gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Video: Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

| 7 Kommentare

Erschreckende Monitor-Reportage:

Klimawandel durch kosmische Strahlung? Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

In den USA sprechen prominente Politiker von der „Lüge“ des menschengemachten Klimawandels, in Dokumenten des europäischen Parlaments werden kosmische Strahlen als Grund für den Klimawandel genannt, und bei einem Fachgespräch im deutschen Bundestages tritt ein prominenter Skeptiker des Klimawandels auf.

Vor allem rechtspopulistische Parteien in Europa greifen krude Theorien auf und erschweren so eine globale Klimaschutzpolitik. MONITOR zeigt, wie ein weltweites Netzwerk vermeintlicher Experten den wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Klimawandel bekämpft.

Hier geht’s zum Video (zirka zehn Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Die Klimakrieger, Zeit-Online am 22. November 2012
  • EIKE (Europäisches Institut für Klima und Energie) bei Lobbypedia
  • Videos: Klima- und andere Fakten und wie man sie vermittelt, GWUP-Blog am 19. November 2017
  • Händler des Zweifels: Das „Netzwerk des Leugnens“ aufgedeckt, nano am 23. Oktober 2015
  • Naomi Oreskes/Erik M. Conway: Die Machiavellis der Wissenschaft – Das Netzwerk des Leugnens. Wiley-VCH Verlag, Weinheim 2014
  • Serie: Klimawandel-Mythen und Klimawandel-Fakten, GWUP-Blog am 6. Juli 2017
  • Alle Studien, die den Klimawandel leugnen, sind offiziell falsch, ze.tt am 13. September 2017
  • Kontrovers: Die Debatte über „falsche Ausgewogenheit“ in der Klimaberichterstattung ist auch in Deutschland angekommen, GWUP-Blog am 5. Dezember 2018
  • Donald Trump zweifelt wegen seines „sehr hohen Maßes an Intelligenz“ am Klimawandel, Stern-Online am 28. November 2018
  • US-Behörde warnt offiziell vor Klimawandel – und Trump so: „Glaub ich nicht“, bento am 27. November 2018
  • ARD-„Monitor“ will Klimaschutz-Gegner interviewen – der wird handgreiflich, Huffington Post am 6. Dezember 2018
  • Monitor-Video: „Klimawandel und Sommerhitze: Die Gegner machen mobil“ vom 16. August 2018

7 Kommentare

  1. Dazu passt auch diese Meldung von Bumsti (unser Witze…- äh Vizekanzler).
    (neben der stark antisemitisch gefärbten Soros-„Kritik“ im gleichen Interview)

    https://orf.at/stories/3103434/
    https://derstandard.at/2000093340857/Strache-Ich-lebe-mit-diesen-Vorwuerfen-sehr-gut

  2. Der US-amerikanische Ökonom Paul Krugman erläutert, was Klimaleugner und der Aufstieg Trumps miteinander zu tun haben:

    https://www.nytimes.com/2018/12/03/opinion/climate-denial-trump-gop.html

  3. Selbstverständlich werden Aussagen von Wissenschaftlern immer bekämpft werden, wenn sie nicht den Interessen der Aktionäre entsprechen.

    Mit Hilfe der Lobbys wird nur der Augenblick gelebt und abkassiert, die Stimmen für den Machterhalt gesammelt, und die eigene Position verstärkt. Hauptsache, der Diesel darf fahren.
    Mach dem Volk Angst, indem du sagst, dass die Arbeitsplätze wegfallen, wenn Du Elektroautos baust. Der Michel macht dann sofort zu und sagt „Nein!“
    Spielt ja keine Rolle in der Filterblase, Hauptsache Angst und der drohende Verlust des Schnitzelbrötchens für 1,20.

    Es wird so weitergehen.
    Trump sagt: Ein harter Winter hat nichts mit Klimawandel zu tun. Und der Mensch ist schonmal gar nicht dafür verantwortlich. Tausende Tote sind weg, können sich nichtmehr wehren.

    Waldbrände in Kalifornien 2018? Das waren entweder Brandstifter oder unsere unfähige Feuerwehr.

    Und es erfüllt mich mit Entsetzen, das dies in den öffentlichen Medien sogar diskutiert wird.

    Ich kann nur jedem Menschen empfehlen, die fünf Bücher von Douglas Adams „Per Anhalter durch die Galaxis“ zu lesen. Dort wird die auswegslose Dummheit der Menschen und ihre Folgen ausführlich beschrieben, und es ist entsetzlich, wie recht er hat.

    2 Grad durchschnittliche Erderwärmung verhindern? Mit dem Unsinn, den wir immernoch treiben?

    Zwecklos.
    Wir sollten unsere Flüchtlingskrise besser nochmal genau betrachten.
    In ganz wenigen Jahren wird Afrika zu großen Teilen unbewohnbar, weil die Tagestemperaturen dauerhaft über 45 Grad steigen werden.
    Ein Mensch kann da nicht für Nahrung sorgen und überleben. Und diese Menschen, die von europäischen Firmen ausgebeutet wurden, werden sich auf den Weg machen.

    Und die werden sich nicht an Bord von NGO-Schiffen begeben oder von Einreiseverboten aufhalten lassen, die werden mit eigenen bewaffneten Schiffen in Italien anlegen und ihr nacktes Leben verteidigen.

    Wenn Libyen feststellt, dass es am Ende ist, und wenn es ums nackte Überleben geht, werden sich Regierung und Volk ganz schnell einig und in italienischen und spanischen Häfen mit Waffengewalt einlaufen.
    Ein Narr, wer das nicht sieht.

    Der dritte Weltkrieg wird ein Klimakrieg.
    Und der wird Europa auch von Norden treffen, denn die Gletscher auf Grönland sind insgesamt HÖHER als unsere Alpen.
    Aber dies auf einer gigantischen Fläche. Die Gesamtmasse der Alpen ist ein Witz dagegen.

    Die sind am auftauen, und allein die werden den Meeresspiegel bei uns um mehr als 6m ansteigen lassen.
    Dänemark, Holland….

    Ich kann es nicht fassen, wie dumm wir Menschen sind.

    Das alles wird passieren, in den nächsten 40 Jahren.

    Ich werde vieles davon mit meinen 47 Jahren leider noch miterleben müssen.
    Ich besitze seit 9 Jahren kein Auto mehr, weil ich erkannte, wieviele Ressourcen ich veschwende.
    Ich komme auch anders zur Arbeit, und das erstaunlich gut.
    Ich brauche kein Auto, das für 4 Personen ausgelegt ist, um alleine täglich zur Arbeit zu fahren.

    Merkt ihr was?

    Auch eine 4-Personen-Familie benötigt keinen SUV, um beim Einkauf alles unterzubringen.
    Da gibt es deutlich bessere Lösungen.

    Aber es nützt ja doch nichts. Die gesamte Menschheit wäre auf der Arche B bestens aufgehoben, und dann könnte die Erde erstmal tief durchatmen.

  4. Zu Carsten
    Besser kann man es nicht formulieren.Das Klima hat keine Lobby ,da es nicht an den Aktienmärkten gehandelt wird und somit keinen Profit verspricht. Faßt wie auf der Titanic: Unten fließt das Wasser ein in das sinkende Schiff und im Oberdeck wird weiter gefeiert und gezockt.Dass die Zocker auch absaufen werden, wird ihnen erst bewusst,wenn das Wasser bis zur Oberkante der Unterlippe steht…

  5. „Klima hat keine Lobby?“

    Ernsthaft?

    Also, das IPPC ist selbst eine Lobby und hat eine Riesen-Lobby von Skeptikern über die Grünen über 90% der Medien (zumindestens in Deutschland), Greenpeace, BUND etc. Dazu große Mengen an Geld die schon in den Kampf gegen den Klimawandel gesteckt wurden.

    Da zu sagen, es gäbe dafür keine Lobby finde ich offen gesagt etwas schräg.

  6. @Bernd: Das Klima hat natürlich durchaus eine Lobby in Form von Umweltverbänden, aber der IPCC ist definitiv keine.

    Das ist eine zwischenstaatliche Institution, deren Zweck es ist, „für politische Entscheidungsträger den Stand der wissenschaftlichen Forschung zum Klimawandel zusammenzufassen, ohne dabei Handlungsempfehlungen zu geben.“ (s. Wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.