gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Frag-würdige VTs oder wie man den „König von Deutschland“ vorführt

| 7 Kommentare

Die Frage als Mittel des Zweifels zu gebrauchen“

empfiehlt in diesem Vortrag der Bildungswissenschaftler Merlin Wolf gegen Verschwörungstheorien (Minute 46:30):

Der „Reichsdeppen“-Kritiker Josef A. Preiselbauer macht’s vor und formuliert „Fragen an Reichsbürger und Staatsleugner“, etwa:

Wer ist heute in Deutschland Besatzungsmacht?

  • Ist die Sowjetunion noch Besatzungsmacht oder ist das auf die einzelnen ehemaligen sowjetischen Teilrepubliken übergegangen? Wie wurde das aufgeteilt? Wo sind die Truppen dieser (ehemals sowjetischen) Besatzungsmacht? Wer organisiert die Belange dieser (ehemals sowjetischen) Besatzungsmacht heute?
  • Oder hat die Sowjetunion das Besatzungsrecht an die USA abgegeben, wenn ja wann und warum und zu welchen Bedingungen? Wie ist der Status für die französische und britische Besatzungsmacht?
  • Wenn die US-amerikanischen Truppen und Stützpunkte in Deutschland Beweis für die Besatzung durch die USA sein sollen, sind dann die über 35 Staaten weltweit, in denen die USA Militärbasen haben, ebenfalls besetzt? Sind die Türkei und der Golfstaat Katar von den USA besetzt
  • Sind die USA und Kanada von Deutschland besetzt, da dort deutsche Soldaten stationiert sind? Sind Afghanistan und die Türkei von Deutschland besetzt, da auch dort deutsche Truppen sind?
  • Wenn BRD & DDR nicht souverän waren bzw. es heute nicht sind, warum konnten sie dann als nichtsouveräne Staaten 1977-78, 1980-81, 1987-88, 1995-96 und 2011-12 nicht-ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrat sein?“

Derweil hat die halbsatirische Webseite Sonnenstaatland den „König von Deutschland“, Peter Fitzek, vorgeführt:

Peter Fitzek gehen die finanziellen Mittel aus und so ist er stets auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Seine neueste Idee: Gemeinden sollen mit Ihren bestehenden Strukturen einfach in seinen Fantasiestaat übertreten und ihre Infrastruktur gleich mitbringen.

Nicht mit uns! Wir haben Fitzek zu einem Termin in ein Frankfurter Hotel bestellt und Ihn sowie seine Entourage kräftig auf den Arm genommen.

Am Ende wird der souveräne Herrscher auch noch handgreiflich, aber seht selbst: Film ab!“

Über die Aktion „Dein ist der Korb“ berichtet auch Vice ausführlich:

Frohen Mutes und gewiss in freudiger Erregung stieg der „König“ am 11. Juli mit seinem Gefolge in Wittenberg ins Auto und fuhr 456 Kilometer nach Frankfurt am Main.

Dort angekommen erwartete ihn eine dicke Überraschung. Statt einer Delegation einer hessischen Gemeinde erschien eine Delegation des Sonnenstaatlandes und überreichte ihm symbolisch einen Korb.

Im Korb fand sich neben ein paar Leckereien ein Brief mit folgendem Text: „Lieber Peter! Genau so nah wirst Du Deinem Wunschtraum kommen, dass sich Dir eine Gemeinde anschließt – und nicht weiter! Unsere Gemeinde hat sich leider gegen Dich entschieden […]

An dieser Geschichte ist ablesbar, wie leichtgläubig Anhänger von Verschwörungstheorien sind – denn bei der „Reichsbürger-Ideologie“ handelt es sich um eine klassische Verschwörungstheorie. Aber auch, wie unmöglich es ihnen ist, sich das einzugestehen.

Lieber glaubt man an eine weitere Verschwörung.“

Zum Weiterlesen:

  • Fragen an Reichsbürger und Staatsleugner (BRD-GmbH, Friedensvertrag etc.), Preiselbauer am 29. Juli 2015
  • Bundesregierung gibt zu: Wir sind „Reichsbürger“ – oder vielleicht doch nicht? GWUP-Blog am 7. Juli 2015
  • Viagra in Chemtrails und anderer Nonsens: Verschwörungsfans sind leichtgläubiger, GWUP-Blog am 4. Juni 2015
  • Sind Verschwörungstheoretiker “vernünftiger“? Natürlich nicht, GWUP-Blog am 18. Januar 2015
  • Steuern sind illegal und Beamte gibt es nicht? Kostenloses Buch klärt über „Reichsbürger“ auf, GWUP-Blog am 2. Juni 2015
  • Video: „Verschwörungstheorien im Aufwind?“ bei Skeptics in the Pub in Köln, GWUP-Blog am 20. Juli 2015
  • NeuBraunland ist abgebrannt – trotz einer nur milden Geldstrafe für den „König“ Peter Fitzek, GWUP-Blog am 9. Januar 2015
  • Volker Pispers: Die böse Welt, plump erklärt, NDR am 31. Juli 2015
  • Erste Gemeinde wechselt von der Bundesrepublik ins Königreich Deutschland – fast, Vice am 31. Juli 2015
  • Dein ist der Korb! Das Video, sonnenstaatland am 27. Juli 2015
  • Dein ist der Korb! Ein weiteres Kapitel, sonnenstaatland am 17. Juli 2015
  • Königreich Deutschland – Dein ist der Korb – Vorgeschichte, Niederrheiners Blog am 15. Juli 2015

7 Kommentare

  1. Naja, ehrlich gesagt: Was soll das? Dass sich Möchtegernpotentat Fitzek in den letzten Jahren selbst demontiert, wird von der Sonnenstaatland-Seite bisher trefflich dokumentiert. Aber diese Aktion hat etwa das intellektuelle Niveau eines Klingelstreichs.

  2. Wieso ist das Hotel-Video so konfus gemacht?
    Ohne den zusätzlichen Erklärungstext ist zumindest bis Minute 6 (ich hab‘ dann gelangweilt aufgehört, zuzuschauen) alles sehr banal, witzlos, wirr, aber vor allem: aufklärungslos (da nix passiert) und es entspricht überhaupt nicht der großartigen Ankündigung.
    Ich habe ein Video erwartet wie das, das eine englische Zeitung mit einem Snooker-Star machte: er wurde erwischt bei einem geglückten Bestechungsversuch. Dazu brauchte man kein buntes Video-Schnickschnack.
    Es sieht so aus, als wollten diese selbsternannten Sonnenstaat-Satiriker (hab noch nie von denen gehört) mal zeigen, welch tolle Video-Vorspänne sie zaubern können?!
    Ich bin entttäuscht.

  3. @kdm:

    < < Es sieht so aus, als wollten diese selbsternannten Sonnenstaat-Satiriker (hab noch nie von denen gehört) << Die "ernsthaften" Sachen sind ganz gut, z.B. dieses Buch: https://blog.gwup.net/2015/06/02/steuern-sind-illegal-und-beamte-gibt-es-nicht-kostenloses-buch-klart-uber-reichsburger-auf/

  4. @KDM
    Welche Ankündigung meinst Du denn, wo angeblich Anderes versprochen wurde?

    Das Video zeigt nun mal die Realität. Die kann man ja nicht ändern, nur damit Dir das unterhaltsamer vorkommt.

    Fitzek will die Wahrheit, dass er an der Nase rumgeführt wurde, nicht annehmen und tut so, als sei nichts geschehen.

    Wenn das zu wenig Action ist, solltest Du Dich bei Fitzek beschweren ;-)

  5. Das Video ist lahm ;)
    Es fällt schwer es zu Ende zu schauen und es ist schlecht aufbereitet.
    Ein kleiner Klingelstreich, minutenlang gedehnt.

    Das einzige Interessante ist, dass niemand reagiert als der Typ ‚Polizei‘ ruft.

    Gut das die mich nicht 1000 km umsonst haben kommen lassen …

  6. @bernd
    „Das Video ist lahm ;)“

    Fitzek sah das wohl anders ;-)

    Für ihn war es brisant genug, dafür wegen vorsetzlicher Sachbeschädigung weiteren Ärger mit Behörden zu bekommen.

    Vielleicht hätte er vorher Dich konsultieren sollen, dann hätte er es sich vielleicht noch mal überlegt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.