gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Vom Fitness- in den Club der Verschwörungstheoretiker: „Coach Cecil“ und Corona

| 72 Kommentare

Correctiv schreibt über

Die Stunde der fragwürdigen Youtube-Doktoren

Seit dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich auf Youtube eine Allianz aus Homöopathen, Impfgegnern, Verschwörungstheoretikern und „alternativen Medien“ gebildet. Überschneidungen hat es schon vorher gegeben, aber die hohen Klickzahlen befeuern die Gastauftritte und Co-Produktionen.

Mediziner der unterschiedlichsten Fachbereiche liefern den Youtube-Kanälen der „alternativen Medien“ die notwendige Faktenfassade während der Pandemie. 

In die „Allianz der Verschwörungstheoretiker“ reiht sich auch der ehemaligen Basketballprofi Cecil Egwuatu ein, der als Fitnesscoach und Social-Media-Influencer den Youtube-Kanal „Coach Cecil“ betreibt.

Wie das ZDF berichtet, verbreitet „Coach Cecil“ Verschwörungstheorien über die Coronakrise (wobei er „Zahlen und Definitionen verdreht oder bewusst missversteht“) und empfiehlt zugleich Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate gegen Covid19.

Auch die Hamburger Morgenpost schreibt, dass sich in seinen Videos …

… unauffällige Meinungs-Mache, Fehlinterpretationen und Falsch-Aussagen

häuften.

Der Facharzt für Innere Medizin und Youtuber Dr. Janos Hegedüs („Sprechstunde mit Dr. Hegedüs“) hat sich ebenfalls mit „Coach Cecil“ beschäftigt:

Update vom 21. April:

Warum die Frage „An oder mit Covid-19 gestorben?“ nicht für Verschwörungstheorien taugt

Update vom 6. Mai:

Ein neuer Artikel von Onkel Michael zum Thema „Warum Mai Thi Nguyen-Kim mit Unrat beworfen wird“ wirft ein bezeichnendes Licht auf „Coach Cecil“, der mehrere Videos explizit gegen Mai Thi gerichtet hat („GEFÄHRLICHE Mailab“ etc.)

Update vom 19. Mai:

Correctiv hat das Video „Aufgeflogen: Die wahren Mächte Volksverrat“ vom 1. Mai geprüft.

Die Faktenchecker kommen zu dem Ergebnis, dass die Behauptungen von „Coach Cecil“ größteils falsch oder nicht belegt sind.

Zum Weiterlesen:

  • Die Stunde der fragwürdigen Youtube-Doktoren, correctiv am 9. April 2020
  • YouTuber & Fitnesscoach – Wie mit Corona-Mythen Geld verdient wird, ZDF am 8. April 2020
  • Corona-Verharmlosung: Hamburger Youtube- und Instagram-Star sorgt für Unruhe, morgenpost am 10. April 2020
  • Video: „Marktcheck“ über Nahrungsergänzungsmittel gegen Covid-19, GWUP-Blog am 10. April 2020
  • GWUP: Corona-Mythen A-Z

72 Kommentare

  1. Zu oft wird immer noch der Begriff „Verschwörungstheorie“ bzw. „Verschwörungstheoretiker“ anstatt „Verschwörungsmythen“ bzw., „Verschwörungsmystiker“ verwendet – das könnte gerade hier wenn dann korrigierend übernommen werden, z.B. mit Disclaimer. Ich meine mich zu erinnern, Hoaxilla und Dr. Blume hätten da prakitsch anwendbare Erklärungen dazu.

  2. @Wednesday:

    Danke für den Hinweis.

    Ich teile allerdings in diesem Fall die Aufassung von Herrn Blume nicht. Ich denke – wie auch z.B. Prof. Butter – dass der Begriff „Verschwörungstheoretiker“ aus praktischen wie auch inhaltlichen Gründen durchaus verwendbar ist.

    Unter einem Verschwörungs-„Mystiker“ z.B. könnte ich persönlich mir eher gar nichts vorstellen.

    Dann müsste es m.E. schon eine breite akademische Übereinkunft geben, sich auf eine neue Begrifflichkeit festzulegen, und ganz konkret auf welche?

    Diese Bereitschaft sehe ich derzeit aber nicht.

  3. @Wednesday:

    Auch hier:

    Der Begriff Verschwörungstheorie wurde verschiedentlich problematisiert: Adelt man nicht die paranoiden Phantasien, wenn man ihnen das Prädikat „Theorie“ verleiht? Handelt es sich nicht vielmehr um Verschwörungsideologien oder Verschwörungsmythen?

    So treffend der Einwand auch sein mag, kann der Begriff Verschwörungstheorie doch Auskunft über ihre Funktionen geben. Es handelt sich dabei um den subjektiv wirksamsten und gleichzeitig verfehlten Versuch, sich selbst über die Welt aufzuklären. Theorien versuchen die Phänomene, mit denen man alltäglich konfrontiert sind, in ein sinnvolles Verhältnis zueinander zu setzen.

    https://www.belltower.news/argumentationsmuster-verschwoerungstheorien-in-zeiten-von-corona-98189/

  4. @ Bernd Harder: Danke, ich denk drüber nach.

  5. Ich fände „Verschwörungstheorie“ gar nicht so schlecht, wenn man sich darauf einigen könnte, dass die landläufige Bedeutung des Begriffs „Theorie“ gemeint ist.

    In der Wissenschaft steht die Theorie ja bekanntlich der Empirie gegenüber, im Volksmund aber der Praxis.

    Merksatz: „In der Theorie stimmen Theorie und Praxis immer überein. In der Praxis aber nicht“.

    In /diesem/ Sinne ist eine Verschwörungstheorie eben einfach „nur eine Theorie“.

    ;-))

  6. Vor allem im Sinne der Aufklärung zu Verschwörungstheorien, wie sie hier oder teilweise in meinem Blog geschieht, ist ein plötzlicher Wechsel der Begrifflichkeiten nicht praktikabel.

    Schreibe ich von Verschwörungstheorien und Verschwörungstheoretikern, dann weiß spätestens seit Akte X jeder, was ich meine.

    Komme ich jetzt mit „Verschwörungsmythen“ und „Verschwörungsmystikern“ an, weiß kein Mensch, was ich meine.

    Gerade in der Aufklärung sollte man sich an den umgangssprachlichen Gegebenheiten der Zielgruppe orientieren und nicht an germanistisch-etymologischen Akademikerdiskussionen.

  7. @Onkel Michael:

    Jo, das ist im Grunde auch mein (und Prof. Butters) Argument.

  8. @noch’n Flo: Auweia – da wird Jens Wernicke bei Rubikon sicher umgehend an seiner Verschwörungsstory vom tiefen Staat weiterstricken…

  9. Coach Cecil shreibt KEINE Verschwörungstheorien, sondern stellt zusammen die öffentlichen Aussagen der verantwortlichen Personen aus der Politik, Medizin und Wirtschaft. Es bleibt jedem überlassen, wie er/sie das versteht und empfindet. Es sind also NICHT seine persönlichen Meinungen oder ideologischen Konzepte die er präsentiert, was er auch immer wieder bekräftigt, sondern Angebote zum nachdenken und entsprechend eigene Meinung zu bilden. Das darf man doch in einer Demokratie, oder?

  10. @Semtin Navil:

    UNGLAUBLICH die große Corona LÜGE ist aufgeflogen!

    Rechtsstaat gestorben Bahner zerstört!

    Die WHO ist gestorben! sofort gucken!

    Bill Gates wird JEDEN impfen, auch Dich!

    usw.usw.

    sind für Sie nicht die persönlichen Meinungen von Coach Cecil und keine Verschwörungstheorien?

    Das klingt für Sie wie eine sachliche, distanzierte Berichterstattung?

    Ist das Ihr Ernst?

  11. „Das darf man doch in einer Demokratie, oder?“

    Das Pseudoargument aller VTler, Lügner und Verbreiter von Fake news.

  12. Coach Cecil hat FÜR seine Thesen natürlich keinen einzigen Beleg. Er belegt – wenn überhaupt – immer nur die faktische Grundlage seiner fragwürdigen Schlüsse (letzteres zu „belegen“ ist zugegebenermaßen ohnehin schwer, in der Forschung macht man Studien und Gegenstudien).

    Ein typische Coach Cecil Argumentation:

    „Weil es Bäume gibt, will Bill Gates uns alle töten.“

    Sein Beleg dafür? Ein Bild von einem Baum.

    Gruß!

  13. Ich frag mich immer was sind tatsächlich die Argumente der Fraktion,die das alles entscheidet was nun passiert.Wieso werden Experten ,die anderer Meinung sind nicht auch mal in eine Talkshow eingeladen,weil dann die Argumente ausgehen?Wieso wird so eine Angst verbreitet?Warum verhalten sich alle so wie ferngesteuerte Jasager?Warum wurden während einer Grippeepedemie ,die alten und kranken nicht geschützt?Warum nimmt man da jedesmal in Kauf,das Menschen zu hauf daran sterben(weil es dafür schon eine Impfung gibt?)Man sieht Fragen über Fragen!!!!!!

  14. Ein sicherer Hinweis, das es sich um einen Verschwörungstheoretiker handelt. Selektive Wahrnehmung und das Verweigern von wissenschaftlich belegten Fakten. Willkommen im Club Herr Harder. Trifft auf Sie zu 100% zu.
    Vielleicht sollten Sie sich darauf konzentrieren, die Argumente des Herrn Cecil zu widerlegen. Aber dazu fehlt Ihnen wohl die Argumentationsgrundlage, genannt Fakten.
    Sofern Sie einen Spiegel besitzen, hoffe ich, daß noch in diesen schauen können.
    Denn als Jemand, der das demokratische Gebilde unterstützten und verteidigen soll, darauf berufen Sie sich ja bei Ihrer Pressefreiheit, haben Sie auf ganz peinlicher Art und Weise versagt.

    Schöne Grüße

  15. M. Weidmann:

    Der „Herr Cecil“ besitzt leider keinerlei Originalität, sondern plappert nur das nach, was andere Verschwörungstheoretiker erfunden haben.

    Das Meiste davon haben wir bereits bei unseren „Corona-Mythen A-Z“ widerlegt. Der Rest kommt noch, wenn ich Zeit habe.

  16. Uns Sie plappern nicht nach?
    Berufen Sie sich nicht auf fragwürdige Quellen. Z.b. auf das RKI. Das wissentlich Tote MIT Corona zählt. Hat das RKI selbst, in einer Pressekonferenz, zum besten gegeben. Damit die Schätzungen nicht vollends in die Hose gehen.
    Für wie dumm halten Sie uns eigentlich?
    Sie werfen Herrn Cecil vor zu selektieren, machen dies aber ebenfalls. Und berufen sich auf Quellen, die bereits in der Vergangenheit, als nicht vertrauenswürdig bewertet werden konnten. Ich erinnere an die Schweinegrippe!
    Herr Cecil deckt Widersprüche des RKI, die jeder nachlesen kann, auf.
    Sie hingegen verschleiern diese.

    Sie sollten sich schämen, Ihrer Pflicht als Journalist nicht nach zu kommen.

    Ich erinnere Sie gerne an Ihre Pflicht.

    Wahrheitsfindung!

    Ich bin mir sehr sicher, daß Sie einer Live- Diskussion mit Herrn Cecil aus dem Weg gehen würden. Liege ich da richtig?

    Ich bitte ausdrücklich um Antwort, auf meine letzt gestellte Frage!

    Habe fertig

    Grüße

  17. @M. Weidmann:

    Herr Cecil deckt Widersprüche des RKI, die jeder nachlesen kann, auf.

    Man kann auf – vermeintliche oder auch tatsächliche – Widersprüche hinweisen, ohne darum eine „Verschwörung“ mit einem großen Plan („Gates!“) und Cui-bono-Profiteuren („Big Pharma! Schweinegrippe!“) zu stricken.

    Das tun wir – und andere seriöse Medien – zum Beispiel. Wir sehen diese angeblichen „Widersprüche“ auch, recherchieren aber auch die Erklärung des RKI dazu (und die von anderen Experten) und stellen diese dar.

    Wenn der Herr Cecil irgendwelche „Widersprüche“ nicht versteht, soll er doch das RKI danach fragen. Ich bin nicht sein Kindermädchen.

  18. Warum Sie wohl meiner Frage, bezüglich einer Live- Diskussion, aus dem Wege gehen?

    Das nicht geschriebene Wort, besitzt mehr Aussagekraft, als der Schweigende wahr haben will.

    Ich danke Ihnen vielmals dafür!

    Wie einst Oliver Kahn sagte:“ Wir brauchen Eier….“.

    Ob er da schon wusste, daß auch Sie gemeint sein könnten.

    P.s. Der Hinweis bezüglich der GEZ Gebühren, diesen haben Sie in dem Reaktionsvideo sicher vernommen, hat Sie komplett zerstört.
    Ich und auch Hunderttausende Viewer haben dies genossen.

    Das Problem an Lügen ist es, diese aufrecht zu erhalten.
    Und da hat Herr Cecil einen entscheidenden Vorteil

    Schönen Abend noch

  19. @M. Weidmann:

    Bevor Sie sich verabschieden, dürfen Sie uns gerne noch erklären, was wir mit „GEZ-Gebühren“ zu tun haben?

    Warum Sie wohl meiner Frage, bezüglich einer Live- Diskussion, aus dem Wege gehen?

    Was ist daran so schwer zu verstehen?

    Wenn der Herr Cecil Fragen zur Zählweise des RKI hat, soll er sich ans RKI wenden.

    Wenn es um die Skeptiker oder um ein genuines GWUP-Thema geht, kann er sich gerne melden.

  20. Ich nehme mich Ihrer Art der Antwortgebung gerne an!

    Was haben Sie mit ehrlichem Journalismus zu tun?

    Da Sie Herrn Cecil der falsch Aussagen bezichtigen, haben Sie doch fundiertes Wissen im Bereich „Corona“ .

    Da steht einer fachlichen Diskussion doch nichts im Wege. Und im Zuge dessen, können Sie gerne das Thema „Skeptiker“ behandeln.

    Oder tippen Sie Ihre Artikel nicht selbst?
    Oder fehlt Ihnen da die Zeit, eventuell kritische Fragen, mit Ihrem Antwortkatalog abzugleichen und zu beantworten?

    Und jetzt wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Abend

    Und immer daran denken, Hände gut waschen und von schmierigen Rückständen befreien. Corona ist überall!

  21. @ M. Weidmann:

    „Berufen Sie sich nicht auf fragwürdige Quellen. Z.b. auf das RKI. Das wissentlich Tote MIT Corona zählt. Hat das RKI selbst, in einer Pressekonferenz, zum besten gegeben. Damit die Schätzungen nicht vollends in die Hose gehen.“

    Da Du ja anscheinend der Oberchecker bist, kannst Du uns ja sicher problemlos und in einfachen Worten erklären, warum das RKI das nicht tun sollte.

  22. @M. Weidmann:

    Und jetzt wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Abend

    Vierfach hält besser – einen anderen „Inhalt“ haben Sie wohl eh nicht?

  23. @noch’n Flo
    Du verstehst schon den Unterschied von MIT Corona und AN Corona oder?
    Wir nehmen mal an ein Patient hat Krebs, HIV und einen schweren Herzinfarkt der zum Tode führt. Und dieser verstirbt. Und es wurde zuvor oder eben nach dem Versterben des Patienten eine Infektion mit dem C- Virus festgestellt. Dann kommt er in die Statistik der Coronatoten.

    Macht Sinn?

    Ich hoffe der Oberchecker konnte Dir weiterhelfen.

    Gute Nacht

  24. @Harder
    Vierfach hält besser – einen anderen „Inhalt“ haben Sie wohl eh nicht?

    Ähnlich flach wie Ihre Berichterstattung!

  25. @Bernd Harder:

    War M. Weidmann jetzt der „Irre der Monats“, als Anschauungsobjekt, was da sonst noch so alles hier aufschlagen würde?

    Dann danke dafür und mein tief empfundenes Mitleid dem Lektorat. Aber mir würde das jetzt fürs Erste reichen.

  26. @M. Weidmann:

    Die Frage „an“ oder „mit“ Corona gestorben, kann man ja diskutieren – aber eben nicht so flach und eindimensional, wie Sie das tun. Und wenn’s geht, ohne ständige Beleidigungen, oder können Sie nicht anders?

    – Die Zählweise des RKI ist ja längst breit kritisiert worden und als Reaktion darauf hat das RKI seine Empfehlungen bzgl. der Obduktion von mutmaßlichen Covid-19-Toten geändert bzw. präzisiert – von ehemals „sollten vermieden werden“ hin zu „sind unter adäquatem Schutz des Personals durchzuführen“.

    Warum also muss man aus einer möglicherweise fragwürdigen, aber bislang gewohneitsmäßigen Praxis, die aufgrund neuer Entwicklungen geändert wird, eine „Corona-Lüge“ („Coach Cecil“) konstruieren?

    – Woher wollen Sie genau wissen, ob Ihr „Patient mit Krebs, HIV, Herzinfarkt“ auch ohne SARS-CoV-2 zu genau dem Zeitpunkt an seiner Grunderkrankung gestorben wäre?

    – Klar ist es möglich, dass nicht alle der offiziellen Covid-19-Toten tatsächlich an dem neuen Corona-Virus gestorben sind. Es ist aber andererseits auch möglich, dass Menschen unerkannt an dem Virus sterben, sodass Experten derzeit eher von einem annähernden Gleichgewicht dieser beiden Möglichkeiten ausgehen.

  27. @Oberchecker Weidmann:

    Wo soll man aber die Trennlinie ziehen?

    – Man kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen, daß eine Covid-19-Erkrankung Vorerkrankungen so verstärken kann, daß dieses zum Tod führt, was ohne „Corona“ vielleicht erst sehr viel später zum Tode geführt hätte (weil auch viele heutzutage gut behandelt werden können).

    Es ist ja kein Geheimnis, daß Menschen mit Vorerkrankungen zur Risiko-Gruppe gehören.

  28. Woher wollen Sie genau wissen, ob Ihr „Patient mit Krebs, HIV, Herzinfarkt“ auch ohne SARS-CoV-2 zu genau dem Zeitpunkt an seiner Grunderkrankung gestorben wäre?

    Ich gebe Ihnen gerne einen entscheidenden Hinweis.

    Obduktion!

    Diese wurden, bis vor wenigen Tagen, ja gerne verweigert. Ebenfalls eine Empfehlung des RKI. Zu hohes Infektionsrisiko!

    Aber da Sie augenscheinlich, wie bereits von mir vorgetragen, kritische Fragen und auch Meinungen, gleich als Verschwörungstheorie deklarieren, machen weitere Diskussionen wenig Sinn.
    Ist es Ihnen in den Sinn gekommen, das ich gar keine Theorie zu eventuellen Zielen habe?

    Haben Sie schon mal einen Weg bestritten, ohne daß Ziel zu kennen, diesen Weg hinterfragt, weil dieser Ihnen wenig sinnvoll vorkam?

    Da Sie ebenfalls und augenscheinlich zustimmen, ich wäre aufgrund meiner Fragen „Irre“, komm ich zu dem Schluss, daß Ihnen jedes ekelhafte Mittel recht ist, jemanden zu diskreditieren.

    Nur um Ihre Argumente zu untermauern!

    Das schwächste Mittel, das in einer Diskussion verwendet werden kann.

    Einen wunderschönen Abend

  29. @M. Weidmann:

    Aber da Sie augenscheinlich, wie bereits von mir vorgetragen, kritische Fragen und auch Meinungen, gleich als Verschwörungstheorie deklarieren.

    Nö, ich habe Ihnen eine sachliche Diskussion angeboten, mit zunächst einmal drei Argumenten zu Ihrer Frage „an oder mit Corona“.

    Ihre Reaktion:

    Sie rasten noch mehr aus, als ohnehin schon die ganze Zeit, und versuchen Ihre inhaltliche Hilflosigkeit mit wirren Angriffen zu kaschieren.

    Danke, jetzt kann ich mir vorstellen, wie eine Diskussion mit Herrn Cecil laufen würde.

    Und jetzt bringe ich Sie zur Tür, damit Sie wenigstens einmal Recht behalten, und zwar damit:

    „Einen wunderschönen Abend!

  30. Noch ein Punkt zur Mortalität:

    Schon fast von Anfang an schätzte man die Letalität des Virus auf ca. 0,5%, das ist um einiges weniger, als es zZ erscheint, das liegt an den erfassten Fällen, die Dunkelziffer dürfte um so höher sein, um so mehr sie von dem „Richtwert“ 0,5% abweicht.

    Dieser Wert hört sich relativ gering an, aber er ist um ein Vielfaches höher als bei einer „normalen Grippe“; bei einer Gesellschaft mit hoher Altersstruktur ist dieser Wert auch höher, da die Fallsterblichkeit mit dem Alter sich erhöht.

    Aber nicht nur die Mortalität ist ein Maß, sondern auch die Anzahl der schweren Fälle, die eine Hospitalisation erfordern. Auch weiß man noch zu wenig über Spätfolgen, die auch schon bei relativ milden Verläufen auftreten können.

    Meine Meinung war von Anfang an: Besser die Krankheit überschätzen und danach (wenn Evidenz vorhanden ist) das weitere Vorgehen abzuschätzen.

    Dieser Punkt wurde aber von seitens des Bundesgesundheitsministermus und auch vom RKI anders gehalten und man hat am Anfang versucht die Krankheit zu relativieren (in Bezug zur Influenza), obwohl man hierfür keine valide Daten hatte.

    Da braucht sich Herr Spahn nicht von ausländischen Medien feiern lassen:

    https://twitter.com/CNBCClosingBell/status/1249786898706501633

    Ohne den schweren Verlauf in Italien, hätten wir noch länger geschlafen.

  31. @ Ralf fast nüchtern:

    Da braucht sich Herr Spahn nicht von ausländischen Medien feiern lassen

    Zumal Deutschland im Grunde immer nur die Maßnahmen Österreichs mit ca. einer Woche Verzögerung übernommen hat. Ganz aktuell auch bei den Ladenöffnungen.

  32. @RainerO

    Auch die freien Intensiv-Betten sind nur ein „Glücksfall“, da man ja schon kräftig daran war, diese zu reduzieren…hatten wir nicht einmal zu viele Krankenhäuser?

    Ja, wir haben (noch) ein gutes Gesundheitssystem und dafür bin ich auch dankbar, aber es ist ein fragiles Gebilde und ich hoffe, wir werden aus dieser Krise lernen, denn nichts wäre trauriger, wenn alle Menschen die jetzt daran sterben, umsonst gestorben werden.

    Ich hoffe, wir werden diese Krise als Chance sehen und auch mehr in „Nachhaltigkeit“ investieren, denn die Klima-Katastrophe wird um ein Vielfaches schlimmer sein, als das was wir jetzt erleben…viele „normale“ Menschen begreifen jetzt auch, was exponentielles Wachstum bedeutet…genau dieses Wachstum dürfen wir erwarten, wenn wir in Sachen „Klima“ alles so weiter laufen lassen wie bisher.

    Ich lebe in Unterfranken und wir verwandeln uns schon seit ca. 10 Jahren zur Wüste Bayerns…jetzt dehnt sich dieses Phänomen auch auf Gesamtdeutschland aus…vermutlich wird dieses Jahr das dritte Dürrejahr in Folge.

  33. Ein Nachtrag zu meinem letzten Kommentar:

    https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Duerre-und-Wassermangel-So-trifft-der-Klimawandel-Unterfranken;art735,10328887

    Ich kann hier aus Erfahrung sprechen, da ich noch nie woanders gelebt habe ;-)…es ist eine traurige Wahrheit…

  34. Ohne Namen zu nennen, liefert Roland Gedig eine treffende Analyse von diversen Verschwörungstheoretikern:

    Vor einigen Tagen entfachte genau über dieses Thema sinnbildlich ein heftiger Streit zwischen den Influencern Coach Cecil und Goeerki. Während Cecil behauptet, dass die Demokratie aufgrund der gegenwärtigen Corona-Situation abgeschafft wurde und nur ein Vorwand für die Einschränkung von Bürgerrechten sowie Anlass für eine Massenüberwachung ist, bezeichnet Fitnessexperte Goeerki ihn als Verschwörungstheoretiker.

    In diesem Video gehen wir der Psychologie von Verschwörungstheorien auf den Grund. Dabei klären wir einige wichtige Fragen zu dieser Thematik und geben Dir anschließend einige Tipps für gesundes Handeln.

    https://www.youtube.com/watch?v=5mCXmEH5Gag

  35. @ M. Weidmann

    Sie kommentieren hier in einer derart aggressiven Art und Weise, die ich dem Gossenniveau zuordnen möchte. Ihre Polemik, Beleidigungen und übelste Rechthaberei widern mich an!

  36. Drosten sagt, er weiß nicht recht, was er mit der Unterscheidung zwischen „mit“ und „ohne“ Corona anfangen soll. Die Klärung dieser Frage müsste ja auch zu einer entsprechenden Handlungsanweisung führen.

    Ich kann da auch keinen Sinn erkennen. Also gut, dann sind sie halt „mit Corona“ verstorben – und was machen wir jetzt mit dieser Info?

  37. @Michael Fischer:

    und was machen wir jetzt mit dieser Info?

    Genau der Punkt.

    „Coach Cecil“ macht daraus ein Video mit dem Titel „UNGLAUBLICH die große Corona LÜGE ist aufgeflogen!“

    Aber er ist ja kein Verschwörungstheoretiker, sondern stellt nur kritische Fragen, haben wir von seinen merkbefreiten Fans in diesem Thread erfahren …

  38. Dann sollten wir in Zukunft bitte auch folgende Statistik führen:
    Gestorben mit Heuschnupfen!

    Das es bei „mit“ oder „an“ Abweichungen gibt ist klar!
    Und um aufzuklären, würde ich eine klare Abgrenzung begrüßen.
    Ich verstehe diese Gegenwehr nicht.

    Und ob Cecil ein Verschwörungstheoretiker ist, da gibt es unterschiedliche Meinungen. Und welche Meinung richtig ist, werden wir sicher in ein paar Wochen erfahren. Alles Gute.

  39. @Fantu:

    Und um aufzuklären, würde ich eine klare Abgrenzung begrüßen.

    Das ist ja auch völlig ok und fordern viele seriöse Experten – aber keiner macht daraus ein Video mit dem Titel

    „UNGLAUBLICH die große Corona LÜGE ist aufgeflogen!“

    Insofern wissen wir auch heute schon, dass Cecil ein Verschwörungstheoretiker ist.

    Alles Gute

    Danke!

  40. Bei allem Respekt, es ist nicht hilfreich wenn Sie von „wir“ reden.
    Oder meinen Sie mit „wir“ Ihre Leser?
    Dann stimmt Ihr „wir“ natürlich.
    Denn es gibt mind. genauso viele Menschen, die Cecil zustimmen.
    Und es ist nicht objektiv, diese Leute als Verschwörungstheoretiker ab zu stempeln.
    Keiner weiss, was im Grunde stimmt.
    Ich werde mich schwer hüten, hier eine Seite einzunehmen!

    So muss zur Arbeit.

    Alles Gute in die Runde

  41. @Fantu:

    Ob und wie viele Menschen ihm zustimmen, ändert an dieser Einschätzung nichts.

    Es gibt objektive Kriterien, an denen man „Kritik“ von „Verschwörungstheorien“ unterscheiden kann.

    Keiner weiss, was im Grunde stimmt.

    Auch das ist nicht unbedingt der Punkt – es geht darum, wie man mit Nichtwissen umgeht.

    Und da wählt der Herr Cecil eben eine ganz bestimmte Variante, die man nicht anders als „Verschwörungstheorie“ bezeichnen kann.

    Alles Gute in die Runde

    Danke, Ihnen auch.

  42. Schade das Sie so sehr darauf beharren, das jede Kritik und jedes andere Argument gleich eine Verschwörungstheorie ist.
    Das macht eine offene Diskussion fasst unmöglich.

    Denn was ist wenn sich eine Theorie bestätigt?
    Ich bleibe da lieber vorsichtig.

    Nun ja, das ist Ihr gutes Recht so zu denken….

    So, aber jetzt muss ich los…..

  43. @Fantu:

    Schade das Sie so sehr darauf beharren, das jede Kritik und jedes andere Argument gleich eine Verschwörungstheorie ist.

    Genau das tun wir eben gerade nicht.

    Ich habe doch eben geschrieben:

    Es gibt einen Unterschied zwischen Kritik und Argumenten und einer Verschwörungstheorie.

    Das, was Cecil macht, hat mit Kritik und Argumenten nur wenig zu tun, sondern er baut das alles in eine große Erzählung von der „Corona-Lüge“ ein.

    Und das ist eine Verschwörungstheorie, keine Kritik.

  44. Sehr geehrter Herr Harder,
    ich muss dann doch nochmal, denn ein Satz hat mich zum nachdenken gebracht.

    „Auch das ist nicht unbedingt der Punkt – es geht darum, wie man mit Nichtwissen umgeht.“

    Die Überschrift heisst“Coronalüge aufgedeckt“.
    Wenn er das so vermitteln möchte, dann ist das doch sein gutes Recht oder?

    Wenn hingegen die Bild schreibt“Corona viel schlimmer als gedacht, Trump stopt Zahlungen an WHO“, dann ist das OK?

    Den Unterschied verstehe ich nicht.

    Sind dann nicht auch die Medien zur Zeit in diese Schublade zu stecken?

    Werde Ihre Antwort erst später lesen können.

    Danke schon einmal.

  45. Ist Fantu eine Sockenpuppe von M. Weidmann?

    Er beendet seine Kommunikation, nur um sie kurz darauf wieder aufzunehmen und schließt sie auf die gleiche Art und Weise ab. Einziger Unterschied: Statt „Guten Abend“ heißt es nun „Alles Gute“.

  46. @Fantu:

    Der Unterschied ist auch nicht ganz leicht, da haben Sie Recht. Und natürlich ist nicht alles ok, was die Bild schreibt, bei weitem nicht.

    Wenn er das so vermitteln möchte, dann ist das doch sein gutes Recht oder?

    Ich denke, da sprechen Sie genau den entscheidenden Punkt an.

    Klar ist das „sein gutes Recht“ – nur haben dann andere auch das Recht, ihn als „Verschwörungstheoretiker“ zu bezeichnen, wenn er das so darstellen „möchte“.

    Das heißt, Cecil entscheidet sich ja ganz bewusst für die Art und Weise, wie er das Thema darstellen möchte.

    Und er hat die Wahl, kritische Fragen zu stellen und Argumente vorzubringen – oder Verschwörungstheorien zu verbreiten.

    Bleiben wir bei dem Punkt „an oder mit dem Corona-Virus gestorben?“

    Das kann man so oder so sehen.

    Es gibt Experten wie Herrn Drosten und andere, die sagen:

    „Die Frage nach der Kausalität kann ich ins Unendliche treiben, das ist schlicht und einfach hanebüchen“. „Es diskutiert ja auch niemand darüber, wie viele Menschen durch Corona jetzt nicht sterben, weil wir weniger Tote im Osterverkehr haben.“ Die Todesursache werde auch bei anderen Krankheiten so bestimmt, da sei COVID-19 kein Einzelfall: „Wenn ich mit einer Tuberkulose in ein Spital eingeliefert werde und dort versterbe, bin ich ein Tuberkulose-Toter.“

    Und es gibt Experten, die mehr Obduktionen fordern, zum Beispiel der Rechtsmediziner Klaus Püschel.

    Darüber kann man also fachlich und mit guten Argumenten streiten.

    ABER:

    Keiner dieser Experten, die da miteinander streiten, geht davon aus, dass mit der umstrittenen Zählweise des RKI irgendetwas vertuscht oder verschleiert oder verheimlicht werden soll. Diese Zählweise war schon immer so und ist nicht jetzt vom RKI speziell für die Corona-Krise erfunden worden, um die Statistiken zu verfälschen.

    Keiner dieser Experten geht davon aus, dass die ganze Corona-Krise nur eine „Lüge“ ist und dahinter ein bestimmter Plan steckt, um z.B. die Grundrechte abzuschaffen oder die Totalüberwachung einzuführen.

    Keiner dieser Experten würde ein Video zu diesem Thema „UNGLAUBLICH die große Corona LÜGE ist aufgeflogen!“ nennen, sondern vielleicht:

    „Kritik an den RKI-Zahlen: Warum wird nicht mehr obduziert?“

    oder so ähnlich.

    Was sich sagen will:

    Ja, sicher kann Cecil sein Video so nennen. Nur muss er dann eben in Kauf nehmen, nicht ernst genommen zu werden, weil er die paar Fakten, die er ja tatsächlich drin hat, damit entwertet, indem er sie in einen Kontext „Lüge“, „Plan“, „Absicht“, „Verschwörung“ stellt.

    Damit klärt er nicht auf – sondern er macht das, was die mopo ihm vorwirft: „unauffällige Meinungs-Mache“.

    Was schreibt jetzt die Bild?

    Ich will ganz bestimmt nicht die Bild verteidigen, und natürlich machen auch seriöse Medien „Meinung“ und sie machen auch Fehler.

    Aber auch die (als seriös geltende) FAZ hat geschrieben:

    Corona in den USA: Noch viel schlimmer als gedacht

    „OK“ ist das natürlich auch. In dem Artikel heißt es:

    Die Zahlen sind dramatisch: Mehr als 6 Millionen Amerikaner haben innerhalb einer Woche Arbeitslosenhilfe beantragt – so viele wie nie zuvor in einer solch kurzen Zeitspanne. Und das ist nur die offizielle Zahl. Gut möglich, dass in Wirklichkeit noch viel mehr Menschen von den zerstörerischen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind, die Behörden aber mit diesem Ansturm schlicht überfordert sind und gar nicht hinterherkommen.

    Den Bild-Artikel mit genau dieser Überschrift habe ich nicht gefunden, aber ähnliche, wie zum Beispiel:

    Corona ist schlimmer als 9/11 und der Irakkrieg!

    Sie haben völlig recht: Natürlich ist auch das übertrieben reißerisch und auf Klick-Baiting bedacht, genau wie bei Cecil.

    Der Unterschied, den ich sehe, ist aber:

    Es ist eine Überspitzung der tatsächlichen Situation – aber es ist nicht eingebettet in eine große Erzählung von einer „Corona-Lüge“ oder „Verschwörung“.

    Das heißt: Derjenige, der das geschrieben hat, zieht daraus nicht eine weitreichende Schlussfolgerung, etwa so:

    „Die amerikanische Regierung hat die Corona-Krise künstlich geschaffen, um damit genau diese Zustände [„schlimmer als 9/11!“] herbeizuführen und um damit bestimmte Ziele und Absichten zu erreichen.“

    Der Autor stellt eigentlich nur (wenn auch übertrieben) die Situation in den USA dar.

    Er konstruiert daraus aber keine „Lüge“ und keine Verschwörungstheorie.

    Ich danke für Ihr Interesse – weiß nicht, ob Sie damit etwas anfangen können?

  47. Sehr geehrter Herr Harder,
    bis eben dachte ich, Sie wären neutral eingestellt.

    Auch Herr Cecil bringt Fakten. Auch Herr Cecil liegt zeitweise falsch. Wie eben auch die Medien. Wo ist der Unterschied, wenn eine Zeitung, basierend auf Vermutungen, solche Schlagzeilen bringt?
    Denn auch Vermutungen basieren auf Nichtwissen.
    Die Presse arbeitet mit der Angst der Menschen. Leider.

    Und das hingegen versuchen Sie zu verteidigen, oder verstehe ich Sie da falsch?

    Welche Verschwörungstheorie hat Herr Cecil wenn ich fragen darf?

    Vielen Dank für Ihre Mühen, aber das hat mich nicht überzeugt.
    Muss es aber auch nicht.

    Jetzt wo die Sonne scheint, darf ich in einem Büro sitzen. Ärgerlich…..

    Grüße

  48. @RPGNo1:

    Also die IP habe ich natürlich verglichen.

    Aber selbst wenn: Ich hatte ihm ja eine sachliche Diskussion angeboten, wozu er gestern offenkundig nicht in der Lage war.

    Ich glaube es aber nicht, denn da schwang ja eine Grund-Aggressivität mit, die meinem Eindruck nach nicht zu mimikrieren ist.

  49. @Fantu:

    Auch Herr Cecil bringt Fakten. Auch Herr Cecil liegt zeitweise falsch.

    Nochmal:

    Es geht nicht um die Fakten, die er in seinen Videos drin hat – das habe ich doch schon geschrieben.

    Sondern der entscheidende Unterschied zu seriösen Medien (die natürlich auch Fehler machen und mitunter mit Angst arbeiten, das habe ich doch alles geschrieben) ist die Interpretation, die Deutung dieser Fakten, die Cecil bringt.

    Er benutzt diese Fakten nicht um zu informieren, sondern um darum eine große Erzählung von „Lügen“ und „Verschwörungen“ zu stricken.

    Welche Verschwörungstheorie hat Herr Cecil wenn ich fragen darf?

    Auch das habe ich bereits mehrfach geschrieben:

    Zum Beispiel dass die Coronakrise nur eine „Lüge“ sei, um damit bestimmte Ziele zu erreichen, wie Massenüberwachung und Einschränkung von Bürgerrechten.

  50. Ich hoffe das Beste.

    Alles Gute

  51. @Fantu:

    Ich hoffe das Beste.

    Wir alle.

    Danke, Ihnen das Beste.

  52. Ich war selbst lange im Team Coach Cecil, weil er für Ernährung und Sport für mich wirklich hilfreich und gut war. Eine gewisse Grund Polemik und Meinungsmache war ja schon immer bei ihm vorhanden. Die konnte ich auch wunderbar immer halbwegs überhören.

    Aber seitdem er mit diesem Thema angefangen hat bin ich glaube ich nicht die Einzige die sich von all seinen Kanälen verabschiedet hat. Das ist kaum mehr zu ertragen und das „Team Coach Cecil“ ist einfach drauf getrimmt das er recht hat (bei anderen Trainings/Sport Themen mag das ja auch stimmen…)

    Und diese mit und an Diskussion nervt mich schon länger. Wenn man das konsequent zu Ende denken würde, hieße das auch, HIV ist überhaupt gar kein Problem für uns. Schließlich stirbt ja keiner AN HIV oder AIDS sondern meistens an Begleiterkrankungen oder Infektionen… aber in dem Fall kommt ja auch niemand auf die Idee zu sagen es gebe gar keine AIDS Toten und niemand muss mehr Kondome benutzen…

    Amazon hat Cecils Produkte schon zeitweise gesperrt…aber er ist ja nicht der einzige der die Situation gerade nutzt….

  53. @minnie

    Geht mir genauso!!

    Hab CC aus D. im Sommer 2018 auf YT entdeckt (ca, 58k abo’s, soweit ich mich zurück erinnere..)

    War derzeit im www auf der Suche bzgl. Ernährung und wollte keinen Diät.Mist- Jojo-Effekt machen. Zu der Zeit zeigte die Waage 97kg bei 1,58 cm, Ü50 ;p, (derzeit 64 kg)

    Nun denn, seine damaligen Vid’s haben mir geholfen bzgl. der Ernährung- low carb….schwöre jetzt noch drauf, kann es nur weiter empfehlen, wenn es denn Klick im Kopf gemacht hat.

    Habe meine Ernährung komplett umgestellt, aber bin natürlich auch ins gym gegangen(leider geschlossen, wir wissen alle warum. Bezahle bzw. lasse dennoch Sepa-Lastschrift zu…aus Solidarität!!)

    Um es kurz zu machen:

    CC aus D. generiert soviel Abos wie nie zuvor in den letzten 2 Jahren und hat nur noch $$ Zeichen in den Augen.
    Er nutzt die „Viruskrise“und manipuliert mit Vids (die jeder Laie so schneiden kann). Seine „alten Fans“, vergrault er, wie Minnie, mich…ka wer noch?!

    ..gehen ihm völlig am Arsch vorbei!!

    Zum Glück war ich nie in seiner Matrix gefangen, da ich immer versuche mein Hirn am laufen zu halten ;) und des bewahrt mich vor jemanden, der gierig nach meinen $$ ist.

    Aber er bekommt natürlich neue Zugänge..von mir nur noch „Jünger“ genannt.

    Für mich ist es unerträglich geworden wie CC mit seinem neuen Genre, auf Teufel komm raus, Abos generieren will und es auch schafft.
    $$$$$ fließen nach Dubai. CC stellt andere an den Pranger und er selber manipuliert ohne ende und scharrt seine „neuen“ Jünger um sich.

    Ich finde es abartig wie CC derzeitig auf der Welle „Corona“ schwimmt um sich zu bereichern, Hass sät, auf einer perfiden Art und Weise….

    CC aus D. hat für mich mehr als 3 strikes verdient, er hat eine rote Linie überschritten.

    Btw.fällt mir grad so ein :D

    hatte zwischenzeitlich mal mein Abo entfernt, weil CC mir einfach nur noch auf die Eierstöcke ging.

    Ständige Wiederholungen in seinen „neuen“ vids …immer nur noch der gleiche Brei. Alleine sein Intro, gehört mal Generalüberholt.
    Dann begann auf einmal die Zeit mit Low Carb Rezepten( wahrscheinlich weil seine Ernährung – Fitnesstipps und sein ständiges Gelaber „habe 15jahre, ne 20 Jahre Personalerfahrung..blablabla“ seinen Kanal nicht weiter nach vorne brachten :D)

    auch die Rezepte haben nicht geholfen. Seine Abonnenten haben seit 2018-Anfang 2020 gut zu genommen, aber waren bei weiten nicht so wie 04/2020.

    Hab wirklich kein Prob damit, wenn man mit YT $$ verdient, diverse Produkte vermarktet etc pp
    nur des wie….

    Für mich, sry..

    CC ist, leider, zu einem *********** geworden, der seine Genre verlassen hat, weil er mit seinem Kanal wenig $$ verdient hat, keine abos mehr generieren konnte….

    Könnte noch mehr schreiben, aber des spar ich mir erst einmal.

    @Fantu
    „Jetzt wo die Sonne scheint, darf ich in einem Büro sitzen. Ärgerlich….. „

    wtf, sei froh des du da sitzen kannst!!

    Ich bin derweil auf Kurzarbeit, Buchhalterin, seit mehreren Jahren, in einem sehr guten mittelständischen Unternehmen, einen Reiseveranstalter und hoffe, dass wir das wir das Jahr überstehen….bin normal neutral….

    … aber bei dir mache ich gerne eine Ausnahme und würde dir liebend gerne real in deinen Arsch treten!!! des du in Richtung D zu CC fliegst..F***Y**

  54. Der neue Artikel von Onkel Michael zum Thema

    Warum Mai Thi Nguyen-Kim mit Unrat beworfen wird

    wirft auch ein bezeichnendes Licht auf „Coach Cecil“, der mehrere Videos explizit gegen Mai Thi gerichtet hat („GEFÄHRLICHE Mailab“ etc.):

    Der nächste Youtuber ist leichter zu durchschauen. Ein selbst ernannter „Coach“, der ebenfalls sehr aktiv im Bereich der Corona-Verschwörungstheorien ist und dies mittels Videos in die Welt hinausposaunt, hat sich einige Videos von Mai Thi Nguyen-Kim vorgenommen und diese „debunked“. So beispielsweise ihr Video zu Vitamin C, Kurkuma oder Low Carbe.

    Das sieht dann so aus, dass in hektischen Wortschwallen irgendwelche vermeintliche „Fakten“ präsentiert werden, die der Zuseher in dem Moment gar nicht einordnen kann, da vor allem auch immer wieder Quellenangaben für Behauptungen fehlen.

    Auch werden in diesen Videos falsche Tatsachen dargestellt. Beispielsweise wird in dem Video zu Vitamin C behauptet, der Chemiker Linus Pauling hätte für seine Forschungen auf dem Gebiet der hochdosierten Vitamine den Nobelpreis bekommen. Dies ist so nicht richtig. Pauling erhielt den Nobelpreis für Chemie für seine Forschungen über die Natur der chemischen Bindung und deren Anwendung zur Erhellung der Strukturen von komplexen Substanzen. Und das über zehn Jahre, bevor er mit dem Vitamin-Unsinn angefangen hat.

    Diese Videos zeichnen sich durch hektische und dadurch äußerst aggressiv wirkende Monologe aus. Wie auch bei dem vorgenannten Herren mit Hut merkt man schnell, dass auch hier schon die grundlegendsten Kenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten fehlen.

    Quittiert werden diese Videos mit Zuseherkommentaren, die nur als ekelhaft zu bezeichnen sind. Kritische Kommentare gegen den „Coach“ und seine Aussagen werden schleunigst gelöscht.

    Anscheinend gibt es auch zahlreiche Überschneidungen bei den Zusehern der beiden Kanäle. Jedenfalls sind teilweise die gleichen Namen, überwiegend aber auch die gleichen Beschimpfungen zu finden. Was kein Wunder ist, veröffentlicht der „Coach“ doch auch Propaganda-Videos der Corona-Leugner.

    Woher die Intention dieses Herren kommt, merkt man, wenn man sich die Videobeschreibung ansieht. Darin sind ellenlange Werbelinks zu Nahrungsergänzungsmitteln zu finden, darunter auch Kurkumin- und Vitamin C-Produkte. Ein Schelm, der Böses dabei denkt…

  55. Coach Cecil toleriert keine freie Meinungsäusserung, obwohl er genau dies dem Rest der Welt vorwirft.

    Leider ist seinen Anhängern die Ironie seines Verhaltens nicht bewusst. Ich bin von Coach Cecil auf Instagram blockiert worden, und meine Kommentare sind gelöscht.

    Nicht weil ich abwertende oder beileidigende Kommentare abgegeben habe, sondern sachlich seine, entweder nicht verstandenden oder BEWUSST falsch dargestellten Inhalte, oder gewisse Aussagen seiner Anhänger mit Fakten widerlegt habe oder in den korrekten Zusammenhang gesetzt habe. Wenn man sich die Kommentare unter seinen veröffentlichten Inhalten durchliest wird schnell klar dass dies bei ihm System hat.

    Dadurch wirkt es als würde er grossen Zuspruch finden. Ist aber in Wahrheit nicht so. Für mich ist dieser Mensch eine Gefahr für die Öffentliche Gesundheit.

    Ich kann nur sagen, dass es mir als promovierte Wissenschaftlerin (im Bereich der internationalen Gesundheit) den Magen umdreht wenn ich sehe wie von Coach Cecil Inhalte falsch interpretiert und mit ‚Quellen‘ belegt werden, aus dem Zusammenhang gerissen werden, weil diese nicht verstanden werden, und Menschen aufgehetzt werden.

    Hinterfragen ist immer wichtig, aber durch Missinterpretationen und Hetzte ist zurzeit niemandem geholfen.

  56. Ich finde sie machen es sich zu einfach

    Es ist sehr suspekt dass man
    Intellektuelle Menschen
    Ärzte Wissenschaftler proffessoren
    Journalisten …Juristen
    Als verschworungstheoretiker
    abstempelt ja….sogar sie um ihre
    Existenz bringt…

    Verantwortungslos von ihnen

    Wieso laden sie diese menschen
    Nicht zu einer talk show ein

  57. @Birgul Bogu:

    Ich finde nicht, dass wir es uns einfach machen.

    dass man Intellektuelle Menschen Ärzte Wissenschaftler proffessoren Journalisten …Juristen

    „Intellekt“ schützt nicht unbedingt vor seltsamen Ideen. Auch an sich kluge Leute können an Verschwörungsmythen glauben oder selbst welche entwickeln, zB.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/mediziner-auf-abwegen-auftritte-der-anti-drostens-aus.2165.de.html?dram:article_id=477252

    https://blog.gwup.net/2020/04/14/zum-schweigen-gebracht-verschwoerungstheorien-um-die-corona-anwaeltin-beate-bahner/

    Als verschworungstheoretiker abstempelt

    Niemand wird als Verschwörungstheoretiker „abgestempelt“. Dafür gibt es klare Kriterien, wie man Verschwörungstheoretiker von Kritikern unterscheidet. Darüber haben wir in den letzten Wochen sehr häufig bereits geschrieben – nochmal kurz zur Wiederholung:

    Der Herr Cecil als Beispiel ist kein „Kritiker“, sondern ein lupenreiner Verschwörungstheoretiker, weil er hinter der Coronakrise a priori und ohne Belege einen Plan behauptet („Alles Lüge“) und Akteure (= Schuldige/Verursacher) benennt („Gates“ etc.).

    Oder wie Prof. Butter heute im Interview sagt:

    „Es ist ein Unterschied, ob ich es problematisch finde, wie in der Corona-Krise politische Entscheidungen getroffen werden oder ob ich behaupte, dahinter steckt ein systematischer Plan zu Abschaffung der Demokratie.“

    sogar sie um ihre Existenz bringt.

    Diese Leute bringen sich selbst um ihre Existenz. Wer so völlig abdreht wie z.B. Hildmann oder Naidoo, braucht sich nicht zu wundern, wenn niemand mehr mit ihnen Geschäfte machen will.

    Verantwortungslos von ihnen

    Nein, ganz im Gegenteil. Diese Leute sind verantwortungslos, weil sie zur Radikalisierung beitragen und die Gräben und Spannungen, die wir ohnehin schon haben, noch weiter vertiefen und weil sie evidenzbasiertes Handeln torpedieren.

    Wieso laden sie diese menschen Nicht zu einer talk show ein.

    Weil das Zeitverschwendung wäre. „Diese Menschen“ haben nichts zu sagen.

  58. Et ceterum adnoto:

    Form&Inhalt ((c)Bullet)

  59. Rechtschreibung und Zeichensetzung sind eine glatte Sechs wert. Selbst wenn es auf einem Smartphone getippt sein sollte, kann man vor dem Abschicken mindestens nochmal die Autokorrektur darüberschicken, wenn man schon nicht selber prüfen will.

  60. @RPGNo1/noch’n Flo:

    Sollte man da jetzt so drauf rumhacken?

    Solange jemand eine halbwegs vernünftige Diskussion sucht, ist es doch ok.

    In den letzten Tagen habe ich ganz andere Sachen bekommen (und gelöscht).

  61. @ RPGNo1

    Früher dachte ich auch so wie Sie. Heute denke ich darüber anders.

    Sofern die Aussage von einem Menschen mit HERZENSBILDUNG stammt, ist mir das, WAS er mitteilen möchte, wichtiger ist als eine fehlerfreie Rechtschreibung.

    Aber natürlich liest es sich angenehmer, wenn jemand ohne Fehler schreibt.

  62. @Pierre Castell

    Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Leute, die sich nicht um solche scheinbare Kleinigkeiten wie Rechtschreibung und Zeichensetzung kümmern, auch wichtigere Aspekte gerne unter den Tische fallen lassen.

    Sicherlich bin ich auch durch meinen Beruf vorbelastet, wo eine klar verständliche korrekte Sprache essentiell ist und wo es bei Nichteinhaltung ernsthafte Probleme mit Kunden und Behörden geben kann.

  63. @ RPGNo1

    „…dass Leute, die sich nicht um solche scheinbare Kleinigkeiten wie Rechtschreibung und Zeichensetzung kümmern, auch wichtigere Aspekte gerne unter den Tische fallen lassen!“

    Ja, das stimmt – meistens.

    Aber es gibt Menschen ohne Schulabschluss, die es oft nicht besser wissen bzw. können (was die Rechtschreibung angeht). Dennoch haben sie nicht selten eine interessante Meinung.

    Was mich allerdings auch ärgert, sind Menschen mit Abitur, die die korrekte Rechtschreibung ignorieren. Eine häufige Unsitte ist z. B. deren Ignoranz, was Groß- und Kleinschreibung angeht.

  64. @ Bernd Harder:

    „Sollte man da jetzt so drauf rumhacken?
    Solange jemand eine halbwegs vernünftige Diskussion sucht, ist es doch ok.“

    Nur meistens korreliert eben die mangelhafte Form mit den mangelhaften Inhalten – deshalb ja auch mein Verweis auf „Bullet’s Law“.

    (Wer die Geschichte nicht kennt: „Bullet“ ist seit vielen Jahren Stammkommentator bei „ScienceBlogs“. Die o.g. Korrelation hat er um 2011 zum ersten Mal formuliert und mit „Form&Inhalt“ in eine prägnante Form gebracht; sie erfreute sich in der SB-Leserschaft schnell grosser Beliebtheit.

    Das „Et ceterum adnoto:“ wurde kurze Zeit später von SB-Stammkommentator „rolak“ vorangestellt (ich selber hatte bis dahin „Ceterum censeo:“ bevorzugt, in Erinnerung an Cato den Älteren).

    Bullet’s Law findet man bis heute regelmässig bei SB.)

    @ P. Castell:

    Wer es nicht für nötig hält, ein wenig Sorgfalt walten zu lassen, und stattdessen seine Ergüsse einfach nur hinrotzt, zeigt deutlich einen ausgeprägten Mangel an Respekt gegenüber den Mitdiskutanten, die sich darum bemühen.

  65. @ Floh/RPGNo1
    „Wer es nicht für nötig hält, ein wenig Sorgfalt walten zu lassen, und stattdessen…!“

    Das sehe ich genauso. Solche respektlosen Tastatur-Machos gehen mir auch ordentlich auf die Nerven. Da sind wir uns einig.

  66. @ P. Castell:

    Sind Sie sich eigentlich des Umstandes bewusst, dass Sie eine der wenigen Personen im Internet sind, die ich SIEZE?

    Aus bestimmten Gründen:
    1. Sie haben darum gebeten.
    2. Sie haben sich meinen Respekt erworben!

    Viele Menschen, denen ich im Internet begegnet bin, konnte ich (aus verschiedenen Gründen) spontan und ohne Probleme duzen. Da spielt die Respekt-Frage eher eine untergeordnete Rolle.

    Es gab aber im Laufe der Zeit manche, die das „Sie“ von mir einFORDERten, ohne meinen Respekt erworben zu haben. Vor allem, weil sie mir gegenüber immer wieder und mehr mit nicht-respaktablem Unsinn „argumentierten“.

    Mit Ihnen jedoch verläuft die Diskussion jedoch schon seit einiger Zeit anders. Und ich schätze Ihren Input inzwischen sehr.

    Auch wenn wir beide immer wieder mal unterschiedlicher Meinung waren (ich erinnere nur allzu gerne an unsere Diskussion über die „Ehrlich Brothers“), so haben Sie mir dennoch immer wieder Grund gegeben, Sie zu respektieren.

    Und das hebt Sie über jegliche Trolle und Dummschwätzer, von denen wir hier im GWUP-Blog zuhauf erfahren dürfen/müssen, empor.

    Nebenbei: ein Kommentatorenfreund bei „ScienceBlogs“ hatte vor Ausbruch der „Corona-Krise“ ein Blogtreffen in Köln Ende Juli 2020 ins Gespräch gebracht. Ich hatte mir bereits vorgenommen, in diesem Rahmen für eine ganze Woche nach NRW zu reisen – nicht nur, um ein paar alte und neue Freunde zu treffen, sondern auch in der Hoffnung, Sie mal in Köln auf ein Stück Kuchen und einen Kafféeeinladen zu dürfen, da ich wirklich sehr gespannt bin, Sie mal im „Real Life“ zu treffen.

    Aber vielleicht können wir das ja in 2021 oder 2022 nachholen… die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt… ;)

  67. @ Floh

    Als ich während des Frühstücks Ihren Kommentar gelesen hatte, hätte ich mich fast verschluckt.

    Ich las Ihre Zeilen ein zweites und drittes Mal, und suchte nach dem Haken. Aber ich fand glücklicherweise keinen Haken.

    Diese angenehmen Worte. Von Ihnen. Damit hätte ich nicht gerechnet. Wir hatten uns hier schon öfter mal „in der Wolle“. Deshalb bin ich sehr überrascht und freue mich sehr über Ihren freundlichen Kommentar. Herzlichen Dank!

    Aber vielleicht können wir das ja in 2021 oder 2022 nachholen!

    Gerne!

    Sie haben darum gebeten!

    Upps, daran kann ich mich überhaupt nicht erinnern.

    Ich tue mich grundsätzlich damit schwer, andere zu duzen. Im Netz allerdings nur dann, wenn ich unter meinem Klarnamen schreibe.

    Selbst unter Artistenkollegen ist mir – wenn ich die Kollegen noch nicht näher kenne, zunächst ein „Sie“ lieber. Wenn mich jemand duzen möchte, kann er das gern machen. Ich bleibe aber zunächst bei einem „Sie“.

    Für mich ist es von enormer Wichtigkeit, dass mein Gegenüber ein aufrichtiger, verlässlicher, guter und authentischer Mensch ist. Zu oft habe ich mich in jungen Jahren auf Menschen mit einem Du eingelassen, denen ich heute – sollte ich sie irgendwo sehen – lieber aus dem Weg gehe.

    Ein Du bedeutet mir sehr viel und ist für mich immer mit größtem Vertrauen verbunden. Und das habe ich bei Fremden zunächst nicht immer. Mir ist klar, dass man einen Fremden mit offenen Armen empfangen sollte. Dies mache ich auch. Allerdings mit einem „Sie“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.