gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„2001“ oder 2020? Der metallene Monolith in der Wüste

| 7 Kommentare

Was ist das?

In einer entlegenen Gegend des US-Bundesstaates Utah hat die Besatzung eines Hubschraubers einen etwa drei Meter hohen Metall-Monolithen entdeckt.

Der Pilot Bret Hutchings spekuliert, dass die Metallsäule vielleicht von einem New-Wave-Künstler oder einem Fan des Science-Fiction-Films „2001: Odyssee im Weltraum“ installiert wurde. In dem Film erscheinen schwarze, quaderförmige Monolithen, die von einer unsichtbaren außerirdischen Spezies geschaffen wurden.

CNN schreibt dazu:

We still don’t know. No artist has publicly claimed it, and when Utah officials stumbled upon it, it was unmarked. But we can safely assume the artist was not an alien — humans are clearly capable of building rectangular pieces of art, said Jason Wright, a professor of astrophysics at Pennsylvania State University and the director of the university’s Extraterrestrial Intelligence Center.

„This monolith is clearly the sort of thing humans can (and do!) make, in a place where humans go,“ Wright told CNN. „Indeed, desert art is common in the American Southwest, so I don’t see any reason to think it’s anything other than that.“

Auch grenzwissenschaft-aktuell vermutet in dem Obelisken eine „künstlerische Arbeit“.

Schrauben, Bearbeitungsspuren und andere Details weisen dann doch eher auf einen irdischen Ursprung hin,

erklärt Mimikama.

Update vom 10. Dezember: Jetzt auch in Deutschland: Monolithen, die neuen Kornkreise

Zum Weiterlesen:

  • GreWi Fakten-Check: “Mysteriöser“ Metall-Monolith in Utah…? grewi am 24. November 2020
  • 2001 Reloaded? – Der Monolith in der Wüste, mimikama am 25. November 2020

7 Kommentare

  1. Also ich erkenne im Hintergrund einen Echsenkopf mit Auge, abgeflachte Nase. Gut getarnt in der Farbe der Umgebung… Trump geht, stattdessen kommen jetzt die Echsenwesen.. Uns bleibt aber auch nichts erspart..

  2. Zitat:
    Schrauben, Bearbeitungsspuren und andere Details weisen dann doch eher auf einen irdischen Ursprung hin

    Alles Absicht von den Aliens, die inszenieren ja auch menschengemachte Kornkreise

  3. Lustig, was CNN dazu zitiert hat:

    Still, it is illegal to install structures or art without authorization on public lands „no matter what planet you’re from,“ said Utah DPS

    Der Alien kann sich wohl auf ein sattes Knöllchen gefasst machen

  4. @rambaldi

    Alles Absicht von den Aliens, die inszenieren ja auch menschengemachte Kornkreise

    Und ich sage dir, es war GOTT (TM), der den Monolith hinterlassen hat. Schließlich hat ER auch die Fossilien auch nur in der Absicht in der Erde versenkt, um uns eine Evolution vorzutäuschen. Dabei weiß jeder gläubige bibelfeste Mensch, dass ER die Tiere in 7 Tage erschaffen hat.

    ;)

  5. fragt mal den „Däniken“ der beweist daß gerade die -Schraube- das Zeichen für die „Außerirdischen“ ist da sie uns erst gezeigt haben was ne Schraube ist, und wie man sie anzieht. Daher das Sprichwort von der lockeren Schraube. (sog. Kasselschraube)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.