gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Verschwörungstheorien“ bei ZDFinfo mit skeptischen Experten jetzt als Video

| 5 Kommentare

Passend zu unserem Illuminaten-Posting:

In der ZDFinfo-Reihe „Elektrischer Reporter“ ging es heute um Verschwörungstheorien.

Als Experten mit dabei: Hoaxilla und Dr. Sebastian Bartoschek.

Die Sendung gibt’s in der Mediathek und bei Youtube:

Auch ein „Reichsbürger“ ist mit von der Partie.

Zum Weiterlesen:

  • Neuer „Reichsbürger”-Wahn: Die Vier-Cent-Briefe, GWUP-Blog am 14. Mai 2014
  • Die „Reichsbürger“ und der fehlende Friedensvertrag, GWUP-Blog am 4. Januar 2014
  • Christoph Lammers: Dichtung und Wahrheit, MIZ 4/2013
  • Bernd Harder: Und was haben die Illuminaten damit zu tun? Alles! MIZ 4/2013
  • Positive und negative Aspekte von Verschwörungstheorien, GWUP-Blog am 12. Januar 2014
  • Ursprung der Verschwörungstheorie, der Freitag am 16. März 2013
  • Hoaxilla #6 – „Verschwörungstheorien“ vom 4. Juli 2010
  • Hoaxilla: Ein Podcast macht Jagd auf Verschwörungstheorien, Die Welt am 11. Mai 2013
  • Schöner leben mit Verschwörungstheorien, WAZ am 17. März 2009
  • Vortragsvideo: Sebastian Bartoschek über „Die Psychologie der Verschwörungstheorien“
  • Vortragsvideo: Sebastian Bartoschek über Verschwörungstheorien

5 Kommentare

  1. „..die Illuminaten gibt es nur in Spiel und Film“

    selten so gelacht, und zwei Sätze vorher sagt derselbe Typ, sie wurden von Adam Weishaupt gegründet…

    Zu wenige Fakten, einseitige Betrachtung, reine Stimmungsmache

    Gerade im Bezug auf Musikvideos hätte der angebliche Profi eventuell anstatt auf alberne Dreiecke zu verweisen, auch mal erwähnen können, dass Rihanna als Stilmittel „princess of the illuminati“-Laufschrift in ihren Musikvideos hat.
    Sollte jemandem bei einer objektiven Recherche eigentlich nicht entgehen können.

    Leider zieht es sich dermassen traurig und einseitig durch die ganze Sendung.

  2. @OMG:

    < < selten so gelacht << Warum? Sie kennen doch den Unterschied zwischen "gibt" und "gab", oder? << dass Rihanna als Stilmittel << Sie sagen es: als Stilmittel - nothing more: https://blog.gwup.net/2013/10/13/lady-gaga-und-die-illuminaten/

  3. Im Video von Bartoschek “Die Psychologie der Verschwörungstheorien” gibt er übrigens eine Befragung an, wie bekannt gewisse Verschwörungstheorien sind. Chemtrails ist bei weitem nicht die bekannteste Verschwörungstheorie.

  4. @Bernd Harder:

    Das ist eigentlich wieder nur beispielhaft für den verklärenden bis bestenfalls halbwahren Charakter der Sendung.
    Wenn der gute Mensch da sagt:
    „die Illuminaten gibt es nur in Spiel und Film“
    impliziert das für mich dasselbe wie eine sehr ähnliche Aussage:
    „das gibt es nur im Märchen“

    Eventuell erkennen Sie worauf ich hinaus möchte, es geht weniger um gibt oder gab.

    Darüber hinaus gibt es in der englisch-sprachigen Wikipedia durchaus reichlich Belege die nahelegen, dass 1785 eben nicht einfach so Schluss war, nur weil ein offizielles Verbot ausgesprochen wurde.
    Einfach den Wikipedia Artikel lesen und dazu sei angemerkt, dass die englisch-sprachigen Wikipedia generell zu bevorzugen sind, da dort mehr Fakten gebracht werden.

    Und bezüglich Rihanna, Lady Gaga und Co, wie gesagt es ging mir darum, dass die Sendung wieder nur lächerliche Fakten ranzieht, wie die lächerlichen Dreiecke und sonst irgendwas. Anstatt z.B. mal die Laufschrift zu zeigen, wo man es dann auch mal schwarz auf weiss hat.
    Unabhängig davon was dahintersteckt, Stilmittel, Weltverschwörung, alberner Quatsch… solch halbherzige Recherche schadet meiner Meinung nach mehr, als das sie nützt.

    Fazit: einseitig und ohne Nährwert, da die Sendung sich über alberne Pseudo-Fakten lächerlich macht, die auf fast jedem Gebiet vorhandenen seriösen bis wissenschaftlichen Fakten nicht betrachtet, bzw. widerlegt.

  5. @OMG:

    Die Illuminaten gab es, ebenso wie die Tempelritter, die Freimaurer und Rosenkreuzer.

    Die Rosenkreuzer und Freimaurer gibt es weiterhin. (Neu dazu gekommen ist die GEZ, aber das ist ein anderes Thema.)

    Die Illuminaten und die Tempelritter waren lange Zeit weg – definitiv – und ich glaube auch nicht dass in der engl Wikipedia dazu mit Quellen belegt ewtas anderes steht. In den letzten Jahrzehnten gab es Neugründungen und Referenzen von Gruppen, die sich gerne eine längere Tradition geben würden, als sie haben.

    Interessant ist, dass ein Laufband in einem Musikvideo Dir/ Ihnen als Quelle wissenschaftlich belastbar erscheint…

    Naja, wenn Du eine gute Quelle hast, die belegt, dass es die Illuminaten nach 1785 weiterhin – und vielleicht sogar bis heute – gibt, dann immer her damit (plz don´t give me YT-Videos!)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.