gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Gefühlte Wahrheit“: Sebastian Herrmann beim Humanistischen Salon in Nürnberg

| Keine Kommentare

Am kommenden Sonntag (10. November) ist der SZ-Redakteur und Autor Sebastian Herrmann beim Humanistischen Salon in Nürnberg zu Gast.

Gefühlte Wahrheit – Wie Emotionen unser Weltbild formen

Wir alle halten unsere Meinungen für wohlüberlegt und faktenbasiert. Doch es sind vielmehr unsere Gefühle, die darüber entscheiden, ob wir etwas gut oder schlecht finden und wie sich unser Weltbild zusammensetzt. Was wir für wahr halten, muss nicht wahr sein, sondern sich wahr anfühlen. Fakten spielen dabei eine deprimierend unwichtige Rolle.

Sebastian Herrmann beschreibt kenntnisreich und unterhaltsam, wie persönliche Ansichten entstehen und welche psychischen Ursachen sie haben: warum wir Neues so rasch ablehnen, auf negative Informationen stehen, uns chronisch selbst überschätzen, Fans simpler Botschaften sind und überall nach Bestätigung suchen.

Ein kluger, hochaktueller Wegweiser für den täglichen Umgang mit Wahrheit und Lüge in Zeiten von Fake News und Co.

Die Veranstaltung im „Parks“ (Berliner Platz 9) beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet neun Euro (ermäßigt sechs Euro).

Zum Weiterlesen:

  • Buchtipp: „Gefühlte Wahrheit“ von Sebastian Herrmann, GWUP-Blog am 14. April 2019
  • Sebastian Herrmann: Gefühlte Wahrheit. Aufbau-Verlag, Berlin 2019, 265 Seiten, 18 €

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.