gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Corona-Impfung: Die „inszenierte Opferrolle“ des Clemens Arvay

| 5 Kommentare

Wie schon kurz erwähnt versucht der österreichische Pflanzenwissenschaftler Clemens Arvay noch schnell ein paar Euros mit Impfpanik einzusacken.

Werbung für sein Buch macht Arvay zum Beispiel, indem er sich an einer Art Parasit-Wirt-Koevolution mit reichweitenstarken Promis versucht.

So produzierte er vor einigen Tagen ein Video, in dem eigentlich erklären will, „Was euch MaiLab [zum Thema Impfungen] verschweigt“.

Stattdessen „freut“ er sich darin in erster Linie darüber, dass sein „neuestes Buch jetzt überall im Handel erhältlich ist“ – das erste Mal schon nach genau zwei Minuten, kaum dass er den Namen Mai Thi Nguyen-Kim auch nur einmal ausgesprochen hat.

Arvays knapp 30-minütige Luftnummer ist von dem Arzt und Youtuber Dr. Janos Hegedüs …

… und vom Volksverpetzer auseinandergenommen worden, worin Arvay sogleich eine weitere Chance für sein Buchmarketing erblickte und sich mit einem neuerlichen Video an die Popularität des Volksverpetzer-Blogs dranhing.

Kann man natürlich machen, wenn einem nichts mehr peinlich ist.

Dummerweise hat der Landschaftsökologe auch in diesem Filmchen wieder vergessen, die Kritik an seinen Darstellungen tatsächlich zu entkräften.

Und so bleibt Arvay mal wieder nur die „inszenierte Opferrolle“, wie der Volksverpetzer heute in seiner Erwiderung schreibt. Bisschen arm für einen Autor, der überall „Impf-Propaganda“ aufdecken will.

Update:

  • „Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?“ – Eine Buchkritik, INI am 26. Februar 2021

Zum Weiterlesen:

  • Arvay hat in 33 Minuten vergessen, uns plausibel zu widerlegen: maiLab & Impfstoffe, volksverpetzer am 25. Februar 2021
  • Anti-Impfstoff-Propaganda: Wie euch CGArvay über maiLab manipuliert, volksverpetzer am 18. Februar 2021
  • Wer steckt hinter der STIKO – und warum macht Clemens Arvay Anti-Impfstoff-Propaganda? GWUP-Blog am 18. Februar 2021
  • maiLab-Video: Sieben kritische Frage zur Impfung, GWUP-Blog am 11. Februar 2021
  • Was quakt wie Wissenschaft, muss noch lange keine Wissenschaft sein, Relativer Quantenquark am 15. September 2020
  • Rettung oder Risiko? – Eine Buchkritik, INI am 26. Februar 2021

5 Kommentare

  1. Der Goldene-Brett-Gewinner Sucharit Bhakdi zur „Corona-Impfung“ (kann angeblich gefährliche Blutgerinnsel verursachen)

    https://www.youtube.com/watch?v=pk7F-kPx3u8&feature

  2. Mit betont vertrauenerweckend-natürlich-seriöser Attitüde erklärt Arvay das maiLab-Video.

    Mit betont vertrauenerweckender Attitüde in betont natürlich wirkender Seriosität erkläre ich den geschätzten Anhängern von Bhakdi, Arvay etc die Gründe für die Unterdrückung von genauen Informationen zur Sockengröße von Christian Drosten durch die lügenden Mainstreammedien, welche gesteuert werden von der streng geheimen NWO, die deswegen hier nicht erwähnt wird. Weil sie so geheim ist. Also die NWO.

    Der Drostensockeninformationsentzugzeitkoeffizient DSIEZK nun kreuzt als X-Achse die repulsierte Dieterbroers-Y-Achse-150-Hertz-Schumann-Frequenz DBHSF und steigert sich zur exponentiellen Steigerung. Drei Drostensockeninformationsentzugzeiteinheiten können sich wie zehn Drostensockeninformationsentzugzeiteinheiten auswirken.

    Das klingt bedeutsam, das muss man wissen, womit ich an dieser Stelle meine Ausführungen erst einmal beenden möchte.

    Betont beiläufig-unspektakulär lasse ich einfließen, wie wichtig mein neues käuflich zu erwerbendes Buch zum vertieften Verständnis meiner so wichtigen Ausführungen ist.

  3. Das ist leider die große Gefahr, gewisse Typen zu unterschätzen.

    Übrigens:
    Vorgestern gab es im ZDF-Frühstücksfernsehen „Morgenmagazin (Moma) eine Nahaufnahme der Volksverpetzer:

    https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/nahaufnahme-der-volksverpetzer-100.html

  4. Zu meinem Kommentar oben:
    Jetzt sind – wahrscheinlich non-causal – Fälle von Thrombosen aufgetreten.
    Jetzt könnte man denken, der Bhakdi hat doch recht gehabt… aber, er sprach hier von den mRNA-Impfstoffen und nicht von den Vektor-Impfstoffen, wie AstraZeneca einer ist.
    Nur zur Vorsicht, falls es da Jemand gibt, der jetzt meint Bhakdi hätte doch recht.

  5. Da der Kommentar schnell aus der Kommentar-Liste verschwunden ist, pushe ich ihn nochmal nach oben, da ich das für wichtig halte, weil es bestimmt einige die Aussage von Bhakdi für richtig erachten, obwohl er sich nicht zu Vektor-Impfstoffe äußerte.

    Dies geht natürlich an die Impfzweifler und nicht an die Impfgegner, die man größtenteils nicht mehr erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.