gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

HIV oder Milzbrand gefällig? Ach nö, lassen Sie mal – sagt der Virenleugner und Impfgegner

| 30 Kommentare

Endlich kommt mal ein Journalist auf die naheliegende Idee, einen Virenleugner zu fragen, ob er ihn mit HIV oder mit dem Milzbrand-Erreger Bacillus anthracis infizieren darf:

Das Gesicht von Klaus Bielau (l.) ist sehenswert.

Die Szene gibt’s einzeln bei Facebook und in der Doku „Immun gegen Fakten – Die wundersame Welt der Impfgegner“ (ab Minute 13:40), die gestern Abend im ORF lief (zirka 46 Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Leben in der Impfgegner-Blase: „Immun gegen Fakten“ mit Hanno Settele, derStandard am 2. Mai 2019
  • Masern an Bord – Scientology-Kreuzfahrtschiff unter Quarantäne, Welt-Online am 2. Mai 2019
  • EbM-Netzwerk fordert differenzierte Bewertung von Impfungen und evidenzbasierte Entscheidungshilfen, ebm-netzwerk am 2. Mai 2019
  • Zu wenige Kinder sind vor Masern geschützt, Süddeutsche am 2. Mai 2019
  • Ein Masern-Patient im Wartezimmer – zwei tote Kinder, GWUP-Blog am 29. April 2019

30 Kommentare

  1. Sehr gute Doku, vielen Dank. Das ein Mediziner auf dem Esoterikpfad, zum Thema Impfen solch einen wissenschaftlich unfundierten Schwachsinn von sich geben darf, ist ein Skandal. Das wäre fast so, als würde sich ein Jurist für Lynchjustiz starkmachen. Hintergründe zu Herrn Klaus Bielau gibts bei Psiram https://www.psiram.com/de/index.php/Klaus_Bielau

  2. Bielau ist ein ganzheitlich verstrahlter Homöopath, den vermutlich nichts mehr von seiner Überzeugung abbringen wird.

    Umso so aufschlussreicher ist seine Reaktion auf die Frage, ob man ihn infizieren dürfte. Noch perplexer guckt er übrigens bei der Frage, ob auch Kinder, die mit HIV infiziert sind, durch ihren Lebenswandel selbst schuld seien, im Video etwa bei Minute 32. Auch da wird Bielau einen Moment lang unsicher.

    Der Mann ist eine Gefahr für seine Patienten und eventuelle Kontaktpersonen. Er ist nicht geeignet, als Arzt zu arbeiten.

  3. Tja, so stark scheint der Glaube dann doch nicht zu sein. Herr Bielau muss sich den Begriff des „gefährlichen Maulhelden“ dann gefallen lassen.

  4. Wie hat er denn reagiert? Ich möchte eigentlich nicht die ganze Doku sehen, um das rauszufinden.

  5. Geht es auch etwas sachlicher? Hier wird wieder ein Propagandabegriff „Framing“ verwendet, nämlich „Virenleugner“. Er hat deren Existenz keinesfalls geleugnet, er hat nur behauptet, dass diese nicht krank machen. Was meiner Meinung nach genauso blöd ist, aber man soll schon bei den Fakten selbst bleiben, besonders wenn man sich auf eine Doku bezieht, die „Immun gegen Fakten“ heißt.

    Ich selbst finde bestimmte Impfungen durchaus für wichtig, nur dadurch haben wir es geschafft manche Krankheiten fast auszurotten. Aber ich finde nicht, dass man sich gegen alles impfen lassen sollte, wenn man überhaupt nicht zu der Risikogruppe gehört.

    @Skeptikertante
    „Das ein Mediziner auf dem Esoterikpfad, zum Thema Impfen solch einen wissenschaftlich unfundierten Schwachsinn von sich geben darf, ist ein Skandal.“

    So etwas nennt man Meinungsfreiheit. Das bedeutet, dass man auch die Freiheit hat Meinungen zu verbreiten, die andere wohl als schwachsinn empfinden oder unfundiert sind. Der Skandal meiner Meinung nach ist eher der, dass mittlerweile leider viele fordern, dass man bestimmte Meinungen nicht äußern darf oder man denen keine Plattform bieten darf, so wie Sie das tun. Wenn es seine Meinung ist, dann ist es halt so. Anders als wenn er das als Meinung vertritt, selbst aber nicht daran glaubt, sondern daraus nur Kapital schlägt. Nur in dem Fall wäre es keine Meinung, sondern eher sowas wie Betrug.

  6. Bielau ist einer von der ganz üblen Sorte: Aus seiner Reaktion schließe ich, dass er den ganzen Schwachsinn, den er da verbreitet selbst nicht glaubt. Wenn Viren und Bakterien nicht krankmachen, was spricht dann dagegen sie zu injizieren? Lässt Herr Bielau am Ende seine Patienten wissentlich über die Klinge springen?

  7. @Nele:

    Aus diesem Grund habe ich zusätzlich das kurze Facebook-Video mit der einen Szene verlinkt.

  8. @Boris Geiger:

    „nämlich „Virenleugner“. Er hat deren Existenz keinesfalls geleugnet, er hat nur behauptet, dass diese nicht krank machen.“

    Dann schlagen Sie gerne einen anderen Begriff vor, mit dem man das abbilden kann.

    Sorry, aber ein „Klimaleugner“ leugnet ja auch nicht das Klima – und jemanden, der „nur“ glaubt, dass Viren nicht krank machen, kann man m.E. durchaus im erweiterten Sinne als „Virenleugner“ bezeichnen, solange es keinen besseren Ausdruck dafür gibt.

    „Aber ich finde nicht, dass man sich gegen alles impfen lassen sollte, wenn man überhaupt nicht zu der Risikogruppe gehört.“

    Das fordert doch auch niemand, wie kommen Sie darauf? Deshalb heißt es ja auch „Indikations“-Impfungen.

    „So etwas nennt man Meinungsfreiheit.“

    Nö, so etwas nennt man „Faktenleugnung“, und das hat mit „Meinungen“ nichts zu tun.

    Jemand, der behauptet, dass Viren nicht krank machen, vertritt keine „Meinung“, sondern bestreitet gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse.

  9. Interessant: das besagte Gesicht zeigt doch eigentlich, dass der Mann selbst nicht konsequent an das glaubt, was er da erzählt. Sonst müsste er doch sofort sagen: ja, kein Problem. Machen Sie was Sie wollen mit mir, aber infizieren können Sie mich so nicht.

    Mich deucht, da stehen im Verborgenen andere Motivationen im Raum. So etwas wie besonders, oder sogar querulantisch sein zu wollen, Aufmerksamkeit generieren, ne große Nummer sein zu wollen.

    Natürlich alles nur Vermutung.

  10. Jah…. sehr sehenswert ;)

  11. Da ist es doch gut, dass der Herr Bilau an andere handfeste Dinge glaubt.

    Als Homöopath glaubt er ja, dass Stoffe, die so weit wegverdünnt (potenziert!) wurden, dass sie in der Endsubstanz gar nicht mehr vorhanden sind, eine heilsame Wirkung entfalten.

    Das nenne ich doch mal echt wissenschaftlich, im Gegensatz zur Schulmedizin;-)

  12. @Boris Geiger

    So wie Bernd Harder schon erwähnt hat, es wird schwierig mit dem Recht auf Meinung wenn diese gesicherte Fakten leugnet.

    Bei dem Thema werden nicht nur die negativen Aspekte des Zusammenlebens zwischen Mensch und Mikrobe geleugnet, sondern automatisch auch die positiven. Es gibt nämlich nicht nur „Feindschaft“, es existieren auch lebenserhaltende Symbiosen zwischen Mensch und Mikrobe. Unser Verdauungssystem basiert auf so einer Symbiose.

    Wir leben in einer biologisch sehr komplexen Welt. Herr Bielau bricht das gesamte Komplex auf den einfachen Sachverhalt „Gut und Böse“. Das ist ein wissenschaftlicher Inkompetenz-Fail, weniger eine Meinung.

  13. @ Boris Geiger:

    Da die Ärztekammer das Verhalten dieses „Kollegen“ überprüft, beschneidet sie jetzt seine „Meinungsfreiheit“?

    Oder geht es vielmehr darum, Patienten vor dieser Knallchrge zu schützen?

    Wenn das die Intention der Ärztekammer sein sollte, dann nehme ich eine gefühlte Einschränkung der Meinungsfreiheit dieses unverantwortlichen Menschen gerne hin und würde mich auch selbst diesem Diktat unterwerfen, wäre ich Mitglied dieser Kammer.

    An eine deutsche Kammer, die mal so einen inhaltlichen Blödsinn sanktioniert, kann ich mich jedenfalls nicht erinnern – schade eigentlich.

  14. @Boris:
    Diese „Argumentation“ kennt man auch von Holocaustleugnern, die dann „nur“ sagen, es wurden gar nicht so viele Juden umgebracht.

    Wer ernsthaft leugnet, dass Ebola- oder HI-Viren nicht infektiös sind, hat nicht alle Tassen im Oberstübchen.

  15. Wann kommt einer auf die Idee, dass eine Ausbildung als Elektriker oder Installateur nur dem „Schulhandwerk“ dient? Mehr Freiheit, kein Zwang zur Meisterausbildung.. der Markt wirds richten…

    Nee ernsthaft- seine „Meinung“ zu Krankheiten darf er sehr wohl haben. Aber Patienten darf er dann nicht behandeln.

    In Deutschland -siehe Hamer- schreitet die Kammer erst ein, wenn er damit jemanden umgebracht hat.

  16. Boris Geiger

    Das ist quatsch. Mich interessiert nicht die private Meinung von Herrn Bielau, ich kritisiere diese Aussagen und Haltung vor allem, weil er als Arzt aktiv ist und so besonders Schaden anrichten kann.

  17. @Julius Senegal

    „Wer ernsthaft leugnet, dass Ebola- oder HI-Viren nicht infektiös sind, hat nicht alle Tassen im Oberstübchen.“

    Ist auch für mich so ein Trigger der mir Kopfschmerzen bereitet *g Und wie ich schon weiter Oben erwähnt habe, damit werden im Grunde die komplexen Wechselwirkungen geleugnet die in der Natur bestehen. Egal ob die positive oder negativen.

    Aber so wie ich solche Menschen inzwischen zu kennen glaube, werden sie sich natürlich nur die positiven Aspekte herauspicken und damit argumentieren. Krank zu werden wäre damit erstrebenswert… am besten dann gleich etwas tödliches ;)

    Ok… ich übertreibe mal gerade etwas. Aber es ärgert mich gerade ziemlich was ich bei dem Interview so zu hören bekam.

  18. Dr Klaus Bielau ist ja schon seit vielen Jahren einschlägig unterwegs.

    Er ist ja nicht nur Homöopath und Impfgegner sondern auch Redakteur der Esozeitschrift Pulsar.at – Auflage 18.000.

    In der AEGIS Zeitschrift hat er immer wieder publiziert.

    Dort aktiv ist auch der Rechtsanwalt und Energethiker Dr Manfred Schiffner, mit seiner HP

    https://energethiker.com/

    Er betont das th in Energetiker, weil das mit Ethik zu tun hätte. Er bemüht sich Rechtsgrundlagen für Geistheilung und Fernheilung zu erstellen.

  19. Pingback: Spahns Impfpflicht ante portas – Gesundheits-Check

  20. Eine Masern-Impfpflicht, wie Jens Spahn sie einführen will, wäre für reiche Familien leicht zu umgehen. Besser wäre eine Widerspruchslösung.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2019-05/impfpflicht-masern-gesundheitspolitik-jens-spahn-durchsetzung

  21. Umfangreiches Material im Science Media Center:

    „Pflicht für Masernimpfung in Deutschland?“

  22. Aber immerhin Dr Klaus Bielau macht Fortschritte in seiner Irrationalität.

    So hat er noch behauptet- Zeitschrift Courage 6/1996

    „Röteln: Es handelt sich dabei um eine harmlose Kinderkrankheit. Bei fast allen Menschen
    besteht durch eine oft unbemerkt durchgemachte Infektion Immunität. Sollten tatsächlich in
    der Schwangerschaft Röteln auftreten, kann mit der Nosode Rubeolum D30 (ein bis zwei Mal
    täglich eine Gabe) bis zum Abklingen der Symptome behandelt werden.“

    Also damals- 1996- gabs bei ihm noch Infektionen. Und die kann man ja homöopathisch behandeln, auch in der Schwangerschaft – Röteln besonders.

    Gute (!) Homöopathen können ja auch Tollwut Infektionen behandeln – solange man Fussbäder und Einläufe nicht vergisst (Quelle: A. Petek-Dimmer Rund ums Impfen 4 ed S.135 (2004)

    Zumindest seit 2007 in http://www.allergieverband.at (inzwischen offline) war das dann bei Dr Bielau schon ganz anders:
    “ Nüsse, Orangen, Sonne, Frühjahrsblüten, Tierhaare, u.a. sind nie Ursachen für ´allergische ´ Reaktionen – sowenig die kleinen Lebewesen, die wir verächtlich ´Mikroorganismen`nennen, die Ursache von Krankheiten sind.“

    Dabei ist er geblieben. Nur wo sind die Infektionen geblieben, die es 1996 noch gab? Homöopathische Erstverschlimmerung oder Artensterben?

  23. @Wolfgang: Irgendwann muss er ja auch mal ein Medizinstudium erfolgreich absolviert haben. Leider ist er danach gedanklich wo falsch abgebogen und der Weg führt halt immer weiter weg von dem was er mal gelernt (aber anscheinend nicht verstanden) hat.

  24. @ Wolfgang:

    „Artensterben?“

    Jede 8. Art auf diesem Planeten ist doch laut neuesten Zahlen akut bedroht, da werden sicher auch ein paar Bazillen dabei sein. Aber dagegen tut ja niemand etwas.

    Erst wenn der letzte Tuberkel weggehustet ist,
    das letzte Masernvirus ausgerottet,
    der letzte Rest Darmflora fortgespült,
    werdet Ihr erkennen, dass man Herpes nicht bei Amazon bestellen kann.

  25. Zum Thema Impfgegnerärzte

    https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/panorama/oesterreich/2007828-Impfgegner-Aerzte-sind-ein-Problem.html?em_no_split=1

    Das sind ja auch Zeitfresser. Was macht man mit misstrauischen Patienten, die fragen ja aber Arzt XY sagt, die Infektion gibts nicht, XXY sagt: Infektion ist harmlos, YY sagt: impfen ist gefährlich. Die sind ja auch Ärzte, warum soll ich Ihnen glauben.

  26. Moin und Servus!

    Gibt es dieses Video auch für Menschen, die a) bedauerlicherweise außerhalb der schönen Felix Austria leben und b) über kein Facebook-Konto verfügen (wollen)?

    Wäre klasse…

    Besten Dank, tschüss, habe die Ehre :)

  27. @Dalek Sander:

    Ja, ich habe den Youtube-Link gerade ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.