gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

SkepKon-Video: Das Phänomen Jordan Peterson – wichtiger Denker oder gefährlicher Pseudointellektueller?

| 1 Kommentar

Ein weiteres SkepKon-Video ist online.

Dr. Nikil Mukerji und Dr. Martin Moder sprechen über

Jordan Peterson – Wichtiger Denker oder gefährlicher Pseudointellektueller?

Durch seine kontroversen Thesen wurde der umstrittene Psychologie-Professor Jordan Peterson vor zwei Jahren über Nacht zum Internet-Phänomen. Seine YouTube-Videos generieren Millionen von Klicks, sein Buch „12 Rules for Life“ wurde zum Megabestseller.

Der Spectator nennt ihn „einen der wichtigsten Denker auf der Weltbühne seit Jahren“. Viele sehen in Peterson eine ermächtigende Vaterfigur, andere einen pseudointellektuellen Vordenker der Alt-Right Bewegung.

In ihrem Vortrag durchleuchten Martin Moder und Nikil Mukerji das Phänomen Jordan Peterson kritisch und prüfen seine Standpunkte und Gedankengänge.

Zum Weiterlesen:

  • SkepKon 2020 in Berlin: Der Call for Papers läuft, GWUP-Blog am 24. Juli 2019
  • SkepKon-Video: „Energiewende – aber wie?“ mit Dr. Norbert Aust, GWUP-Blog am 30. Juli 2019
  • SkepKon-Video: Mondlandung – Fakt oder Fake? GWUP-Blog am 20. Juli 2019
  • SkepKon-Video: „Die Geschichte der Kurpfuscherei in Deutschland“ mit Sylvia Stang, GWUP-Blog am 15. Juli 2019
  • SkepKon-Video: „Energie aus dem Nichts – der Traum vom Perpetuum Mobile“, GWUP-Blog am 8. Juli 2019
  • SkepKon-Video: Nostradamus, Rose Stern und der Polsprung, GWUP-Blog am 2. Juli 2019
  • SkepKon-Video: „Impfen – Pro und Contra. Eine Einordnung“, GWUP-Blog am 10. Juni 2019
  • Video: Tommy Krappweis und „Harpo Speaks“ live beim Skeptical 2019 in Augsburg, GWUP-Blog am 20. Juni 2019
  • Jordan Peterson: Mythos Tabubrecher, Zeit-Online am 13. August 2018
  • Das Phänomen Jordan Peterson, verständlich erklärt, krautreporter am 10. September 2018

Ein Kommentar

  1. Mir scheint, im Gespräch zwischen Martin Moder und Nikil Mukerji wird die Frage, ob Peterson ein „wichtiger Denker oder gefährlicher Pseudointellektueller“ ist, nicht beantwortet, zumindest nicht explizit.

    In dem Gespräch geht es über weite Strecken darum, ob es für manche seiner Thesen irgendwelche Belege gibt, aber dazu, ob seine Thesen „wichtig“ oder „gefährlich“ sind, hört man nicht viel.

    Dabei würde mich doch sehr interessieren, ob sein Rat, man solle eine Katze streicheln, die einem über den Weg läuft, als „wichtig“ oder als „gefährlich“ einzustufen ist. Und wie man mit dem bettelnden Straßenkind umgehen sollte, zu dem die Katze gehört.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.