gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Neu bei „Grams‘ Sprechstunde“: Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

| 2 Kommentare

Liebscher & Bracht – eine sehr populäre Therapiemethode der Physiotherapie, wer kennt die Faszienrolle nicht. Aber was ist da wirklich dran?

Darum geht es in der neuen Podcast-Folge von Grams‘ Sprechstunde.

Mit dabei ist der Physiotherapeut Andreas Alt.

Zum Weiterlesen:

  • Wie sinnvoll sind Faszienrollen? quarks am 15. März 2019
  • Sind Faszienrollen gesundheitsfördernd? ÄrzteZeitung am 24. Mai 2019
  • Liebscher und Bracht: Was steckt hinter dem Hype? Grams‘ Sprechstunde am 1. April 2021

2 Kommentare

  1. Hallo, gehöre auch zu den jenigen die an liebscher und bracht teilgenommen und behandelt wurde…mit der großen Hoffnung alles wird gut und sogar schmerzfrei wie einen mitgeteilt wird.

    Und wenn man so verzweifelt ist glaubt man alles. Nur ich fing beim 3ten mal an zu zweifeln und hab nachgefragt wie die Erfahrungen sind man kann nirgendwo was nachlesen von Patienten sondern nur von Physiotherapeuten oder die gerade eine Ausbildung machen die man ja in einem Wochenende lernen kann.

    Habe durch das lange dehnen immerhin je Seiten 2-3min und dass bei 5 verschiedenen Übungen ganz schön in die Arme und HWS Schulter drückt auch noch mit der HWS Probleme bekommen obwohl ich wegen meinem Knie in Behandlung war. Somit habe ich jetzt mehrere Baustellen.
    Und jetzt kam der Bericht von Ihnen. Gott sei Dank wird jetzt aufgedeckt und genauso ist es wie Sie mit einem Physiotherapeuten gemeinsam besprochen habt.

    Danke vielmals.

    Lg.Marianne

  2. „Liebscher & Bracht: Das große Versprechen von der Heilung ohne Operation“:

    https://medwatch.de/2021/05/26/arthrose-versprechen-von-der-heilung-ohne-operation/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.