Homöopathie zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Vortrag von Natalie Grams in Stuttgart

Am Mittwoch (20. September) in Stuttgart:

Während mehr und mehr Menschen auf die Homöopathie schwören, kann wissenschaftlich gesehen kaum etwas an der 200 Jahre alten Methode heute noch Bestand haben. Ein bekanntes Dilemma.

Natalie Grams ist Ärztin und war viele Jahre als überzeugte klassische Homöopathin in eigener Praxis tätig. Warum sie ihre homöopathische Arbeit aufgegeben hat und sich heute für die Aufklärung über Homöopathie auf der Kritikerseite einsetzt, davon wird ihr Vortrag handeln.

Wo ist die Homöopathie heute anzusiedeln? Welche Schlüsse können wir aus ihrer Beliebtheit ziehen? Und warum kann sie heute ganz klar kein Teil der Medizin mehr sein? Eine Bestandsaufnahme der Homöopathie zwischen Wunsch und Wirklichkeit.”

Die Veranstaltung im Humanistischen Zentrum Stuttgart beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Weiterlesen:

  • Wie Man Homöopathie Wirksam Macht (mit Open Source Software), mikka am 7. September 2017
  • Die Denkfehler der Homöopathie, spektrum.de am 7. September 2017
  • Natalie Grams: Gesundheit! Ein Buch nicht ohne Nebenwirkungen. Springer-Verlag, Heidelberg 2017, 334 Seiten, 19,99 Euro

1 Kommentar zu “Homöopathie zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Vortrag von Natalie Grams in Stuttgart”


  1. 1 Bernd Harder 20. September 2017 um 15:24

    Erinnerung: Das ist heute!

Kommentieren