Pseudomedizin wirkt nicht und die Erde ist eine Scheibe!

Jaja, die Nonsens-Verteidiger … Intellektuell und wissenschaftlich immer auf der Höhe der Zeit:

Die Erde ist nicht deshalb eine Scheibe, weil theoretische Vorstellungen des Mittelalters dies so forderten!”

hält man beispielsweise der Homöopathie-Kritik der Skeptiker entgegen.

Scheibe

Das ist gleich in zweifacher Hinsicht falsch, denn niemand hat im Mittelalter geglaubt, dass die Erde eine Scheibe sei:

Wenige Mythen über das Mittelalter sind so oft und so gründlich widerlegt worden wie der vom Glauben an die flache Erde, und halten sich dennoch so hartnäckig, dass sie nicht nur in populären Medien, sondern sogar in offiziellen Unterrichtsmaterialien immer wieder aufs Neue wiederholt werden.”

Ein neuer intereressanter Beitrag dazu ist im Blog HistoFakt erschienen.

Zum Weiterlesen:

  • Der Mythos vom Glauben an die flache Erde, blog.HistoFakt.de am 12. Mai 2016
  • Ist die Erde vielleicht doch eine Scheibe? Astrodicticum simpex am 12. Dezember 2014
  • Die „Flat Earth Theorie“, Der Goldene Aluhut am 25. Juli 2015
  • 5 eindeutige und nachvollziehbare Beweise das die Erde NICHT flach sein kann, Clear Sky-Bog am 12. Januar 2016
  • „Flache Erde“: Porno-Starlet heizt Verschwörungsgläubige an, GWUP-Blog am 11. Januar 2016
  • Mittelalter und Moderne: Wie die Erde zur Scheibe wurde, Spiegel-Online am 2. November 2005

8 Kommentare zu “Pseudomedizin wirkt nicht und die Erde ist eine Scheibe!”


  1. 1 noch'n Flo 3. Juni 2016 um 15:43

    Vielen Dank für den Link zum Spiegel-Artikel von 2005, den kannte ich noch nicht. Höchst interessant und informativ.

  2. 2 nota.bene 4. Juni 2016 um 13:19

    Da haben wir den Menschen des Mittelalters wohl unrecht getan. Vielleicht sollten wir deshalb den Glauben an die Homöopathie eher mit dem Glauben an die hohle Erde vergleichen, denn dafür existieren tatsächlich zeitgenössische Anhänger.

  3. 3 diabetiker 4. Juni 2016 um 14:22

    gut dazu das buch – niemand hat kolumbus ausgelacht – ist mir vor kurzem in die hand gefallen. nein kolumbus wurde ausgelacht weil er falsch gerechnet hat, wenn er dies nicht hätte gäbe es keine indianer,
    da er ja noch im glauben gestorben ist er wäre in indien gelandet.

    sein glück denn hätte amerika “nicht” im weg gestanden wäre kolumbus im papierkorb der geschichte verschwunden.
    und wenn man alle fakten zusammenzhlt hat er garnichts geleistet , nur glück gehabt.

  4. 4 rambaldi 6. Juni 2016 um 14:27

    Pfft Kolumbus… was ein echter verbohrter Eso ist, verwurstelt das doch mit dem Galileogambit und behauptet man hätte den wegen der Kugelform verbrannt…

  5. 5 Ralf in Altersteilzeit 7. Juni 2016 um 14:45

    Wie erklärt man mit einer “flachen Erde” das Phänomen der Präzession?
    Das ist jetzt etwas für “Astronomie-Begeisterte” ;-)

  6. 6 RainerO 7. Juni 2016 um 14:55

    Das ist doch ganz einfach: Du weißt ja, was eine sich drehende Münze macht, kurz bevor sie zur Ruhe kommt. Siehst du! Eine Münze ist auch flach. Die Erdscheibe ist einfach viel größer und macht das entsprechend länger.

  7. 7 Ralf in Altersteilzeit 7. Juni 2016 um 15:05

    @RainerO
    Ja, aber dann sind wir auf einer rotierenden flachen Scheibe – jetzt bin ich fast etwas verwirrt… :-)

  8. 8 Ralf in Altersteilzeit 7. Juni 2016 um 15:19

    Momentan verwirrt,
    aber wie heißt es so schön im “Kreisel-Dreher-Sport”?
    “Das legt sich” :-)

Kommentieren