gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Video: „Endstation Verschwörung“

| Keine Kommentare

Noch vier Tage in der ORF-Mediathek:

Endstation Verschwörung

Die Doku beginnt wie der kürzliche defacto-Beitrag im Hessischen Rundfunk („keine neuen Erkenntnisse, aber eine illustrative Tour de Force durch das Netz der Verschwörer“, schrieben wir dazu), hebt sich dann aber doch etwas vom Üblichen ab, und nicht nur durch die charmante Moderation von Hanno Settele, der einen klaren Standpunkt vertritt und kein Pseudo-Verständnis für „Lügenpresse“-Schreier u.a. heuchelt.

Neben dem Basisthema Corona-Verschwörungstheorien geht es um Einsprengsel wie Antisemitismus, Esoterik „als Rutsche in eine Richtung, die gefährlich werden kann“ und um einen skurrilen 5G-Streit zwischen besorgten Anwohnern und Rettungskräften ohne Handy-Empfang.

Als Expertinnen sind unter anderem Ulrike Schiesser und Ingrid Brodnig dabei.

Zum Weiterlesen:

  • Verschwörungsmythen kontern: ein Interview mit Ingrid Brodnig, GWUP-Blog am 1. März 2021
  • defacto-Video: „Im Netz der Verschwörer – Zwangsimpfung, tödliche Masken, Great Reset“, GWUP-Blog am 4. April 2021
  • „Herzensmenschen“ und Naturverklärer: Warum laufen Esoteriker und Homöopathen bei Anti-Corona-Demos mit? GWUP-Blog am 28. März 2021
  • Esoterik in der Corona-Krise: Ganzheitliche Sinnsuche oder Gefahr für die Demokratie? GWUP-Blog am 16. Januar 2021
  • Der gemeinsame Nenner von Homöopathie, Esoterik und Verschwörungstheorien, GWUP-Blog am 17. Oktober 2020
  • Ulrike Schiesser/Holm Hümmler: Fakt und Vorurteil – Kommunikation mit Esoterikern, Fanatikern und Verschwörungsgläubigen. Springer 2021, 22,99 €

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.