gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Liebe österreichische Homöopathen, wann dürfen wir unseren Preis abholen?

| 12 Kommentare

Seltsam:

Da haben die österreichischen Homöopathen uns einen Preis verliehen – aber irgendwie vergessen, uns zur Preisverleihung einzuladen.

[Oder ist das Ganze am Ende nur eine Luftnummer, um in die Zeitung zu kommen? Nein, das können wir doch nicht wirklich glauben …]

Jedenfalls wollen wir natürlich unbedingt kommen! Dann erklären wir Euch gerne mal die Studienlage zur Homöopathie und einiges mehr.

Paar Häppchen und Schampus nehmen wir auch gerne.

Zur Erinnerung hat Dr. Norbert Aust Euch nochmal ne Mail geschrieben (ja, der letzte Woche wieder im Fernsehen war, so von wegen „aggressiv betriebene Medienarbeit“):

Sehr geehrte Damen und Herren der Österreichischen Gesellschaft für veterinärmedizinische Homöopathie, sehr geehrte Damen und Herren der Ärztegesellschaft für klassische Homöopathie,

wir entnehmen der Presse, dass Sie der GWUP eine „Auszeichnung für Pseudowissenschaft“ verleihen wollen. Wir sehen darin, trotz der von Ihnen sicher angestrebten eher negativen Konnotation des Preises, eine gewisse Anerkennung unserer Arbeit, wofür wir Ihnen danken.

Könnten Sie uns mitteilen, ob es eine Verleihungsveranstaltung geben wird, und wenn ja, Ort und Zeitpunkt nennen? Wir können uns durchaus vorstellen, dass wir den Preis persönlich entgegennehmen, und gehen davon aus, dass wir dabei auch Gelegenheit erhalten, eine kleine
Dankesrede zu halten.

Wir wären ebenfalls daran interessiert zu erfahren, wie sich dieser Preis materiell darstellt, dies konnten wir den Pressemeldungen leider nicht entnehmen. Auf jeden Fall sind wir sehr gespannt auf Ihre Rückmeldung und freuen uns sehr darauf, den Preis entgegenzunehmen.

Meldet Euch, wir warten!

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathen attackieren Skeptiker mit eigenem Preis, derStandard am 28. Januar 2020
  • Natalie Grams im Interview: Warum die Kritik an der Homöopathie so wichtig ist, Bild der Frau am 31. Januar 2020
  • 10 Fragen an eine Homöopathin, die du dich niemals trauen würdest zu stellen, Vice am 1. Februar 2020
  • „Der Streit um Homöopathie“ bei Servus-TV, GWUP-Blog am 30. Januar 2020
  • Wissenschaft ist zu einer Glaubensfrage geworden, flurfunk am 2. Februar 2020

12 Kommentare

  1. Wusste nicht, dass ihr da eh aktiv seid und habe denen selber auch ein Mail geschickt. Lustiger Weise mit sehr ähnlichem Inhalt. Warte gespannt mit euch.

  2. Habe tatsächlich eine Antwort von Dr. Zauner erhalten, falls ich die Erlaubnis von ihm bekomme, werde ich sie hier im Volltext posten.

  3. Leider darf ich die Antwort nicht veröffentlichen. Aber die GWUP sollte wohl noch eine Urkunde erhalten, Event ist keines geplant.

  4. Kein Event geplant? Wie schade! Ich hätte vorgeschlagen, dass wir als „Gastgeschenk“ ein Fläschchen Whiskey C30 mitbringen und es mit einer Pipette tröpfchenweise an die Zuhörer verteilen mit dem Hinweis, die umliegenden Krankenhäuser seien bereits auf einen eventuellen Massenanfall von schwersten Alkoholintoxikationen hingewiesen worden.

  5. Hat denn die GWUP inzwischen auch eine Antwort bekommen?

    Im Übrigen finde ich es sehr bezeichnet, dass die Antwort, die Jörg W. erhalten hat, nicht veröffentlicht werden darf. Was da wohl „Schlimmes“ drinsteht… *spekulier*

  6. Die „Urkunde“ ist da.

    Sie ist … nun ja, muss man gesehen haben:

    https://twitter.com/florianaigner/status/1225150571767848961

  7. Bei mir kam sofort der Reflex auf, den Erstellern dieses Meisterwerks mit einem „Das hast du aber gut gemacht!“ sanft über den Kopf zu streicheln, wie einem Dreijährigen, der gerade die erste selbstgetöpferte Kaffeetasse für Papa aus dem Kita heimgebracht hat.

    Was für ein erbärmlicher Haufen…

  8. Die Urkunde würde ich nicht annehmen, denn der Absender hat sie eher verdient…Ehre, wem Ehre gebührt ;-)

  9. Wie peinlich, denen hat wohl wie einst dem Diesel-Köhler die Sekretärin gefehlt.

  10. @ Bernd Harder:

    Wer von Euch hat meine Zeitmaschine geklaut, um diesen üblen Fresszettel von Ende Februar hierherzuholen?!?

    Bis zur Antwort schenke ich Euch mal ein „r“.

  11. Wurde diese Urkunde eventuell im Zukunftsschweinelager verfasst?

    So nebenbei: Ich hoffe doch, die Damen und Herren und Homöopathen arbeiten beim „Potenzieren“ ebenso korrekt, wie sie die Rechtschreibung beherrschen und Dokumente datieren. Nicht das am Ende aus einem D10 noch ein D9 oder D11 wird. Diese Konsequenzen will man sich gar nicht vorstellen. :)

  12. Es ist…
    Ja. Genau.

    Aber sehr ehrenvoll, von den Koryphäen der Pseudowissenschaft eine Urkunde für Verdienste auf deren ureigenstem Gebiet verliehen zu bekommen. Das muss man ja auch mal sagen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.