Miracle Mineral Supplement: Ein „Wunder“ ist es nicht gerade

medizin-transparent hat sich noch einmal die Studienlage zu dem angeblichen “Wundermittel” Miracle Mineral Supplement (MMS) angesehen.

Ergebnis:

Es finden sich zu MMS keine klinischen Studien. Das einzige, was es gibt, sind Fallberichte, die von schädlichen Auswirkungen berichten. Nach der Einnahme von MMS könne es beispielsweise zu Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Nierenversagen, schweren Schädigungen am Darm, Blutdruckstörungen und erheblichem Flüssigkeitsverlust kommen.”

Zum Weiterlesen:

  • Video: “MMS ist MegaMäßigeScheiße”, GWUP-Blog am 5. Oktober 2016
  • MMS: Verätzte Gewebefetzen sind keine Autismus-Würmer, GWUP-Blog am 2. Januar 2015
  • “Die negativen Fälle werden nicht veröffentlicht”: MMS bei “Kontraste”, GWUP-Blog am 16. April 2015
  • Ketogene Diät: Krebs verhungern lassen? medizin-transparent am 9. August 2017

 

0 Kommentare zu “Miracle Mineral Supplement: Ein „Wunder“ ist es nicht gerade”


  1. Keine Kommentare

Kommentieren