gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Video: Walulis zu den 9/11- Verschwörungstheorien

| 10 Kommentare

Walulis zu den 9/11-Verschwörungstheorien:

Sie ist die Mutter aller Verschwörungstheorien – der elfte September 2001. Die Türme in New York lagen noch nicht am Boden, da schrien die ersten schon nach Betrug. Viele Jahre später haben wir einen Blick auf die Verschwörungstheorien geworfen und geprüft, wie eine solche überhaupt erst entsteht.

Zum Weiterlesen:

  • Video: Hat Leroy Hulsey die offizielle Version von 9/11 widerlegt? GWUP-Blog am 11. August 2018
  • Hat ein Physik-Fachjournal die Sprengung von WTC 7 bestätigt? GWUP-Blog am 12. August 2018
  • Neuer Ganser-Check: Gibt es über 2700 Architekten, die an 9/11 zweifeln? GWUP-Blog am 29. Juni 2018
  • Video: Dr. Ganser im Faktencheck, Teil IV, GWUP-Blog am 17. Februar 2018
  • Video: WTC 7 – Sprengung oder Brand? Dr. Ganser im Faktencheck zu 9/11
  • Warum stürzte WTC 7 ein? GWUP-Blog am 1. September 2011
  • 11. September: Truther, Stahlträger und mehr, GWUP-Blog am 11. September 2017
  • WTC 7 und die “Truther”, GWUP-Blog am 1. Oktober 2013
  • Debunked: The WTC 9/11 Angle Cut Column, Metabunk am 4. September 2018
  • Explaining the 9/11 Murray St Engine from Flight 175 that hit WTC2, Metabunk am 29. August 2017
  • Journal of Debunking 911 Conspiracy Theories

10 Kommentare

  1. @ Bernd Harder gut und professionell gemachtes Video.
    Aber was soll dieses erreichen? Soll sich der geneigte Skeptiker sich in seiner eigener Eitelkeit suhlen?
    Will man gar sich Erhaben mit Universellem Wissen und dem Laien vorgeben wem er gehör schenken soll und wem nicht?

    Mir steht es fern, Grundsätzlich eine gute Arbeit absprechen zu wollen, aber ich sehe hier in dem Video eine unnötige Provokation an Menschen die Abseits der gewohnten Denkpfade wandeln, und eine selbst Beweihräucherung der eigenen Denkhaltung.
    Es wäre zu wünschen das hier weniger Emotionen sprechen und dafür mehr Fakten auf dieser Plattform.

    Schöne Grüße

  2. @ Lars:

    Interessehalber: wie ist Deine Ansicht zu 9/11? War es ein Inside-Job, eine Verschwörung? Oder doch so, wie es allgemein in den Medien berichtet wurde?

  3. @lars,
    1. was hat herr harder mit dem video zu tun ?

    2. haben sie schon erkannt, daß verschwörungstheoretiker auf auf sämtliche „fakten“ die seit jahren immer wieder, auch hier, veröffentlich wurden jemals reagiert haben? garantiert nicht!

    auf lächerliche behauptungen folgt nun mal ironische kritik.

  4. Verschwöruungstheorien und Lügenpressevorwürfe von ganz links in telepolis aus dem eigentlich seriösen Heise-Verlag:
    https://www.heise.de/tp/features/Two-Riders-were-approaching-Der-Anfang-vom-Ende-der-deutschen-Medien-4158735.html
    darin zu 9/11 folgendes:
    „Operation All along the Watchtower: Am 11. September 2001 implodierten in New York mehrere Türme. Jeder Besitzer eines Resthirns kann heute die Namen der drei bis vier beteiligten Geheimdienste nennen. Nur er tut es nicht, vor allem, wenn er deutscher Journalist ist und die Hypotheken seiner Altbauwohnung noch nicht abbezahlt hat.“

  5. @ Werner:

    Was ist das denn für ein peinlicher Pfosten bei Telepolis? Sind die jetzt völlig gaga geworden?

  6. @noch’n Flo

    ich will mal so antworten; ein Kollege von mir hat mich mal wegen dem 11. September voll geblubbert. Aus meiner Sicht (wenige) gute Argumente geliefert und (viele) weniger gute, dass es anders sein könnte (naja eigentlich hat er gesagt muss) wie offiziell dargestellt. Es gesellten sich da noch zwei dazu und überhäufen mich mit irgendwelchen Videos die ich mir ansehen müsste und Bücher die ich lesen müsste.

    Als ich Andeutungen machte das Tribunal zu beenden, wurde mir die ultimative Frage gestellt.

    Du willst doch nicht glauben das 17 Araber ein mit Teppichmesser bewaffnet und ein alter kranker Mann in den Bergen die weltgrößte Militärmacht bezwungen haben?!

    Ich gab folgendes zur Antwort:
    Hier wurde niemand bezwungen. Hier ist ein Verbrechen begangen worden. Wenn du fragst ob ich glaube das 17 Fanatiker und ein alter Mann monströse Dinge hervorbringen können? Ja das glaube ich!

    Ich muss zugeben das ich sehr überrascht war, mit wieviel „Informationen“ und „Spezialwissen“ die Leute mich formlich zugeschüttet haben. Bei einigen Dingen muss ich zugeben war ich mir selbst unsicher und bei einigen Dingen habe ich schlicht nichts gewusst.
    Was mich irritiert hatte, dass ich mich selbst isoliert und irgendwie einer Minderheit angehörend gefühlt hatte.

    Aber es hat mich auch neugierig gemacht! Warum leben da auf einmal so viele Emotionen auf?

    Ich sah mich gemüßigt meiner Neugierde nachzugeben und auf YouTube ein paar Videos aufzurufen und die Kommentare zu lesen. Es kochen auf beiden Seiten regelmäßig die Gemüter.

  7. @Lars:

    „Aber es hat mich auch neugierig gemacht! Warum leben da auf einmal so viele Emotionen auf?“

    Das ist aber eher eine allgemeine Frage, die bei allen Verschwörungstheorien zu stellen ist, nicht nur speziell bei 9/11.

    Eine – von vielen möglichen – Antwort:

    https://blog.gwup.net/2018/04/26/neue-studie-wer-an-verschwoerungstheorien-glaubt-will-etwas-besonderes-sein/

    Bei 9/11 dürfte vor allem der Aspekt (angeblich) „geheimes Wissen“ (= Selbstaufwertung) sowie ein latenter Anti-Amerikanismus eine große Rolle spielen.

  8. @ Diabetiker
    zu 1. nichts (wie ich jetzt festgestellt habe), aber ich gehe davon aus das er die gewählte Form gut findet.

    zu 2. ehrlich gesagt habe ich festgestellt das sich Menschen grundsätzlich schwer mit Fakten tun wenn diese dazu geeignet sind das Weltbild zu erschüttern.

    Aber mit Verschwörungstheoretiker habe ich bis jetzt wenig zu tun gehabt. Außer manchmal beim Tanken wenn sich Leute zu beginn der Ferienzeit über zu hohe Preise an den Zapfsäulen beschweren. Ich denke du meinst eine andere Kategorie (-;

    Ist das im Video wirklich Ironie oder eher Sarkasmus? Es wirkt wie ein ironisch vorgetragener Sarkasmus. Vielleicht täusch ich mich da.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.