gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Vortrag in Nürnberg: „Klimawandel – Fakt oder Fake?“

| 23 Kommentare

Am 8. Dezember (Sonntag) ist der Solarforscher Prof. Eicke R. Weber beim „Humanistischen Salon“ in Nürnberg zu Gast:

Klimawandel – Fakt oder Fake?

Die Fridays-for-Future-Bewegung (FFF) hat – ausgelöst von der damals 15-jährigen Greta Thunberg aus Stockholm – eine intensive Diskussion in Europa und global darüber ausgelöst, ob das Klimaproblem wirklich so dringend ist, dass es tatsächlich unsere unmittelbare Aufmerksamkeit erfordert und z.B. die Schulstreiks an Freitagen von FFF begründen kann.

Dazu lassen sich besonders in den sozialen Medien immer wieder Stimmen hören, bis hinauf zu US-Präsident Trump, dass die ganze Klimawandel-Geschichte ein »Fake« sei, ausgelöst durch natürliche Phänomene wie Schwankungen der Sonneneinstrahlung. In Deutschland wird dies z.B. durch den bekannten Autor Fritz Vahrenholt oder die Lobby-Organisation EIKE, aber auch weite Teile der AfD vertreten.

Der erste Teil des Vortrags wird auf diese Diskussion im Detail eingehen. Im zweiten Teil wird der Referent ausführlich begründen, was er heute zu diesem Thema für wichtig und dringend hält.

Die Veranstaltung im PARKS Nürnberg beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet neun Euro (erm. sechs Euro).

Zum Weiterlesen:

  • Greta Thunberg ist eine reptiloide Zeitreisende, mimikama am 21. November 2019
  • Gucken, was andere tun. Oder: Was motiviert Menschen, sich auf Klimarisiken einzustellen? klimafakten am 13. November 2019
  • Klimawandel: Wie wir die Welt retten, ndr am 25. November 2019
  • Leugner des Klimawandels: Zweifelsfreie Zweifel, Süddeutsche am 24. November 2019

23 Kommentare

  1. Fun-Fakt am Rande:
    Es gibt ein paar findige „Christen“, die eine antichristische Verschwörung vermuten, denn ‚F‘ ist der sechste Buchstabe im Alphabet, also FFF == 666 :-)

  2. Ja, es ist eine satanische Verschwörung, denn laut Offenbarung, kann nur derjenige kaufen oder verkaufen, der das Malzeichen (666) des Tieres (Antichrist) auf seiner Stirn trägt (Offenbarung 13,16–18).
    Die „Greta“-Jünger wollen unser Wirtschaftssystem verändern und uns unsere (gottgegebene) Freiheit nehmen, indem sie uns Verbote (Kontrolle) und Steuern auferlegen.
    https://www.bibelstudium.de/articles/4035/das-malzeichen-des-tieres.html

  3. „War das nun eine coole Entgegnung oder ein „provokanter parteiischer Trick“? Boris Johnson und Nigel Farage lehnten die Einladung zu einer Klimaschutzdebatte im TV ab – was dann geschah, sorgt für heftigen Streit.“:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article203906298/Torys-veraergert-TV-Sender-ersetzt-Boris-Johnson-durch-Eisblock.html

  4. Klima-Kipppunkte sind bald erreicht (oder schon einige überschritten)
    https://www.nature.com/articles/d41586-019-03595-0

  5. @Bernd Harder
    Ja, ich weiß, aber das ist das original Paper und es lohnt sich dieses anzuschauen, wenn man dies besser verstehen will. Sozusagen für alle naturwissenschaftlich interessierten ;-)

  6. @Ralf i.V.:

    Gewiss, danke – „Welt“ ist nur eine Zusammenfassung.

  7. @Bernd Harder
    Es wird zwar auch in dem Welt Artikel (unter „Nature“) verlinkt, aber viele klicken nicht auf den Link, deshalb wollte ich es nochmal extra hervorheben.

    In den letzten Fünf Jahren stieg die Erwärmung in Deutschland um 0,3 Grad an, insgesamt sind es 1,5 Grad. Das Ganze geht erstaunlich schnell und wir haben wahrscheinlich nur noch ganz wenig Zeit etwas zu verändern, aber wenn Kipppunkte überschritten sind, dann ist ein Ökosystem außer Kontrolle…wenn das so weitergeht, dann bekomme ich auch Panik.

  8. So ernst meinen es die Deutschen mit dem Klimawandel, dass sie freiwillig die Situation weiter verschärfen, in dem das Kernkraftwerk Philippsburg im Dezember abgeschaltet und auch zum großen Teil durch fossile Energieträger ersetzt wird. Darüber hinaus versuchen Deutschland, Österreich und Luxemburg, Nachbarländern ihren anti-Kernkraft Willen aufzudrücken.

    Dagegen hat das Europäische Parlament Kernenergie als Teil der Lösung aufgenommen; die Grünen haben deswegen gegen den Klimaschutz gestimmt:
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/gruene-gegen-klimaschutz-resolution-des-eu-parlaments-a-1298775.html

    Jedenfalls kommt der Welt zu Gute, dass Deutschland nur 2% der Emissionen hat. Es wird wohl in nächster Zeit auf die anderen ankommen, und dass Deutschland sie nicht bei ihren Lösungen bremst.

    Auch wichtig (für die, die auf „degrowth“ setzen): Vor allem „heiße“ Länder werden 2050 im Vergleich zu jetzt drei Mal so viel Elektrizität für Kühlung brauchen (aus 2018, aber noch aktuell):
    https://www.iea.org/newsroom/news/2018/may/air-conditioning-use-emerges-as-one-of-the-key-drivers-of-global-electricity-dema.html

    Und je mehr globale Erwärmung, umso mehr Kühlung und somit Elektrizität werden sie brauchen.

  9. @ GWUP / Bernd Harder

    Können Sie den Kernkraft-Lobbyisten Amardeo Sarma nicht mal endlich abschalten?

    https://nuklearia.de/2018/07/24/aermel-hoch-fuer-europas-kernkraftwerke/

    “Ärmel hoch für Europas Kernkraftwerke! … Dadurch habe „EP“ ( „Environmental Progress“) viel Erfahrung gewonnen und gelernt, was funktioniert, um Kernkraftwerke zu retten – und was nicht. Jetzt will EP das Erfolgsrezept auch nach Europa bringen. Losgehen soll es mit einem Strategietreffen am 1. und 2. September in Amsterdam. Michael Shellenberger und Amardeo Sarma, Vorsitzender des GWUP e. V., laden dazu ein …“

  10. @Amardeo Sarma:
    Sie sind schon vor mehr als einem Jahr (?) mit keinem Wort auf einen von mir seinerzeit verlinkten Bericht eingegangen, demzufolge Indien das ursprünglich geplante Kohle-Verstromungs-Programm drastisch gekürzt habe, weil erneuerbare Energien, (Wind und Photvoltaik) Strom preiswerter produzieren können.

    Demgegenüber ist die Stromerzeugung mittels Atom-Kern-Spaltung und Wasserkochen -abgesehen von all den sonstigen Problemen- so unvorstellbar unverhältnismäßig teuer, dass sie nur von Staaten und mit gigantischen Subventionen betrieben wird, welche letztlich auf eine militärische Nutzung der Atom-Technologie schielen. (Indien gehört bekanntlich dazu)

    Eine ganz wesentliche Ursache für die drastische Verbilligung der „Erneuerbaren Energie“ ist die sog. „deutsche Energiewende“, die eine gewaltige Nachfrage und damit wiederum die rationelle Fertigung und wirtschaftliche Optimierung erst ermöglichte.
    Aktuell berichtet die „TAZ“, dass die Kohleverstromung weltweit in 2019 zurückgegangen sei:

    https://taz.de/Prognose-fuers-Jahr-2019/!5645707/

    mit besten Grüßen

  11. @ Gerhard:

    „Können Sie den Kernkraft-Lobbyisten Amardeo Sarma nicht mal endlich abschalten?“

    So wie Kernkraftwerke? Beides keine gute Idee…

  12. Man könnte fast der Meinung sein, den Grünen geht es in Wirklichkeit gar nicht um den Klimawandel (außer als Mittel zum Zweck), sondern vielmehr um machtpolitische Interessen und das genüssliche Eindreschen auf alte ideologische Feinde wie Bildung, Wirtschaft/Industrie, Kernenergie usw., um die Rache- und Vergeltungsphantasien ihrer Anhänger- und Wählerschar bestehend aus bildungsfernen und -faulen Traumtänzern und überbezahlten, wohlstandsverwahrlosten und narzisstischen Minderleistern zu befriedigen.

  13. zu Gerhard
    Da fordert ein Passagier den 1. Offizier auf, den Kapitän ruhig zu stellen. Manche Klimaretter haben es echt drauf.

  14. @uwe hauptschueler:

    Nice, danke.

  15. @grmlzz : es gibt auch vernünftige Grüne, siehe die Grünen in Skandinavien. In Deutschland und Österreich brauchen sie vielleicht etwas mehr Zeit. Vier bis fünf Jahrzehnte „Antiatom“ Erzählungen sitzen tief.

    Ich habe auch den Eindruck, dass es bei manchen Aktivisten eher darum geht, dass wir unser Verhalten ändern sollen, als dass wir effektive Maßnahmen gegen den Klimawandel unternehmen.

  16. @ uwe hauptschüler:

    Bernd Harder als 1. Offizier? Wohl eher Ltd. Uhura…

    *enteundeinband*

  17. @ Amardeo Sarma:

    „Ich habe auch den Eindruck, dass es bei manchen Aktivisten eher darum geht, dass wir unser Verhalten ändern sollen, als dass wir effektive Maßnahmen gegen den Klimawandel unternehmen.“

    Exakt. Und natürlich darum, dass es eben diese Aktivisten sind, die uns sagen, was wir zu tun haben. Deshalb ist es ja für die Rechten so einfach, die Angst vor einer „Ökodiktatur“ zu schüren.

  18. Der Grünen Ernst um Klimawandel und Wissenschaft wird man dann beobachten können, wenn auch sie echte Beiträge liefern sollen. Ist ein Fitzelchen des bequemen Wohlstands in Gefahr, wird der Klimawandel vermutlich in ein wichtiges und schützenswertes natürliches Phänomen umgedichtet. Wie die Grünen an anderer Stelle auf die Wissenschaft ohne Rücksicht auf Verluste eintreten, ist ja hinlänglich bekannt.

  19. @noch’n Flo …

    „Kommunikationsoffizier“, zum allg. Verständnis.

  20. „Auf der Weltklimakonferenz dominiert der Brustton der Überzeugung selbsternannter Weltenretter. Er passt auch auf Deutschlands riskantes Experiment: den gleichzeitigen Ausstieg aus Kernkraft und Kohle – ein zweifelhaftes Vorbild.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article203996930/Deutschlands-Klima-Experiment-ist-eine-wir-schaffen-das-Wette.html

  21. Brain death at its best – Brandenburger Landesregierung unterstützt Klimaleugner mit 40000 € Steuergeld.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/brandenburg-klimaskeptiker-erhalten-40-000-euro-staatliche-foerderung-a-1299489.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.