gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Der Buddler“ bei Skeptics in the Pub in Köln: Globuli, Kornkreis und dreimal schwarzer Kater

| Keine Kommentare

Am 18. Juni (Dienstag) ist Mirko „Der Buddler“ Gutjahr bei Skeptics in the Pub in Köln zu Gast:

Astro-TV, Orgon-Akkumulator und Heilstein-Horoskop: Was als moderne Lebenshilfe anmutet, hat seinen Ursprung in archaischen Denkmustern, die nicht vollständig durch ein modernes rational-wissenschaftliche Weltbild abgelöst wurden.

Zugrunde liegt ihnen ein vormodernes und vorrationales Verständnis der Welt als geordnetes Beziehungsgeflecht zwischen „Oben und Unten“, das mittels Fernwirkung durch Rituale, Gebete oder Objekte beeinflusst werden könne – uralte Prinzipien, die heutzutage nur in ein modernes Gewand gekleidet werden, wie sich an einigen Beispielen aus unterschiedlichen Epochen zeigen lassen wird.

Aufgrund von einigen positiven Effekten ist Magisches Denken bis heute nicht zu überwinden und ist im Alltag überall anzutreffen. Selbst bei hartgesottenen Skeptikern ist es nur schwer auszurotten, wie der Vortragende zusammen mit dem Skeptics-in-the-Pub-Publikum auf der Bühne experimentell unter Beweis stellen wird.

Die Veranstaltung im Herbrand’s beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gutjahr ist Archäologe und Historiker. Er bloggt bei angegraben und betreibt den Podcast Das geheime Kabinett – Schräge Geschichten aus der Geschichte.

Zum Weiterlesen:

  • Mirko Gutjahr: „Skeptizismus in der Geschichtsforschung“, Nachgefragt am 29. Mai 2017
  • Skepkon-Rückblick: Die bosnischen Pyramiden mit Mirko Gutjahr, GWUP-Blog am 3. Juni 2014 (auch als Video)
  • Vortragsvideo: „Die bosnischen Pyramiden“ mit Mirko Gutjahr bei SitP Köln jetzt online, GWUP-Blog am 5. Februar 2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.