stammen diese Zitate von Attila Hildmann oder dem Postillon-Praktikanten auf LSD?

macht dies deutlich.

Allerdings warnt die Sozialpsychologin und „Fake Facts“-Koautorin Pia Lamberty:

Aber obwohl Lamberty/Nocun in ihrem Buch den psychologischen Forschungsstand zum Thema Verschwörungsglauben sachlich und ohne jeden Pathologisierungsversuch wiedergeben, rastet Hildmann schmierentheatralisch aus.

Angeblich stelle Lamberty „Verschwörungstheoretiker als Spinner hin“ – und von Soros bezahlt werde sie natürlich auch.

Wir ersparen uns die Screenshots, wer das Ganze nachvollziehen will, gelangt auch ohne App in Hildmanns Telegram-Kanal. Die Suchfunktion hilft weiter.

In Affenfelsen-Manier geht Hildmann dort auch auf Mai Thi los, die in einem Interview für mehr Medien- und Quellenkompetenz plädiert hatte:

Wenn man nicht weiß, was ein Virus ist, kann einem Attila Hildmann oder Xavier Naidoo natürlich sonst was erzählen.

Und das wäre fatal für den Ego-Bolzen Hildmann, wenn sein Gebrüll nicht mehr verfangen würde.

In einem Gespräch mit radioeins erklärt Katharina Nocun:

Ein Grund, warum diese Menschen sehr stark gegen Wissenschaftler vorgehen, ist, dass Wissenschaftler eine hohe Seriosität haben […] Wir berufen uns in unserem Buch auf Studien, auf psychologische Tests, da stürzen sich Verschwörungsideologen sofort drauf, weil das ihre Deutungshoheit gefährdet gegenüber ihren Anhängern.

Zugleich seien solche ausfälligen Reaktionen bis hin zu Todesdrohungen aber auch ein Zeichen dafür,

… dass wir ein riesiges gesellschaftliches Problem haben.

Laut tagesschau.de wollen die Innenminister von Bund und Ländern künftig gegen Falschmeldungen und Verschwörungstheorien vorgehen.

Vielleicht muss man aber langsam auch tatsächlich diesen Vorschlag von Michael Blume erwägen, „aggressives Trolling“ unter Strafe zu stellen.

Ein Interview mit Pia Lamberty und Katharina Nocun gibt’s im neuen Skeptiker (2/2020), der gerade erschienen ist.

Zum Weiterlesen:

  • Forschung zu Verschwörungsmythen: Kochbuchautor bringt Fans gegen Wissenschaftlerin auf, Kölner Stadt-Anzeiger am 10. Juni 2020
  • Verschwörungsmythen: Ein Fall für den Verfassungsschutz? tagesschau am 12. Juni 2020
  • Gewaltfantasien und Antisemitismus: Die hochgefährliche Telegram-Gruppe von Attila Hildmann, rnd am 4. Mai 2020
  • Sozialpsychologin Pia Lamberty: „Verschwörungstheorien wurden zu lange belächelt“, vorwärts am 9. Juni 2020
  • Die Selbstzerstörung von Hildmann, volksverpetzer am 4. Juni 2020
  • Kommunisten-Merkel, China und der Dritte Weltkrieg: Attila Hildmann legt nach, Frankfurter Rundschau am 9. Juni 2020
  • Verschwörungstheorien: „Dass ein Typ Fledermaussuppe gegessen hat, ist zu einfach“, tvmovie am 12. Juni 2020
  • Wie wird man eigentlich zum Verschwörungsgläubigen? GWUP-Blog am 3. Juni 2020
  • „Gib Gates keine Chance“: Der Tech-Milliardär als Schnittpunkt für Verschwörungsmythen, GWUP-Blog am 12. Juni 2020
  • Gegen die „Corona-Diktatur“: Verschwörungsideologen radikalisieren sich und greifen kritische Blogs und Videos an, GWUP-Blog am 26. April 2020
  • Beschimpft und bedroht – Alltag eines Bloggers, Onkel Michael am 31. Mai 2020
  • Interview mit Pia Lamberty und Katharina Nocun: „Nichtstun wäre die schlechteste Option“, Skeptiker 2/2020

19 Kommentare

  1. Mein Eindruck ist, dass Verschwörungsmythologen das gleiche Problem haben wie Populisten. Sie müssen immer noch eins draufsetzen, damit ihre Behauptungen auch weiterhin verfangen. Und weil sie bereits im Denken und Reden schon im Absurden starteten, kommen sie schnell ans Ende der kommunikativen Fahnenstange.

    Die Einbildungen, die sie anderen Menschen „einflüsterten“, müssen irgendwann bestätigt werden. Weil sonst auch der naivste unter den Dümmsten merken müsste, was für einem Quatsch er da aufgesessen ist (wobei es sein kann, dass das nur ein naiver Wunsch meinerseits ist, denn bei Religionen funktioniert das ja auch ganz gut).

    Aber wenn ein dummer Koch postuliert, am 15. Mai würde die NWO die Macht übernehmen und am 15. Mai und danach genau nichts passiert, dann bekommt er ein Glaubwürdigkeitsproblem. Um das (und auch die fehlende Evidenz in allen anderen seiner Aussagen) zu überdecken, zeigt er mit dem Finger auf einen seiner Widersacher und fängt das große Gezeter an.

    Denn nichts verbindet zwei Menschen mehr miteinander, als die gemeinsame Abneigung gegen einen Dritten.

    Allerdings wird auch das auf Dauer keinen Bestand haben, wobei die Gefahr tatsächlich angegriffen zu werden, vor allem für die namentlich Genannten relativ hoch erscheint, eben weil die Verschwörungsmythologen sehr fanatisch auftreten und andere Verwirrte anmieren könnten, „irgendetwas zu unternehmen“.

    Hier bleibt zu hoffen, dass die Behörden die Frauen und Männer mit allen Mitteln des Rechtsstaats schützen, wenn diese in den Fokus der Verwirrten geraten.

    Mein subjektives Empfinden ist, dass die „fünf Minuten Ruhm“ für die Verschwörungsmythologen wegen der Corona-Krise und einem aufblühendem Wissenschaftsjournalismus langsam vorübergehen.

    Aber sicher ob das so ist, oder ob meine Gedanken lediglich Ausdruck (m)einer naiven Hoffnung sind, bin ich mir nicht.

  2. @ Fjord Springer

    Gefällt mir sehr gut, was Sie da geschrieben haben!

    „Sie müssen immer noch eins draufsetzen!“

    Dies ist auch eine Eigenschaft von Lügnern und Soziopathen.

  3. @Fjord Springer

    Wenn man die Position eines Meinungsmultiplikators einnimmt wird man, so schätze ich das ein, unausweichlich populistisch. Schließlich will man dabei erreichen, dass sich eine Meinung etabliert. Also anders gesagt, populär wird.

    Menschen wie Hildmann haben aber die Eigenschaft in unglaublicher Frequenz neue bzw. schon existierende modifizierte Behauptungen in die Welt zu setzen. Sodass man kaum nachkommt das alles in kurzer Zeit zu bearbeiten um es notfalls widerlegen zu können.

    Und das ist nur möglich wenn man sich nicht an irgend welche Konventionen, wissenschaftliche Standards oder Fakten halten muss. Jemand der an solche Regeln gebunden ist bekommt das wahrscheinlich so niemals hin ^^ ;)

    Off Topic.

    Wäre ich bloß ein Kind geblieben und nie richtig erwachsen geworden. Dabei hatte man mir schon als Kind manchmal gesagt „Man müsse irgend wann mal erwachsen werden“. Ich habe mich damals wirklich gefragt was das bedeuten mag… das Erwachsenwerden. Und jetzt bin ich erwachsen und stelle mit entsetzen fest was Erwachsene so alles vermurksen können.

    Manchmal so schlimm, dass andere ihr leben deswegen lassen müssen oder alles verlieren können, verfolgt werden, betrogen werden, ausgebeutet werden usw usw. Das ist also die Welt der Erwachsenen. Naja…. wie auch immer

    Kann mich mal wieder jemand aufmuntern ? *gg

  4. Oha, nur 6 von 16 Punkten im Postillion-Quiz.

  5. @Wednesday

    Thx, entspricht vollkommen meinem Geschmack ;)

  6. @noch’n Flo

    8/16 So klassisch 50/50 ;) Hat man dir auch gesteckt, dass du beim lesen dieser Zitate zu viel dabei denkst ? ;)

  7. Unglaublich: Im Twitter-Kanal der amerikanischen Botschaft sammeln sich Reichsbürger und Corona-Leugner und flehen darum, von der „Diktatur in Deutschland“ befreit zu werden:

    https://twitter.com/usbotschaft/status/1271757238999359489

  8. @Martina:

    Scheint größtenteils von „QAnon“-Anhängern orchestriert zu sein.

  9. @ nihil jie:

    „Hat man dir auch gesteckt, dass du beim lesen dieser Zitate zu viel dabei denkst ?“

    Yep. Und genau das dürfte auch die Ursache für mein schwaches Abschneiden gewesen sein.

    Meine Frau kam auf 11 Punkte.

  10. Die Vermengung von Verschwörungsglauben und Rechtspopulismus/Rassismus ist in der Tat sehr besorgniss erregend. Es braucht da ganz klar sehr viel mehr Kontra seitens der breiten Gesellschaft.

  11. Vit B12-Mangel ?

  12. @Bernd Harder

    Ganz ehrlich, ich kann mir angesichts der t-online Nachricht ein Schmunzeln nicht verkneifen. Da hat der vegane Kochbuchkolporteur sich aber ganz gehörig verschluckt.

    Hopp hat soviel Geld, dass er Hildmann ohne Probleme am ausgestreckten monetären Arm verhungern lassen kann. Dazu kommt dann noch ein Hackerkollektiv, welches alle seinen Verbindungen in den sozialen Medien (die er ja braucht, um Aufmerksamkeit zu erreichen) massiv stören kann. Ich bin gespannt, wie lange der zweitklassige Imbisskoch sich noch über Wasser halten kann, ohne seinen Porsche zu verkaufen.

  13. Das hier sollte Naidoo and Hildmann vorgespielt werden. :D

    https://www.youtube.com/watch?v=hnzHtm1jhL4

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.