Harald Lesch über „Die Macht von Fake News“

Auch Harald Lesch spricht über “Fake News”:

Derweil ruft Mimikama zur Differenzierung auf:

Fake-News sind bewusst falsche oder verzerrte Darstellungen, mit einem definierten Ziel. Häufig sind sie aus rein kommerziellem Impuls betrieben. Daher ist eben nicht jede Falschmeldung oder fehlerhafte Berichterstattung gleich eine Fake-News. Ein Fehler sollte ein Fehler bleiben, eine gegensätzliche Meinung auch eine gegensätzliche Meinung sein und keine Fake-News.”

Zum Weiterlesen:

  • „skeptisCH“-Podcast 45 zum Thema Fake-News, GWUP-Blog am 25. Januar 2017
  • Aufklärung in kontrafaktischen Zeiten: „Weitermachen. Einfach stur weitermachen“, rät Harald Lesch, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • “Fake News” bei Hoaxilla, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • Fake-News? Bitte differenzieren, ZDDK am 2. Feruar 2017
  • Die Wahrheit über Fake News, SPON am 12. Januar 2017

3 Kommentare zu “Harald Lesch über „Die Macht von Fake News“”


  1. 1 Thomas A 5. Februar 2017 um 09:02

    Denke da fehlt ein “Fake-” am Beginn des zitats

  2. 2 Bernd Harder 5. Februar 2017 um 09:18

    @Thomas A.

    Danke.

  3. 3 crazyfrog 16. Februar 2017 um 12:24

Kommentieren




Archiv