gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Addendum: „Der Streit um Homöopathie“ bei Servus-TV

| 8 Kommentare

Heute Abend (30. Januar, 21.15 Uhr) bei Servus-TV:

Der Streit um Homöopathie

Jeder zweite Österreicher schluckt homöopathische Arzneien. Patienten schwören auf eine nebenwirkungsfreie Medizin. Alles nur Einbildung? Kritiker fragen: Wie kann eine Substanz wirken, die so sehr verdünnt wurde, dass kein einziges Molekül mehr nachweisbar ist?

Und in der Studentenzeitung ak[due]ll erklärt Dr. Natalie Grams die Fehler der Homöopathie:

ak[due]ll: Halten Sie es für richtig, dass an Universitäten, wie an der UDE, Homöopathie gelehrt wird?

Grams: Es kommt darauf an, was da gelehrt wird. Wenn man die Homöopathie als medizingeschichtliches Phänomen und als populären Irrtum in der Medizin betrachtet und darüber aufklärt, was die Denkfehler sind oder was Wissenschaft von Pseudowissenschaft unterscheidet, dann fände ich das sogar sehr wünschenswert, wenn die Homöopathie im Lehrplan bleibt – gerne auch im Pflichtteil.

Wenn es aber darum geht, welche Globuli bei Erkältung oder einer Lungenentzündung zu verabreichen sind, dann hat es nichts im medizinischen Lehrplan zu suchen.

Und natürlich ist auch die gestern von einem „PR-Berater“ verbreitete Behauptung, das indische „Gesundheitsministerium“ empfehle Homöopathie als Vorbeugung gegen das Coronoavirus, eine Fake-News.

Tatsächlich handelt es sich um das „AYUSH-Ministerium“ (AYUSH steht für „Ayurveda, Yoga and Naturopathy, Unani, Siddha and Homoeopathy“), das für die „Forschung und Verbreitung“ von „typisch indischen Traditionen“ zuständig ist.

Und „natürlich ist das Kokolores, was dieses Ministerium behauptet“, kommentiert Onkel Michael.

Zum Weiterlesen:

  • Die Fehler der Homöopathie, ak[due]ll am 30. Januar 2020
  • Zwischen Glauben und Wissenschaft, addendum am 30. Januar 2020
  • Welche Macht steckt in der Kügelchen-Medizin, bild.de am 30. Januar 2020
  • Hard to believe: dangerous GOVERNMENTAL advice regarding SCAM for the corona virus pandemic, edzardernst am 30. Januar 2020
  • Eine echte „Bombe“: SWR-Doku über Homöopathie, GWUP-Blog am 27. Januar 2020
  • Die leeren Versprechen des indischen AYUSH-Ministeriums, Onkel Michael am 30. Januar 2020
  • Wird die Luft für Homöopathie dünner? SWR aktuell am 29. Januar 2020

8 Kommentare

  1. Ja, ja, das AYUSH-Ministerium. Der Lyssenkoismus lässt grüßen. So etwas passiert, wenn nationalistische Ideen über die Wissenschaft zu bestimmen wünschen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ministry_of_AYUSH

  2. Für alle Fans des linearen Fernsehens in Deutschland (und auch den Friday-Kids, die CO2 einsparen wollen)
    Servus-TV Deutschland zeigt die Reportage am So, 02.02.20 um 07:20, wo wir alle entweder in der Kirche sind oder noch schlafen ;-)

    Beim Suchen in den EPG-Daten fand ich noch folgende Sendung:
    „Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokuspokus?“, Frankreich 2019 – ARTE Sa, 15.02.20 21:50

  3. @Ralf i.V.:

    Jetzt funktioniert auch das Video.

  4. Pingback: Das neue Corona-Virus – forever? Oder hilft auch hier die Homöopathie? – Gesundheits-Check

  5. Ein unkritischer Artikel (vulgo kostenlose Werbung) über Homöopathie auf Vice. Aber was kann man von einem Lifestyle- und Jugendmagazin auch anderes erwarten.

    https://www.vice.com/de/article/v74bqa/10-fragen-an-eine-homoeopathin-homoeopathie-globuli-placebo-effekt

  6. @ RPGNo1
    „Aber was kann man von einem Lifestyle- und Jugendmagazin auch anderes erwarten.“

    Ein Mindestmaß an Recherche. Was wäre wohl das Ergebnis, wenn der „Reporter“ eine Astrologin befragen würde? Gerade Jugendliche sollte man nicht mit kaum getarnter Werbung in die Irre führen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.