gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Marien-Statue leuchtet: neues „Wunder“ in Medjugorje?

| 28 Kommentare

Der angebliche „Erscheinungsort“ Medjugorje hat ein weiteres Wunder.

Das deutschsprachige Informationszentrum Medjugorje berichtet:

Im Elternhaus der Seherin Vicka leuchtet seit Montag Abend, 23.09.2013, eine Muttergottes Statue.

Der Bruder der Seherin bemerkte das Leuchten im ehemaligen Zimmer von Vicka, in dem sie ihr Suehneleiden vor vielen Jahren durchlitt. Die grosse Gipsstatue strahlt von innen heraus. Im abgedunkelten Zimmer ist klar erkennbar, dass die Intensitaet des Leuchtens sich veraendert und dass ein grosser Friede von ihr ausgeht, berichten Anwesende.

Zeitweise wird das Zimmer mit dem Licht ausgefuellt, dann wiederum ist der Raum dunkel und nur die leuchtende Statue ist zu erkennen. Seit dem reisst der Pilgerstrom nicht ab. In dieses, seit Jahren frei zugaengliche Zimmer, kommen immer wieder Pilger um in besonderen Anliegen zu beten, zB. fuer Kranke.“

Auch ein Video gibt es davon:

Auffällig ist, dass die Marienstatue nur im Dunkeln „strahlt“ und bei normalem Tageslicht nichts davon zu sehen ist:

Im Kommentarbereich des Atheist Media Blogs finden sich interessante Überlegungen dazu:

  • Es gibt Fluoreszenz-Sprühfarbe zu kaufen, etwa hier oder hier.
  • Gips gehört zu den fluoreszierenden Mineralien, die „unter dem Einfluss von natürlichem Licht die gespeicherte Energie wieder als Licht-Fluoreszenz abgeben“.
  • Denkbar sei auch ein Biofilm-Befall: „Bakterien produzieren während der Umsetzung von Nährstoffen auch schon mal einen solchen Effekt.“

Die „Seherin“ Vicka war erst Ende August von der Webseite Christliches Forum für ihr primadonnenhaftes Auftreten heftig kritisiert worden,

… als ob sie Lady Di höchstselbst wäre“:

The YouTube ID of vFLG9S5GuG4# is invalid.

Das „eigentliche und einzige Wunder“ von Medjugorje sei, dass …

… ihr überhaupt noch jemand ernsthaft zuhört“.

Aktualisierung: Und hier geht’s zur Auflösung des Medjugorje-„Wunders“.

Zum Weiterlesen:

  • Leuchtende Madonnen – solved, GWUP-Blog am 29. September 2013
  • Medjugorje: Die Marien-Statue leuchtet wie von Ebay, GWUP-Blog am 28. September 2013
  • 30 Jahre Medjugorje Teil I: Die Vorgeschichte
  • 30 Jahre Medjugorje Teil II: Die Seher
  • 30 Jahre Medjugorje Teil III: Die Franziskaner
  • 30 Jahre Medjugorje Teil IV: Die Botschaften
  • 30 Jahre Medjugorje Teil V: Das Fazit
  • Kardinal Schönborn, Medjugorje und die Sonnenwunder, GWUP-Blog am 9. Dezember 2009
  • Die “guten Früchte” von Medjugorje, GWUP-Blog am 2. Januar 2010
  • Wie übernatürlich ist Medjugorje? GWUP-Blog am 10. Januar 2010
  • Nichts Negatives in Medjugorje? GWUP-Blog am 7. September 2012
  • Wunder als Beweis für die Existenz Gottes, Man glaubt es nicht am 21. September 2013

28 Kommentare

  1. Pierre,
    wie heißt diese blaue Beleuchtung, die weiße Flächen besonders leuchten lässt? Kann davon ein kleines lämpchen für das normale Auge wenig sichtbar irgendwo installiert sein?

  2. Ja, ja, ja, „Lady Vicka“…immer wieder versuche ich die Überheblichkeit solcher „Sühneseelen“ zu entlarven; Eines voran, eine „Sühneseele“ gibt es nicht…denn „Jesus Christus“ ist die einzig wahre Sühneseele, nach dem christlichen Glaubensverständnis…zwar gibt es „Opfer“ in der katholischen Lehre, aber diese Opfer sind kein „Zugewinn“ des Opfers „Jesu Christi“…
    Meiner Meinung nach versucht „Medjugorje“ wieder einmal mehr „Wundergläubige“ zu vereinnahmen, da die „Botschaften“ mittlerweile an dem Endpunkt einer Glaubwürdigkeit angekommen sind.
    32 Jahre der selbe immerkehrende Einheitsbrei würde selbst einem Baby nicht bekommen…also, wer wirklich „erwachsen“ ist, wird solche „Magerkost“ erbrechen ;-)

  3. @ Norbert :

    Meinst Du Schwarzlicht ?

  4. @ Norbert

    eine UV-Lampe? Im Volksmund auch Schwarzlicht genannt.

    An sich sind es aber nicht weiße Flächen die dabei besonders leuchten, sondern die optischen Aufheller in den Waschmitteln die weiße T-Shirts wieder „weißer als weiß“ machen.

  5. meine frage ist wie lange sie leuchtet ? gibt es da auch Filmmaterial der die Statue über längere zeit im dunklen filmt ?
    beim Einsatz einer UV-Quelle dürfte sie nicht nachlassen zu leuchten, beim Einsatz eines fluoreszierenden Pigments müsste sie nach einer Zeit wohl eher nachlassen. Wie das bei einem Bakterienbefall ist weiß ich nicht. Womöglich wäre das auch mit langem leuchten verbunden…

  6. @nihil:

    << gibt es da auch Filmmaterial der die Statue über längere zeit im dunklen filmt? << Aktuell kenne ich nichts weiteres.

  7. @Bernd Harder

    das ist schon schade, weil das wenigstens ein Indiz dafür wäre um was für Effekte es sich da handle.

    meine Vermutung war gleich folgende Situation: die Pilger warten Draußen vor der Tür und in der Zeit wird der Raum mit der Statue beleuchtet. dann geht eine Gruppe rein, und wird anschließend nach ein paar Minuten raus begleitet. in der Zwischenzeit wird wieder das Licht im Zimmer angemacht und danach darf die nächste Gruppe rein… usw… wann aber abkassiert wird weiß ich allerdings nicht.

  8. @nihil: Man geht sparsam damit um. Bislang soll der Effekt erst „zwei Mal“ in dieser Woche zu sehen gewesen sein.

  9. Ich habe „Glow in the Dark“-Nagellack, der durch UV-Licht hellblau wird. Das gibt es bestimmt auch mit Grün

  10. Ja, ‚Schwarzlicht‘ ist wohl das, was ich meinte. Ob es aber die Lösung für dieses ‚Wunder‘ ist, kann ich nicht sagen.

  11. @Bernd Harder

    ;) tja… also doch nicht so offensichtlich wie ich das anfangs angenommen habe *lach*

    ich frage mich manchmal auch, ob es unter den Besuchern auch einige Gläubige gibt bei denen sich da auch, bezüglich der Vorgänge, Zweifel regen. für mich ist es manchmal wirklich sehr schwer nachvollziehbar, dass manche Menschen so unkritisch gegenüber so einem Treiben stehen. aber gut… wenn es anders wäre, müsste man womöglich auch gar nicht so einen aufklärerischen Aufwand treiben wie z.B. eine Gesellschaft wie die GWUP ins leben zu rufen.

  12. @nihil jie
    …das wird aber die „Hardcore-Gläubigen“ nicht davon abhalten, daran weiter zu glauben, denn sie sind nicht an einer Aufklärung interessiert, denn sie sind froh eine Betätigung gefunden zu haben, die ihrer Meinung nach, die Echtheit der „Erscheinungen“ bestätigt…und wer etwas anderes behauptet ist eh‘ vom Teufel…deshalb behaupten auch „böse Zungen“, hat man den Teufel erfunden…

    nun ja, das Konstrukt „Teufel“ macht es wirklich nicht einfacher…es bedeutet für die Gläubigen eine Sicherung: sollten die Argumente für den Glauben nicht ausreichen, dann hat man den „Joker Teufel“, der einfach unschlagbar ist…seltsamerweise auch „unschlagbarer“ als Gott…

    soll man jetzt sagen: „Der Teufel ist Trumpf?“ ;-)

  13. Etwas irritiert bin ich noch von der Aussage:

    „Auffällig ist, dass die Marienstatue nur im Dunkeln “strahlt” und bei normalem Tageslicht nichts davon zu sehen ist“

    Was soll daran „auffällig“ sein? Bei dem alten Wecker meiner Oma war’s genau so.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtfarbe

  14. @GernotButh:

    Es gibt auch Marienstatuen mit „Tagesbeleuchtung“.

  15. Ja, und mein Funkwecker leuchtet auch am Tage, wenn ich auf’s Knöpfchen drücke. So what?

  16. Warum muss man gleich irgendwelche überlegungen machen? Genießt einfach den schönen heiligen Moment. Mich regt es echt auf dass es nur noch so wenig gläubige Menschen bei uns gibt. Im Süden sieht es ganz anders aus…

  17. @kalle:

    << Genießt einfach den schönen heiligen Moment. << Wie gerne würde ich die Psyche von "Gläubigen" verstehen, für die es "heilig" ist, wenn eine Statue vom Devotionalienmarkt bauartbedingt nachts grün schimmert ...

  18. Meint es „kalle“ ironisch ??? Wenn nicht, dann können wir mit dieser Haltung den „Laden“ dicht machen…ehrlich…

  19. Zitat kalle

    […]Mich regt es echt auf dass es nur noch so wenig gläubige Menschen bei uns gibt. Im Süden sieht es ganz anders aus…

    Nun ja, auch wenn es den „Gläubigen“ nicht schmeckt…der Glauben muß sich immer der Wissenschaft beugen…(das sage ich nicht als ein „Feind“ des Glaubens, sondern als „Freund“)…

    Ein ganz einfaches Beispiel: Eine Religion, die die Erde als Zentrum des „Sonnensystems“ deklariert, kann keinen Bestand mehr haben, da mittlerweile glaubensfrei, also faktisch bewiesen ist, daß die Sonne der Mittelpunkt des Sonnensystems ist…

    aber an „Adam und Eva“ hält man noch gerne fest, da dies, nach Meinung der Evolutionsgegner, noch nicht zu 100% bewiesen ist…nun ja, man weiß noch nicht jeden Evolutionsschritt, aber man weiß sehr wohl, daß es keinen „Adam“ und auch keine „Eva“ gab…

    wobei die „Eva“ noch vor „Adam“ da war – warum haben wohl Männer Brustwarzen ;-)

  20. Es ereignete sich so eine Geschichte Anfang der Achziger in einem Steinbruch bei Bergweiler
    http://www.og-bergweiler.de/
    im Landkreis Bernkastel-Wittlich/Rheinland-Pfalz.

    „Auf etwas andere Art eingeschlagen ist eine „Marienerscheinung“ in den frühen 1980er-Jahren. Menschenscharen lockte sie in den Ort, der heute rund 900 Einwohner hat. Der Auslöser der Rummels: Eine Gruppe Jugendlicher hatte im Steinbruch bei Bergweiler gezeltet, als plötzlich einer von ihnen erklärte, er erkenne die Muttergottes mit Kind in den Schieferwänden. Die Wand wurde abgeleuchtet, und siehe da, es waren – mit guten Willen – Umrisse der Muttergottes zu sehen.
    „Zu Tausenden“ seien rund zwei Wochen lang Wundergläubige nach Bergweiler gepilgert, erzählt der ehemalige Bürgermeister Arnold Kaiser. Auch Braun erinnert sich, dass die Menschen busweise im Ort eingetroffen seien. Die Polizei musste die Prozessionsscharen betreuen und für Ordnung sorgen. Es habe sogar findige Geschäftsleute gegeben, die beim Steinbruch Imbissbuden oder Getränkestände errichten wollten, erinnert sich Kaiser. Auch von kleinen Wundern durch die Muttergottes seien ihm damals berichtet worden.
    Eigentümer entfernt angebliches Marienbild
    Von einer Frau etwa, die beim Besuch des Steinbruchs durch herumalbernde Kinder einen Stein ans Auge bekommen habe. Obwohl ihr Auge verletzt worden war, sei ihre Brille ohne Kratzer geblieben, habe sie berichtet. Ein jähes Ende hätten die Pilgerströme erst genommen, als der Eigentümer des Steinbruchs das angebliche Marienbild eigenhändig mit dem Meißel entfernt habe. Die Marienerscheinung von Bergweiler sorgte sogar dafür, dass der Ort in der Bild-Zeitung Schlagzeilen machte. Auch Otto Braun war damals als Bürger des Wunderortes in der Regenbogenpresse abgebildet worden.“
    Quelle:
    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/mosel/aktuell/Heute-in-der-Mosel-Zeitung-Bergweiler-in-den-Schlagzeilen;art671,851319

    Ich hatte damals gehört, da sei die Hölle los gewesen. Der Besitzer des Steinbruchs habe daraufhin die Felswand sprengen lassen. Heute weiß kaum noch jemand davon.

  21. Nachtrag: Die Bemerkung von Bernd Harder:
    >>Es gibt auch Marienstatuen mit “Tagesbeleuchtung”.<<
    lässt mich vermuten, dass er noch nicht ganz verstanden hat, warum mich der Gebrauch des Worts "auffällig" in diesem Zusammenhang irritiert. Ich glaube da eine Erklärung schuldig zu sein.

    Als ich noch ein Kind war, fiel mir auf, dass die Ziffern auf dem Wecker meiner Oma in der Nacht leuchteten und am Tage scheinbar ausgingen, obwohl augenscheinlich niemand sie an- oder ausknipste. Das fand ich merkwürdig, bis mir ein Erwachsener die Sache erklärte:

    Natürlich leuchten die Ziffern auch am Tage, aber das kleinste Quäntchen Tageslicht ist bereits hell genug, um das schwache Leuchten der Leuchtfarbe zu überstrahlen. Das leuchtete mir ein, und fortan fand ich an diesem Phänomen nichts "auffälliges" mehr.

    Als ich vier Jahre alt war, sind wir aus dem Haus meiner Oma ausgezogen, es muss also vorher geschehen sein.

  22. @Gernoth Buth:

    Jetzt hab ich’s verstanden.

  23. Ich bin tief davon überzeugt,dass an dieser Marienstatue nicht
    herum handiert wurde.

    Wenn die Zeit reif ist, wird man es wissenschaftlich beweisen können, dass das leuchten dieser STATUE, wirklich ein Wunder ist.

  24. @Waltraud:

    < < Ich bin tief davon überzeugt,dass an dieser Marienstatue nicht herum handiert wurde. << Das behauptet auch niemand - die Statue wurde bereits "leuchtend" (=phosphorizierend) hergestellt und ausgeliefert. << Wenn die Zeit reif ist, wird man es wissenschaftlich beweisen können, dass das leuchten dieser STATUE, wirklich ein Wunder ist. << Man kann bereits jetzt beweisen, dass es kein Wunder ist, sondern ein ganz normaler Effekt: http://ostbelgiendirekt.be/marienstatue-raetsel-geloest-39869

  25. @Fritzer Waltraud
    *OMG* *faceplam*
    Gefangen in einem „Glaubensystem“…Sie schreiben, Sie sind „zu tiefst davon überzeugt“…haben Sie Fakten, die auch die „Zweifler“ zu dieser Überzeugung gelangen lassen? Oder wollten Sie hier nur Ihren (zu tiefst subjektiven) Glauben kundtun?

  26. Angebliche Erscheinung der „Gospa“ in Medjugorje Juli 2014…
    http://www.youtube.com/watch?v=1uIg0fkiNuY

    Es handelt sich aber um eine „Erscheinung“ in Kairo, was sogar Herzmariens erkannt hat ;-)

    Besonders schlimm ist das hysterische Geschrei in dem Video…und dann höre ich so etwas ähnliches wie „hallololja“.

    Die Hintergrundgeräusche hören sich wirklich wie direkt aus der Irrenanstalt an – muß man gehört haben ;-)

  27. >Die Hintergrundgeräusche hören sich wirklich wie direkt aus der Irrenanstalt an – muß man gehört haben ;-)<

    Nein, wirklich nicht, die Leute in der Irrenanstalt benehmen sich (meistens) vernünftiger.;)
    Im Übrigen waren das 1 Minute und 56 Sekunden meines Lebens, die mir niemand mehr wiedergeben kann…:p

  28. @ Ralf
    „Besonders schlimm ist das hysterische Geschrei in dem Video…!“

    Wenn das schon Sie als großer Fan von Zombie- und Horrorfilmen sagen, muss das Geschrei tatsächlich grauenvoll sein;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.