gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Gott spielen? Warum eigentlich nicht?“ – Film und Diskussion über Grüne Gentechnik in Berlin

| 11 Kommentare

Nächsten Samstag (9. Dezember) in Berlin:

Im Kino Moviemento (Kottbuser Damm 22) gelangt zunächst der Film „Food Evolution“ des Wissenschaftsjournalisten Neil deGrasse Tyson zur Aufführung.

Anschließend diskutieren die Doktorandin am Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie Mercedes Diez Cocero, der ehemalige Vorsitzende des Instituts für die Sicherheit biotechnologischer Verfahren bei Pflanzen Professor Dr. Joachim Schiemann, der emeritierte Professor für Agrarökonomie an der Humboldt Universität Professor Dr. Dr. h.c. Harald von Witzke und GWUP-Vorsitzender Amardeo Sarma über die Chancen und Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen sowie den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse im Spiegel der öffentlichen Meinung.

Als Veranstalter zeichnen die GWUP, der Deutsche Konsumentenbund, die Giordano Bruno Stiftung, die Partei der Humanisten, die Partei der Humanisten Berlin und der SHBH (Säkularer Humanismus an Berliner Hochschulen).

Los geht’s um 12.30 Uhr.

Zum Weiterlesen:

  • Gentechnik: Ein unsichtbares Einhorn? Wurde noch nicht ausreichend erforscht, GWUP-Blog am 18. Juli 2017
  • SkepKon-Video: Giftige Gene? Grüne Gentechnik versus hartnäckige Gerüchte, GWUP-Blog am 19. Mai 2016
  • Goldener Reis: Wenn Technikfeindlichkeit tötet, futurezone am 30. Juni 2015
  • Die Gentechnik-Sicherheitsdebatte ist vorbei, GWUP-Blog am 27. Mai 2016

11 Kommentare

  1. Sind Sie auch … gegen Genfood?
    Und wissen Sie eigentlich noch genau, warum?

    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2017/04/gentechnik-genfood-pflanzen-ernaehrung-gesundheit

  2. Die SPD fordert erneut ein Anbauverbot für Grüne Gentechnik. Der Landwirt und Sozialdemokrat Peter Langelüddeke dokumentiert, wie sich seine Partei dem fortschrittsfeindlichen Zeitgeist anbiedert.

    https://www.novo-argumente.com/artikel/vorwaerts_in_die_hysterie

  3. So langsam komme ich zu der Überzeugung, dass eine Technokratie vielleicht doch die bessere Staatsform wäre.

  4. Gott spielen = in einer Zinsgeld-Ökonomie (noch bestehendes zivilisatorisches Mittelalter) als Zinsgewinner auf Kosten der Mehrarbeit anderer existieren:

    Gott der HERR (Jahwe) = künstlicher Archetyp “Investor”
    Erde und Himmel = Angebot (Waren) und Nachfrage (Geld)
    Regen / Feuchtigkeit = Geldemission / Liquidität
    Lebendiger Mensch = selbständiger Unternehmer
    Garten Eden (Paradies) = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
    Früchte tragende Bäume = Gewinn bringende Unternehmungen
    Baum des Lebens (ez pri ose pri: “Baum, der Frucht ist und Frucht macht”) = Geldkreislauf
    Baum der Erkenntnis (ez ose pri: “Baum, der Frucht macht”) = Geldverleih
    Frucht vom Baum der Erkenntnis = Urzins (S. Gesell) / Liquiditätsprämie (J. M. Keynes)
    Mann / Adam = Sachkapital / der mit eigenem Sachkapital arbeitende Kulturmensch
    Frau / Eva = Finanzkapital / der in neues Sachkapital investierende Kulturmensch
    Tiere auf dem Feld = angestellte Arbeiter ohne eigenes Kapital (Zinsverlierer)
    Schlange = Sparsamkeit (die Schlange erspart sich Arme und Beine)
    Tod = geistiger Tod durch religiöse Verblendung
    gut oder böse = egoistisch und gebildet oder selbstsüchtig und eingebildet
    Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
    “die Frau gab ihrem Mann von der Frucht” = Übertragung des Urzinses auf das Sachkapital
    “nackt” sein = mit eigener Arbeit Geld verdienen
    “bekleidet” sein = als Investor von der Arbeit anderer Zins erpressen (lat.: vestis = Kleidung)
    “als der Tag kühl geworden war” = Abkühlung der Konjunktur (beginnende Liquiditätsfalle)
    “unter den Bäumen im Garten verstecken” = so tun, als wäre der Zins Lohn für eigene Leistung
    “die Frau, die du mir zugesellt hast” = Abhängigkeit von zinsträchtiger Ersparnis
    Nachkommen der Schlange / der Frau = Geldersparnisse / neue Sachkapitalien
    Kopf der Schlange = Kapitalmarktzins (Sachkapitalrendite)
    “unsereiner” = die nichts anderes zu tun haben, als sich an der Mehrarbeit anderer zu bereichern
    Vertreibung aus dem Paradies =
    Verlust der Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus
    Cherubim = Denkblockaden

    Für den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation sind lediglich 8 weitere Gleichungen mit 8 Unbekannten zu lösen:

  5. @Wehmeier:

    Sie haben Glück. Heute ist der 5., und einen komplett abgedrehten „Kommentar“ pro Monat schalte ich zu Anschauungszwecken frei.

    „Für den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation sind lediglich 8 weitere Gleichungen mit 8 Unbekannten zu lösen.“

    Ich fürchte, Sie haben ganz andere Probleme zu lösen.

  6. @Wehmeier:

    Wie geil ist das denn??? Herzlichen Dank für den Lacher zum Abend.

  7. @RPGNo1:

    Wie gesagt, einmal im Monat – mehr ertrage ich nicht.

  8. @ RPGNo1:

    Das was man da lesen kann, nennt sich „assoziative“ Lockerung. Kommt u.a. bei Schizophrenie vor, aber auch bei Amphetamin-Intoxikationen.

  9. Gut gemachtes Erklärvideo: Gentechnik in unserem Essen – Grund zur Panik? Dinge Erklärt – Kurzgesagt

    https://www.youtube.com/watch?v=DE11uy4spho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.