gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Walulis-Video: Auswanderer-Trend: „Goodbye Schwurbler“

| 6 Kommentare

Es ist nicht so, dass sein Auslandsaufenthalt dem Herrn Schiffmann sonderlich gut bekommen würde (mittlerweile spricht er mit seinen Fans schon über die „Matrix“).

Philipp Walulis hat mal geschaut, was Attila Hildmann und Bodo Schiffmann in der Türkei und in Tansania so treiben – mit einem kurzen Schwenk zu Schiffmanns Auftritt in Bochum Anfang Juli.

Zum Weiterlesen:

  • Bodo Schiffmann: Klo-Skandal bei Querdenker-Demo, mannheim24 am 8. Juli 2021
  • Warum glauben so viele Menschen an Verschwörungstheorien? volksverpetzer am 4. Juli 2021
  • Money, Money, Money: Bodo Schiffmann zeigt, wie das Verschwörungsbusiness geht, GWUP-Blog am 21. Juni 2021
  • Was nun, Herr „Querdenker“? kontextwochenzeitung am 9. Juni 2021

6 Kommentare

  1. Handelt es sich bei dem Organisator etwa um DEN Bodo Schiffmann?

    https://www.paypal.com/pools/c/8BcYOponln

  2. @Lisa-Marie:

    Ja, das ist sein Telegram-Kanal.

  3. Oh Gott, das darf doch nicht wahr sein.

    Er lässt durch seine Anhänger dazu aufrufen, zu spenden und das Geld würde zu 100% zu den Hochwasseropfern gelangen. Das glaube ich niemals!

    Der schreckt ja wirklich vor nichts zurück!

  4. Er hat die Aufmerksamkeit des Anwalts Chan-Jo Jun …

    https://twitter.com/Anwalt_Jun/status/1415916250979520512

  5. Der Zyniker in mir sagt: Schiffmann ist finanziell trockengelegt, seiner Querdenker-Safaris funzen nicht und so hat er als skrupelloser Geschäftemacher schnelle erkannt, dass er über die Mitleidsschiene für die Flutopfer schnell an Geld kommen kann.

    Mich entsetzt und ekelt es jedoch noch mehr, dass es immer noch tatsächlich Leute gibt, die Schiffmann für einen Quasi-Heiligen halten, wie man an Kommentaren erkennt, und ihm hirnbefreit ihr Geld in den Rachen werfen.

  6. RPGNo1:

    Bei der Politsekte „Die Basis“ postete ich auf Facebook so herum, dass ich mich verpflichten würde, dieser Partei „unglaublich viel Geld“ zu schenken. Also den Betrag von: „unglaublich viel Geld“. Eine der Gläubigen begann mich sogleich zu umschmeicheln und ich amüsierte mich sehr.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.