gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Neu im „Nachgefragt“-Podcast: Fragwürdige Methoden in der Personalarbeit mit Prof. Kanning

| Keine Kommentare

Im neuen Nachgefragt-Podcast spricht Michaela Voth mit Prof. Uwe Peter Kanning über „Fragwürdige Methoden in der Personalarbeit“:

Man stelle sich vor, man bekäme den nächsten Job nicht, weil man die falsche Gesichtsform hat. Diese und viele andere fragwürdigen Methoden werden immer wieder in Unternehmen angewandt. Aber nicht nur offensichtlich fragwürdige Methoden wie Astrologie, Schädeldeutung und Pendeln werden bei Einstellungsverfahren und in der Personalentwicklung zur Entscheidungsfindung herangezogen, sondern auch bei gängigen Methoden wie Einstellungstests und anderen Testverfahren haben sich fragwürdige Ansätze eingeschlichen.

Doch welche Einstellungsverfahren sind brauchbar und wie kann man die Eignung der Kandidaten angemessen überprüfen? Diese Frage und wie Firmen eine seröse Personalentwicklung gestalten können, bespreche ich mit dem Wirtschaftspsychologen Prof. Uwe Kanning.

Zum Weiterlesen:

  • NGF015: „Fragwürdige Methoden in der Personalarbeit“ vom 9. Juli 2018
  • SkepKon-Video: Fragwürdige Testverfahren in der Personalarbeit mit Prof. Kanning, GWUP-Blog am 18. Juni 2018

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.