gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Masern-Prozess geht weiter

| 19 Kommentare

Der sogenannte Masern-Prozess geht in die nächste Runde. Der vor dem Landgericht Ravensburg unterlegene Virenleugner Stefan Lanka hat Berufung beim Oberlandesgericht Stuttgart eingelegt.

Das meldet der Südkurier.

Ein Termin sei noch nicht anberaumt:

Ich bin sicher, dass ich erfolgreich sein werde“, sagt Lanka auf Nachfrage des Südkurier. Es gebe in dieser Sache einfach keine andere Deutungsmöglichkeit. Die Anwältin von David Bardens ist sich dagegen sicher, dass dieser neue juristische Schachzug keine Chancen auf Erfolg hat. „Das erstinstanzliche Urteil war korrekt“, so Caroline Gebhardt.“

Zum Weiterlesen:

  • Masern-Prozess geht vor dem Stuttgarter Oberlandesgericht weiter, Südkurier am 4. August 2015
  • Skepkon-Video: 100 000 Euro für den Beweis der Existenz des Masernvirus – im Ernst?!? GWUP-Blog am 23. Mai 2015
  • Masern-Prozess: Bardens gewinnt, Lanka muss zahlen, GWUP-Blog am 12. März 2015
  • Masern-Prozess: Das Urteil jetzt im Volltext online, GWUP-Blog am 11. Juni 2015

19 Kommentare

  1. Einerseits schade, weil David Bardens jetzt noch, rein theoretisch, verlieren könnte.

    Andererseits natürlich sehr gut, zumindest egoistisch betrachtet, weil es kaum an Komik und Unterhaltung zu überbieten ist, was Lanka von sich gibt und geben wird.

    Das Popcorn bereite ich schon mal für den Herbst vor…

  2. Verteidigt der Typ sich eigentlich selbst, ich dachte der ist bankrott?

    Stephan: Ich denke es ist auch öffentlich wirksam, den viel klarer kanns ja nicht werden daß Impfgegner nicht nur ein besorgte Eltern sind, sondern extrem Spinner oder Betrüger (wobei sich Beides nicht ausschließt). Relativiert die Argumente, wenn die Quellen ins Rampenlicht gezerrt werden,

  3. @npl:

    Offensichtlich reitet er sich jetzt in den völligen Ruin.

    Aber angeblich stehen ja „mächtige“ und angeblich auch finanzkräftige Personen hinter ihm, für die er den Prozess quasi stellvertretend führt – behauptet er jedenfalls.

  4. Lanka hat ja auch ein Buch geschrieben- Impfen Völkermord im 3.Jahrtausend.

    Wird auf Seiten der antisemitischen germanischen neuen Medizin beworben. Und für die GNM macht er ja auch Vortragsreisen.

    Völkermord?
    Die Autoren Lanka und Krafeld sind bereit, die bisherige Impfpraxis (und -theorie) als Irrtum zu werten. Sollte jedoch weiterhin geimpft geimpft werden, also auch ins dritte Jahrtausend hinein, dann wäre das für die Autoren eine Art von Völkermord. Denn: Kein einziges der Viren, gegen die geimpft wird, sei jemals nachgewiesen worden.

    Und da dieser Sachverhalt den Behörden mittlerweile bekannt ist, sei Impfen nun kein Irrtum mehr, sondern ein wissentlich begangenes Verbrechen. Klar, daß diese Behauptungen zunächst auch unter eingefleischten Medizin“dissidenten“ häufig auf ungläubiges Staunen stoßen. Ist der Typ (S. Lanka) nun vollends durchgeknallt, nachdem er in diversen geharnischten Stellungnahmen zum AIDS-Betrug bereits Freund und Feind vor den Kopf gestoßen hat?

    Oder ist die Medizin tatsächlich derart aus dem Ruder gelaufen, daß seit über 100 Jahren Krankheiten solchen Viren zugeschrieben werden, die es nicht einmal gibt? In ihrem Buch zeigen Lanka und Krafeld auf, daß in der Tat Letzteres der Fall ist!

    Während Dr. Lanka überwiegend für den wissenschaftlichen Teil des Buches zuständig zeichnet (allerdings auch mit vielen persönlichen Anmerkungen), beschäftigt Karl Krafeld sich vor allem mit den gesellschaftlichen und soziologischen Aspekten des Impfskandals. Darüber hinaus kommen zahlreiche Gastautoren zu Wort, die sich teilweise mit ihren persönlichen Erfahrungen zum Thema, teilweise mit den Hintergründen gesellschaftlicher Fehlentwicklungen (Geldsystem etc.) befassen.

    Etwa die Hälfte des Buches jedoch besteht aus dem Abdruck unzähliger Schriftwechsel, die zwischen engagierten Bürgern und den Behörden und Instituten geführt wurden.

    Quelle: http://neue-medizin.com/voelkerm.htm

  5. Keine Ahnung, warum Herr Lanka in Berufung gehen will. Seine Inkompetenz wurde doch erfolgreich vom Gericht betätigt. Auch seine Anhänger sind bereits als Spinner der Öffentlichkeit bekannt geworden. Mehr Blödheit kann einem kein Gericht dieser Welt betätigen.

  6. o.T., aber weil es so schön zu „Verwirrten“ passt und auch im Südkurier steht:
    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/langenargen/Liebe-deinen-Naechsten-Mit-diesen-Worten-schlug-ein-Mann-in-Langenargen-am-Montagabend-zu;art372483,8052524
    „Mit den Worten „Liebe deinen Nächsten“ schlug er dem 73-Jährigen dann ins Gesicht und trat ihm mit dem Fuß gegen die Brust.“

  7. Wie ich bereits in einem früheren Kommentar vermutet habe, wird Lanka durch die Instanzen gehen – wahrscheinlich sogar bis vor das Bundesverfassungsgericht, falls das eine Klage akzeptiert. Für David Bardens bedeutet dies, dass das Spiel erneut bei Null beginnt und sein Ausgang völlig offen ist.

    Je höher die Instanz, desto höher die Kosten im Fall einer Niederlage. Die Karten sind, leider, neu gemischt. Für mich steht außer Zweifel, dass Lanka von seinen Jüngern ausreichend finanzielle Unterstützung erhalten wird. David Bardens dagegen wird wohl auf sich gestellt bleiben.

  8. > Je höher die Instanz, desto höher die Kosten im Fall einer Niederlage
    > David Bardens dagegen wird wohl auf sich gestellt bleiben.

    Nein:
    Sollte David Barden doch unterliegen, beteilige ich mich mit € 100,- an seinen Gerichtskosten. Wenn jeder, der David Barden in Frankfurt gehört hat, das tut, hat er kein Problem.

  9. @Norbert Aust:

    Ich ebenfalls.

  10. Wäre auf jeden Fall auch dabei.

  11. Ist es eigentlich strafrechtlich relevant, wenn man eine Auslobung vornimmt, das Geld dann aber gar nicht hat?

  12. Bin dabei.

  13. Kleiner TV-Tipp für Stefan Lanka: Heute um 16.00 auf 1Plus die Wiederholung der Planet Wissen-Sendung mit Nobelpreisträger Stefan Hell.

    Das ist der Typ, der dafür verantwortlich ist, daß man Viren jetzt sogar detailliert studieren kann – mit einem Lichtmikroskop!

    Na hoffentlich hat der Richter bei der Berufsverhandlung das mal nicht gesehen…

  14. Bardens hat nicht EINE (wie im Preisausschreiben verlangt), sondern SECHS Publikationen eingereicht. Darf ich bei 6 aus 49 auch alle 49 ankreuzen und dann meinen Gewinn einklagen?

  15. @Antoine:

    Ändert halt nichts an den Fakten – völlig egal, ob eine, sechs oder alle 10 000 Publikationen, die es zum Masernvirus gibt.

    Oder sehen Sie das Ganze als Lotteriespiel?

  16. @Antoine: Da sehen Sie mal, wie gut die Masern belegt sind: Es gibt sogar mehr als eine Publikation. :)

  17. Ich hatte das schon vor einiger Zeit gefragt, aber leider keine Antwort bekommen:

    Kann es strafrechtlich relevant sein, wenn man eine Auslobung vornimmt, aber das ausgelobte Geld dann gar nicht hat?
    Gibt es jemand mit Jurakenntnissen hier, der das beantworten kann?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.