gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Die Eso-Oscars 2014: And the Winner is …

| 39 Kommentare

… Xavier Naidoo.

Der „Verschwörungstheoretiker und Anhänger der Reichsbürger-Bewegung“ (Psiram) wurde am Mittwochabend in Wien mit dem „Goldenen Brett vorm Kopf“ 2014 bedacht.

Dieser satirische Preis der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (organisiert und veranstaltet von der GWUP Wien/Gesellschaft für kritisches Denken) ist Zeitgenossen vorbehalten, die sich „durch die öffentliche Verbreitung abstruser Ideen oder anderem abergläubischem Unsinn hervorgetan haben“.

Neben Naidoo waren Barbara Steffens (NRW-Gesundheitsministerin mit Vorliebe für Alternativmedizin) und der Schweizer Impfgegner-Verein „Netzwerk Impfentscheid“ nominiert.

In ihrer Laudatio auf den „politischen Irrläufer, der für neue rechte Überzeugungen steht“ (Spiegel), hob Alexa Marie Waschkau von Hoaxilla hervor, dass man im Netz …

… „Interviews und Aussagen [findet], die nicht so ganz in das friedliche und von Nächstenliebe geprägte Weltbild passen, das man von einem bekennenden Christen erwarten würde […]

Das wäre alles noch irgendwie als Exzentrismus eines Künstlers abzutun, wenn Xavier Naidoo nicht auch noch ganz öffentlich mit den Reichsbürgern und damit mit eindeutigen Vertretern von rechtem Gedankengut und antisemitischen Tendenzen zu sympathisieren beginnen würde.

So geschah es jüngst, dass er in Berlin bei zwei Veranstaltungen dieser Gruppen spontan auf die Bühne stieg und Liebe und Frieden predigte – Liebe und Frieden in der Naidooschen Nomenklatur wohlgemerkt.

Naidoo, wie im Übrigen auch die anderen Reichsbürger, greift die Unzufriedenheit der Bürger mit der Leistung der Regierung auf und schürt vor dem Hintergrund – zugegebenerweise höchst bedenklichen Vorgängen wie der NSA Affäre – Antiamerikanismus und Abspaltungstendenzen.

Die Verschwörungstheorien, die auf diesem Nährboden wachsen, sind zahlreich. Man kommt schnell vom Hölzchen aufs Stöckchen und von der BRD GmbH zu Chemtrails und der jüdischen Weltverschwörung.

Naidoo scheut sich nicht, im öffentlich-rechtlichen Fernsehen von Deutschland als einem unfreien Land zu sprechen. Das wirkt nicht zuletzt vor dem Hintergrund absurd, dass er ja selbst so gern die Meinungsfreiheit nutzt, um seine fragwürdigen Schwurbeleien zu verzapfen.

Ein Brett vor dem Kopf bleibt auch dann eines, wenn man es mit friedlichen Einhörnern und rosaroten Wölkchen bepinselt.

Herr Naidoo trägt das seine mit Stolz vor sich her und hat daher auch das hier zu verleihende Goldene redlich verdient.“

Der Mikrobiologe und Science-Slam-Europameister Martin Moder porträtierte „die Ministerin für Homöopathie“ und „Eso-Barbara“ Steffens als Politikerin, die persönliche Überzeugungen über gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse stelle.

Michael Freissmuth, Vorstand des Instituts für Pharmakologie & Physiologie an der MedUni Wien, zieh das „Netzwerk Impfentscheid“ der gefährlichen Desinformation und illustrierte zahlreiche Falschbehauptungen der Schweizer Impfgegner.

Als Master of Ceremony führte TV-Journalist Martin Thür durch den Abend in der Urania, der von einer Live-Schaltung zu James Randi in die USA gekrönt wurde.

Der Preis fürs „Lebenswerk“ – laudiert von Niko Alm – ging an den Kopp-Verlag, der …

… unzählige Bücher mit esoterischen und unsinnigen Behauptungen unters Volk bringt […]

Zwar verspricht Verleger Jochen Kopp seinen Lesern „Bücher, die Ihnen die Augen öffnen“.

Die Skeptiker sind hingegen überzeugt, dass diese Bücher den Blick auf die Welt komplett blockieren: Wer seine Nase in ein solches Buch steckt, bekommt schon ganz automatisch ein Brett vor den Kopf gesetzt.“

Hier geht’s zum Video.

Zum Weiterlesen:

  • Xavier Naidoo spricht bei den „Reichsbürgern“ in Berlin, GWUP-Blog am 4. Oktober 2014
  • Dabei sein – beim Karneval für Reichsbürger und Chemmies, GWUP-Blog am 2. Oktober 2014
  • Xavier Naidoo, Reichsbürger und Verschwörungen, GWUP-Blog am 24. August 2014
  • Xavier Naidoo beim Aufmarsch der „Reichsbürger“, Störungsmelder-Blog am 4. Oktober 2014
  • Die „Reichsbürger“: Skurril und gefährlich, Störungsmelder-Blog am 16. Oktober 2014
  • Noch ein Sohn Mannheims spricht, Böss in Berlin am 6. Oktober 2014
  • Jesus bei den „Reichsbürgern“, Spiegel-Online am 7. Oktober 2014
  • Missionar auf Abwegen, Focus am 11. Oktober 2014
  • Oh, wie bös ist das System, Zeit-Online am 14. Oktober 2014
  • Die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland, Jura-Portal am 16. April 2012
  • Herr Naidoo, bitte aufpassen: 5 Thesen der „Reichsbürger“ im Faktencheck, puls am 17. Oktober 2014
  • Talente unter Tränen, taz am 21. Oktober 2014
  • Kopp-Verlag: Das Geschäft mit der Angst, Spiegel-Online am 22. Mai 2014
  • Der Kopp-Verlag: Brücke nach rechts, Kontext am 23. April 2014
  • Ich weiß Dinge, die ihr niemals glauben würdet, Welt-Online am 26. November 2014
  • Die Feigheit des Kleinbürgers, Berliner Zeitung am 23. November 2014
  • Why Do People Believe in Conspiracy Theories? Scientific American am 18. November 2014
  • Ein offener Brief an Xavier Naidoo, alle Reichsbürger und jedes Individuum, das von einer “BRD GmbH” spricht, Indub.io am 23. August 2014
  • BRD GmbH? Hoaxilla Nr. 174 vom 2. November 2014
  • Kommissarische Reichsregierungen, Hoaxilla Nr. 175 vom 10. November 2014

39 Kommentare

  1. Sehr schön, ich hätte es der antiwissenschaftlichen Gesundheitsministerin Barbara Steffens aber auch gegönnt.

  2. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Naidoo.
    Nach der ‚Goldenen Schallplatte‘, jetzt auch noch das ‚Goldene Brett‘.

  3. Ein verdienter Gewinner!
    Ramen:)

  4. @trixi:

    Der Typ in dem Video ist doch hoffentlich der Satiriker von der Preisverleihung, oder? So einen Unsinn kann doch kein Mensch ernst meinen, einschließlich „Faust“-Zitat am Ende …

  5. Scheint hier sind keine „Skeptiker“ sondern Ignoranten zu Hause.

  6. @redlobe:

    Wen oder was haben wir denn „ignoriert“?

  7. @hans: „Faust III – Mephisto schlägt zurück“ gilt als Schillers eindrucksvollstes Werk und sollte zu jeder Gelegenheit zitiert werden!

  8. Schön, was da von euch ehrenwerten Skeptikern ausgedrückt werden soll.

    Dass die verwirrten Internetnazis mit dem Brett vorm Kopf nur eine Stilblüte einer verzweifelten Suche nach einem Ausweg gegen die vielen realen Wirrungen sind, kommt in einem skeptischen Weltbild nicht vor? Da wären 58000 Besatzungssoldaten auf deutschem Boden, welche als Host für die meisten Kriege in EMEA dienen. Deutschland ist Basis für Spionage, für Bomberflüge, für Drohnenflüge, für viel zu viele schlimme Taten. Ein suveräner Staat sollte so etwas nicht auch noch bezahlen müssen.

    Entstammt das verliehene goldene Brett eventuell dem eigenen Spiegelbild, welches man vor lauter systemtreuer Skepsis (Mem) nicht mehr als solches erkennt?

  9. @trixi: Der Michael Leitner macht das schon ganz gut, aber ihm mangelt’s doch sichtbar an der Verve eines Mario Romanowski sowie der Wortgewandtheit eines Axel Stoll.

  10. Habe nicht erwartet, dass ich freigeschalten werde ;-)

    Ja, Eigenverantwortung ist ein Stichwort und der Artikel ist gut. Freiheit verpflichtet uns aber auch friedlich und vernünftig zu agieren. Ansonsten bleibt das Wort Verantwortung auf der Strecke.

    So wie eine reichsdeutsche Verwaltung niemanden frei macht, wird aber auch ein goldenes Brett niemand befreien.

    Schon gar nicht, wenn wir bereits frei sind. Frei sein, einem anderen auch die Freiheit zu gönnen, seine Version von Freiheit zu leben. Ich muss ja zum Glück nicht hinhören, wenn der Marktschreier nichts von sich gibt, was in meiner kleinen Welt von Relevanz ist. Das galt früher und wäre in der heutigen Informationswüste umso wichtiger. Wie im Artikel angedeutet, sind die Informationssandkörner zahlreich, aber mich dürstet dennoch. Vielleicht kann auch ich so ein Brett etwas gutes abgewinnen. Wichtige Themen entziehen sich dem Blick…

  11. Ich mag Amerikaner und hatte auch schon amerikanische Freunde, trotzdem sind wir ein besetztes Land :

    Alle Parteien wollten die Atomwaffen auf unserem Gebiet abschaffen, stattdessen werden sie modernisiert und die Atomgefahr in Europa steigt damit beträchtlich.

    Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen, trotzdem können wir es nicht verhindern, dass von Stuttgart-Möhringen die Drohnen auf Afrika gesteuert werden, die auch Frauen und Kinder töten.

    Damit sie uns noch besser abhören können, bauen sie ein neues besseres Gebäude und wir dürfen es bezahlen.

    Durch Rammstein sind wir der Flugzeugträger der Amerikaner in Europa und auch das ist nicht zu ändern.

    Unser Gold bekommen wir natürlich auch nicht.

    Diese Liste liese sich noch weiter fortführen.

    Ich hoffe ihr habt genau so gute Argumente, wenn ihr Xavier den Preis überreicht.

  12. Wenn einer den Mund aufmacht und sich gegen dieses kaputte System stellt, wird er einfach in die rechte Ecke gestellt, wenn man keine vernünftigen Argumente gegen ihn hat! Es lebe die gleichgeschaltete Propaganda-Presse! Hoffentlich erkennen das die Menschen dieses Mal, und lernen aus der Geschichte.

  13. Anscheinend kann man die Aufzeichnung bei DuRöhre ansehen. „Live“ bei YouTube geht in Deutschland ja nicht, aus bekannten Gründen.

    Die Konserve ist jedenfalls hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=ghtmGT0r7hE#t=599

  14. @M.Müller:

    Was hat „den Mund aufmachen“ mit dem Erfinden und Verbreiten von Unsinn zu tun?

    „Vernünftige Argumente“ gegen die Fantasien des Herrn Naidoo gibt es zu Hauf, vielleicht einfach mal lesen und verstehen:

    http://www.jura-portal.eu/?p=327

    http://www.br.de/puls/themen/welt/ist-deutschland-ein-souveraener-staat-100.html

    http://indub.io/blog/2014/08/23/offener-brief-xavier-naidoo-brd-gmbh/

    http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-174-brd-gmbh/

  15. @eso turbo:

    < < Frei sein, einem anderen auch die Freiheit zu gönnen, seine Version von Freiheit zu leben. << Herr Naidoo hat die Freiheit, jeden beliebigen Unsinn von sich zu geben, sogar im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen oder in großen Zeitschriften (was die beliebten "Zensur"-Vorwürfe an angebliche "Systemmedien" ziemlich unglaubwürdig macht). Das Problem ist, dass auch falsche "Meinungen" Konsequenzen haben, für die er natürlich keinerlei Verantwortung übernehmen will: Hauptsache, mal dumm raus geschwätzt. Was daraus folgt: http://www.nachdenken-bitte.de/kritisches-denken/meinungen-ansichten-ideen-uberzeugungen-entscheidungen-und-handlungen/

  16. Hallo trixi

    ich habe deinen Bericht gelesen.

    Aber was ändert das?

    Es ist doch egal, ob ein Vater, der mit seiner Frau in einer Familie lebt oder ein Mann, der ohne Trauschein mit einer Frau zusammenlebt, das Kind schlägt.

    Tatsache ist, wir dürfen unsere Staatsrechte, nicht wahrnehmen und dagegen hat sich Xavier gewehrt.

    Nur zur Info. Ich bin weder Reichsbürger (kenne die Gruppe überhaupt nicht) oder irgendwie rechts eingestellt. Sondern ein ganz normaler Bürger, der die Zeit hatte sich das Ganze anzusehen.

    Du erwähnst die Zeitung „die Zeit“, das ist doch wohl nicht dein Ernst.

    Es stimmt leider, was immer behauptet wird, dass die Zeitungen mehr amerikanisches Interesse als Deutsches Interesse vertreten.
    Wer nicht mitmacht, bekommt keine Aufträge mehr oder wird entlassen.

    Siehe Spiegel und neuerdings die Wirtschaftswoche oder in Amerika, die New York Times

    Ihr solltet endlich mal von dem Wort Verschwörungstheorien wegkommen und einfach euren eigenen Verstand benutzen.
    Ist das glaubwürdig?
    Würde ich dies auch glauben, wenn ich es nicht in einer Zeitung lesen würde. Dann kommt ihr weiter.

    Es geht nur um Geopolitik und Ressourcen alles andere (Humanität) ist gelogen.
    Nur leider kann uns das den 3. Weltkrieg bescheren, der wahrscheinlich atomar sein wird.
    Hätte Putin bis jetzt nicht so besonnen reagiert, gäbe es uns vielleicht schon gar nicht mehr.
    Bitte verschont mich damit, dass ich das jetzt auch erklären darf

    Wen es interessiert, kann es hier nachlesen!
    http://www.0815-info.com/News-file-article-sid-11440.html#.VHcGJxbl7-s

    Ihr seit doch Skeptiker, dann entlarvt doch bitte diesen Bericht als Verschwörungstheorie, aber bitte mit Beweisen.
    Eine Aufgabe, die euch doch reizen müsste. Bin gespannt auf eure Gegenbeweise und wie ihr diese „Verschwörungstheorien“ widerlegt.
    Ihr tut mir einen großen Gefallen damit!
    Ich will den Amerikanern und auch unserer Regierung vertrauen!!

  17. @Erwin ist noch da:

    < < Tatsache ist, wir dürfen unsere Staatsrechte, nicht wahrnehmen. << Welche Staatsrechte dürfen Sie konkret nicht wahrnehmen? << Es stimmt leider, was immer behauptet wird, dass die Zeitungen mehr amerikanisches Interesse als Deutsches Interesse vertreten. << Es stimmt eben nicht, auch darüber wurde hier schon diskutiert. << Wen es interessiert, kann es hier nachlesen! << Konkret aus welchem Grund betrachten Sie selbst ernannte "Alternativmedien" am Schreibtisch per se für glaubwürdiger als erfahrene Korrespondenten vor Ort? << Ihr seit doch Skeptiker, dann entlarvt doch bitte diesen Bericht als Verschwörungstheorie << Ein "Bericht", der sich auf nichts anderes als Dutzende von Youtube-Videos und Facebook-Einträge beruft? Das ist jetzt nicht Ihr Ernst, oder? Noch einmal die Frage: Warum glauben Sie Youtube-Videos und anonymen Webseiten, wenn Sie so kritisch sein wollen, wie Sie behaupten? Und was genau hat jetzt die Ukraine mit Ihren deutschen Staatsrechten zu tun? https://blog.gwup.net/2014/11/02/medienkritik-paranoia-und-alternativjournalismus/

    http://indub.io/blog/2014/11/03/systempresse/

    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/19716/von-putinverstehern-und-journalistenverstehern/

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article134739338/Ich-weiss-Dinge-die-ihr-niemals-glauben-wuerdet.html

  18. Was besseres als youtube Berichte gibt es nicht.

    Denn die kannst du nicht so leicht fälschen, wenn ganze Menschengruppen gefilmt werden.
    Schaut euch Odessa an, wie Molotow Cocktails auf das Gebäude geworfen werden.
    Natürlich nicht bei uns gezeigt.

    Sie verweisen nur auf Zeitungen und andere Medienseiten, aber entkräften kein einziges Argument.

    Außerdem auf Zeitungen, die nochmals erklärt, das schreiben „müssen“ was andere wollen.

    Na dann eben auch mit Links.

    http://www.tagesschau.de/ausland/newyorktimes122.html
    Sie hat statt Seperatisten, Zivilisten geschrieben.

    Er war nicht systemkonform.
    http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/in-eigener-sache-miriam-meckel-loest-roland-tichy-ab/9862774.html

    und das der Spiegel durch einen Bildmann geführt wird, sollte auch bekannt sein.

    Ich warte auf eure Gegenbeweise, dass es nicht stimmt, was ich schreibe!

    Staatsrechte:
    Wir wollen keine Atombomben, können das aber nicht verhindern
    Wir wollen nicht von den USA abgehört werden, können…
    Unser ureigenes Interesse ist, gute Beziehung zu Russland, können das..
    usw.
    Finden sie es in Ordnung, dass sie abgehört werden?

    Aha, die Zeitungen haben also das Recht nach einem ungeklärten Absturz sofort Russland als Schuldigen zu verurteilen ohne irgendwelche Beweise zu haben. Also bitte….

    Nochmals:
    Die USA weigern sich ihr Alibi zu nennen.
    Weder AWACS Daten, noch der Funkverkehr, noch die Satelittendaten werden veröffentlicht und das finden sie in Ordnung?

    Wow, Skeptiker als Gegner, wenn das nicht die Königsdisziplin ist!
    Auf zum Duell!

  19. @Erwin ist noch da:

    << Was besseres als youtube Berichte gibt es nicht. << Wenn Sie das ernsthaft glauben, ist eine weitere Diskussion nicht gerade sinnvoll. << Denn die kannst du nicht so leicht fälschen, wenn ganze Menschengruppen gefilmt werden. << Oh bitte ... Erstens ist das ganz einfach und zweitens wissen Sie nicht, wo genau da wer was gefilmt hat und zu welchem Zeitpunkt/Anlass diese Aufnahmen entstanden sind und ob sie das zeigen, was behauptet wird. << Sie verweisen nur auf Zeitungen und andere Medienseiten, aber entkräften kein einziges Argument. << Ach so, Sie dürfen auf Youtube-Filmchen und seltsame "Alternativmedien" verweisen, wir aber nicht auf seriöse Medien? << Sie hat statt Seperatisten, Zivilisten geschrieben. << Sie argumentieren schon ziemlich verschwörungstheoretisch. Dass Medien/Journalisten/Korrespondenten Fehler machen, ist weithin unbestritten. Was die Betroffenen selbst dazu sagen, können Sie zum Beispiel im "Medium Magazin" 11/2014 nachlesen, da hätten Sie mal eine andere Sichtweise auf Ihre Behauptungen, und zwar von den unmittelbar Beteiligten selbst. Viele Medien, z.B. das ZDF, haben sich für Fehler in der Ukraine-Berichterstattung entschuldigt. Der "Spiegel" ist für seine Berichterstattung bzw. sein Titelbild sogar vom Presserat öffentlich gerügt worden. Haben Sie das mitbekommen? "Fehler" sind aber etwas völlig anderes als eine bewusste Desinformation, die Sie unterstellen. Dafür gibt es keine Anhaltspunkte, ich erspare mir, Ihnen erneut ein paar Links zu posten, die Sie eh nicht lesen, weil Sie lieber Ihren anonymen "Alternativmedien" glauben. << und das der Spiegel durch einen Bildmann geführt wird, sollte auch bekannt sein. << "Geführt" ist wohl leicht übertrieben. Außerdem: Was soll das jetzt bedeuten? Haben Sie Belege für konkrete Falschinformationen von Herrn Blome oder was wollen Sie damit sagen? << Ich warte auf eure Gegenbeweise, dass es nicht stimmt, was ich schreibe! << Das ist schwer möglich, weil Sie keine Beweise präsentieren, sondern Unterstellungen, die Sie irgendwo im Netz gefunden haben. Das ist eher mal die Ebene "persönliche Meinung". Dazu haben Sie zahlreiche Hinweise bekommen, die *Sie* sich weigern, auch nur zur Kenntnis zu nehmen. << Finden sie es in Ordnung, dass sie abgehört werden? << Was hat "in Ordnung finden" mit Staatsrechten zu tun? Das eine ist Ihr Empfinden, das andere ist eine Rechtslage. Beides vermischen Sie miteinander. << Auf zum Duell! << Kommen Sie mal wieder runter.

  20. ich habe jetzt manche ihrer mir gegebenen Links gelesen, aber das ändert nichts an meiner Meinung.

    Da Sie es ja so machen wie unsere Systemmedien, nur auf das zu antworten, was ihne genehm ist, deshalb die konkrete Frage an Sie.
    Sie können mir auch jede sachliche Frage stellen.
    Kein Problem.

    Finden Sie es in Ordnung, dass die USA weder ihre AWACS Daten, noch die Gesprächsprotokolle, noch ihre Satelittendaten frei gibt, trotzdem Russland als hundertprozentigen Täter nennt?

    Und vor 9/11 verschone ich sie auch nicht, denn sie haben es auch in ihrem Beitrag erwähnt.
    Deshalb auch eine konkrete Frage.
    Wenn sie es nicht in Zeitungen lesen würden.
    Würden sie es sofort glauben, wenn einer behaupten würde.

    Vom bestbewachtesten Gebäude der Welt gibt es keine Videos.
    Die beste Luftwaffe der Welt fliegt in die falsche Richtung.
    Eine Reporterin ist plötzlich Wahrsagerin.
    Alle Blackboxen sind unbrauchbar.
    Der Pilot fliegt anstatt direkt auf das Pentagon zu eine Kurve und kracht ausgerechnet in die Seite des Gebäudes, wo frisch renoviert wird und sich deshalb wenig Leute befinden?

    Zum Spiegel.

    Das sollte wohl als Beweis genügen.

    Das Bild
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/malaysia-airlines-mh17-das-truemmerfeld-in-der-ukraine-fotostrecke-117156-5.html

    und hier das Video dazu
    http://www.youtube.com/watch?v=xLdRBaL4-wU#t=58

    Ist aber auch schon durch die (alternativen Medien) gegangen,

    Zu ihren angezweifelten Youtube Videos
    Nennen sie mir eine glaubwürdigere Quelle, wo sie nicht selbst dabei gewesen sind, als eine große Menschenmenge, aus der heraus gefilmt wird.
    Dieses stellen dann verschiedene Menschen in das Internet.
    Die Gebäude im Hintergrund sind wohl ein eindeutiger Beweis, wo das Video gedreht wurde.

  21. „Wir wollen keine Atombomben, können das aber nicht verhindern“

    Wer ist eigentlich hier „wir“? Und natürlich _kann_ der deutsche Staat all dies „verhindern“: er KANN die NATO und die UNO verlassen, bilaterale Verträge kündigen, die amerikanischen Streitkräfte des Landes verweisen und auch die Zentralen der amerikanischen Geheimdienste schließen lassen.

    Der deutsche Staat KANN sich auch von der EU lossagen, die Euro-Währungsgemeinschaft verlassen und die Neue Deutsche Reichsmark einführen. Ob er das tun WIRD, steht auf einem anderen Blatt.

    Der Knackpunkt ist aber doch: wäre irgendetwas davon im Interesse unseres Landes?

    Und da ist die politsche Antwort ziemlich eindeutig NEIN. Deshalb gibt es keinen ernstzunehmenden Politiker, der einen Handelskrieg mit den USA vom Zaun brechen will, deshalb ist der Verbleib in NATO und EU auf politischer Ebene kein Diskussionsgegenstand.

    Das sieht übrigens auch die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung ähnlich, und solange dies so bleibt, wird keine große Partei ernsthaft die Aufkündigung von Verpflichtungen der Bundesrepublik fordern. Das übrigens nennt sich „Demokratie“.

    Vielleicht mal im Lexikon nachsehen.

    Hinzu kommt natürlich unsere Geschichte, wegen der wir uns den Vereinigten Staaten, Frankreich und auch Großbritannien verpflichtet fühlen und sie als unsere besonderen Freunde erachten. Wenn man sehen möchte, wie GUT es uns unter amerikanisch-französisch-britischer „Besatzung“ ergangen ist, möge man nur einen Blick auf die parallele Entwicklung seinerzeit in der DDR werfen.

    Und nebenbei angemerkt sind u.a. deutsche Soldaten auf französischem Boden stationiert. Ist also Frankreich auch kein souveräner Staat? Das sollte dann mal jemand den Franzosen mitteilen, finde ich…

    Aber das ist eh alles belangloses Geplänkel. Denn kein Staat steht allein, alle Staaten interagieren miteinander, treiben insbesondere Handel, und viele Verträge zwischen den Staaten regeln diese Interaktionen. Jeder völkerrechtlich bindende Vertrag verringert natürlich die „Souveränität“ der beteiligten Staaten, genauso wie ein Kreditvertrag die „Freiheit“ sowohl von Schuldner als auch Gläubiger beschränkt.

    Das ist einfach das Wesen eines Vertrags. Und: pacta sunt servanda. Eben gerade WEIL wir ein souveräner, freier Staat sind, sind unsere geschlossenen Verträge für uns bindend. Diese Verträge beweisen also nicht die angebliche Unfreiheit der Bundesrepublik, sondern genau das Gegenteil.

    ——————–
    „Ich warte auf eure Gegenbeweise, dass es nicht stimmt, was ich schreibe!“

    Wir sind hier leider nicht im Kindergarten. Oder um es mit den Worten des großen Carl Sagan zu sagen: „außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnlich gute Beweise“. Mit anderen Worten, derjenige, der die steile These aufstellt, ist gehalten, sie zu beweisen.

    Ansonsten herrscht Meinungsfreiheit. Man hat natürlich die Freiheit, ungefähr allen Unfug zu behaupten (in gewissen Grenzen).

    Und man hat die Freiheit, dafür gründlich ausgelacht zu werden.

  22. @Erwin ist noch da:

    < < aber das ändert nichts an meiner Meinung. << Warum sollen wir über "Meinungen" diskutieren? Es geht Ihnen doch angeblich um "Rechte", dazu haben Sie bislang kein einziges Beispiel gebracht. << Da Sie es ja so machen wie unsere Systemmedien, nur auf das zu antworten, was ihne genehm ist << Was mir "genehm" ist oder nicht, tut überhaupt nichts zur Sache. Sie haben einen Artikel kommentiert, also ein konkretes Thema. Darüber können wir diskutieren, nicht über "Meinungen" oder darüber, was mir "genehm" ist. Für Letzteres ist mir die Zeit zu schade. << Sie können mir auch jede sachliche Frage stellen. << Sie haben bislang keine davon beantwortet, weder warum Sie "Alternativmedien" für vertrauenswürdig halten noch um welche "Staatsrechte" es konkret geht. << Finden Sie es in Ordnung << Was ich "in Ordnung" finde, tut nichts zur Sache. Kommen Sie bitte mit Fakten, nicht mit persönlichen Empfindungen. Konkret gegen welches "Staatsrecht" verstößt das, was Sie "nicht in Ordnung" finden? << dass die USA weder ihre AWACS Daten, noch die Gesprächsprotokolle, noch ihre Satelittendaten frei gibt, trotzdem Russland als hundertprozentigen Täter nennt? << Was hat das mit dem Thema "Staatsrechte", "Systemmedien" oder "Souveränität" zu tun? Der Absturz/Abschuss ist derzeit ungeklärt, alle Beteiligten halten Informationen darüber zurück. Das ist der aktuelle Stand. Wer wen als "Schuldigen" nennt oder sehen möchte, ist dafür völlig irrelevant. Nicht mal Ihre "Systemmedien" sehen das wesentlich anders: << Der Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH 17 ist immer noch nicht aufgeklärt. Die offiziellen Untersuchungen stocken << (Stern-Online am 24. November). << Würden sie es sofort glauben, wenn einer behaupten würde. << Sie wissen, dass es zu allen von Ihnen genannten Punkten Gegenargumente gibt, einschließlich Videoaufnahmen vom Pentagon, die die "offizielle" Version stützen. Aus welchem Grund sollen wir das hier alles nochmal von Vorne diskutieren, mit dem absehbaren Ergebnis, dass jeder bei seiner Version bleibt? << Zum Spiegel: Das sollte wohl als Beweis genügen. << Als Beweis wofür? Und was wollen Sie mit einem "tagesschau"-Bericht sagen, aus dem nur hervorgeht, dass die NYT ihre Chefredakteurin entlassen hat? Auch zu Ihren Odessa-Videos gibt es Berichte in den "Systemmedien" und sogar Ihr verhasster "Spiegel" erwähnt diese - wo genau wird jetzt was "verschwiegen"? http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-tote-bei-feuer-in-odessa-nach-brandstiftung-a-967340.html

    http://www.bbc.com/news/world-europe-27275383

  23. Das Pentagon war am 9-11 gar nicht das beabsichtigte Angriffsziel. Die Attentäter hatten nur nicht daran gedacht, dass das Weiße Haus so klein und auf die Ferne so schwer zu erkennen ist. Der erste Anflug musste ja sitzen. Das Pentagon ist dagegen immer noch das in der Flächenausdehnung größte Gebäude der Welt, und ein Scheunentor trifft man eben leichter als das Herzchen in der Lokustür.

  24. @ Erwin ist noch da
    „Nennen sie mir eine glaubwürdigere Quelle, wo sie nicht selbst dabei gewesen sind, als eine große Menschenmenge, aus der heraus gefilmt wird.Dieses stellen dann verschiedene Menschen in das Internet. Die Gebäude im Hintergrund sind wohl ein eindeutiger Beweis, wo das Video gedreht wurde.“

    Sorry, aber ich finde amüsant, was Sie so schreiben…

  25. @Robert

    >Wir wollen keine Atombomben, können das aber nicht verhindern”
    Wer ist eigentlich hier “wir”? Und natürlich _kann_ der deutsche Staat all dies “verhindern”: er KANN die NATO und die UNO verlassen, bilaterale Verträge kündigen, die amerikanischen Streitkräfte des Landes verweisen und auch die Zentralen der amerikanischen Geheimdienste schließen lassen.>

    Wir – sind alle Parteien, die sich nach dem Mauerfall darüber einig waren.
    Zum Zweiten sagte ich nur, Träumen ist was Schönes.

    >Hinzu kommt natürlich unsere Geschichte, wegen der wir uns den Vereinigten Staaten, Frankreich und auch Großbritannien verpflichtet fühlen und sie als unsere besonderen Freunde erachten.>

    Die sind ganz sicher nicht unsere Freunde.
    Freunde spioniert man nicht aus.
    In der UN werden wir immer noch als feindliches Land geführt, habe ich irgendwo gelesen.
    Nur solange sie uns brauchen, osteuropäische Staaten in die EU zu locken, um Russland zu schädigen.
    Danach werden wir fertig gemacht.
    TTip ist erst ein Anfang.
    Der Vertrag soll Arbeitsplätze von Europa nach Amerika verlagern und China und Russland ausgrenzen.

    Noch nie was vom Halford Mackinder Plan gehört?
    Um den Einfluss von der USA und Großbritannien zu sichern, muss unbedingt verhindert werden, dass sich Deutschland und Russland verbünden.

    >Wenn man sehen möchte, wie GUT es uns unter amerikanisch-französisch-britischer “Besatzung” ergangen ist,>

    Ich glaube das Kind hier ist anderer Meinung.
    Sie haben nach dem Krieg noch unsere Kinder hingerichtet, die viel zu jung waren begreifen zu können, was sie getan haben.
    http://www.corbisimages.com/images/Corbis-HU036551.jpg?size=67&uid=7e3c9d46-8a95-4007-a0c6-0b58196d84d7

    >Und nebenbei angemerkt sind u.a. deutsche Soldaten auf französischem Boden stationiert. Ist also Frankreich auch kein souveräner Staat? Das sollte dann mal jemand den Franzosen mitteilen, finde ich…>

    Wenn Frankreich nicht tut, was verlangt wird (Die Flugzeugträger nicht auszuliefern), bekommen sie ein Problem.
    http://www.blick.ch/news/ausland/wegen-terror-gefahr-frankreich-soll-zwei-akws-abschalten-id3301939.html

    Wollt ihr jetzt auch Greenpeace mit dem „Brett vor dem Kopf“ auszeichnen?

    >Das ist einfach das Wesen eines Vertrags. Und: pacta sunt servanda. Eben gerade WEIL wir ein souveräner, freier Staat sind, sind unsere geschlossenen Verträge für uns bindend. Diese Verträge beweisen also nicht die angebliche Unfreiheit der Bundesrepublik, sondern genau das Gegenteil.>

    Bush hat einmal gesagt:
    Für ihn ist kein Vertrag bindend, welcher für die USA von Nachteil ist.
    Soweit zur Gültigkeit von Verträgen.

  26. Thema: souveräner Staat

    Wie ich schon vor Monaten mal erwähnt habe… ich finde es seltsam, dass alle Länder dieser Welt, außer vielleicht dem IS aber der ist nun mal kein souveräner Staat, Deutschland als einen souveränen Staat betrachten. Aber komischerweise ein paar Blindgänger, die selbst in diesem wohnen und leben, es nicht tun *tztz

  27. @Erwin ist noch da:

    Ich denke, weitere Beispiele Ihrer „Argumentation“ brauchen wir nicht.

    Sie werden nach Fakten und Belegen gefragt.

    – Sie antworten mit einem Link zu einem tagesschau-Artikel, aus dem hervorgeht, dass die New York Times sich von ihrer Chefredakteurin getrennt hat. Sonst nichts.

    Ihre Interpretation: „Wer nicht mitmacht, bekommt keine Aufträge mehr oder wird entlassen.“

    – Sie antworten mit einem Zeitungsartikel, aus dem hervorgeht, dass eine Umweltschutzorganisation (eine „system“-unabhängige NRO) Frankreich auffordert, Atomkraftwerke abzuschalten, weil Drohnenflüge möglicherweise eine Anschlagsgefahr signalisieren könnten. Sonst nichts.

    Ihre Interpretation: „Wenn Frankreich nicht tut, was verlangt wird (Die Flugzeugträger nicht auszuliefern), bekommen sie ein Problem.“

    Ihre Aussagen sind ohne jeden Sinn und Bezug, gehen kilometerweit am Thema vorbei und beantworten keine einzige Frage, die an Sie gerichtet wurde.

    Vielen Dank für Ihren Besuch hier, schönen Abend noch.

  28. Alle Skeptiker hier sollten sich fragen, welche Version des Ukrainekriegs sie für die Richtige halten.

    Diese hier, aus der russischen Sicht.

    http://de.ria.ru/politics/20141127/270095786.html

    oder was bei uns geschrieben wird.

    Dafür sind Skeptiker ja da.
    Vergleichen und Falsches vom Richtigen trennen.

    Gehört noch zum Thema, denn ihr haltet den Bericht der Russen für eine Verschwörungstheorie, welches ihr auch Naidoo unterstellt.
    Nur stimmt das leider. Ich hätte mir das auch nie vorstellen können.

  29. @Erwin ist noch da:

    < < Alle Skeptiker hier sollten sich fragen, welche Version des Ukrainekriegs sie für die Richtige halten. Gehört noch zum Thema, denn ihr haltet den Bericht der Russen für eine Verschwörungstheorie, welches ihr auch Naidoo unterstellt. << Letzter Versuch, dann ist Schluss hier: Eine "Version" ist eine unterschiedliche Sichtweise und keine "Verschwörungstheorie" und wird auch von niemandem für eine solche gehalten. Naidoo hat sich zum Ukraine-Konflikt meines Wissens nach nicht geäußert, noch spielt die Ukraine in der Begründung und in der Laudatio zum "Goldenen Brett" irgendeine Rolle oder wird auch nur mit einem Wort erwähnt. << oder was bei uns geschrieben wird. << Was wird denn "bei uns" geschrieben? Sie demonstrieren hier lediglich ein bekanntes Merkmal von Verschwörungstheoretikern, nämlich dass Sie eindeutige und einfache Antworten auf komplizierte Fragen und Zusammenhänge brauchen und mit Unsicherheit und Abwägungen nicht klarkommen. Die "Systemmedien" sind sich keineswegs einig in der "Schuldfrage" im Ukraine-Konflikt, wie Sie mit zwei Sekunden googeln feststellen könnten: http://www.huffingtonpost.de/2014/09/04/ukraine-krise-putin-westen_n_5764078.html

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/ukraine-konflikt-aus-putins-sicht-der-westen-ist-schuld/10909336.html

    http://www.fr-online.de/ukraine/flugzeugabsturz-in-der-ukraine-schuld-und-verantwortung,26429068,27905676.html

    http://www.n-tv.de/politik/Nicht-nur-Russland-ist-schuld-article12675016.html

  30. Das ist aber schwsch!

    Da habt ihr mal einen richtigen Gegner, dann kneift ihr sofort.
    Ihr seit doch Skeptiker, also müsst ihr doch offen für Diskussionenen sein.

    Meine Fragen wurden auch nicht alle beantwortet.
    Also steht es Unentschieden.

  31. @Erwin ist noch da:

    Machen Sie sich bitte nicht lächerlich.

  32. @ Erwin ist NOCH da
    „Da habt ihr mal einen richtigen Gegner, dann kneift ihr sofort.“

    Herrlich…

  33. Spätestens, wenn die Erwins dieser Welt ihren Pass verlängern müssen, könnte ihnen ein Lichtlein aufgehen?

    Bin ich froh, dass es noch deutlich blödere als mich gibt.

  34. Tja, der arme Erwin……

    Also, wenn ein Land besetzt ist, in dem sich Armeeverbände anderer Staaten aufhalten, dann besetzt Deutschland:

    – Dänemark
    – Frankreich
    – Niederlande
    – Polen
    – Zypern
    – Griechenland
    – USA
    – Kanada

    und nch etliche andere Staaten….. die Aufzählung ist nicht abschließend……

    Das nennt sich Bündnisverpflichtungen aufgrund der NATO-Verträge….. und Verträge sind zweiseitige Willenserklärungen……

    Hups, natürlich werden wir dazu GEZWUNGEN von den bösen AMIS…… wir müssen Truppen in die USA schicken….

    Hmmm, irgendwas stimmt da nicht….. die besetzen doch uns, nicht wir sie……

    Ich hab´s….. Man nehme Erwins Beschänktheit, potenziere sie im Faktor C200 und lasse sie runterrieseln……. ansonste ignoriere man den Troll…. bringt nichts……

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.