gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Mai Thi Nguyen-Kim als „Science Woman“ in der Kebekus-Show

| 11 Kommentare

Mai Thi Nguyen-Kim (zum zweiten Mal) zu Gast in der Carolin Kebekus Show:

Einmal als „Science Woman“ …

… und als „Klavierfachkraft“:

Mikromort ist nicht etwa der Name eines neuen Rappers, sondern die Maßeinheit, die die Todeswahrscheinlichkeit bei verschiedenen Aktivitäten misst. Bei einem Vergleich der Mikromorts fällt schnell auf: Sehr, sehr viele Tätigkeiten sind tödlicher als Impfungen.

Im neuen Skeptiker (2/2021) rezensiert Holger von Rybinski ihr Buch „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“:

Für Skeptiker nichts Neues bietet [das Kapitel] „Big Pharma vs. alternative Medizin“. Trotzdem gebührt der Autorin hier ein ausdrückliches Lob. Selten wurde so anschaulich geschildert, welche Schritte von der Entwicklung eines Medikaments bis zu seiner Zulassung notwendig sind. Wer diese kennt, weiß, dass Verschwörungstheorien etwa über die Bill und Melinda Gates Stiftung nicht haltbar sind, investiert diese doch beispielsweise in die wichtige, aber wenig lukrative Entwicklung von Malaria-Medikamenten […]

Spannend auch das Kapitel „Wie sicher sind Impfungen?“ Wieder profitiert der Leser hier vom Faible der Autorin, Statistiken verständlich zu machen, und erfährt, wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich Nebewirkungen und Risiken bei Impfungen sind. Angesichts der weit verbreiteten Ansicht, langfristig sei es besser, eine Krankheit durchzumachen, kommt Nguyen-Kim nach Analyse der vorliegenden Daten zu dem Schluss: „Es gibt keinen rationalen Grund, die Krankheit einer Impfung vorzuziehen.“

Neu zum Thema Corona-Impfung:

Zum Weiterlesen:

  • Mai Thi Nguyen-Kim: Sie sagt ganz konkret, was mit Nicht-Geimpften passiert, express am 13. Juni 2021
  • Carolin Kebekus und Mai Thi Nguyen-Kim singen über Dinge, die gefährlicher sind als Impfen, stern.de am 10. Juni 2021
  • Sind Wissenschaftler die neuen Superhelden? Mai Thi Nguyen-Kim als Science Woman, stern.de am 24. Juni 2021
  • Wie die verschiedenen Impfstoffe gegen Delta schützen – ein Überblick, tagesspiegel am 29. Juni 2021
  • Neu erschienen: Skeptiker 2/2021

11 Kommentare

  1. Mai Thi Nguyen-Kim hat komödiantisches Talent und harmoniert gut mit Caroline Kebekus. Aber das ist ja bereits seit letztem Jahr offensichtlich. :D

    https://www.youtube.com/watch?v=mIjJedupOLU

  2. Mehr ‚harte Evidenz‘ von Prof Harald Walach: „Kinder sollen nicht gezwungen werden, Gesichtsmasken zu tragen.“

    https://publikum.net/mehr-harte-evidenz-von-prof-harald-walach-kinder-sollen-nicht-gezwungen-werden-gesichtsmasken-zu-tragen/

  3. Mein gestriger Kommentar auf Edzard Ernsts Blog:

    „Hat Herr Walach eigentlich noch einen richtigen Job mit richtiger Arbeit? Oder leidet er im Moment an akuter Langeweile, um eine bizarre Studie nach der anderen abzuliefern?“

    https://edzardernst.com/2021/06/prof-harald-walachs-new-ground-breaking-study-of-praying-the-rosary/#comment-132270

    Ich muss wohl Frage 2 eindeutig mit JA beantworten.

  4. Gute Nachrichten. Edzard Ernst hat auch bereits angekündigt, dass er sich diesbzüglich morgen äußern wird.

  5. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Harald Walach diese konsequente Reaktion der Universität Poznan nicht erwartet hat.

    Sicher werden wir erleben, wie Walach nach einer kurzen Schockphase empört erklärt, dass die Beendigung der Zusammenarbeit auf keinen Fall gerechtfertigt sei.

  6. Der Faktenfinder der Tagesschau kritisiert Walach im Speziellen, aber auch seine Freunde der MWGFD sehr hart. Vollkommen zu recht, wie ich betonen möchte.

    Walach ist ein Querdenker, auch wenn er diese Tatsache bisher im Gegensatz zu Bhakdi, Homburg und Co. mehr oder weniger abstritt.

  7. Walach fischt einfach im Teich der großen Schnittmenge von Querdenkern und Esoterikern. Esoteriker hat er schon seit Jahren gefüttert. Jetzt sieht er eine Chance, bei den Covidioten neue Fans zu finden.
    Aus der ernsthaften Wissenschaft hat er sich ohnehin schon verabschiedet, also was soll’s. „Ist der Ruf erst ruiniert, manipuliert es sich ganz ungeniert“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.