gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Podcast: „No Such Thing As A Fish“ über die Verleihung des Heinz-Oberhummer-Award

| Keine Kommentare

Apropos Science Busters:

Bekanntlich ging der Heinz-Oberhummer-Award 2019 an den „erfolgreichsten Podcast weltweit“: No Such Thing As A Fish.

Seit 2014 versammeln sich die vier jede Woche in London vor den Mikrophonen, um jeweils vier Fakten der Woche in keiner bestimmten Reihenfolge zu beleuchten, und zwar in unnachahmlicher Weise mit einer Mischung aus Wissensdurst, Komik, Lust an Wortspielen und aufklärerischem Furor.

Kein Thema ist zu abwegig, keine Tatsache zu unglaublich, keine Entdeckung zu bizarr – der Bogen spannt sich von Geschlechtsmerkmalen des Oktopus bis zu Charles Darwins Fagott. Es wird erklärt, was der zweite Weltkrieg und Karotten miteinander zu tun haben oder wie lange man ein Space Egg kochen muss.

Und während man 40 Minuten gebannt zuhört, lacht und staunt, bemerkt man oft nicht, wieviel man dabei gelernt hat.
Wissensvermittlung, ganz wie es Heinz Oberhummer vorgeschwebt ist, als er 2006 die Science Busters mitbegründet hat.

Einen Film von der Veranstaltung gibt es nicht – aber in der Jubiläumsepisode 300 ihres Podcasts berichten No Such Thing As A Fish aus Wien:

Der Podcast kann bei Youtube mit englischen Untertiteln abgespielt werden.

Zum Weiterlesen:

  • Im Jahr des Brexit: Briten erhalten Heinz Oberhummer Award, apa ots am 2. April 2019
  • „Global Warming Party“: Die neue Show der Science Busters, GWUP-Blog am 7. Januar 2020

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.