gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Liebe“ und „Trottel“: ein Reisexperiment nach Emoto

| 2 Kommentare

Hatte Emoto vielleicht doch recht?

Der Biologe Lars Dittrich lädt alle Fans und Skeptiker zu einem Experiment ein:

Die Anleitung findet sich auf seiner Facebook-Seite und bei Youtube:

Ich werde nur „Liebe“ und „du Trottel“-Gläser benutzen. Ihr könnt gerne mehr machen, aber habt bitte mindestens diese beiden Wörter mit dabei, damit wir die Ergebnisse vergleichen können.“

Zum Weiterlesen:

  • Kein Körnchen Wahrheit bei Masaru Emotos Versuchen, GWUP-Blog am 12. März 2014
  • Masaru Emoto ist tot, GWUP-Blog am 20. Oktober 2014

2 Kommentare

  1. Ich hab die ganze Zeit Reise-Experiment gelesen,)

  2. Lars und die Welt hat zur Replikation von Emotos Reis-Experiment aufgerufen. Ich halte das für eine tolle Gelegenheit, Schritt für Schritt die Planung, den Ablauf und die Auswertung eines Experiments zu erklären. Dieser erste Post zu dem Thema dreht sich um die allerersten Schritte der Versuchsplanung und speziell um die Frage: Wie viele Proben mit Reis brauche ich eigentlich, um meine Frage zu beantworten? Wir steigen ein in ein ganz winziges Bisschen Statistik mit dem Tool G*Power. Und ihr könnt es alle nachmachen!

    https://einglasrotwein.de/01-ive-got-the-power/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.