gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Unfassbar: Wie homöopathische Ärzte auf die homöopathiefreie Apotheke in Weilheim reagieren

| 22 Kommentare

Wie würden Medien und Öffentlichkeit wohl auf einen Arzt reagieren, der Herzkrankheiten auf „Zauberei und Dämoneneinfluss“ oder Infektionen auf „den strafenden Zorn Gottes“ zurückführt?

Es steht zu vermuten, dass der- oder diejenige die ärztliche Approbation verlieren und zum Gespött der Leute würde.

Was aber passiert, wenn ein promovierter Mediziner in einem der „highly developed countries“ des 21. Jahrhunderts völlig ernsthaft behauptet, dass es sich bei Globuli …

… um hochwirksame Medikamente in höchsten Verdünnungen [handelt], deren Wirksamkeit längst in Laborversuchen bestätigt ist

und der davon überzeugt ist, dass …

… Hahnemanns geniale Erfindung ja gerade darin [bestand], durch „Potenzierung“ die Giftigkeit einer Arznei zu minimieren und gleichzeitig die Arzneikraft zu optimieren.

Derjenige wird anno 2018 nicht etwa ausgelacht, sondern darf seine seltsamen Ansichten im Münchner Merkur verbreiten – konkret als Reaktion auf die „homöopathiefreie Apotheke“ der Pharmazeutin Iris Hundertmark im oberbayerischen Weilheim.

Die vier Leserbriefe (zwei Ärzte und zwei Heilpraktiker) zu diesem Thema erwecken eher den Eindruck, als hätte der Merkur einen Wettbewerb ausgeschrieben, wer mit den wenigsten Zeilen den größten Unsinn und die meisten Fake News zu verbreiten imstande ist.

Es tut körperlich weh, diese Gaga-Statements zu lesen (von den aggressiven persönlichen Angriffen auf Iris Hundertmark mal ganz abgesehen).

Aber eigentlich müssen wir dem Herrn Dr. Werner Burgmayer und dem Herrn Dr. Robert Ködel in gewisser Weise dankbar sein (die beiden Heilpraktiker mit ihrem sinnfreien Gefasel von „Wissenschaftshörigkeit“ und „Wer heilt, hat recht“ lassen wir mal außen vor, ebenso den Pharmazierat und Apothekensprecher Dr. Kirchner, der falsch zitiert worden sein will).

Denn selten ist irgendwo so klar und eindrucksvoll dokumentiert worden, in welcher faktenfreien Filterblase „homöopathische Ärzte“ agieren. Was das unter Umständen für ihre Patienten bedeuten kann, wagen wir uns gar nicht vorzustellen.

Einige der Falschbehauptungen stellt Dr. Norbert Aust bei Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie richtig.

Im Grunde läuft es aber schlicht darauf hinaus:

Zum Weiterlesen:

  • Oh, Globuli! Dass Mediziner homöopathisch heilen wollen, ist eigentlich ein Skandal, watson am 25. August 2018
  • Weilheimer Apotheke ohne Homöopathie erregt die Gemüter – warum nur? Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 26. August 2018
  • Homöopathiefreie Apotheke – eine kleine Apologie, Die Erde ist keine Scheibe am 25. August 2018
  • Apothekerin schmeißt Homöopathie aus Sortiment: Jetzt reagieren ihre Kollegen – und die Homöopathen, merkur am 25. August 2018
  • Myotis! Myotis! Das Remedium des Tages, Susannchen braucht keine Globuli am 26. August 2018
  • Charité-Webseite enthielt Lob für Homöopathie gegen Krebs, Tagesspiegel am 22. August 2018
  • Claudia Witt: Homöopathie ist unspannend und nicht wirksamer als Placebo, GWUP-Blog am 28. Juni 2015
  • „Studien-Daten“ und die Realitätsverweigerung der Homöopathen vom DZVhÄ, GWUP-Blog am 18. Oktober 2015
  • Apotheker, PTA und der Kampf um die Evidenz, Susannchen braucht keine Globuli am 26. August 2018
  • „Ehrlichkeit in der Apotheke“: Weilheimer Pharmazeutin räumt die Globuli aus ihren Regalen, GWUP-Blog am 17. August 2018

22 Kommentare

  1. „Weilheimer Apotheke ohne Homöopathie erregt die Gemüter – warum nur?“

    Hypothese: Weil Homöopathiegläubge jeglicher Coleur (Arzt, Apotheker, Heilpraktiker) und die sie unterstützenden Lobbyistengruppen und Pharmafirmen einen Dammbruch befürchten.

    Das Beispiel könnte Schule machen und weitere Apotheker, die sich aufgrund des Drucks ihrer Kollegen/Verbände oder ihrer Kunden/Patienten bisher nicht getraut haben, folgen Frau Hundertmark.

    Dann beginnt vielleicht auch die träge Politik zu reagieren und beschließt, dass wirkungslose Globuli und Alkoholika nichts in den Offizinen mehr zu suchen haben, sondern endlich in den Supermarkt verbannt werden. Und verflüchtigt sich der Mythos der sanften „Naturmedizin“ endgültig.

    Deshalb wäret den Anfängen und attackiert die „Nestbeschmutzerin“ mit aller Macht.

  2. “ in welcher faktenfreien Filterblase „homöopathische Ärzte“ agieren“

    Nicht nur Ärzte:

    https://twitter.com/hashtag/GeblocktbeiJensBehnkeDE

  3. In Südbayern gibt es einige Hochburgen des alternativmedizinischen Milieus. Der Landkreis Weilheim-Schongau gehört dazu, im Landkreis gibt es z.B. erheblich mehr Heilpraktiker als im Landesdurchschnitt und offensichtlich auch etliche Ärzte mit eigenartigen Ansichten.

    Folgen: Die Masernimpfquoten der Kinder liegen deutlich unter dem bayerischen Durchschnitt, der Anteil der Eltern, die alle Impfungen für ihre Kinder ablehnen, deutlich darüber. Die unsäglichen Leserbriefe im „Merkur“ lassen erahnen, wie unsanft die Vertreter der sanften Medizin sein können.

    Umso mehr Respekt verdient die Entscheidung der Apothekerin Frau Hundertmark.

  4. Die Hauptstadt der Bewegung scheint mal wieder in Bayern zu liegen?

  5. Eine „begeisternde Heilmethode“ – das sagt wohl alles aus.

    Emotionalität vor Rationalität. So sprechen kleine Jungs über ihre Modeleisenbahn.

  6. Und ich dachte der Tatort aus Weimar ist abgedreht und irrational. Aber wenn man den Blödsinn irgendwann verfilmt, muss ein Homöopath die Hauptrolle spielen.

  7. Zitat: „Die Schulmedizin gibt es erst 50 bis 100 Jahre. Homöopathie dagegen verzeichnet seit Jahrhunderten Erfolge.“

    Ich … muss … ruhig … bleiben. Gaaaanz entspannt.

    Haben diese Damen und ein Herr ihr Pharmaziestudium auf einer Heilpraktikerschule gemacht? Die Approbation im Lotto gewonnen? Wie kann man nur soviel gequirlten Unsinn verbreiten?

  8. @RPGNo1:

    Ja, ich habe gegen meine Gewohnheiten jetzt auch dort mal kommentiert.

    Man kann es nur nochmal wiederholen: Wenn man zuvor noch den kleinsten Zweifel daran hatte, ob „homöopathische Ärzte“ und „homöopathische Apotheker“ wirklich selbst an diesen Nonsens glauben bzw. ob die ganze skeptische Aufklärung nicht vielleicht maßlos übertrieben ist – spätestens jetzt dürfte das beantwortet sein.

  9. @RPGNo1: Nicht aufregen!

    Diese Auffassung ist leider europaweit üblich, jeder glaubt zu wissen, wie gut Homöopathie „wirkt“.

    Letztes Jahr während der potentiellen Grippesaison sah ich in Bordeaux jede Menge Werbung einer Firma Boiron mit einem Entenleberpräparat (verdünnt mit dem gesamten Wasser aus schätzungsweise 10 hoch 395 Universen).

    Und vor kurzem während eines Französischkurses dort wurde ich gebeten, etwas „politisches“ in ca. 10 Minuten auf französisch zu referieren. Ich referierte also über Heilpraktiker in Deutschland und unwirksame Medikamente wie Globuli: zwei Kursteilnehmerinnen aus Norddeutschland gaben mir sofort Kontra über gute Heilpraktiker und den positiven Erfahrungen mit Globuli, die dritte Kursteilnehmerin (Frauenärztin in Australien!) sprach etwas zurückhaltend über dennoch eventuelle positive Wirkungen.

    Meine negative Prognose: Es wird also noch etliche Jahre dauern, bis sowohl der deutsche HP wie auch die Globuli als das betrachtet werden, was sie sind: eine Pseudomedizin, die auch extrem gesundheitsgefährdend sein kann und das leider auch schon zu oft bewiesen hat.

    Und in meinem Gäu gibt es leider keine Apotheke ohne Globuli, Schüsslersalze und sonstiger Schwurbelmedizin.

  10. “ einer Firma Boiron“

    Das gibt mir endlich die Gelegenheit, auf den Erfahrungsbericht eines Boiron-Praktikanten hinzuweisen, den Udo Endruscheit übersetzt hat:

    https://twitter.com/UEndruscheit/status/1031297962746552322

  11. @ Bernd Harder:

    ymmd

  12. Der watson-Artikel ist heuet auch bei HPD:

    https://hpd.de/artikel/oh-globuli-15889

  13. Falsch zitiert?

    Wenn das stimmt, hat der Oberapotheker es aber heute versäumt sich zu erklären:

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/08/27/die-reaktion-der-kollegen-war-heftig

  14. @Bernd Harder
    Genial

  15. typich daneben die antworten auf daz.
    zb warum nicht auch nahrungsergänzung, und kosmetika rausgenommen wurden?
    „eben“ weil kosmetika dies es sind und nichts anderes sein wollen.
    genau wie ne die zusätzlich noch den vorteil haben, wenn zb vit.c draufsteht ist auch vit c drin.
    wenn aconitin c20 draufsteht ist aber zucker drin. (andererseits zum glück oder hoffentlich)

  16. Man google Dr. Gero Winkelmann in München. Er heilt Homosexualität mit Globuli und ist so katholisch, dass er sogar Gegner von Transplantationen ist. „Da ist noch die Seele drin“.

  17. @Bernd Harder/ Udo Endruscheit
    Interessant, traurig, aber halt auch nur eine Anekdote, die nichts über die Homöopathie aussagt, sondern maximal über die Firma Boiron und eigentlich nur über „Roger“. Die Vorfälle mit den überdosierten Belladonna-Globuli in den Staaten ließen sich mit einem solchen Vorgehen natürlich erklären.

    Ich habe mich schon länger gefragt, wie die Qualitätskontrolle bei den Homöopathikaherstellern aussieht. Wie wird kontrolliert, dass es wirklich D30 ist und nicht D29 oder 31?

    Die Reaktionen sind teils heftig, aber überraschen mich kein bisschen. Leider.

  18. „Ehrlichkeit ist ein hohes Gut, das unser aller Respekt verdient. Aber um ganz ehrlich zu sein, müssten Frau Apothekerin Hundertmark und ihre Helferinnen nicht zugeben, dass sie weder eine Ausbildung noch Erfahrung in der homöopathischen Heilkunde haben? Mahatma Gandhi sagte über die Homöopathie sie sei „… die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltfrei zu behandeln … in der es keine Begrenzung gibt, um das menschliche Leben zu retten“.

    So Werner Burgmayer, Allgemeinmediziner und Homöopath aus Peißenberg.

    Also wenn ich einer approbierten und gestanden Apothekerin die Fachkenntnis zur Homöopathie abspreche, um dann einen Rechtsanwalt für die Wirksamkeit der Homöopathie anzuführen, dann würde ich mich in den Keller zu den Kartoffeln setzen und mich ganz dolle schämen!

    Aber vielleicht lässt Herr Burgmayer sein Auto ja auch von einer Fleischereifachverkäuferin reparieren, wenn es kaputt ist.

    Hälzte doch im Kopp nich aus…

  19. @crazyfrog
    Die Message bleibt trotzdem klar und deutlich erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.