gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Homöopathie und Ärzteschaft: „Die Grenze zur Pseudomedizin ist nun endlich klar gezogen“

| 12 Kommentare

Auch Karl Lauterbach freut sich:

Die Entscheidung fiel am Freitag beim Bayerischen Ärztetag in Hof.

Heute kommentiert Natalie Grams:

Hoffentlich erschüttert diese Entscheidung den allzu verbreiteten, etwas gedankenlosen Glauben, Homöopathie habe etwas mit wirksamer Medizin zu tun. Dieses „Wenn Ärzte das sogar auf dem Praxisschild führen, muss doch was dran sein“ kann nun (endlich!) bei vielen Menschen zurechtgerückt werden; das wäre in meinen Augen dann vielleicht sogar der wichtigste Aspekt.

Es ist realistisch zu erwarten, dass homöopathieaffine Patienten weiter nichtärztliche Therapeuten wie etwa den Heilpraktiker aufsuchen werden. Sie dürften auch weiterhin stark auf Selbstbehandlung setzen; der Umsatz von rezeptfreien Homöopathika beläuft sich derzeit schon auf den Großteil des Gesamtumsatzes.

Jetzt aber ist klargestellt, dass die allgemeine Ärzteschaft Homöopathie nicht länger als Therapieoption ansieht. Die Grenze zur Pseudomedizin ist nun endlich klar gezogen. Das kann im Übrigen so manchem Mediziner wichtige Leitplanken liefern.

Zum Weiterlesen:

  • Grams‘ Sprechstunde: Kleiner Schritt für eine Ärztekammer, großer Sprung für die Menschheit, spektrum am 19. Oktober 2021
  • 80. Bayerischer Ärztetag – Ja zur neuen Weiterbildungsordnung, blaek am 16. Oktober 2021
  • Bayerische Ärztekammer streicht Homöopathie-Weiterbildung, Spiegel-Online am 18. Oktober 2021
  • Zwölfte Landesärztekammer streicht Homöopathie aus der Weiterbildungsordnung, GWUP-Blog am 10. Oktober 2021
  • „Goldener Aluhut“ und der Preis für den Studierendenwettbewerb des INH werden am 30. Oktober in Berlin verliehen, GWUP-Blog am 11. Oktober 2021
  • Deutschlands Problem mit den Impfgegnern ist letztlich ein Problem mit der Homöopathie-Sekte, publikum.net am 14. Oktober 2021
  • Grams‘ Sprechstunde (Podcast): Wie das Umfeld bei Depressionen helfen kann, detektor.fm am 14. Oktober 2021

12 Kommentare

  1. War gerade neugierig und versuchte herauszufinden, ob sich die Entscheidungen des Bayerischen Ärztetages nur auf Bayern beschränken oder größeren Einfluss haben. Irgendwie bin ich immer noch nicht schlauer geworden. Entweder bin ich gerade zu ungeduldig da richtig einzutauchen oder zu blöd *g Hat jemand einen Tipp für mich ?

  2. @Bernd Harder

    Vielen Dank. Manchmal ist es bisschen schwierig durch die administrativen Strukturen zu blicken. Den verlinkten Artikel habe ich schon mal gelesen, ich behielt ihn offensichtlich nicht in meiner Erinnerung ;)

  3. @ nihil jie:

    Sogar wenn die Entscheidung des Bayerischen Ärztetages nur für Bayern gilt – das ist ja schon eine große Veranstaltung, und wenn die bayerische Ärzteschaft sich so äußert, wird das sicher eine gewisse Strahlkraft über die Landesgrenzen hinaus haben. Da scheint sich wirklich langsam der Wind zu drehen in Sachen Homöopathie.

    Gut so, weiter so!

  4. @gnaddrig

    Ich hoffe auch, dass diese partiellen Änderungen eines Tages großflächiger ausfallen werden und mehr Allgemeingültigkeit erlangen. Und mir ist schon klar, dass 200 Jahre alten Überzeugungen sehr schwer überwindbar sind.

    Auch wenn das „Umdenken“ zum Thema Homöopathie in der Ärzteschaft erfolgt, wird der Homöopathie-Spuk immer noch lange in den Köpfen der Allgemeinbevölkerung bleiben. Tragischerweise, wie ich finde.

  5. Das Erzielen von Placeboeffekten ist keine ärztliche Qualifikation und hat auch im Leistungskatalog der #GKV nichts zu suchen.

    https://twitter.com/SpiFa_eV/status/1451473401269288973

  6. @Bernd Harder: Wenn sich das rumsprechen würde…

  7. „“…da waren es nur noch fünf!“

    https://hpd.de/artikel/da-waren-es-nur-noch-fuenf-19819

  8. Mit der Entscheidung bringt man den Heilpraktikern weiteren Zulauf.
    Viele Anwender informieren sich selbst und probieren verschiedene Globulis und Dosierungen.
    Dass eine über Placebo hinausgehende Wirkung eintreten kann, sieht man bei Haustieren.
    Schade, dass so wenige Ärzte diesen Erfahrungsschatz nutzen und voll auf die Pharmaindustrie setzen.
    Zu neuen Krankheiten wie Covid19 hat Homöopathie natürlich nicht die nötige Erfahrung.

  9. @Josef Lanzinger:

    Wie soll ich es höflich formulieren?

    Ihre „Argumente“ hängen zirka zehn Jahre hinter dem aktuellen Stand der Debatte zurück.

    Dass eine über Placebo hinausgehende Wirkung eintreten kann, sieht man bei Haustieren.

    Das ist falsch.

    Hier finden Sie bei „Zum Weiterlesen“ zahlreiche Links dazu:

    https://blog.gwup.net/2019/10/27/video-terra-x-lesch-und-co-ueber-tierhomoeopathie/

    Schade, dass so wenige Ärzte diesen Erfahrungsschatz nutzen und voll auf die Pharmaindustrie setzen.

    Die Homöopathie gehört zur Pharmaindustrie:

    https://netzwerk-homoeopathie.info/argument-die-maechtige-pharmaindustrie-unterdrueckt-die-homoeopathie/

    https://blog.gwup.net/2020/04/20/neu-in-der-homoeopedia-wie-die-grossen-pharmaverbaende-die-homoeopathie-lobbyieren/

    https://blog.gwup.net/2016/05/25/na-sowas-homoopathie-ist-ein-geschaftsfeld-der-pharmazeutischen-industrie/

    Nochmal: Ich möchte nicht unhöflich sein, aber um Entscheidungen wie die obige nachvollziehen und kommentieren zu können, sollten Sie wenigstens einigermaßen auf dem aktuellen Stand sein.

    Einen guten Einstieg finden Sie z.B. hier:

    https://www.homöopedia.eu/index.php/Artikel:%C3%9Cbersicht_-_Oft_geh%C3%B6rte_Argumente

  10. @Bernd Harder

    Darf ich ergänzen?

    Pressemitteilung des BPI:

    Homöopathie ist eine anerkannte und bewährte Therapieform für Patienten in Deutschland. Das belegt eine neue, vom BPI beauftragte Forsa-Umfrage. Rund die Hälfte der Befragten hat demnach bereits Erfahrung mit homöopathischen Arzneimitteln. Über 70 Prozent von ihnen sind zufrieden oder sehr zufrieden mit der Wirksamkeit und Verträglichkeit.

    https://www.bpi.de/de/nachrichten/detail/patienten-vertrauen-homoeopathischen-arzneimitteln

    Mitglieder des BPI sind u.a.
    – Weleda AG
    – WALA-Heilmittel GmbH
    – DHU

    https://www.bpi.de/de/bpi/organisation/mitglieder#letter-f623e75af3

    Deshalb gilt immer noch:

    https://www.youtube.com/watch?v=pU3sAYRl4-k

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.